Bodenplatte

Diskutiere Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, kann mir bitte jemand sagen, ob es besser ist, die Streifenfundamente extra zu gießen oder sie samt Bodenplatte zu gießen. Fundamente...

  1. #1 Ahnungsloser, 8. Juli 2003
    Ahnungsloser

    Ahnungsloser Gast

    Hallo,

    kann mir bitte jemand sagen, ob es besser ist, die Streifenfundamente extra zu gießen oder sie samt Bodenplatte zu gießen. Fundamente und Platte soll mit Stahlfaserbeton gegossen werden? Bin in diesem Bereich Laie (Bau) und möchte ein Haus bauen. Ich werde in der nächsten Zeit bestimmt viele Fragen haben und hoffe das jemand die Zeit und Geduld hat, mir zu helfen und einiges zu erklären. Muß zwischen Haus und Garage eine Fuge oder kann die Platte zusammenhängend sein?
    Haus 9x12, Garage 9x6. Was ist besser Stahlfaserbeton oder Beton und Bewährung ?

    Gruß der Ahnungslose
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Wenn Ihr BU nicht gerade Experte ist, Finger weg von Stahlfaserbeton. Betonfirmen verkaufen das in letzter zeit gerne, wissen aber nicht was Sie tun. Das dürfen Sie mir glauben, ich mache seit 10 Jahren Stahlfaserbeton.

    Hilfreich wäre, wenn Sie sich registrieren. Ortsangabe wäre auch nicht schlecht. Was für Untergrund? Was für ein Lastfall Wasser?
    Wie dick? Wie Abgedichtet? Alles gleich höhe? Welches Mauerwerk? Nur eine Sorte?

    Grundsätzlich ist es mehr als schwierig, Fundament und Bodenplatte auf einmal zu erstellen. Zu viel Probleme.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    andersrum:

    fundamentundbodenplattezusammenbetonierverbot!
     
  5. Tom2

    Tom2

    Dabei seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Westerwald
    Re: andersrum:

    Frage mal blöd, warum?
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    ja, ich frag auch immer, warum die die Autos nicht aus einem Stück fräsen.

    Die Bodenplatte mit Bewehrung benötigt eine Sauberkeitsschicht aus Beton, damit die Bewehrung in der richtigen Höhe liegt. Da drunter ist Schotter (kapilarbrechende Schicht). Das ganze zwischen die Fundamente einzubauen, ohne das diese zusammenstürzen ist echt aufwendig. Deshalb macht man vorher Fundamente. Es gibt, je nach Bauobjekt noch einige zusätzliche Punkte. Ich kenne das Bauvorhaben aber nicht, also müsste ich raten, oder stundenlang schreiben.
    Fakt ist:
    ist das richtige Wort, wird nur selten benutzt. :respekt
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    vielleicht

    unterschiedliche Hydratationswärme infolge des Abbindeprozesses verschieden starker Betonteile und somit (fast) unkalkulierbare Zwänge die letztendlich einfach zu Rissen führen müssen ? ;)


    MfG
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nicht nur vielleicht ...

    sondern ziemlich sicher :)
    ausserdem: sfb ist nichttragend - und deshalb von tragenden bauteilen abzukoppeln (sonst würde der faserbrei doch noch mittragen und die rissverteilung inf. trivialer lastbiegespannungen wäre unkontrollierbar)
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    @mls
    Es gibt Faserhersteller mi Bauaufsichtlicher Zulassung für Bodenplatten im Wohnungsbau. Mit statisch tragender Funktion. (ich sag nicht wer)
    Da ist also kein grundsätzliches Ausschlusskriterium.
    Die Zulassungsbedinungen sind allerdings abartig. Wer das als BU macht, hat sonst nix zu tun. Es ist mit Sicherheit auch teurer als Bewehrt.
    Aber:
    1. Wer klärt den Bauherren darüber auf
    2. Welcher BU weis das, wenn der Betonlieferant sagt: Nimm SFB, ist billiger und zugelassen!
    3. Was soll das im Wohnungsbau?
    Bitte verunglimpft mir aber nicht den SFB. Ich hab wirklich schon tolle BV so ausgeführt. Aber nur wenn es Sinn macht. Und das ist im Bereich Sohlplatte EFH nicht der Fall.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    um´s klar zu machen ...

    meine aussage beruht darauf, was auch GRUNDSÄTZLICH für die üblichen "nichttragenden" bodenplatten gilt, wenn "tragende" streifenfundamente vorhanden sind:
    wenn "nichttragend" geplant - dann "nichttragend" ausführen (d.h. abkoppeln).

    i.ü.: wenn ich sfb verunglimpfen soll, sag bescheid ;)
    im ernst: du hast recht! die anforderungen an sfb (und die ausführung) sind hoch, die vermarktung läuft aber nach dem motto: "alles easy, mann" :p
    das produkt soll UNBEDINGT in den markt gedrückt werden... das ist imho nicht das primäre problem der (guten) faserhersteller, sondern einer bestimmten lieferbetonmarketingabteilung und des dahinterstehenden expansionskonzeptes.
    ich frag mich, ob ausgerechnet bei "meinen" bauten immer so schlechter baugrund ansteht, dass sfb nicht funktioniert - und ob im osten deutschlands der untergrund aus 3m magerbeton besteht ...
     
