Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen

Diskutiere Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, wir stehen gerade vor dem Problem, dass wir in unserer Bodenplatte eine Aussparung von ca. 40x80cm für die späteren...

  1. cwitte

    cwitte

    Dabei seit:
    06.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    wir stehen gerade vor dem Problem, dass wir in unserer Bodenplatte eine Aussparung von ca. 40x80cm für die späteren Versorgungsleitungen haben und ebenfalls die Abwasserrohre mit etwas Spiel zur Bodenplatte eingebaut, so dass man her noch den Sand sehen kann neben dem Rohr.

    Laut Internetberichten hätte man bspw. die Abwasserrohre gleich mit einem Dichtflansch oder ähnlichem einbetonieren sollen, leider wurde dieses aber nicht gemacht.

    Unser Bauunternehmen meinte, dass sie später nach der Installation der Gewerke die Löcher bis heute immer mit Beton wieder zugemacht haben, seit vielen Jahrzehnten bisher ohne Probleme. Wenn ich jetzt nur selber im Internet mal lese, dann ist diese ja keine so gute Möglichkeit, weil man es nicht richtig dicht bekommt.
    Unser lokaler Versorger akzeptiert aber nach wie vor diese Vorgehensweise ohne Mehrsparteneinführung, weißt jedoch darauf hin, dass das Loch im Nachhinein Gas- und Wasserdicht verschlossen werden muss.
    Daher muss es ja irgendeine Möglichkeit geben diese Löcher wirklich so zu verschließen, ansonsten wäre dieser Weg ja nicht mehr zulässig.
    Haben Sie irgendwelche Ideen wie man diese Löcher dann wirklich dicht bekommt, so dass es Gas- und Wasserdicht ist? Irgendwelche Dichtmassen zwischen den alten und neuen Beton oder ähnliches?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. #2 petra345, 06.05.2019
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Das kommt darauf an. Wenn es drückendes Wasser sein sollte, vermutlich nicht wirklich.
    Aber dann würde es auch schon jetzt drücken.
    Aber es kann auch in den nächsten Jahren ansteigen. So ein weiterer Meter ist durchaus möglich.

    Man muß eben erst wissen, wie hoch es zur Zeit steht.
     
  3. #3 Fabian Weber, 06.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    882
    Passt da noch ein Mauerkragen hin?
     

    Anhänge:

  4. cwitte

    cwitte

    Dabei seit:
    06.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also drückendes Wasser ist da nicht. Das liegt dort sehr tief...
    Aber es geht ja auch um die Gasdichtigkeit wegen zB. Radongas.
    Auch wenn dort kein drückendes Wasser ist, kann doch trotzdem Feuchtigkeit auf Dauer an den Rohren hochziehen und vor allem Gase aus dem Erdboden eintreten.

    Berichte von FHRK im Internet sagen beispielsweise, dass man solche Öffnungen im Nachhinein praktisch unmöglich dicht verschließen kann, was ich mir aber kaum vorstellen kann. Da muss es doch von der Industrie etwas geben. Gleiches Problem werden ja tausende Leute immer mal wieder haben. Es kann ja auch später mal sein, dass ein Rohr undicht ist und die Bodenplatte aufgestemmt wird. Dann muss man wann ja auch wieder dicht bekommen.

    So ein Kragen müsste man ggf. noch einbauen können. Man könnte ja etwas Sand rauspulen.... aber schließt dieser Kragen denn 100% dicht an den alten Beton an?
     
  5. #5 Fabian Weber, 06.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.407
    Zustimmungen:
    882
    Ich dachte das Loch ist groß genug und es wird noch mit Beton verschlossen?
    Ansonsten muss der Rohbauer nochmal stemmen und den Mangel beseitigen.
     
  6. #6 chillig80, 06.05.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    142
    Ein ganz gewöhnliches Benotonit-Band sollte den Anschluß „Beton-Beton“ wasserdicht bekommen. Ob das auch radondicht ist weiß ich aber gerade wirklich nicht...
     
  7. cwitte

    cwitte

    Dabei seit:
    06.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Loch ist etwas kleiner als das in der Anlage. Aber was ich meine ist, dass ich den mauerkragen zwar einsetzen könnte, ich doch aber trotzdem nach dem betonieren keine Verbindung zwischen dem neuen und alten Beton bekomme. Dann ist es zwar am Rohr dicht, aber es könnte doch wieder an der Außenseite vom mauerkragen langziehen, weil dieser wieder auf alten Beton trifft und der sich ja nicht mit dem alten verbindet.... oder meinten sie es anders?

    Das Dichtband würde man direkt auf die Fläche vom alten Beton kleben, bevor man den neuen Beton ins Loch kippt?
     

    Anhänge:

Thema:

Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte nachträgliches Abdichten Abwasserrohre und Versorgerleitungen - Ähnliche Themen

  1. Schwimmende / nachträgliche Bodenplatte, welches Puffermaterial und Abdichtung?

    Schwimmende / nachträgliche Bodenplatte, welches Puffermaterial und Abdichtung?: Werte Experten, in ein Stallgebäude mit einer Grundfläche von etwa 7x7m² soll nachträglich eine Bodenplatte eingebaut werden. Der Bauleiter hat...
  2. Bodenplatte nachträglich abdichten ?

    Bodenplatte nachträglich abdichten ?: Hallo liebe Forenleser, kurz ein Überblick der Lage: EF KfW 70, Außenwände Poroton T7, UG EG OG; Hanglage; Rohbau fertig, Dach drauf, Fenster...
  3. Nachträgliche horizontale Abdichtung Bodenplatte

    Nachträgliche horizontale Abdichtung Bodenplatte: Hallo allerseits! Ich habe eine Frage bezüglich der horizontalen Abdichtung der Bodenplatte gegen aufsteigende Feuchtigkeit. Es gibt zwar...
  4. Abwasserrohr in Bodenplatte nachträglich abdichten ?

    Abwasserrohr in Bodenplatte nachträglich abdichten ?: Hallo. Aufgrund eines Rohrbruches im im Gast WC wurde der Estrich und Dämmung entfernt. Man hat dann auch festgestellt das,das Abwasserrohr zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden