Bodenplatte ohne Keller, Drainage notwendig ? ?

Diskutiere Bodenplatte ohne Keller, Drainage notwendig ? ? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein 1 geschossiges Bauwerk ohne Keller. Das Fundament endet ca 10cm unterhalb des Erdreichs, auf das Fundament sind 2 Reihen...

  1. #1 heinz becker, 11. Juni 2003
    heinz becker

    heinz becker

    Dabei seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein 1 geschossiges Bauwerk ohne Keller. Das Fundament endet ca 10cm unterhalb des Erdreichs, auf das Fundament sind 2 Reihen Steine gemauert und widerum darauf ist die Bodenplatte gegossen.
    D.h. die Bodenplatte befindest sich oberhalb des Erdreiches.

    Mein Bauuntenehmer meint, das eine Drainager bzw. Schwarzanstricht nicht notwendig sind, weil sich die Bodenplatte ja außerhalb des Erdreiches befindet.

    Habe da so gewisse bedenken, und wollte deshalb die gemauerte Steinreihe mit einem Schwarzanstrich versehen, und zusätzlich noch ein Drinagerohr verlegen.

    Ist das sinvoll, oder nur rausgeschmisenes Geld?

    Gruss

    Heinz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauworsch, 11. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Wurde das

    in etwa so bei Ihnen ausgeführt?
     
  4. #3 heinz becker, 11. Juni 2003
    heinz becker

    heinz becker

    Dabei seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ja genau,

    nur das als Steine Kalksandstein verwendet wurde, und auf dem Erdreich auch noch eine gesonderte Isolierung gelgt worden ist.

    Gruss

    Heinz
     
  5. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    was willst du dränen? Du baust ja offensichtlich in ebenem Gelände, also kein Hangwasser vorhanden.

    Verstehe ich das richtig: die 2 Schalsteinreihen dienen als verlorene Schalung, der Zwischenraum unter der Bodenplatte wurde mit -hoffentlich geeignetem - Füllmaterial geschlossen?

    Falls ja, hätte ich trotzdem allergrößte Bedenken, selbst wenn es sich nur um eine Garage o.ä. handelt, da nicht bis zur Frosttiefe gegangen wurde.
     
  6. #5 heinz becker, 11. Juni 2003
    heinz becker

    heinz becker

    Dabei seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe ich wohl noch richtig erklärt.
    Also die zwei Reihen der Steine befinden sich auf dem eigentlichen Fundament welches bis zur Frosttiefe geht,

    Ich habe nur bedenken, das die Feuchtigkeit (durch Kontakt zwischen feuchten Erdreich und den Steinen) in die 2 Steinreihen zieht, und von dar dann weiter nach oben.

    Gruss

    Heinz
     
  7. #6 bauworsch, 12. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Auch hier greift

    die 18195 Teil 4, Abdichtung gegen Erdfeuchte....... alle vom Boden berührten Außenflächen der Umfassungswände sind gegen seitliche Feuchtigkeit abzudichten.... Abdichtung sind im Regelfall bis 30 cm über Gelände zu führen. Also der vom Unternehmer ausgesagte Verzicht auf eine Abdichtung paßt nicht. Eine Abdichtung muss hin.
    Und jedoch eine Dränung nach DIN 4095 verlangt werden kann, betrachte ich mehr als fraglich.
     
  8. #7 bauworsch, 12. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Vergessen: Ich weiß ja nicht

    wie das Häuschen dann weitergeht ( Mauerwerk, HRB oder sonstwas), aber unter die aufgehenden Außenwände gehört ebenfalls eine horizontale Abdichtung.
     
  9. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    rklärt hast dus vielleicht, aber nicht so, dass es verständlich war: daher die Nachfrage ("das Fund. endet 10 cm unter Erdreich" - na was jetzt, OK oder UK??)
     
  10. #9 heinz becker, 12. Juni 2003
    heinz becker

    heinz becker

    Dabei seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das Fundament hat ein Höhe von ca 80cm.
    Es beginnt, 90cm unter dem Erdreich, und endet dann 10cm unter dem Erdreich.

    hoffe das ich es jetzt geschafft habe

    Gruss

    Heinz
     
  11. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    wird ja immer interessanter -
    also ein Streifenfundament, darauf 2 Reihen nicht näher def. Steine, darauf freitragend die Bodenplatte?!

    'Wie auch immer, ich schliesse mich ebel an, die Abdichtung gegen seitliche Feuchtigkeit gehört gemacht und über den Spritzwasserbereich gezogen. Drainage wäre eine Draufgabe und deren Sinnhaftigkeit hängt stark von den örtlichen Gegebenheiten ab, von denen uns nichts bekannt ist.
     
  12. #11 bauworsch, 12. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    hee berndk

    ich lese nur ebel, wo geht´s hier um Fundamenterder?? ( auch wenn das hier sicherlich ein Thema wäre ) :D :D
     
  13. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    sorry vielmals,
    ich schliesse mich natürlich bauworsch an! Das kommt davon, hab wohl zuviel in dimagb.de gelesen...
     
  14. #13 bauworsch, 13. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    da findste a nix g´scheids

    Aber die Prügeleien von Fischer und Co sind sehr unterhaltsam. :p
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    du sagst es

    wetten, dass darüber bald eine Diplomarbeit geschrieben wird "Der Fanatismus in der Bauphysik" oder so ähnlich! :lock
     
  17. #15 heinz becker, 15. Juni 2003
    heinz becker

    heinz becker

    Dabei seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    denke das ich auf die Drainage verzichten kann.

    Da ich die Abdichtung selber vornehmen möchte, was wäre die beste Vorgehensweise?

    Hatte gedacht, ich bestreiche den Bereich wo die Steine auf dem vom Streifenfundament aufliegen bis über dem Erdreich mit einer
    Dickschicht, oder liege ich da falsch ?

    Welche Dickschicht könnt Ihr mir empfehelen?

    Gruss

    Heinz
     
Thema: Bodenplatte ohne Keller, Drainage notwendig ? ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. haus ohne keller drainage nötig

    ,
  2. bodenplatte mit oder ohne drinasche gutefrage

    ,
  3. drainage bodenplatte

    ,
  4. streifenfundament drainage,
  5. drainage neubau,
  6. bodenplatte aufbau ohne keller
Die Seite wird geladen...

Bodenplatte ohne Keller, Drainage notwendig ? ? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...