Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....

Diskutiere Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf.... im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Also ich denke, wenn es dauerhaft über Jahre in dem Bereich so feucht sein sollte, daß Dir der Holzbalken verrottet, stimmt was grundsätzliches...

  1. #21 1958kos, 30.11.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    genau meine Meinung. Ich habs bei mir auch so gemacht. Von außen hat kein Wasser zu kommen, sonst ist was falsch.
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 petra345, 01.12.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ach für dieses Problem gilt die Abhandlung im Buch D17 von ACO auf den Seiten 311 ff.
    Die entscheidente Folie ist allerdings nicht sehr gut zu sehen.

    .
     
  4. #23 Lexmaul, 01.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    238
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hilft natürlich viel...
     
  5. #24 1958kos, 01.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    wo ist da ein Problem?
    Es gibt keine Probleme sondern nur Lösungen.
    Hilft jetzt im Moment genauso wie deine Antwort.
     
  6. #25 Canyon99, 01.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2017
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    @Rol733 Ich hätte weniger Bedenken bezgl. Verrottung / Feuchtigkeit ( vorausges. der Balken ist bauseits dann gut isoliert und abgedichtet ) hätte die Konstruktion aber trotzdem niemals akzeptiert: Grund ist, das eine moderne, große HST Anlage mit 3-Fach Verglasung ziemlich viel Gewicht hat. Über die Jahre hätte ich da kein Vertrauen in den Balken und die paar Schwerlastwinkel bzw. Schräubchen, mit denen das befestigt wurde.

    Warum keine mineralische Lösung mit Beton oder Steinen? Wahrscheinlich Fensterbauer dafür nicht zuständig oder zu teuer bzw. zu aufwendig. Balken rein geht schneller.... :(
     
  7. #26 petra345, 01.12.2017
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Jeder kann sich das aus dem Netz herunterladen und ich werde nicht wegen falscher Darstellung angemeckert.
     
  8. #27 1958kos, 02.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Die Balken sitzen satt auf, der Winkel und die Schräubchen dienen nur zur Fixierung des Balken und müssen keinerlei vertikale Kräfte aufnehmen. Jedes Dach ist aus Holz und darf wesentlich mehr Lasten aufnehmen.
     
  9. #28 Canyon99, 02.12.2017
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    @1958kos dann schau nochmal genau hin: Da sitzt gar nichts satt auf... Ich sehe da jede Menge Unterleg-Keile und der Balken hat ansonsten viel Luft zum Rohfußboden.

    Geht hier bei einer HST Anlage ja nicht nur um statische Last! Da wird definitiv viel Gewicht hin & her bewegt. Da sollte imho der Unterbau definitv anders aussehen, damit auch noch in ein paar Jahren Ruhe ist... Mir würde die gewählte Lösung nicht gefallen
     
  10. Rol733

    Rol733

    Dabei seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.
    Ort:
    schwäbische Alb
    Also flächig aufliegen tun die Balken nicht.
    Sie liegen auf diesen Unterlegplätchen um das ganze ins Wasser zu bekommen. Anschließend wurden dann vermutlich die Winkel angebracht.
    Das Element selbst ist dann mit dem Balken verschraubt.
    Wie gesagt bin auch etwas skeptisch was die Konstruktion angeht. Die Frage ist wie es hätte besser ausgefürt werden können.
    Meine restlichen bodentiefen Fenster und Terrassentüren sind unten mit Rahmenverbreiterungen, aber ebenfalls auf diesen Plättchen gelagert.
     
  11. #30 thejack, 04.12.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Eben drum. Kannst drunter mineralisch mauern wie du willst. Im Endeffekt liegt die Last doch auf den Distanzklötzchen.
    Ist bei Fenstern so oder auch z.Bsp. bei Fertiggaragen, wo Du ewig lang rumgräbst und austarierst fürs Streifenfundament und nachher steht die Garage doch nur aufn paar Keilen.
     
  12. #31 Canyon99, 04.12.2017
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    Na das ist doch im ersten Thread dieses Beitrags mit Bild schon dargestellt: 1 Wahl wäre bei mir immer entweder Abmauerung oder Betonriegel -beides gedämmt - unter dem Fenster. Ansonsten ein Bodenprofil des Fensterbauers, das zumindest vollflächig aufliegt und gut befestigt ist.

    Der Balken mit viel Luft zum Rohfußboden auf ein paar Keilen / Unterlegplättchen als Grundlage für eine schwere HST Anlage, die hin & her bewegt wird, kann es jedenfalls nicht sein. ;)
     
  13. #32 Canyon99, 04.12.2017
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    sorry, aber wir reden hier über eine große HST Anlage... Das ist doch nicht mit einem normalen Fenster zu vergleichen.
     