  11. #10 bauworsch, 9. Juli 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Im Osten

    findeste höchstens 3 m Auelehm.
    Der fließt aber auch schön. :D
     
  12. #11 Ahnungsloser, 9. Juli 2003
    Ahnungsloser

    Ahnungsloser Gast

    Hallo alle zusammen, super Board, lieber hart aber ehrlich

    Was ist Lastfall Wasser? Wenn gemeint ist Feuchtigkeit des Bodens kann ich nur sagen ist trocken.
    Untergrund ist soweit ich weiß Mutterboden dann Sand (ist eine Bodenbohrung zwecks Analyse erforderlich, oder soll man
    nicht am falschen Ende sparen?) Projekt ist noch beim Statiker kann also keine Angaben zu den Stärken der Fundamente u. Platte machen.
    Mauerwerk 17,5 KS und Klinker. Wollte Erdreich abtragen bis auf tragenden Untergrund dann mit Kies auffüllen und immer schön verdichten.
    Dann Streifenfundamente ausheben bewehren und ausgießen mit Beton. (wenn gut verdichtet ist müssten die Wände halten und ich brauche keine Schalung)
    Wenn ich jetzt die Fundamente aushärten lasse, Schalung rum oder Klinkersockel und dann die Platte mit SFB gießen oder bewehren und Beton.
    Muss eine Rissfuge zwischen Garage und Haus wegen der unterschiedlichen Lasten? (Abmessung siehe erste Frage) Garage ist mit am Haus dran.

    Gruß der Ahnungslose
     
  13. Lebski

    Lebski Gast

    Ob da eine Fuge hin muss, wird der Statiker schon festlegen.

    Mal ne Frage: Wollen Sie das selbst machen?
     
  14. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Oh Oh, hört sich so an als wenn jemand seinen Traum verwirklichen will. Eigenes Haus, mit den eigenen Händen gebaut, und das alles ohne auch nur einen Schimmer von ahnung zu haben.

    Wie oder wer baut Ihr Haus, gibt es einen BU?
    Gibt es keinen Architekten?
    Gibt es wenigstens einen Bauleiter?

    Ich denke ich kenne die antworten schon.

    TAMKAT
     
  15. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Bei uns in Ö genügt es in der Praxis, von einem x-beliebigen BU einen Stempel auf den (womöglich selbstgefertigten) Einreichplan setzen zu lassen und sich eine Firmentafel für die Baustelle zu leihen, und schon kanns losgehen - auch in 100% Eigenregie.
    Ist natürlich nicht gesetzeskonform, aber in der Praxis keine Seltenheit.
    Ist es im großen Nachbarland etwa ähnlich?
     
  16. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    wen die in Ö das Haus fertig haben, haben die in D gerade mal alle genemigungen zusammen. Ich sage euch, ich denke bei uns im den bauämtern geht es genau so zu wie in der Sendung von RTL >Das Bauamt<.

    TAMKAT
     
  17. MAB

    MAB Gast

    Da sind die Bayern (wieder) vorne

    Die wollen ja alles verschlanken. So zum Beispiel auch Baugenehmigungen. Es wird eine Frist von ein paar Wochen gesetzt, wenn dann nix kommt, ist automatisch Genehmigung erteilt.

    Da wollen die Bayern den beamten wohl mal richtig Druck unter dem Hintern machen :)
     
  18. Tom2

    Tom2

    Dabei seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Westerwald
    Re: Da sind die Bayern (wieder) vorne

    Hallo,

    Das ist in Rheinland-Pfalz schon seit Jahren so.
     
  19. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    EFH...

    Lobe mir nicht die Bayern...
    -
    Die Bayern zeigen uns, wo die Reise hingeht, wenn der Bauherr im Rahmen der Verschlankung auch fast die volle Verantwortung bekommt : Die Reise ins Ungewisse !
    Dem Bauherrn ist seine Verantwortung nicht bewußt.
    Wenn er sie genannt bekommt, wird sie verdrängt !
    Er weiß , daß er Laie ist und trotzdem mit seinem Bau die BayBO(?) einhalten muß.
    Er weiß, daß er Sachverstand einkaufen müßte.
    Egal. Wo kein Kläger, da kein Richter. Passt scho...
    ---
    Alle sehen es.
    Keiner unternimmt etwas.
    ---
    Für die Statik:

    Früher überall : 4-Augen-Prinzip
    Heute überall (bis auf Bayern) : 2 Augen-Prinzip (+-1)
    Bayern: "passt scho Prinzip" oder Hühneraugenprinzip

    Da lob ich mir die Hessen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MAB

    MAB Gast

    Zement mal!

    Ich hab jetzt bauen nur als Randgebiet gesehen. Grundsätzlich ist das aber zu begrüßen. Spiegel und Focus lesen, da steht es genauer drin.

    Die Fallen sind mir auch bewußt. Naja, mehr Aufträge :)
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Zusammen mit der Baugenehmigung

    gibt´s in Bayern ein Formular wo drunter der Bauherr mittels seiner Unterschrift folgendes unterschreiben und zurückschicken muss (!):
    -
    "Der Bauherr bescheinigt die Standsicherheit des Gebäudes"
    -
    So nun lasst euch diesen Satz mal auf der Zunge zergehn (!) ... "JA" JDB hat hier mehr als Recht mit seiner Aussage ... "aber" wär ist verantwortlich wenn die Standsicherheit nimmer gegeben ist ??? ... die Genehmigungsbehörde hat sich mit der Unterschrift bereits vor Baubeginn freigezeichnet ... vielleicht der Bauunternehmer ??? der hätt´s ja besser wissen müssen ??? ... oder doch der Bauherr der eigentlich sein Schicksal bereits mit der Unterschrift besiegelt hat ???
    -
    und des nennt man jetzt verschlankung ??? ... "jaja" weg mit den Statikern die fressen eh bloss dein Geld ... "aber" auf kurz oder lang bin ich der Meinung das es hier mal scheppern muss vielleicht müssen erst Menschen zu Schaden kommen damit man hier wieder aufwacht :irre

    MfG
     
Thema:

Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...