Bodenplatte mit Fußbodenheizung

Diskutiere Bodenplatte mit Fußbodenheizung im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Leute, ich habe im Forum schon nach diesem Thema gesucht aber leider nur einen unzureichenden/ nichtssagenden Thread gefunden :confused:...

  1. Zordan

    Zordan Gast

    Hallo Leute,

    ich habe im Forum schon nach diesem Thema gesucht aber leider nur einen unzureichenden/ nichtssagenden Thread gefunden :confused:

    Wir wollen eine Fertighaus bauen und uns wurde vom Verkäufer eine Bodenplatte mit integrierter Füßbodenheizung empfolen (Fa. Thermogrund).
    Nach einigen Telefonaten mit der Firma bin ich leider auch noch nicht endgültig schlau geworden.

    Die Konstruktion sieht eine Dämmung unterhalb der Bodenplatte vor in die dann die Fußbodenheizung eingelassen ist. Die Oberfläche soll so gut sein, daß sofrt der Bodenbelag (Teppich, Laminat, Parket, Fliesen) gelegt werden kann.

    Die Vorlauftemperatur soll um die 30 Grad liegen, was zu einer Bodentemperatur von rund 21-23 Grad führt - mit den dadurch bedingten Vorteilen

    Ich mache mir bei dieser Konstruktion sorgen um die Trägheit des Systems, z.B. Absenkung der Temperatur wenn man im (Winter-)Urlaub ist.
    Die Auskunft die ich diesbezüglich bekam, war folgende: es ist bei einem hochwärmegedämmten Haus und einer Wärmegedämmten Bodenplatte nicht üblich die Heizung ab zu schalten; das wiederaufheizen der Platte wäre wesentlich teurer als sie einfach durchlaufen zu lassen.
    Ansonsten hätte diese Art Heizung etwa einen Vorlaugf von 12-24 Stunden um wieder in den eingeschwungenen Zustand zu kommen.

    Hat jemand Erfahrung in dieser Hinsicht ob ja ob nein oder besser ganz anders.

    Vielen Dank für die Antworten

    Ein Bauanfänger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Bodenplatten mit Fußbodenheizung machen wir auch. Das System ist Träge. 36 h sind realistisch. Das ist auch ein Problem mit den Fenstern, Temperaturänderungen, usw.
    Falls der Boden nicht als Installationsebene benötigt wird, gehts aber. Nur verlassen Sie sich nicht alleine darauf. Zusätzlich Heizkörper sind zu empfehlen, um die Bodentemperatur niedriger zu halten und gleichzeitig schnelleres Regelverhalten zu erreichen. Das System (allgemein, ich kenn den Hersteller nicht, wir arbeiten mit Velta) ist schon ok, aber die Ausführung ist kniffelig. Hoffentlich haben die Jungs das drauf, ich kenn die Firma nicht.
     
  4. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Fundamenterder

    Wenn mich nicht alles täuscht, hat die Bodenplatte keinen Fundamenterder, d.h. in der Platte wird schon ein Bandstahl sein, der als Fundamenterder bezeichnet wird - aber das ist kein Fundamenterder nach DIN 18014.
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Beheizte Betonsohle und Fundamente sind kein Wiederspruch. Wo kommt die Frage her? Ein Anschluss für den Potentialausgleich ist übrigens auch in eine Bodenplatte instalierbar. Maßgebend ist die VDE!
    Nur wenn Blitzschutz ins Spiel kommt, hätte ich Bedenken.
     
  6. Zordan

    Zordan Gast

    Wieso Bedenken beim Blitzschutz? Bzw. was kann passieren / wie ist es richtig?

    Ich wollte auch gerade Fragen: Bauen "nicht nach DIN" ist doch nicht erlaubt oder?
     
  7. Lebski

    Lebski Gast

    Doch. Natürlich. Im Gegenteil, das Einhalten der DIN-Normen ist kein Freibrief. Wichtig ist, dass das Gewerk seine Funktion erfüllt und Mängelfrei ist. Es gibt auch den Bergriff der anerkannten Regeln der Technik (a.R.d.T), das sind nicht immer DIN-Normen.
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ganz einfach

    fragen Sie mal "IHREM" Statiker was der von den Zeug hält ... ich glaub (hoff) das die Frage dann danach gleich in der Versenkung verschwindet (!)
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Warum, Josef? Ist das System bekannt?
    Persönlich würd ich es allerdings auch nicht machen. Fachlich ist es möglich. Hat aber viele "aber". Ich kenn die Firma nicht, warum sollte man das dann verteufeln?
    @Zordan bei Blitzschutz in Verbindung mit Wasserleitungen...aua.
    Blitzschutz ist aber im EFH eigentlich die Ausnahme.
     
  10. Zordan

    Zordan

    Dabei seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing Maschienenbau
    Ort:
    Köln-Bonn
    Re: ganz einfach

    Ich habe morgen ein Gespräch mit dem Architekten. Der hat mit diesem Hersteller und der Fertighausfirma schon öfter zusammen gearbeitet, so daß ich von der Statik her kein Problem auf uns zukommen sehe. Mir geht es primär um den Energieverbrauch (soll bis zu 30% weniger sein) und den Komfort (Regelung der Temepratur über die Zeit). Und das sind Dinge die ich leider überhaupt nicht abschätzen kann.
    Zudem ist das System billiger als eine herkömmliche Bodenplatte mit Fußbodenheizung und notwendigem Estrich. Im Zusammenhang mit den angepriesenen Vorteilen kann man da leicht schwach werden.
    Wenn es so gut ist, ist nur die Frage, warum es so wenig verbreitet ist.

