Bodenplatte/Grundwasser

Diskutiere Bodenplatte/Grundwasser im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Zeichnung von der Gründung Der Rote Kreis ist die stelle mit dem Wasser.

  1. #21 TinaDo1, 04.04.2022
    TinaDo1

    TinaDo1

    Dabei seit:
    21.12.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Zeichnung von der Gründung
    Der Rote Kreis ist die stelle mit dem Wasser.
     

    Anhänge:

  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    3.258
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Ist mit nur d = 18 cm also gar keine ordentliche WU-Bodenplatte sondern "nur" Bodenplatte auf Streifenfundamenten.
    Da hätte "man" doch eine Abdichtung nach DIN 18533 planen und ausführen müssen, oder?

    Reden wir hier eigentlich von Bodenplatte Keller oder von einem nicht unterkellerten Haus, welches einfach so tief im Grundstück liegt dass Oberflächenwasser im Bereich der Bodenplatte bis über OK BoPla aufstaut?
     
  3. #23 TinaDo1, 04.04.2022
    TinaDo1

    TinaDo1

    Dabei seit:
    21.12.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nein ist nicht unterkellert
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    3.258
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Bleiben dennoch ein paar Fragen:

    1. Wie tief liegt die BoPla im Gelände?
    2. Gibt es ein Bodengutachten über Versickerungsfähigkeit und zeHGW (evtl. Staunässe bis GOK?)
    3. Gibt es eine Abdichtungsplanung nach DIN 18533 für die gesamte Bodenplatte?
    4. Gibt es eine Abdichtungsplanung nach DIN 18533 für die erdberührten Sockelbereiche außen rum?

    Hätte ja zumindest mal eine Abdichtung gegen Bodenfeuchte auf die BoPla gemusst BEVOR man die Wände drauf stellt (z.B. G200S4 und G200DD) so stand es mal in der VOB (Alternativen sind möglich, weglassen ist fahrlässig).
     
    DoItYOURSELF85, simon84 und Manufact gefällt das.
  5. #25 Ybias78, 04.04.2022
    Ybias78

    Ybias78

    Dabei seit:
    23.11.2020
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Leiter Controlling
    Ort:
    Beelitz
    Ich gehe davon aus, das ihr keinen externen Baubegleiter habt, denn der könnte jetzt sehr behilflich sein. Denn meiner Meinung nach ist die Bodenplatte mit das Wichtigste. Wenn das Haus fertig ist, kann man da nichts mehr dran machen. Rest kriegst Du noch repariert.

    Sonst müsste dann vermutlich ein Baugutachter hin und sich das alles anschauen.
     
    DoItYOURSELF85, simon84 und BaUT gefällt das.
  6. #26 BaUT, 05.04.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2022
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    3.258
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ihr da ohne Werkplanung und ohne Bauleiter*in allein auf Basis der 100stel Zeichnungen der Baugenehmigung das Gebäude in DIY hochziehen wollt und Euch mit dieser Idee und den Erwartungen an Internet-Bauforen als Bauleiterersatz etwas verschätzt habt?!
     
    DoItYOURSELF85, seaway, simon84 und 3 anderen gefällt das.
  7. #27 simon84, 05.04.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.692
    Zustimmungen:
    5.035
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist das ein Ytong Bausatzhaus?
     
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    3.258
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    @TinaDo1 was shocked
    und muss unsere Antworten erstmal verdauen.
    Vermutlich meldet sie sich erst wieder mit einer neuen Frage in einem neuen Threat.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #29 TinaDo1, 08.04.2022
    TinaDo1

    TinaDo1

    Dabei seit:
    21.12.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ha Ha ja erstmal Antworten verdauen :-)
    Muss das erstmal alles sortieren.
    Es ist vielleicht nicht Profihaft wie von einer Baufirma ,aber so schlecht ist das auch nicht für selbst gemacht.
    Natürlich kann man hier und da rumnörgeln. Aber laut Statiker und Architekt ,die natürlich sich ab und zu sehen
    lassen ist das alles nicht sooo schlecht . Das muss auch erstmal jemand nachmachen der nicht vom Fach ist.

    Und jetzt nochmal zum Wasser.
    Das ist eine kleine Kuhle ja aber es ist nicht so, dass sich das Wasser aus aLLEN Richtungen da sammelt, weil
    es eine Vertiefung ist. Das denkt man vielleicht und sieht vielleicht so aus aber das ist nicht so
    Das Wasser entsteht an der Stelle und läuft nicht von überall aus dem Raum zu diesem Punkt

    LG
     
  10. #30 JohnBirlo, 08.04.2022
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    266
    Und so ist es passiert
    :hammer:
     
  11. #31 Fred Astair, 08.04.2022
    Zuletzt bearbeitet: 09.04.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.882
    Zustimmungen:
    4.161
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dann lass das Wasser auf Mineralien untersuchen und Dir die Heilquelle schützen.
     
    DoItYOURSELF85 gefällt das.
  12. #32 simon84, 08.04.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    19.692
    Zustimmungen:
    5.035
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    würde ich meinem zahlenden Kunden der mich beauftragt hat auch genau so sagen :) - solange ich haftungsmässig grün bin
     
    DoItYOURSELF85 gefällt das.
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    5.199
    Zustimmungen:
    3.258
    Beruf:
    Erklärbär
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Bau-Ing.
    Nein! Bitte nicht! :mauer


    Viel krasser aber ist, dass außer dem Rechtfertigungsgeschwätz keine einzige meiner Fragen aus #24 beantwortet wurde...
    Ohne Infos kann dir hier keiner helfen!!!
     
    DoItYOURSELF85 gefällt das.
  14. #34 Hercule, 09.04.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    468
    Entweder kommt es von oben oder durch die Bodenplatte.
    Ihr könnt ja mal mit dem Wasserschlauch von oben alles schön beregnen.
    Kommt es von oben wird es wohl kein Problem sein. Kommt ja ein Dach drauf.
    Kommt nichts von oben...
     
    DoItYOURSELF85 gefällt das.
  15. #35 Wieland, 11.04.2022
    Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbaumeister
    Ort:
    Bürstadt
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer und Stahlbetonbaumeister
    Hallo TinaDo1,

    Das Wasser kommt nicht durch die Bodenplatte,
    meiner Meinung nach gibt es auch keinen Grund
    zur Panik!

    Sind die Außenwände In StBeton hergestellt?

    Sollte der Keller als Weiße Wanne ausgeführt werden?

    Handelt es sich um einen Halbfertigteilkeller, mit Doppelschaligen Wänden?

    Wurde ein Fugenband eingebaut?

    Wurder der Keller vor Arbeitsraumverfüllung isoliert?

    beschreibe dich mal den Aufbau.

    Angeblich sind die 1967 auf dem Mond gelandet!

    Dann wird man auch den Keller dicht bringen,
    Vorausgesetzt, das man nach den vorliegenden
    Plänen und Berechnungen gebaut hat!

    Aus der Ferne tippe ich darauf, dass der Wassereintritt
    über die Anschlussfuge Senkrecht aufgehende Wand,
    Zur Bodenplatte stattfindet!

    das lässt sich relativ leicht abstellen!

    Grüße

    Michael
     
  16. #36 DoItYOURSELF85, 09.12.2022
    DoItYOURSELF85

    DoItYOURSELF85

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    16
    @TinaDo1

    Und wie ist es jetzt ausgegangen??
     
  17. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    319
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Moin @DoItYOURSELF85! Kannst du bitte aufhören, laufend irgendwelche alten Threads aus der Versenkung zu holen? Du musst dich leider daran gewöhnen, dass in so einem Forum viele TE spurlos verschwinden.

    Wenn du die Threads mit einzeiligen Anfragen wiederbelebst ist die Aussicht auf Erfolg gering, aber die Wahrscheinlichkeit hoch, dass viele anfangen den Thread zu lesen und erst nach einigen Posts merken, dass das Thema lange durch ist (mir geht es jedenfalls so ... :lock).

    Vorschlag: Schreib doch den jeweiligen TE einfach per PN an. Wenn er sich a) meldet und b) interessantes zu berichten hat, kannst du ihn ja auf seinen Thread verweisen.
     
    nordanney, Jo Bauherr, Blackpiazza und 3 anderen gefällt das.
  18. #38 hanghaus2000, 09.12.2022
    hanghaus2000

    hanghaus2000

    Dabei seit:
    24.11.2021
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Bauleiter, Kalkulator, Controller, Salzdesign
    Ort:
    Bayern
    Danke. Das geht mir genau so.
     
  19. #39 DoItYOURSELF85, 09.12.2022
    DoItYOURSELF85

    DoItYOURSELF85

    Dabei seit:
    30.11.2022
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    16
    Ok. Danke für den Tipp.
    Bin halt nur neugierig wie es denn ausgegangen ist.
    Aber nun gut:)
     
Thema:

Bodenplatte/Grundwasser

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte/Grundwasser - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Bodenplatte mit Aufkantung

    Abdichtung Bodenplatte mit Aufkantung: Hallo zusammen, Ich bau gerade ein Nebengebäude. Allerdings ohne Keller, dachte mir aber das Thema ist hier am Besten aufgehoben. Mein Frage...
  2. Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser

    Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser: Hallo zusammen, nach einer Freilegung einer undichten Außenwand eines Teilkellers (Kellergröße ~3,5m x 2,5m), der als WW in Eigenleistung gebaut...
  3. Grundwasser über Bodenplatte

    Grundwasser über Bodenplatte: Problem ist, dass aufgrund der Erhöhung des Grundwasserspiegels bei bestimmten Wetterlagen Grundwasser durch die Bodenplatte kommt. Es geht nicht...
  4. Baugrund im Moos (mit Überraschungen?)

    Baugrund im Moos (mit Überraschungen?): Hallo Alle, vor einigen Wochen haben wir ein Grundstück entdeckt, das uns sehr gefallen würde. Leider sind die Bodenverhältnisse etwas...
  5. Ist Dämmung unter Bodenplatte bei anstehendem Grundwasser sinnvoll ?

    Ist Dämmung unter Bodenplatte bei anstehendem Grundwasser sinnvoll ?: Hallo, ich plane ein Einfamilienhaus mit Keller in ein mit viel Grundwasser stehendes Gebiet zu bauen. Nun stellt sich mir die Frage, ob...