Brainstorming zum Thema SAT-Kabel

Diskutiere Brainstorming zum Thema SAT-Kabel im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebe Experten, bei all unseren Planungen ist uns ein wichtiges Thema durch die Lappen gerutscht: Sat-Anlage. Unser Rohbau steht und...

  1. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Hallo liebe Experten,

    bei all unseren Planungen ist uns ein wichtiges Thema durch die Lappen gerutscht: Sat-Anlage.

    Unser Rohbau steht und die gesamte Verkabelung inkl. Cat7 ist sauber geplant. Der Plan war bisher das die Sat-Anlage eh zuletzt kommt und daher habe ich mich nicht weiter drum gekümmert.

    Nun hat sich gestern bei der Baubesprechung die Frage ergeben, wo die Kabel enden sollen. Wir haben in etwa 6 Räumen einen TV/Radio Anschluss im Leerrohr. Soll ich die Leitungen auf dem Dachboden enden lassen oder macht es mehr Sinn die Leitungen in den Keller zu führen, wo auch die Netzwerkverkabelung endet und von dort aus mit der SAT Anlage zu verbinden. Wieviele Leitungen bräuchte ich in diesem Falle vom Keller hoch auf das Dach?

    Wo liegen die Vor- und Nachteile?


    Freue mich über Unterstützung.


    Dank und Grüße,
    dungan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AndyAC

    AndyAC

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Aachen
    wie kann man für solch eine Frage in der Überschrift "Brainstorming" benutzen? Ich glaube ich werde auch mal irgendein Berater, von mir aus auch Personlaberater, dann mach ich auch Brainstorming...
    Daher zur Strafe nur ne ganz knappe Antwort: Keller m.E. besser, da man später besser umrüsten kann, für Astra dann 4Kabel bis zum Dach.
    Das muss jetzt als Brainstorming reichen, für den Rest selbst nachdenken.:biggthumpup:
     
  4. #3 BauherrHilflos, 6. Oktober 2009
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    :offtopic: AN
    Langenscheid
    Mensch-Personalberater
    Personalberater-Mensch

    Brainstorming:
    >kenne zwar das Problem, aber keine Lösung<; umgangssprachlich "brauche Antworten"

    :offtopic: AUS

    Sorry, aber ist hier im Büro schon zu einem Standdard-Spruch gewachsen :winken
     
  5. hirma

    hirma

    Dabei seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayern
    Wir haben unsere in den Anschlussraum im Keller gelegt um auf einen eventuellen Umstieg auf Kabelanschluss (falls SAT-Fernsehen dann doch wie derzeit im Gespräch, zusätzlich zu den unverschämten GEZ-Gebühren, Geld kostet) vorbereitet zu sein. Im übrigen finde ich es nett die technischen Anschlüsse am selben Ort zu haben und nicht übers gesamte Haus verteilt.
     
  6. #5 BauherrHilflos, 6. Oktober 2009
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Ok, dann schreib ich auch mal, wie es bei uns aussieht:
    Wir haben uns Leerrohre vom Spitzboden bis in den HWR legen lassen. Einmal für einiges an Kabelsalat, was aufkommen könnte. Und zum anderen gleich die Rohre für die evt. Leitungen der Aufdach-Stromerzeugung.
    Somit etwas Freiraum für entweder "hoch" oder "runter" Leitungen.
     
  7. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Moin zusammen,

    danke für die bisherigen Gedanken. Mir gefällt die Sternverkabelung in den HWR/HAR Variante auch besser. Da ist die gesamte Technik und wer weiß, was noch kommt.

    Wieviele Leitungen würdet ihr bei einem 2 Parteien Haus (Haus mit Einliegerwohnung) von der Schüssel auf dem Dach bis in den HAR legen? Ich denke es werden maximal 4 Fernseher gleichzeitig mit verschiedenen Kanälen laufen (in Spitzenzeiten vielleicht auch noch 1-2 Festplattenrekorder - von denen ich aktuell keinen einzigen besitze ;-)). Ich will aber für die Zukunkt keinen Flaschenhals vom Dach in den Keller schaffen.


    @AndyAC: Lass uns herzlich gern tauschen (Du Berater, ich Elektrotechniker). In meiner gesamten Bauphase gab es noch keinen Tag, an dem ich mir nicht gewünscht hätte, dass ich doch ein anständiges Handwerk erlernt hätte. Dann hätte ich mir zumindest selbst helfen können. :-)))
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn Du (was sinnvoll ist) den Multischalter in den Keller (HWR etc.) legst, ist die Zahl der Teilnehmer insoweit ohne Belang.
    Für die notwendige Anzahl der Koaxleitungen von Antenne zu Multischalter kommt es hingegen auf die Zahl der zu empfangenden Satelliten an. Grob gesagt: pro Position 4 Stück. Also für eine reine ASTRA-Anlage 4, für eine ASTRA UND Hotbird/Eutelsat dann 8 usw.PA-Leitung (von PA-Schiene zum Multischalter) nicht vergessen!
    Und wenn am Dach (oder oben an der Fassade oder unten, aber weit ausladend) braucht der Mast noch ne Blitzschutzerdung mit geeignetem Erder! Dazu am besten seitlich eine Fahne aus dem Fundament hochstehen klassen und Leitung außen am Gebäude hochführen.
     
  9. #8 Baumeister70, 6. Oktober 2009
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Und die zusätzliche Koax-Leitung für UKW und/oder DVB-T nicht vergessen.

    Also pro Satellit 4 Leitungen plus eine für terrestrische Signale. Wenn man dann die Zusammenführung von UKW und DVB-T auch im HWR haben will, kann man ja auch noch zwei zusätzliche Leitungen legen, dadrauf wirds nicht ankommen.

    Gruß
    Baumeister
     
  10. Dungan

    Dungan

    Dabei seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberater
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    noch blutiger angehender Bauherr
    Super Leute, ganz herzlichen Dank. So in der Art hatte ich mir das vorgestellt.

    Ich fasse mal zusammen:

    - 4 Koax Leitungen für Astra vom Dach in den HAR
    - 4 Koax Leitungen für Hotbird/Eutelsat vom Dach in den HAR
    - 1 Koax Leitung für UKW vom Dach in den HAR
    - 1 Koax Leitung für DVB-T vom Dach in den HAR
    - Sat-Schüssel/Mast und Multischalter an die PA-Schiene klemmen

    und dann vom HAR sternförmig in die Zimmer legen.


    Meine Sorge bei der Variante war, dass man die Kabellänge "unnötig" um die Strecke vom Dach in den HAR und vom HAR zum Zimmer verlängert (je nach Zimmer bis zu 20 Meter). Hat das auf die Signalqualität keinen negativen Einfluss?


    gruß,
    dungan
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    In dieser Größenordnung sind die Leitungsverluste unkritisch.
     
  13. #11 Baumeister70, 7. Oktober 2009
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Die Leitungen zwischen LNB und Multischalter sollten nicht zu lang sein, also da nicht über Umwege verlegen, weil da sowieso Leerrohre hinsollen, sondern möglichst auf kürzestem Weg verlegen.

    Alles in Rohren, so dass ein Austausch evtl. mal möglich ist. Auch auf die Radien beim verlegen achten, damit diese nicht zu gering sind.

    Gruß
    Baumeister
     
Thema:

Brainstorming zum Thema SAT-Kabel

Die Seite wird geladen...

Brainstorming zum Thema SAT-Kabel - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...
  3. Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?

    Mal wieder: keine Erdung und PA des SAT-Ständers?: Also, viele viele Fragen und Beiträge zu diesem Thema, viele viele individuelle Fälle, und ich habe eine Frage, die ich mir durch Suchen im Forum...
  4. Kabel durch Weissewanne?

    Kabel durch Weissewanne?: Hallo zusammen, wir haben im Keller eine Weissewanne, nun möchte ich da 2 Kabel durchbekommen. 1 x Erdkabel 5x10mm (20mm durchmesser) und...
  5. Großes Problem beim Kabel einziehen

    Großes Problem beim Kabel einziehen: Hallo Leute, ich hab mich mal registriert und hoffe ihr habt Ideen oder sogar eine Lösung zu meinem Problem. Also folgendes, ich habe unsere...