    Gruß Zordan
     
  11. Lebski

    Lebski Gast

    Gründe:
    Statik
    Abdichtungsproblematik bei Feuchtigkeit (bei Industrieböden kein Problem, aber im Wohnungsbau???)
    Anspruchsvolle Ausführung
    Keine Leitungsinstallation auf Rohboden mehr möglich
    Witterungsrisiko
    Fehlende DIN-Normen (s.o.)
    Reperatur schwierig. Ist aber IMHO Blödsinn.
    Kann bei 90 % der BV nicht angewand werden.
    Ist neu
    Weniger Energieverbrauch? Das glaub ich nicht.
    Billiger? Ja.

    Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    dann fragen Sie gleich mal nach

    1.) wie sagt mls immer "die Sahnegrundstücke sind alle weg" ... was bleibt sind die schlechten Baugründe ... macht der Boden dieses System mit ... Stichwort Statik/Bodengutachten/Bodenpressungen etc. etc. ... "ahja" so mancher setzt dieses System sogar als Pfahlgründungseinsatz ein ... na egal steht er "nur" ein Haus drauf :D
    -
    2.) Zulassung für das System ?? ... EPS für den Erdbereich ???
    -
    3.) Abdichtung wie siehts mit den Hausanschlüssen aus ... Stichwort Lamit (!)
    -
    4.) doppelte XPS Dämmung kennt man von abgesoffenen Umkehrdächern ... wie ist hier deren Einsatz zu bewerten ?
    -
    5.) Abschlussdetail der oberen Seitendämmung mal genauer ansehn.
    -
    6.) ich hoff Sie kriegen dazu noch ne Klinkerfassade ... wie sieht denn der Anschlussbereich dort aus ... Klinker halbe halbe auf EPS Dämmung ??? :irre
    -
    7.) Wir reden von EPS ned von XPS ... gell :deal
    -
    8.) "ahja" und zum Schluss das Preis- Leistungsverhältnis ?

    usw. usw. usw. usw. usw. usw.

    -
    Ich bin "kein" Moralapostel "das" waren mitunter meine Frage zu dem System ... die keiner beantworten konnte ... geredet haben Sie alle ... "aber" nur um den heißen Brei herum (!)

    MfG
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Billiger ?

    wie issn des billiger zu verstehn ? :D ... ich hab diesbezüglich mal eine Gegenkalkulation in Bau.de geführt .. "ahja" mein Fragenkatalog dazu steht heute noch unbeantwortet dort (!)
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    1. Nö, nicht wahr?
    2. Velta hat eine Zulassung.
    3. Fussbodenheizung im Hausanschlussraum???
    4. Bin ich auch kein Freund von...
    5. Ist Lösbar
    6. Ist schwierig...besser nicht.
    7. Eigentlich nur bei Sahnegrundstücken sinnvoll.

    Schreibs doch gleich, du hast ja recht! Ich sagte ja auch schon, es ist kniffelig. Aber den Sinn/Unsinn im Wohnungsbau kann ich vom Industriebau nicht übertragen, sorry.
     
  15. MB

    MB Gast

    Ich hab's ja geahnt

    Daß hier die Beiträge gerade von Josef kommen. Da widerspreche ich auch gar nicht.

    ABER: "...Mir geht es primär um den Energieverbrauch (soll bis zu 30% weniger sein)..." macht mich schon ganz kribbelig. Gegenüber was und wer garantiert das? Was passiert, wenn der Energieverbrauch gegenüber was-auch-immer eben nicht 30 % weniger ist? Kommt dann der Architekt oder der Hersteller für die Mehrkosten auf?

    Sorry, aber diese Sprüche hängen mir zum Halse raus.

    Es ist ohnehin seltsam - aber gleichzeitig wohl Tagesordnung - daß über Systeme gesprochen wird, der Statiker aber gar nicht gehört wird und Bodengutachten zu teuer ist. Hauptsache sparen?

    Merke: Sparen können nur reiche Leute, weil die teuer einkaufen können.
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Sagen wir es so: Wenns 30 % Energie spart, ist es nicht billiger! Aber Anfälliger!
    Spart es 30 % Energie, ist die Dämmung so aufwändig, dass es teurer ist.
    Ok so?
     
  17. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Bitte den Link

    zu den Velta Thermgründungen ... ich hab dort keine gefunden ... wir reden zum Beispiel über solche Produkte ... deren Detail´s ich bereits grob fahrlässig halte zumal da von Selbstbauweise dauernd die Rede ist (!)
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hausanschlüsse

    die da wären ... Strom/Telekom ... Ebel´s Fundamenterder, Gas, Wasser und etliche Abwasserrohre ... schön wird vermutlich ne intelegente Folie für die abdichtung sein :irre
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "uih"

    ich hab´s gerade erst gesehn ... neuerding kommt unter die Klinkerfassade ne Betonkonsole :D ... vor ein paar Wochen war des noch reines EPS ... wird ja immer bunter und des EPS drunter wird vermutlich die jetzt auch noch die Betonkonsole tragen müssen :irre
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    Is das Detail von Velta? Ich hab ne CD von denen, da sind solche Zeichnungen mit Sicherheit nicht drauf.
    Ich such mal die HP.
    Altenativ kann ich die CD kopieren! Einfach melden.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "nö"

    kommt von nem anderen Hersteller ... ich will hier keinen Link setzen nicht das es morgen ne Abmahung für mich hagelt ... schaut euch mal das Detail unter den Klinkern genauer an ... steht zwar Betonkonsole kann aber gar ned sein (Wärmebrücke) ... wie gesagt vor ein paar Wochen war des noch astreines EPS oben auf 4cm auslaufend und da drauf gab´s dann mit 1-2 cm Überstand den Klinker sprich über die Hälfte der Klinker sitzen im Nirvana :irre
     
Thema:

Bodenplatte mit Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte mit Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...