Bodenplattenaufbau mit Dampfsperre???

Diskutiere Bodenplattenaufbau mit Dampfsperre??? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, da ich echt gute Erfahrungen hier im Forum gemacht habe, wollte ich euch gerne auf ein erneutes Problem ansprechen:...

  1. #1 fard64k, 19.03.2020
    fard64k

    fard64k

    Dabei seit:
    12.03.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    da ich echt gute Erfahrungen hier im Forum gemacht habe, wollte ich euch gerne auf ein erneutes Problem ansprechen:

    Bodenplattenaufbau gemäß EnEv habe ich euch als Lichtbild beigefügt.
    Bisher sieht es ganz gut aus.
    Jetzt ist der Beton gegossen.

    Meine Frage:

    Was sind extr. Ps-Schaum ?
    Konkrete Beispiele Links Marken ?

    wie verhält es sich mit einer Bitumenschweißbahn ?
    wo kommt der ps schaum hin wo die bitumenbahn ???
    Kollidieren die beiden Aufbauarten miteinander?

    Vielleicht kann mir ja jemand mit seiner Erfahrung weiterhelfen.

    2. Der Beton wurde Freitag gegossen und Montag hat man mit den Wänden angefangen ?
    Ist da überhaupt bei WU Beton 25/30 die Druckfestigkeit erreicht?

    danke im voraus und bleibt alle gesund
     

    Anhänge:

  2. #2 Andreas Teich, 19.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Unter dem Beton ist lt deinem Planer XPS vorgesehen, innen auf der Bodenplatte EPS.

    Die Abdichtung/Dampfsperre auf dem Beton fehlt-
    es müßte mögl. eine mit Alueinlage und Sd-Wert von 1500 m sein-
    diese bilden gleichzeitig eine Sperre gegen Radon, was je nach Belastungsklasse sinnvoll sein kann.

    Hier einige Hinweise zu Abdichtungen auf der Bodenplatte:
    homepage, dokument, webpage, page, web, netz, homepage dokument webpage page web netz

    und zur Abdichtung von weißen Wannen
    Bausachverständigenbüro Carden; Sind weiße Wannen oder wasserundurchlässige Bodenplatten ohne weitere Abdichtungsmaßnahmen als anerkannte Regel der Technik anzusehen.

    Allerdings gibts statt XPS und EPS ökologisch und technisch bessere Dämm-Materialien:
    wenn unter der Bodenplatte gedämmt werden soll ist Glasschaumschotter oder sind Glasschaumplatten wesentlich beständiger und absolut dampfdicht.
    Innen sind Glasschaumplatten ebenfalls wesentlich zuverlässiger
    und bleiben auch bei Rohrbrüchen und Überschwemmungen völlig schadensfrei.
     
  3. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    615
    Beruf:
    Gast
    Dampfsperre? Auf dem Beton? :fleen:mauer
     
  4. #4 Andreas Teich, 19.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Sicher- wo sonst?
    Es geht um die aus dem Beton diffundierende Feuchtigkeit, die nicht in den Dämmstoff eindringen darf- wird praktisch von allen Dämmstoffherstellern vorgeschrieben, ganz abgesehen von DIN-Vorgaben.
    Wenn der Beton nach einigen Jahren seine Ausgleichsfeuchtigkeit erreicht hat und es sich zB um WU-Beton handelt kann bei diffusíonsfähigem Bodenaufbau evt auf Absperrungen verzichtet werden.
     
  5. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    615
    Beruf:
    Gast
    Schon mal was von DIN 18531 ff gehört? :deal

    WU-Beton: Wurmundurchlässig ist er ja das stimmt.....

    Au man...
     
    Lexmaul gefällt das.
  6. #6 Fabian Weber, 20.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Ich würde es auch eher Abdichtung gegen Restfeuchte nennen.

    Also unter der Platte müsste XPS liegen mit Dämmstoffklasse PB für Perimeterdämmung Bodenplatte.

    Das steht auf jedem Paket. Sowieso solltest Du alle Baustoffe dokumentieren, am besten immer den Karton, Eimer, Paket usw. fotografieren und archivieren.
     
    BaUT gefällt das.
  7. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    615
    Beruf:
    Gast
    Andreas Teich: Super! Erst völligen Blödsinn schreiben und dann den Beitrag nachträglich ändern

    Wenn wir hier jetzt anfangen auch noch screenshots machen zu müssen und das auch noch zu speichern, dann ist das alles nur noch sinnlos
     
  8. #8 Lexmaul, 21.03.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    1.676
    Troll Dich, Teich!
     
    Skogen gefällt das.
  9. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.059
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    :think Ist doch super, wenn er dazu lernt und seine Beiträge nachträglich einer ordentlichen Korrektur unterzieht.
    Dann bleibt wenigstens nicht so viel Müll im Netz durch den sich dann neue Suchende erstmal durchlesen müssen bevor sie zu den korrekten Antworten kommen.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  10. #10 Andreas Teich, 21.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    ZB ein Wort zur Präzisierung oder Ergänzungen einem Beitrag hinzufügen,
    um mögliche Fehlinterpretationen zu vermeiden finde ich durchaus sinnvoll-
    auf manche Interpretationsmöglichkeiten kommt man ja erst durch spätere Beiträge-
    oder was meinst du genau?

    Du meinst also dass der beim Fragesteller dargestellte Neubau der Bodenplatte ohne Abdichtung oder Dampfsperre mit EPS als Innendämmung auf dem Boden sinnvoll ist und den a.R.d.T. entspricht?
    Um die Frage geht es hier doch
     
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Quark, das ist doch nur zum Wärmeschutz - warum sollen da PE Folien Abdichtung etc mit drinnen sein - meinst die retten dich, ich lass die dort auch immer weg, genau wie Oberbelag und Mörtelbett ggf, das rechnen so Schreibtischtänzer mit ein, zumal der eine dann Katja einbaut oder Polymerbitumenbahn oder DS... der Auszug dort hat nichts mit Ausführung oder Werkplan zu tun.
     
  12. #12 Andreas Teich, 21.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Der Fragesteller fragt aber gerade nach der Abdichtung,
    die offenbar von Einigen in Frage gestellt wird.

    Bei sich widersprechenden oder nicht zum Thema gehörenden Aussagen macht sich dann eher allgemeine Konfusion breit- zumindest bei den Nichtfachleuten.
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.059
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Auf die Oberseite der BoPla gehört eine Dampfsperre/Abdichtung (Sperrschicht gegen nachstoßende Restbaufeuchte)
    - lt. VOB/C als G 200 DD und G 200 S4 als Flächenabdichtung und Horizontalsperre unter dem Mauerwerk.
    - lt. BEB-Merkblatt dürfen alternative Abdichtungsmaterialien gewählt werden (sehr beliebt ist Katja Sprint)
    Wer es weglässt riskiert bei später auftretenden Schäden an diffusionsdichten Bodenbelägen ein erhöhtes Haftungsrisiko.
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Das stimmt so nicht - natürlich muss diese hin, Auswahl gibt es ja einiges, aber aus der Skizze des Wärmeschutznachweis etwas zu konstruieren ist etwas weit her geholt :winken
     
    BaUT gefällt das.
  15. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.059
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja - nee - hat mit dem EnEV-Nachweis gar nichts zu tun, sondern mit den a. a. Regeln der Technik.
     
  16. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    615
    Beruf:
    Gast
    Genau Herr Teich. Deshalb schrieben Sie auch in Ihrem Ursprungsbeitrag nur was von Dampfsperre und nicht von Abdichtung. Himmelweiter Unterschied. Da das hier ein Fachforum und kein Hausfrauen-Forum ist, dürfen Ihnen, als sog. Eksbärde, solche Klopse nicht passieren. Das dann aber klammheimlich zu ändern, ist eine Riesensauerei.

    Im übrigen: siehe auch Fragestellung: Dampfsperre, danach fragt der TE.

    Ich bin jetzt raus hier
     
  17. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.816
    Zustimmungen:
    1.059
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Tiiiiiief Durchatmen :shades
    Das ist doch eine Diskussion wie "Schraubenzieher vs. Schraubendreher".

    Fakt ist doch, dass diese "Abdichtung" auf der WU-BoPla in diesem Fall gar keine Abdichtung gegen irgendeine Wasserbeanspruchung nach DIN 18533 ist, sondern als Dampfsperre gegen restfeuchteinduzierte Wasserdampfdiffusion aus der Bodenplatte in die Estrichdämmung wirkt.

    Sollen wir jetzt auch jeden verhauen, der von "Isolierung der Kellerwand" spricht?
    Sollen wir jetzt auch jeden verhauen, der von "atmenden Wänden" spricht?
     
  18. #18 Andreas Teich, 22.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Die Unterschiede sind mir durchaus klar, da aber vermutlich nicht jedem Leser die genauen Definitionen nicht bewußt sind und ohnehin oft Dampfsperre, Dampfbremse, Abdichtung etc synonym verwendet werden habe ich das als Abdichtung/ Dampfsperre bezeichnet.

