Bodenplatte nach 48h noch wasserempfindlich?

Diskutiere Bodenplatte nach 48h noch wasserempfindlich? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi, Unsere Platte wurde aktuell gegossen (C20/25; 20cm dick; bei ca 25° Außentemperatur, seitdem kein Regen). Am Gießtag fand Abends noch eine...

  1. Hallodri

    Hallodri

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Brandenburg
    Hi,
    Unsere Platte wurde aktuell gegossen (C20/25; 20cm dick; bei ca 25° Außentemperatur, seitdem kein Regen).
    Am Gießtag fand Abends noch eine rudimentäre Nachbehandlung mit feuchthalten statt. Am nächsten Tag konnte ich nicht kontrollieren was gemacht wurde, jedoch waren die gleichen Arbeiter vor Ort, weshalb ich hoffe das diese ebenfalls angefeuchtet haben.
    Bisher ist kein einziger Riss zu erkennen.
    Nach 48 Stunden habe ich die Platte betreten.
    Beim erneuten anfeuchten (Nieselregen) habe ich dann gemerkt das sich die erste dünnere Schicht (vielleicht 1mm) löst.
    Nun dachte ich vielleicht verdeckt diese dünne Schicht evtl. Risse etc. und habe versucht diese mit meinem Gartenschlauch ,welchen ich ja zum anfeuchten in der Hand hatte, wegzuspülen (mit Strahl).
    Dies ging auch ganz gut, nur hab ich dann irgendwie gemerkt das relativ starke Unebenheiten (Rillen) mit ca. 5mm sichtbar wurden.
    Nach einer Weile kamen mir dann doch Zweifel und ich habe aufgehört.

    Kann es sein, das ich mit meinem Schlauch dort noch etwas ausgespült habe?
    Was nun, bitte sagt mir das ich nix kaputt gemacht hab :( ?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 17. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sagen wir mal so

    Wenn Du es 48 Stunden nach einer Betonierung noch geschafft haben solltest, Beton auszuwaschen, dann würde mit Deinem Beton etwas nicht stimmen.
     
  4. Hallodri

    Hallodri

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Brandenburg
    Hi,
    Danke für die schnelle Reaktion. Hat mich doch stark beschäftigt ob das jetzt mein Fehler war. Das war genau die Antwort die ich hören wollte ;-)

    Diesen Glauben hatte ich ja auch das ich nach 48h nix mehr kaputtmachen kann sonst hätte ich gar nicht erst angefangen, aber als dann die Rillen kamen habe ich halt Zweifel bekommen.

    Was nun? Sollte ich auf einer Teilfläche am WE munter weiter spülen und schauen was zum Vorschein kommt. Sollte dies zu viel sein den BU/Bauleiter hinzitieren?

    Danke
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    KAnn man so einfach nicht sagen. Es kann durchaus sein das der Beton

    1. ein wenig zu viel Wasser hatte, das hat sich abgesetzt hat und an der Oberfläche Feinstanteile abgelagert hat.

    2. DAS nachwässern an der Oberfläche eine Ausspülung von Bindemittel hervorgerufen hat, was selbigen Effekt hat.

    3. ein langsamer Beton verwendet wurde

    Kann alles, muss nicht
     
  6. Hallodri

    Hallodri

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Brandenburg
    mmmh
    Kann mir dann jemand sagen ab wann sich denn auf keinen Fall mehr Bestandteile mit nem Gartenschlauch auswaschen lassen (falls "langsamer" Beton verwendet wurde? So das ich die Fläche gefahrlos abspülen kann um mir das eigentliche Resultat ansehen zu können?
     
  7. knopy

    knopy

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    CB
    Ist das nicht die Flugasche de dem Beton beigemishc wurde?? bei mir hat sich auch eine weiße Schicht oben oben gelöst. lässt sich auch mit einem Strassenbesen abkehren. ist meiner Meinung normal. Kein Grund zur Sorge. Meine Platte haben wir am Di gegossen und gestern ausgeschalt
     
  8. #7 JamesTKirk, 17. Juli 2009
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Wenn die Platte betretbar ist, dann spülst Du auch mit einem normalen Wasserschlauch nichts mehr raus. Nach 48 Stunden ist ein Beton, selbst wenn er eine langsame Festigkeitsentwicklung hat (das steht auf dem Lieferschein, kannst ja mal nachschauen), bei den sommerlichen Temperaturen schon so weit erhärtet, dass das Wasser nichts mehr auswaschen darf.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Hallodri

    Hallodri

    Dabei seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Brandenburg
    Also habe nochmal nen Tag gewartet und dann weiter gemacht. Es war tatsächlich nur eine ganz dünne Schicht die oben abgeblättert ist. Vermutlich war ich etwas panisch da es bereits in der Anfangsphase ein paar Schwierigkeiten gab. Dieser Umstand in Verbindung eines schlechten Lichteinfalls welches jede kleinste Unebenheit gigantisch erschienen ließ hat mich wohl umgehauen.
    Sieht alles supi aus jetzt. Sorry. Trotzdem Danke für die Hilfe
     
  11. AnaJu

    AnaJu

    Dabei seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    berlin
    kein problem :)
     
Thema:

Bodenplatte nach 48h noch wasserempfindlich?

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte nach 48h noch wasserempfindlich? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...