Bodenplatte von oben trotz WU Beton abdichten?

Diskutiere Bodenplatte von oben trotz WU Beton abdichten? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, Unter unserer Bodenplatte ist kein Keller. Der Aufbau ist: Erde, Kies, Sand, 2mm Folie, 10 cm Styrodur, 25 cm WU-Beton mit Ober und...

  1. Tafkap

    Tafkap

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    Unter unserer Bodenplatte ist kein Keller. Der Aufbau ist: Erde, Kies, Sand, 2mm Folie, 10 cm Styrodur, 25 cm WU-Beton mit Ober und unterarmierung. Meine Frage ist: Muss der WU-Beton noch mit Bitumenbahnen abgeschweisst werden bevor die nächste 6 cm Styrodurdämmung und der 6 cm Esstrich aufgebracht werden?
    Der Beton ist doch wasserundurchlässig. ???

    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ja, die muss trotz WU-Beton Abgedichtet werden.
     
  3. Tafkap

    Tafkap

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Köln
    Danke für die Antwort - wünschenswert wäre eine kurze verständliche Begründung.
    Unser Bauunternehmer ist der Meinung: Dat mäht man esu. (das macht man so). Auf meine Nachfrage wozu dann WU Beton gab es dann ein Stirnrunzeln und die Aussage: Dat muss do nit unbedingt dann donn.
    Auch der Architekt sagt nur, dass man das so mache. Aber man muss nicht.

    ???
     
  4. #4 fmw6502, 22.08.2012
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Waaserdampf diffundiert auch durch WU-Beton.

    Die Feuchtigkeit muß entweder dann durch Lufttrocknung abgeführt werden oder das WU-Betonbauteil muß abgedichtet werden.

    Als Boah-ey-Wort eignet sich "WU-Beton" hervorragend ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
  5. Josch

    Josch

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein! WU-Beton muss nicht zusätzlich abgedichtet werden!!!
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Als Bauleiter solltest du dich mit DIN 18195 auskennen! Anhand dieser aussage ist leider das gegenteil der fall! Schade!
     
  7. #7 susannede, 22.08.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Alle weder richtig noch falsch.
    http://www.sv-carden.de/ww_o_ad_ardt.html

    Die DIN ist hier "Hosenträger und Gürtel" vorallem für den Planer,
    aweng für den Ausführenden und daher natürlich "die alleinseeligmachende" Lösung.

    Vom Bauherren hat jetzt keiner gesprochen. :D

    Bei der beschriebenen Konstruktion noch von einem erdberührten Bauteil,
    wo's drunter dauernd feuchtelt und diffundiert, zu sprechen, ist schon frech.

    Zur Fortsetzung der Diskussion wäre es vielleicht gut zu wissen:
    Stärke der Bodenplatte ?
    Sumpfgebiet (Scherz) -> Bodenart, Wasserstände ?
    Estrichart / Oberbeläge ?

    Ich würde mir da nicht so in die Hose machen und auch an eine sprintende Katja denken wollen. Oder bei Fliesen, Steinzeug usw. auch an einen Hauch von nix.
    Dass muss allerdings der Bauherr mittragen und schriftlich sanktionieren.

    Das Problem hier ist weniger die Dampfdiffussion aus dem bösen Untergrund,
    sondern die Restfeuchte in der wahrscheinlich dicken Bopla.
     
  8. #8 Carden. Mark, 22.08.2012
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ach ja, dass ist so ein Thema.
    Als Bauherr kann man drauf verzichten.
    Als BU / Planer würde ich es von mir aus nicht.
    Nicht aus technischen - sondern aus juristischen Gründen.

    Das gilt nur für Bauteile nach WU-Richtlinie.
    Nicht für das bloße einbringen von WU-Beton.
     
  9. Josch

    Josch

    Dabei seit:
    19.03.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit der "DIN" kenne ich mich aus!! Nur lasse nicht nach immer DIN bauen sondern denke auch über den Sinn und Unsinn einer DIN nach, so wie die DIN zur Anwendung einer DIN und meine Auftraggeber das fordern.
    Zitat aus der DIN
    „Die Norm gilt nicht für ...
    Bauteile, die so wasserundurchlässig sind, dass
    die Dauerhaftigkeit des Bauteils und die Nutzbarkeit
    des Bauwerks ohne weitere
    Abdichtung im Sinne dieser Norm gegeben sind. Schade auch
     
  10. #10 susannede, 22.08.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    sach ich doch, das dient vorallem der Planersicherheit.

    Yep, die 25 cm der Bopla hatte ich oben überlesen.
    Ob die Ober- und Unterbewehrung für ein Bauteil nach WU-Richtlinie spricht,
    maybe, soll sich der Statikus zu äußern...der weiß allein, wie setzungs-,
    risse- und sonstwie-unempfindlich er bewehrt hat (a bissi mehr ?) und
    wie sich das Ding so "im Boden festkrallt" oder ob's "surft" ?!
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    WU-Beton ist kein WU-Bauteil gem. WU-Rili. Also trifft hier DIN 18195 und da steht klipp und klar Die Bodenplatte ist grundsätzlich gegen aufsteigende Feuchtigkeit nach 7.4 abzudichten

    ​Sinn macht es immer!
     