  14. #33 thejack, 04.12.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Sorry, bin da jetzt kein Fachman für und verstehe Deine Bedenken. Allerdings die Last nach unten verteilt sich doch auf die Länge, aber die horizontale Bewegung/Last der Schiene sollte dann rechts oder links eher abgefangen werden. Oder. :confused:
     
  15. Rol733

    Rol733

    Dabei seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.
    Ort:
    schwäbische Alb
    Ich glaube Canyon99 meint, dass durch die Gewichtsverschiebung beim Öffnen und Schließen der beweglichen Seite (geschätzt 200kg) die Lagerplätten irgendwie verschoben werden können und das Element dann irgendwann Spiel hat und nicht mehr sauber aufliegt. Ich kann die Argumentation schon nachvollziehen.
     
  16. #35 thejack, 04.12.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    Genau! Deswegen hab ich die horizontale Abfangung ins Spielfeld geschmissen.
     
  17. #36 Canyon99, 04.12.2017
    Canyon99

    Canyon99

    Dabei seit:
    25.10.2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Rhein/Main
    @thejack welche Lasten genau sollen denn da horizontal aufgefangen werden ??;) Eine HST Anlage läuft wie der Name schon sagt auf Rollen in der Laufschiene. Das sind dann mehr oder weniger punktuelle Lasten, die rein vertikal nach unten gerichtet sind. Der Unterbau MUSS die gesamte Last aufnehmen, die punktuell über die Laufbreite verschoben wird. 200kg bei dreifach Verglasung ist noch eine relativ kleine Anlage....

    Mein Nachbar hat eine große Anlage verbaut. Nach nunmehr 10 Jahren hat er mehrere deutliche "Dellen" im unteren Profil, da hat auch im Unterbau irgendetwas nachgegeben....
     
  18. #37 1958kos, 04.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Das man eine Schiebeelement auch seitlich befestigt ist schon klar, oder? Das hat dann nix mit der Zarge unten zu tun. Die Zarge ist lediglich zur Gewichtsabtragung des Elemente zuständig. Ob die aus Holz, Stahl oder als Profilaufdoppelung ausgeführt wird ist wurscht. Holz ist das das günstigste.
     
  19. #38 thejack, 04.12.2017
    thejack

    thejack

    Dabei seit:
    12.09.2017
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    41
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Hunsrück
    @1958kos
    Reden wir hier noch 10x aneinander vorbei?? Bin doch bei Dir!
    Das letzte halbe dutzend Posts ohne Dich gelesen und verstanden?

    Vielleicht definieren wir auch horizontal und vertikal einfach andersrum?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rol733

    Rol733

    Dabei seit:
    30.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau-Ing.
    Ort:
    schwäbische Alb
    Also unter der Hebe-Schiebe Tür ist noch ein 4-kant Stahlprofil. Sieht man teilweise auf dem Foto. Einzelne Dellen in der Lauffläche erwarte ich deshalb nicht.
     
  22. #40 1958kos, 04.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    dann ist ja alles gut:bierchen:
     
Thema: Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodentiefe fenster einbauen neubau

    ,
  2. bodentiefe fenster

    ,
  3. PLU Bodentiefe Fenster

    ,
  4. mauern von türen und fenstern,
  5. best cameras,
  6. fenster aufmauern anstatt Fensterrahmenaufdopplung
Die Seite wird geladen...

Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf.... - Ähnliche Themen

  1. Stellplatz pflastern neben Mauer zum Nachbarn

    Stellplatz pflastern neben Mauer zum Nachbarn: allo, wir wollen in diesem Sommer unsere Einfahrt / Stellplätze fertig machen. Auf dem Bild zu sehen ist der Stellplatz für 2 Autos vor dem...
  2. Asbest in der Mauer? Welches Material

    Asbest in der Mauer? Welches Material: Hallo, jetzt beim Schneiden der Schlitze für die Elektrik sind mir Phasern im Material entgegen gekommen. Könnte hier Asbest im Spiel sein? Was...
  3. Rohbau: Fenster falsch platziert - Minderungsanspruch?

    Rohbau: Fenster falsch platziert - Minderungsanspruch?: Hallo liebes Forum, nachdem ich schon einige gelesen habe, hätte ich mal eine Frage. Wir befinden uns im Rohbau und an etlichen...
  4. Fenster die schlecht Montiert worden sind

    Fenster die schlecht Montiert worden sind: Hallo an alle, wir haben vor zwei Jahren eine wohnung gekauft und uns war klar das die alten Holzfenster durch sind und wir sie tauschen müßen....
  5. Knackende Holz-Alu-Fenster

    Knackende Holz-Alu-Fenster: Hallo, wir haben einen Neubau mit hochwertigen Holz-Alu-Fenstern, die bereits seit Februar 2017 eingebaut sind. Wir haben das Haus jetzt seit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden