Bodenplatte Meinungen

Diskutiere Bodenplatte Meinungen im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, letzten FReitag wurde bei uns die Frostschürze und die Bodenplatte gegossen. Nachdem ich nun hier ein wenig im Forum gestöbert habe, bin...

  1. Grams

    Grams

    Dabei seit:
    26. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PC-Systeming.
    Ort:
    Wedel
    Hallo, letzten FReitag wurde bei uns die Frostschürze und die Bodenplatte gegossen. Nachdem ich nun hier ein wenig im Forum gestöbert habe, bin ich nun nicht mehr sicher ob alles so gelaufen ist wie es laufen sollte ;)

    Anbei einmal der Auszug unser Bau/Leistungsbeschreibung und ein paar Bilder. Vielleicht kann sich das ja mal jemand anschauen und mir sagen ob das so ok ist.

    "Es wird eine unbewehrte gem. EN 106 Frostschürze in den Abmessungen b = 0,35 m, h = 0,80 m (bzw. frostfrei) in Beton C 25/ 30 ausgeführt. Die Sohlplatte wird in einer Stärke bis d = 0,15 m als bewehrte Flachgründung in Beton C 25 / 30 erstellt. Die Festlegung der Höhe der Rohsohle erfolgt durch den Vermessungsingenieur / AN, Sie sollte ca. 10,00 – 15,00 cm über Gelände liegen. Sollten sich aus dem Baugrundgutachten statisch bedingt Mehrleistungen bzw. Änderungen (Verstärkte Bewehrung bzw. eine bewehrtes Fundament, Tiefgründungen etc.) ergeben, werden diese vor Ausführung kostenmäßig durch den AN erfasst und dem AG schriftlich mitgeteilt.
    In die Frostschürze wird ein umlaufender verzinkter Fundamenterder endend im HWR bis 0,50 m über Sohle eingebaut. Unter der Sohlplatte wird gemäß Ausführungsplanung die Gebäudeentwässerung eingebaut. Hierbei werden KG Rohre DN 100 inklusive erforderlicher Bögen eingebaut. Standardmäßig erfolgt die Entwässerung über eine Leitung, die bis ca. 0,40 m aus der Frostschürze geführt wird."

    Zusätzlich haben wir noch folgendes im Bauvertrag:

    • Änderung bzw. zusätzliche Dämmung für KfW – 70 nach EnEV 2009
    o Lieferung und Einbau einer Untersohlendämmung
    WLG 035 d = bis 10,00 cm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Für Ihr Bauvorhaben gibts bestimmt eine Baugenehmigung ,mit der dazu gehörigen
    Statik.

    Da sollten sie auf jeden Fall reinschauen u. auf Übereinstimmung mit der ausgeführten
    Arbeit / Leistung prüfen.

    Ihr BU / GU ist verpflichtet nach diesen Unterlagen auszuführen.

    Die von Ihnen bereitgestellten Photos lassen keine Kraftschlüssige Verbindung
    der Bodenplatte zur sogenannten Frostschürtze ( später aufgehendes Mauerwerk )erkennen.

    Die zu erkennende Ausführung wirkt fremd.

    Soll hier eine Garage entstehen o. ein Mehrgeschossiges Gebäude ?
    ( Fundamentplatte 15 cm )?


    Safety first.
     
  4. Grams

    Grams

    Dabei seit:
    26. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PC-Systeming.
    Ort:
    Wedel
    Danke schon einmal,

    die Statikunterlagen sind uns nie zugegangen. Wir haben heute aber einen Termin bei unserem GÜ zusammen mit unserer externen Bauüberwachung (Architekt). Dort wollen wir uns die genaue Statik und Ausführungsplnung zeigen lassen.

    Es wird übrigens ein zweigeschossiges Haus (1,5 geschossig, da 1.OG nur 75% Grundfläche des EG hat). Aussenmasse 8,6m. x 12m.
     
  5. planfix

    planfix Gast

    dann bitte auch gleich klären, wie die frostschürze gedämmt wird ;)
     
  6. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bin ich blind...:yikes...wo seht Ihr bitte schön eine Frostschürze??????

    Ich sehe da Betonsteine die als verlorene Schalung auf eine etwas merkwürdig aussehende "Sauberkeitsschicht" gelegt/ gemauert wurden.

    Ene Frostschürze kann ich -zumindest auf diesen Bildern- beim besten Willen nicht ausmachen....
     
  7. #6 Thomas Traut, 24. November 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Für mich passen die Schalsteine am Plattenrand nicht zur (nur) 35 cm breiten Frostschürze und zur bewehrten Flachgründung (was immer das bedeuten soll). Wenn auf die Schalsteine die Wände gestellt werden, landen alle Wandlasten direkt in der Frostschürze und nicht auf der Fundamentplatte. Und das beim 2-Geschosser! Riecht nach :mauer
     
  8. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Betondeckung nach 'unten' gibts auch nicht bei den verkehrt gelegten Drunterleisten.
    Gehören andere Abstandhalter hin wenn auf Dämmung betoniert wird.
    Also die Ausführungspläne sollte man sich mal gaaanz genau ansehen.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 24. November 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was sagt denn der Kollege zu den Bildern?