  12. #12 susannede, 22.08.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Echt ? :D
     
  13. #13 OLger MD, 22.08.2012
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Demgegenüber steht in DIN 18195-4 und 18195-5 unter Pkt. 1.2:
    " ... In diesem Sinne gilt sie auch nicht für Konstruktionen aus wasserundurchlässigem Beton."
    Ob die 25er Bodenplatte auch ein WU-Bauteil sein kann, wissen wir noch nicht. Kommt auf die genaue Planung an (Betonsorte, Exposiitonsklassen, Rissbreitenbemessung, etc.) Bauteilstärke wäre z.B. gegeben.
     
  14. #14 OLger MD, 22.08.2012
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    @Susanne
    Das ist in etwa so zu verstehen:
    Wenn aus dem WU-Beton (mit Eignungsprüfung und allem PiPaPo) z.B. eine Bodenplatte mit 12cm Stärke hergestellt wird ist das am Ende kein WU-Bauteil. Zu einem WU-Bauteil gehören neben dem WU-Beton auch die Bewehrung, Rissbreitenbeschränkung, Mindestbauteildicken, Planung, Überwachung, usw.
    Und dann gibt es auch noch den FD-Beton. Aber das ist ein anderes Thema.
     
  15. Lebski

    Lebski Gast

    Unnötige Diskusion. Eine Bodenplatte im EFH hat etwa 100 m².

    Koste? Fällt auf Objekt nicht ins Gewicht. Schaden? Sowas um die 15-25 % alle gravierenden Bauschäden im EFH sind mangelhafte Abdichtung.

    Sinn und Unsinn? Im EFH keiner Diskusion wert, im Industriebau etwas völlig anderes!

    Fazit: Für private Bauherren: Abdichtung nach DIN 18195.
     
  16. #16 susannede, 22.08.2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Hach, Jungs, ich bin doch immer entzückt,
    wenn ihr einer bald 50jährigen, kleinen Bauleiterin und Ausführungsschlampe
    versucht die große, große Welt zu erklären.
    Wenn ich Euch nicht hätte, würde nicht mal allein den Weg auf''s Dixi finden.

    PS: das war wie #12 ironisch.
    Bevor jetzt ne Wegbeschreibung kommt.

    Keine Angabe, die ich nicht selbst gefälscht habe.
    Die genannten Prozentzahlen fallen definitiv nicht an dieser Abdichtung (Bopla-Glück) an.
     
  17. #17 OLger MD, 23.08.2012
    OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Unter diesen Umständen ziehe ich meinen Beitrag sofort entschuldigend zurück.
    Ich hatte dem "großzügigen Lächeln" zu wenig Beachtung geschenkt.
    Gruß Holger
     
Thema: Bodenplatte von oben trotz WU Beton abdichten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre bodenplatte wu beton

    ,
  2. bodenplatte abdichten

    ,
  3. bodenplatte abdichten neubau

    ,
  4. muss wu beton abgedichtet werden,
  5. bodenplatte wu beton,
  6. wu beton bodenplatte,
  7. bodenplatte wu-beton,
  8. bodenplatte flämmen,
  9. wie dichte ich wu-beton nach oben ab?,
  10. bodenplatte wu beton notwendig,
  11. wu beton abdichtung notwendig,
  12. wu bodenplatte abdichten,
  13. WU Beton,
  14. mangelhafte abdichtung bodenplatte,
  15. wu-beton,
  16. feuchtigkeitssperre wu beton,
  17. bodenplatte abdichtung wu-beton,
  18. Abdichtungen auf WU-Bodenplatten,
  19. abdichtung wu bodenplatte,
  20. wie dichte ich eine bodenplatte von oben ab,
  21. wu beton zusätzlich abdichten,
  22. sockel abdichten bodenplatte,
  23. bodenplatte abdichtung,
  24. bodenplatte von innen abdichten,
  25. bodenplatte wu beton abdichtung
Die Seite wird geladen...

Bodenplatte von oben trotz WU Beton abdichten? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte nachträglich zu empfehlen?

    Bodenplatte nachträglich zu empfehlen?: Hallo, Im damaligen jugendlichen Leichtsinn habe ich ein Haus BJ 1990 gekauft, dass auf einem Naturfundament steht. In den letzten Jahren hat es...
  2. Bodenplatte Weiße Wanne - Dämmung innen oder außen?

    Bodenplatte Weiße Wanne - Dämmung innen oder außen?: Hallo liebes Forum, wir sind Bauherren-Laien und wenden uns in unserer Ratlosigkeit bezüglich Dämmung an euch: Vorspann Wir bauen mit...
  3. Auslassrohr endet in Bodenplatte/Kernbohrung

    Auslassrohr endet in Bodenplatte/Kernbohrung: Hallo, ich bin gerade ziemlich verzweifelt. Die Bodenplatte, auf der inzwischen unser Haus steht, hat 4 Auslässe für das Schmutzwasser. Gestern...
  4. Feuchte Bodenplatte von oben versiegeln?

    Feuchte Bodenplatte von oben versiegeln?: Hallo :) Ich habe leider absolut keine Ahnung vom Hausbau und was man wie richtig macht, daher bin ich sehr froh, dass es Foren wie dieses...
  5. Foto Bodenplatte: "oben" bewehrt?

    Foto Bodenplatte: "oben" bewehrt?: Hallo, spontane Frage: Kann man nur aufgrund dieses Photos sagen, ob wir eine "obere" Bewehrung in Form einer - in unserem Falle - q 188...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden