Braas Tegalit Dachziegel

Diskutiere Braas Tegalit Dachziegel im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum für unseren Neubau suchen wir noch eine Dachziegel a La Braas Tegalit (auch Alternative erwünscht.) habt ihr Alternativen? Kennt...

  1. #1 JensKindgen, 13. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Hallo Forum für unseren Neubau suchen wir noch eine Dachziegel a La Braas Tegalit (auch Alternative erwünscht.) habt ihr Alternativen? Kennt jemand vor und / oder Nachteile von einer Beton- zur Tonziegel?

    Gruß Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 13. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und du hast die nutzungsbedingungen gelesen ?

    abgehakt es getan zu haben hast du ja ...
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das passt doch dazu ;)

    [​IMG]
     
  5. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Braas Tegalit

    Hallo Jenskindgen,

    wie siehts denn - am Neubau - mit Archi aus?

    mfg
     
  6. #5 JensKindgen, 13. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Ist am Bau wieso?


    ---
     
  7. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Tegalit

    Hallo Jens,

    Kann Dein Archi nichts dazu sagen?
    Vor- und Nachteile liegen doch auf der Hand.
    Vielleicht solltest Du Dich nicht nur mit Flachziegeln/-steinen beschäftigen, sondern auch mit anderen...

    Sollte ja auch zum Gebäude passen (und zur Dachneigung)

    mfg
     
  8. #7 JensKindgen, 13. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Ich dachte solch ein Forum hier wäre zum Erfahrungsaustausch gedacht? Ein walmdach mit einem 1 Meter Walm wird/soll es werden. Also sieht nachher aus wie ein Zeltdach.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, keine Produktbesprechungen hier im Forum...
     
  10. #9 JensKindgen, 13. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Ok dann Produkt unabhängig eher Beton oder Ton?
     
  11. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Dachziegel/Dachsteine

    Hallo Jens,

    Dachziegel haben ein ganz anderes Ausgangsmaterial als Dachsteine.
    Die, auf das jeweilige Ausgangsmaterial, abgestimmte Produktion ist vollkommen unterschiedlich. Daraus ergeben sich letztendlich die Produkteigenschaften.

    Hier ein paar Angaben (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
    Dachziegel:
    - werden geformt, getrocknet und unterhalb der Sintergrenze gebrannt
    - Ausbildung von Kapillaren (ca. 8 % , von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich)
    - dadurch guter Feuchtepuffer, z.B. bei sommerlichem Wettersturz (Gewitter)
    - Die Grundmasse (Ton, Lehm...) wird mit ca. 20 % Wasseranteil gepreßt
    - Durch Trocknung und Brand wird das Wasser "ausgetrieben"
    - der "Naßling" muß entsprechend größer sein als der gebrannte Ziegel
    - Über die Zeitachse gesehen, kommt es deshalb zu Maßabweichungen,
    z.B. manchmal bemerkbar bei Zubehörziegeln, weil diese nicht permanent produziert werden.
    - die Modellvielfalt, verschiedene Oberflächen, Engoben, Glasuren... nahezu unbegrenzt.
    - die Herstellung von Dachziegeln, von der Grube bis zum Endprodukt, ist sehr aufwändig

    Dachsteine:
    - Hauptbestandteile sind Zement, Sand, Farbstoffe
    - Werden mit Rollformern in Pallets in Form gebracht (deswegen meist das Gesamtmaß 330 mm x 420 mm)
    - sind sehr maßgenau, weil bei der Größe nur geringe Schwindung
    - kommen oft auf die Baustelle bevor diese, die rechnerische Aushärtezeit hinter sich haben (macht sich bemerkbar, daß beim Verlegen, wenn drübergelaufen wird, Ecken abbrechen)
    - Oberflächen werden mit Acrylat beschichtet. (Kann an den Stapelpunkten zu Ablösungen führen
    - sehr frostbeständig

    Stell mal ein paar Bilder ein. Mit der Aussage 1 m Walm kann ich so nicht viel anfangen.

    mfg
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 15. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    [MOD]
    Werter User, stellen Sie bitte die Werbe- und Ortseinblendungen Ihres mobile ab, auch solches ist (wie Produktbesprechungen) hier nicht gewünscht, der anfallende Mod-Aufwand ist nicht vertretbar!
    [/MOD]
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 15. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Grundsätzlich muss man darauf hinweisen, dass diese hochmodernen superangesagten Schindeln in Ziegelform sehr schnell zum optischen Supergau werden, wenn nicht alle Gewerke mit deutlich verringerten Toleranzen (gegenüber dem normal zulässigen) arbeiten.
    Das ist aufwändig, teuer und anspruchsvoll.

    Dann lieber echte Schindeln oder gleich ein Blechdach. Preislich sind die Schnindeln oft günstiger und das Blechdach bei Berücksichtigung entsprechend geringer Toleranzen nicht wesentlich teurer!
     
  14. #13 JensKindgen, 15. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Hallo Biber53,

    Anbei ein Foto wie unser Dach werden soll. 23 Grad Neigung und ein First (sorry für die Irritation Walm) von einem Meter Bauforschrift.

    Hier ein Foto.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx keine WerbungOben haben wir dann noch einen First von einem Meter.
     
  15. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Wir haben sie bei uns drauf und mussten dafür einen satten Aufpreis zahlen. Da habe ich bei der Hausbaufirma (Fertighaus) nochmal nachgefragt, warum das eigentlich sooo teuer ist - vom Material war es ja nicht zu erklären. Die haben mir dann deine Ausführungen bestätigt.

    Wir sind bei der Optik bei uns zufrieden - bis auf eine Sache: die Eindeckrahmen der DFF. Da stehen die Tegalit halt ein wenig hoch. Aber gut - können wir verschmerzen.
     
  16. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @biologistnormalerweise sollten auch diese Dachsteine am DFF nicht hoch stehen, vielleicht ein montagefehler..
     
  17. #16 JensKindgen, 15. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2012
    JensKindgen

    JensKindgen

    Dabei seit:
    4. März 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Hürth
    Sry was ist ein DFF? Ein First?
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Regeldachneigung für Tegalit: 25°

    Was macht Ihr drunter, als Zusatzmaßnahmen, da Regeldachneigung unterschritten wird?
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    DFF = Dachflächenfenster
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 15. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ne - bei diesen Plattwürmer geht das nicht. Bei welligen Ziegeln kann ein guter DD das so einteilen, dass die Schaumstoffdichtungen im Bereich der Hochpunkte der Ziegel sitzen.
    Bei den platten Dingern liegen die auf den Schaumstoffkeilen auf und stehen hoch - unvermeidlich!

    Ich sag doch: Dann lieber gleich Schindeln oder Blech.
     
  22. biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Ich hab diesbzgl. etwas nachgelesen und auch gefragt. Da wurde mir gesagt, dass man von der Traglattung etwas wegnehmen müsste, um dieses Problem zu umgehen. Dies wurde mir von einem Dachdecker auch bestätigt. Ich glaube es wurde auch mal hier im Forum diskutiert.
    Naja am End bin ich sicherlich nicht derjenige, der auf dem Dach rumsteigt und sooo wichtig ist es mir auch nicht.
     
Thema: Braas Tegalit Dachziegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tegalit braas erfahrung

Die Seite wird geladen...

Braas Tegalit Dachziegel - Ähnliche Themen

  1. Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?

    Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?: Wo ich schon sicher war, bei der Neueindeckung des Daches wegen defekter Ziegel, zumindest eine Folie mit Konterlattung und Lattung einziehen zu...
  2. Photovoltaikmodule an Stelle von Dachziegel / Tegalitdach?

    Photovoltaikmodule an Stelle von Dachziegel / Tegalitdach?: Hallo zusammen, 10 Jahre nach dem Bau unseres Hauses wollen meine Frau und ich es noch einmal wagen und freuen uns sehr auf unser neues Haus....
  3. Dachziegel mit abgebrochen Ecken: mangel?

    Dachziegel mit abgebrochen Ecken: mangel?: Hallo, stellt es einen Baumangel dar, wenn bei einigen der Dachziegel die Ecken abgebrochen sind? Oder ist das noch im Rahmen? Es sind nur ein...
  4. Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500

    Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500: Hallo Zusammen, die Fa. Blefa hatte vor, vielen, vielen Jahren mal Dachflächenfenster produziert. Den Fensterzweig von Blefa hat dann m. W. die...
  5. Dachziegel von ABC-Klinker/ Modena 11

    Dachziegel von ABC-Klinker/ Modena 11: Hat jemand Erfahrungen mit Ton Dachziegeln von ABBC-Klinker? Mich Interessieren die Modena 11 mit edelengobe. Was mich jedoch stutzig mach ist der...