    Ich hoffe, irgendwas zwischen

    [​IMG]

    und

    [​IMG]

    Das sind niemals Frostschürzen, bewehrt schon 2* mal nicht und die BoPla ist wohl auch keine tragende, denn sie ist gegen und nicht über die Betonsteine geführt worden :mauer
     
  10. #9 C. Schwarze, 24. November 2010
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich find´s toll.
    Ein Argument, für´s DIY, mehr.
    Die Firma(Handwerker) sagen sich auch: "Is ja nur für andere Leute"!
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Eine Frostschürze, die so stark (tief) ist wie die Bopla ist nun wirklich keine Frostschürze. Zudem denke ich, daß die Steine ehe 24 cm breit sind...das mag aber auch täuschen...

    Witzbold....:mega_lol:...glaubst Du ernsthaft, daß es solche Pläne gibt....
     
  12. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    GÜ: "das paßt schon alles...ist geradezu perfekt!"
    A: " Alles Murks, Baustop, Rückbau....nochmal auf Start!"

    Und was dann???

    Aber mal ernsthaft: Wenn es Pläne geben sollte, so müssen diese ja irgendwas aussagen...und wenn es nur die 100stel-Pläne sind. Nach was baut denn der GÜ?????
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 24. November 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Der hier
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=3914
    hats in DIY für sich gemacht.

    Stimmt, Meister Schwarze - das sind echte Argumente für DIY :respekt
    Denn schlimmer geht immer.
     
  14. C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ja und?
    zeigen Sie mir Bilder von DIY Baustellen und ich ihnen von (manchen) Handwerkern.
    Das, was dazwischen liegt ist der Preis.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Grundstzdikussion DIY <--> Fachfirmen????

    Toll!

    Mal wieder!

    Hier aber geht es um einen konkreten Fall, der -so scheint es zumindest anhand der Fotos- ganz erhebliche Mängel aufzuweisen scheint.

    Darum geht's!
     
  16. #15 Thomas Traut, 24. November 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Braucht es auch nicht, die Platte kriegt keine Last ab und trägt sowieso nichts.:yikes

    Hast Du den Röntgenblick für die Unterkante? Ich kann nur die Oberkante sehen. Bewehrt sollten sie auch nicht sein lt. Baubeschreibung. Brauchen sie auch nicht, wenn sie keine Last kriegen. Ist aber wurscht, es werden wohl Bild 1 oder 2 bald Realität werden müssen.

    Nach Gutdünken. Wetten, dass in dieser Firma keiner ist, der eine Statik lesen kann? Alles in allem :Baumurks
     
  17. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    lieber bauherr wenn du dir für den kommenden winter eine thermohose kaufst dann achtest du doch darauf, daß die einen reissverschluss hat. bei deiner bodenplatte ist der reissverschluss die randdämmung und die fehlt.
    aber da ist ja alles schon zu spät die pumpe ist ja auf einem bild schon zu sehen.
    platsch jetzt hat er das ding auf seinem teuren grundstück liegen und was nu--
    :deal:mauer:frust:bef1013: und noch einige mehr.
    sonst alles wie oben nur gibts da auch innenwände und worauf stehen die?

    gruss aus de pfalz
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Schon richtig, das mit der unteren Bewehrung...die man nicht sehen kann -an die hier aber wohl auch keiner glaubt. Auch richtig: Gem. BB braucht es diese nicht (ob das die Statik auch so sieht?).....aber:
    Ich habe massive Zweifel an der Breite (20 - 25 cm), der Höhe (Tiefe)..geschätzt 30 cm...das ist dann nur in äquatornahen Ländern frostfrei, sofern man unter der Baumgrenze bleibt....

    Der Verbund Schürzchen - Bopla ist nicht gegeben, wie werden Lasten aus dem Haus abgetragen?? Fragen über Fragen...aber heute ist ja Ortstermin...man darf gespannt bleiben...
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...beruhigend finde ich nur, daß dieser Murks bereits jetzt zu Tage tritt, wo man noch ohne großen Aufwand rückbauen kann. Oder die Bopla als SK-Schicht hernimmt. Oder was weiß ich....

    Bleibt nur zu hoffen, daß der GÜ jetzt nicht einlullend irgendeine Geschicht vom Storch erzählt und munter weiterbaut....schon erstaunlich, was da alles gemurkst wird...erstaunlich....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ich hab da noch was in der beschreibung gefunden.
    ist doch mal eine genaue angabe da kann man doch nix falsch machen.

    gruss aus de pfalz
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich auch noch mal :)

    Warum zweifle ich nur an der Existenz dieses Fundamenterders....?
     
Thema:

Bodenplatte Meinungen

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte Meinungen - Ähnliche Themen

  1. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....