    Siehe Wiki:
    „In Deutschland werden Bauteilschichten nach DIN 4108-3 (10/2018) als diffusionsoffen, -bremsend, -hemmend, -sperrend und -dicht definiert. Im Sprachgebrauch beziehungsweise der Baupraxis wird zudem zwischen Dampfbremsen und Dampfsperren unterschieden.

    sd-Wert Grad der Dichtheit
    sd ≤ 0,5 m diffusionsoffen
    0,5 m < sd ≤ 10 m diffusionsbremsend
    10 m < sd ≤ 100 m diffusionshemmend
    100 m < sd ≤ 1500 m diffusionssperrend
    sd > 1500 m diffusionsdicht“

    Es ist ja klar, dass bei einer Betonbodenplatte im Neubau das Wasser nicht durchsprudelt und es sich bei der Abdichtungsbahn um eine Diffusionssperre handelt, die die Dämmung und den evt Bodenbelag vor aus dem diffundierende Feuchtigkeit schützen soll. Ich schrieb:
    „Die Abdichtung/Dampfsperre auf dem Beton fehlt-
    es müßte mögl. eine mit Alueinlage und Sd-Wert von 1500 m sein-
    diese bilden gleichzeitig eine Sperre gegen Radon, was je nach Belastungsklasse sinnvoll sein kann.“

    Da die Kellernutzung nicht näher definiert wurde und damit ggf auch zukünftig andere Nutzungen und alle Bodenbeläge möglich sind und gleichzeitig eventuelles Radon abgesperrt wird und bei ohnehin geringen Mehrkosten
    ist es doch sinnvoll gleich eine Dampfsperre mit Alu- Einlage und Sd von 1500 m zu verwenden,
    auch wenn hier möglicherweise geringere Sd-Werte möglich wären.

    Es würde doch kaum jemand auf die Idee kommen auf eine Neubau- Bodenplatte EPS- Dämmung unter Estrich ohne jede Abdichtung auf dem Rohbeton zu verlegen- egal ob wir das jetzt als Abdichtung, Diffusionssperre, Dampfsperre oder Dampfbremse bezeichnen.
    Um die Diiskussion zu verkürzen hatte ich dazu die Erläuterungen von SV Carden verlinkt.

    Bei dauerhaft diffusionsoffenem Aufbau und Bodenbelägen sieht die Situation wieder ganz anders aus.
     
  19. #19 Fabian Weber, 22.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.804
    Zustimmungen:
    2.727
    Gibt es denn überhaupt einen Keller?

    Hör bitte auf so am Thema vorbeizuschreiben.

    Berätst Du Deine Kunden auch immer komplett an deren Bedürfnissen vorbei?!
     
    Lexmaul gefällt das.
  20. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nee Fibi nix Keller :winken oder haust du neuerdings 100 mm XPS 035 an die KG Decke unten ;)
     
Thema: Bodenplattenaufbau mit Dampfsperre???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre auf beton

Die Seite wird geladen...

Bodenplattenaufbau mit Dampfsperre??? - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre Aufdachdämmung fehlerhaft

    Dampfsperre Aufdachdämmung fehlerhaft: Guten Abend zusammen, Habe ein kleines großes Problem. Ich habe neu gebaut! Haus massiv mit Porotonstein und dann eine Aufdachdämmung. Die...
  2. Schimmel auf der Dampfsperre

    Schimmel auf der Dampfsperre: Hallo, ich habe mich hier neu angemeldet, weil ich auf der Suche nach einer Antwort auf unser Problem auf dieses Forum gestoßen bin und nun...
  3. Altbau Bad sanieren: Bodenplattenaufbau

    Altbau Bad sanieren: Bodenplattenaufbau: Guten Tag an alle, wir haben einen Altbau, den wir nach und nach sanieren und ausbauen. Nach Rücksprache mit Fliesenleger und Gas- &...
  4. Bodenplattenaufbau für Anbau - Tragschicht?

    Bodenplattenaufbau für Anbau - Tragschicht?: hallo, für einen kleinen anbau ( ca 40qm in HRB ) an ein nicht unterkellertes efh will ich die bodenplatte erstellen. aufbau als...
  5. Kriechkeller Bodenplattenaufbau?

    Kriechkeller Bodenplattenaufbau?: Hallo zusammen, die Gründung unseres Doppelhauses erfolgt über ein umlaufendes Streifenfundament (bis 80cm Tiefe), darauf kommen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden