bodentiefes Fenster und Balkontür thermische Entkopplung

Diskutiere bodentiefes Fenster und Balkontür thermische Entkopplung im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, ich hätte da mal ein paar Fragen, die sich im Lauf und nach den meisten Arbeiten zum Fenstertausch in unserem Haus ergeben haben....

  1. #1 Clara6687, 14.06.2022
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Experten, ich hätte da mal ein paar Fragen, die sich im Lauf und nach den meisten Arbeiten zum Fenstertausch in unserem Haus ergeben haben.
    Es wurden alle Fenster ausgetauscht außer ein paar die schon von Straßen NRW aufgrund der Lärmbelästigung getauscht wurden. Wir haben uns für hochwertige Dreichfachverglasung entschieden.
    Eingebaut wurde nicht nach RAL Richtlinien soweit ich es beurteilen kann. Es wurde da wo Platz war Kompriband geklebt, ob nur innen oder auch außen weiß ich nicht. An vielen Stellen war angeblich kein Platz. Nun habe ich das erstmal so hingenommen, denn es wurde innen auch noch mit Acryl verleistet und außen mit Silikon. Das dies nicht Stand der Technik ist fand ich erst später durch Internetrecherche heraus.

    Da zur Montage nichts weiter vereinbart wurde, ist es anscheinend gesetzlich Pflicht sich in nach den a.a.R.d.T. zu richten und eben eine RAL Montage vorzunehmen. Bitte korrigiert mich, wenn ihr besser Bescheid wisst.

    Nun zu dem wichtigeren Fall, über den ich nicht so gut hinwegsehen kann. Es wurde ein Mauerabbruch gemacht und ein 80er Jahre Doppelfenster durch ein bodentiefes Fenstelement auszutauschen. Dabei kam man dann zu tief mit den Steinen und so wurde kurzerhand Ruck zuck Beton gekauft und ausgegossen. Mir kam es schon komisch vor und ich ärgere mich sehr da nicht gleich was gesagt zu haben.
    Dann wurde das riesige Fensterelement einfach auf diesen Ruckzuckbeton gestellt und befestigt. Darunter ist noch so eine Montageleiste, die quasi am Fensterrahmen befestigt war. Dann wurde eine Dichtband für innen von beiden Seiten daraufgeklebt. (Macht ja schonmal keinen Sinn). Es gibt also keinerlei Dämmung noch thermische Entkopplung.

    Unter der Bodentiefen Balkontür ist noch gar nicht abgedichtet, wir sollten nohc nicht darauf treten. Naja die Unterklotzung fehlt jetz schon seit ner Weile und da hat man Zeit zu recherchieren. Offenbar hätte auch hier der Boden auf Rohbauniveau geöffnet werden müssen um eine Dämmschicht einzubauen. (Ich meine das Laminat ist eh hin, weil die Heizungsbauer ja schon daran mussten.) Ich finde im Internet Bilder aber keine Beschreibung wie tief und von welcher Beschaffenheit diese Dämmschicht sein soll. Wie wird sie zu einer trittsicheren Dämmung?
    Der Fensterbauer möchte da mit Kunstoffklötzchen arbeiten und umschäumen. In einerm anderen Beitrag wurde das schon mal als Mangel bewertet.
    Wir befinden uns übrigens im Erdgeschoss mit einem Souterrain. Das Bodentiefe Fenster soll noch eine Fensterbank bekommen, die auf mein Verlangen hin erst gedämmt wird.

    Nun ist meine Frage, ob diese Fensterelemente nochmal abgebaut und neu eingebaut werden müssten um zahlreiche Wärmebrücken zu vermeiden. Muss man dann hier diesen Ruckzuckbeton wieder entfernen um etwas anderes unter das Fenster zu bringen? Hinzu kommt auch, dass das bodentiefe Festelement links bündig an die Leibung gesetzt wurde (von innen) und daher erst die Aluverkleidung entfernt werden musste. Nun soll da irgendwie in den kleinen Spalt noch Schaum rein.

    Sorry für den langen Text, aber als Laie kann man ewig recherchieren und für den konkrete Fall doch nicht genau wissen, ob es so passt.

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 14.06.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.473
    Zustimmungen:
    4.169
    Bitte nicht ganz so nah fotografieren, ranzoomen kann man selbst :)

    Die Fensterbank außen kommt aber noch neu, oder?
     
  3. #3 chillig80, 15.06.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Das glaube ich sogar. Aber wer hat denn das Fenster zu groß gemessen/bestellt?

    Ohne zu sehr in die Details zu gehen, es gibt den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2 schuldet der Fensterbauer auch an blöden Wärmebrücken unter dem Fenster. Sowieso wenn er die Wärmebrücke no h selbst hin betoniert hat…

    https://www.ift-rosenheim.de/docume...N_4108-2/d8a27b5c-f2a2-f659-0a31-c879f8e9d621

    Das GEG fordert dann noch die Minimierung der Wärmebrücke.

    § 12 GEG - Einzelnorm

    Kommt sehr auf das gesamte Detail an. Genügend Möglichkeiten gibt’s da jedenfalls schon…

    Ich kann dir nur davon abraten die Mängelbeseitigung zu planen, das ist nicht dein Job…
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Clara6687, 15.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,
    Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
    Ja es kommt noch eine Fensterbank davor. Der Fassaderer schaut es sich Freitag mal an. Die Firma wird sagen wir werden ein bisschen ausschäumen oder sonst irgendeine pragmatische Lösung anbieten.
    Ist natürlich richtig dass es nicht mein Job ist sowas zu planen, aber ich möchte gerne mit entsprechendem Wissen und Forderungen in das Gespräch gehen. Wie müsste die untere Abdichtung hier normalerweise, dämmender- und schlagregendichterweise gestaltet sein.?

    Wenn es hilft poste ich auch noch Fotos.
    LG
     
  5. #5 Clara6687, 15.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich schreibe nochmal in der Hofffnung jemand antwortet.
    Es soll nun die Transportleiste entfernt werden (1cm davon) und ausgeschäumt werden. Halten Sie diese Art der Dämmung für ausreichend? 1cm scheint mir doch etwas wenig besonders für ein etwa 2 Meter breites und hohes Festelement.

    LG
     
  6. #6 Fred Astair, 15.06.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.135
    Zustimmungen:
    3.762
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nein, aber Dein Job wäre es gewesen, jemand mit Ahnung eine Ausführungsplanung solch komplexer Umbauarbeiten im Bestand machen zu lassen. Das muss nichtmal ein Architekt sein, Hauptsache der hat Erfahrung in der Koordination von Mauerern, Heizungs- und Fensterbauern. Elektriker haben vermutlich auch noch mitgewirkt und das soll alles im Selbstlauf flutschen?
     
  7. #7 Clara6687, 15.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, der Heizungsbauer hat vorher gewerkelt und der Elektriker war am selben Tag da. Das kann ich ja gerade noch selber koordinieren. Der Fensterbauer machte einen sehr sicheren Eindruck. Einer von Ahnung. Also klar hätte man da nach Erfahrungswerten fragen können. Ist aber zu spät. Also was tun um da thermisch zu entkoppeln und abzudichten?
     
  8. #8 chillig80, 18.06.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Also die „Transportleiste“ wird normalerweise überhaupt nicht eingebaut… Manche missbrauchen das Ding ja als Fensterbankleiste, was natürlich auch falsch ist….

    Einen cm „Schaum“ halte ich erstmal für nicht ausreichend, aber ich ließe mich mit der (korrekten) Berechnung die besagt, dass das so den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 ergibt umstimmen. Ich wäre ja sehr gespannt auf den Wisch…
     
  9. #9 Clara6687, 18.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ok ich danke erstmal für die Ausführungen. Wir werden also mindestens darauf bestehen die drei cm unter dem Fenster auszuschäumen die die Trabsportleiste ja wenn sie entfernt freigibt. Wo kommt dann das Fensterbrett am besten dran? Und: Kann ich von einem Fensterbauer verlangen mir Berechnungen zur DIN Norm vorzulegen? Ich habe das Gefühl,das kann der evtl gar nicht. Da kriege ich die Kuh ja auch nicht vom Eis mit oder?
    LG
     
  10. #10 chillig80, 18.06.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Zu geschätzten 99% kann der das nicht. Trotzdem muss er ja rechnen um zu wissen ob er die Norm einhält... Fragen kannst ja mal, sowas hilft vielen Handwerkern beim Überdenken der drohenden Kosten und die Ausflüchte sind auch oft amüsant, manchmal wird man aber auch angebrüllt, man weiß es einfach erst wenn man gefragt hat...
     
  11. #11 chillig80, 18.06.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.381
    Das ist eine gute Frage, frag ihn doch einfach mal!
     
  12. profil

    profil

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Lauterbach
    Benutzertitelzusatz:
    ö.b.u.v Sachverständiger Kunststofffenster
    Meine Glaskugel zeigt nur Nebel... bessere Fotos (Ganze Fenstertür/Balkon Tür) von Innen und von Außen incl. aller Leibungen würden den Nebel vielleicht etwas lichten. Mit den Laien Beschreibungen/Fotos wird das nicht.
     
  13. #13 Clara6687, 23.06.2022
    Clara6687

    Clara6687

    Dabei seit:
    02.05.2022
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    also wir sind hier noch nicht weitergekommen, wir haben nun erstmal ein Gespräch angesetzt zur Aufnahme der verbleibenden "Baustellen".
    Ich denke wirklich, dass der Betrieb die Bauanschlussfuge nicht berechnen kann, denn er sagt auch, dass sie noch nie etwas aufgestemmt haben um bodentiefe Fenster einzusetzen.
    Die weitere Baustelle sind die ganzen Aufsatzrolladenkästen. Die stehen glaube ich einfach nur auf den Fenster, hatte gelesen, dass Rolläden das Fenster nicht zusätzlich belasten sollen und deren Gewicht per Winkel und Wandanschraubung abgetragen werden soll. Stimmt das?
    Zusätzlich stellt sich mir da auch die Frage der Abdichtung denn die sind quasie noch roh und nix ist abgedeckt, auch deshalb weil unser Verputzer, der dafür eine Konstruktion zur Abedeckung baut noch nicht kann.
    Gut so, denn so ist mir aufgefallen, dass diese ja auch erstmal lufticht gemacht werden müssen, aber dafür bräuchte man ein wirklich großes Dichtband oder wie läuft das? Habe da gerade kein Foto, aber das sind oft ca 10 bis 15 cm platz nach oben, denn die neuen Kästen sind ja kleiner.
    Also danke, dass ihr noch weiter schreibt, ich bekomme darüber seltsamerweise keine Benachrichtung manchmal, aber ich freue mich über jede Nachricht.
    VG
     

    Anhänge:

Thema:

bodentiefes Fenster und Balkontür thermische Entkopplung

Die Seite wird geladen...

bodentiefes Fenster und Balkontür thermische Entkopplung - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Bodentiefe Fenster

    Abdichtung Bodentiefe Fenster: Hallo zusammen, bezüglich der fachgerechten Abdichtung bodentiefer Fenster/ Haustüre meine Frage. Kann mit einer flexiblen Dichtschlemme und...
  2. Estrich nachgiesen bei bodentiefen Fenstern (Mauer entfernen)

    Estrich nachgiesen bei bodentiefen Fenstern (Mauer entfernen): Hallo, Wir sanieren unser Haus und der Heizungsbauer hat vorgeschlagen die Fussbodenheizung und den Estrich noch zu verlegen bevor wir die...
  3. Bodentiefes Fenster stößt gegen Sockelleiste, Öffnen eingeschränkt

    Bodentiefes Fenster stößt gegen Sockelleiste, Öffnen eingeschränkt: Hallo, Folgendes Problem: Neubau Eigentumswohnung eines Mehrfamilienhauses, Bodenbeläge + Sockelleisten sind nicht im Kaufpreis enthalten und...
  4. Steine unter bodentiefen Fenster - Was ist das?

    Steine unter bodentiefen Fenster - Was ist das?: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem ein Haus (BJ 1998) gekauft. Wir haben im Erdgeschoss ein paar Bodentiefe Fenster die mit Heizkörpern...
  5. Bodentiefe Fenster: Abstand zwischen Fensterflügel und Fußboden

    Bodentiefe Fenster: Abstand zwischen Fensterflügel und Fußboden: Hallo, ich habe hier viel gelesen und muss den Experten und anderen Bauherren mein großes Lob aussprechen. Doch jetzt stehe ich gerade auf dem...