Brandschutz bei WDVS

Diskutiere Brandschutz bei WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, wo steht genau, daß bei WDVS 100-200mm dick über jeder Gebäudeöffnung ein MiFa-Streifen sein muß???

  1. DA

    DA Gast

    Hallo,

    wo steht genau, daß bei WDVS 100-200mm dick über jeder Gebäudeöffnung ein MiFa-Streifen sein muß???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kgh

    kgh

    Dabei seit:
    10. Mai 2002
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Sehr wahrscheinlich irgendwo in der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung, die das Deutsche Institut für Bautechnik dem Hersteller für sein WDVS erteilt hat. (vgl. auch diese Diskussion)
     
  4. Jupp

    Jupp

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statiker-Bauleiter-Sachverständiger u. Maurer
    Ort:
    66663 Merzig
    Wie kgh sagte,

    es steht es in der bauaufsichtlichen Zulassung.
    Eine Ausarbeitung zu diesem Thema findet man im Brandschutzatlas von Josef Mayer unter Pkt. 6.3.4 Seite 12.
    Kanns Dir faxen wenn de willst.

    Gruß Jupp
     
  5. DA

    DA Gast

    Das ist ja das Problem. Er hat ja gar keine Zulassung! Bitte zufaxen ! Fax: 069-13304355-197
     
  6. haera

    haera Gast

  7. Gast

    Gast Gast

    In der Zulassung steht, dass bei Dicken GRÖßER 10 cm ein Mineralfaserstreifen einzubetten ist ...
    MfG
    Veikko Ulrich
     
  8. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Nicht in jeder Zulassung. Bei einer Zulassung steht z.B. bei Punkt 3.4 Brandschutz nur "... ist schwerentflammbar ..." und dann auf der letzten Seite ist als Beispiel eine Sturzausbildung gezeigt mit der Bemerkung, daß "Bei Dämmstoffdicken über 100 mm bis 200 mm kann die Ausbildung eines Mineralfasersturzes entfallen, wenn eine Gesamtputzdicke von 10 mm eingehalten wird und ...". Für über 200 mm steht nichts.
     
  9. Gast

    Gast Gast

    Selbstverständlich gibt es die eine oder andere Ausnahme. So gibt es auch Zulassungen in denen steht, dass, wenn das Produkt Neowall als Dämmplatte eingesetzt wird, auf einen MiWo streifen verzichtet werden kann.

    Also Zulassung besorgen und gucken was exakt für dieses System drinsteht ...
    MfG
    Veikko Ulrich
     
  10. haera

    haera Gast

    Ha, Neowall ist ja auch was anderes und da sind andere Schutzmaßnahmen erfoderlich - aber Recht haben Sie Veikko Ulrich, erst schauen und dann machen ....
     
  11. haera

    haera Gast

    Hallo EBEL - keine Halbwahrheiten verbreiten - es kommt auf das System an - und um welches System handelt es sich da?
     
  12. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Angesehen habe ich die abZ Z-33.43-150 und Z-33.43-151.
     
  13. haera

    haera Gast

    @Ebel
    habe gerade beim DIBT (www.dibt.de) nachgeschaut - eine Zulassung mit der Nummer 33.43-150 gibt es dort nicht ??? und die 33.43-151 betrifft das nachfolgende System:

    Zulassung "Z-33.43-151"
    Gegenstand
    Wärmedämm-Verbundsysteme mit angedübeltem und angeklebten Wärmedämmstoff "terratherm - Wärmedämm-Verbundsystem B 100" "terratherm - Wärmedämm-Verbundsystem B 200" "terratherm - Wärmedämm-Verbundsystem B 300" "terratherm - Wärmedämm-Verbundsystem
    Können Sie mir die besagten Zulassungen übermitteln?
    Würde mich schon interessieren.
    mfg
     
  14. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Sorry "Z-33.43-150" ist ein Schreibfehler. Richtig ist "Z-33.41-150".
     
  15. haera

    haera Gast

    @Ebel
    z33.41-150 gibt es aber auch nicht !
     
  16. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Verstehe ich nicht. Die Zulassung liegt vor mir.
     
  17. haera

    haera Gast

    bitte mal einloggen beim dibt als Gast und prüfen - sind immer tagesaktuell dort
     
  18. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    @Haera :
    Wäre nicht folgende Ausdrucksweise richtiger :
    z33.41-150 findet man in der Datenbank aber auch nicht !
    ?

    :), mfg,jdb
     
  19. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Da die Zulassung vor mir liegt Z-33.41-150 habe ich an das dibt eine eMail-Anfrage zu dieser Zulassung geschickt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. haera

    haera Gast

    @ Ebel

    zunächst vielen Dank für die übermittelten Auszüge - ich habe mich um die angesprochenen abZ auch schon bemüht. Der Knackpunkt beim Verzicht auf die Mineralfaserlamelle ist der vorgeschriebene "Panzereckwinkel" in Verbindung mit dem "mineralischen" Außenputz in einer Mindeststärke von 10 mm - das macht doch keiner!

    Der Panzereckwinkel soll - wie die Mineralfaserlamelle sowohl die Brandausweitung als auch das Abtropfen von Polystyrolschmelze verhindern!
     
  22. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Andere Frage, wieviele haben überhaupt die Zulassung beim Anbringen des WDVS dabei (um mal nachschauen zu können), oder wie viele Handwerker sind vom Hersteller geschult, um den Forderungen der Zulassung zu genügen?

    Allerdings finde ich, daß in der Zulassung der prinzipielle Hinweis auf die Sturzausbildung fehlt, er kommt nur indirekt durch die Anlage zum Tragen.

    Ansonsten hat wegen der detaillierten Zulassung kein Mischsystem eine Zulassung - und wenn das, was in den mir vorliegenden Zulassungen steht (die Bescheinigung über die ordnungsgemäße Anbringung, unterschrieben von einem unterwiesenen Fachmann) fehlt, dann können sicher die meisten WDVS entsorgt und neu angebracht werden.

    Noch ein prinzipielles Problem. Der Planer hat den Tauwassernachweis von Wand + WDVS zu führen (Preisfrage wirds immer gemacht?). Dazu sind die my-Werte der Stoffe angegeben. Aber in der Kontaktzone zweier Stoffe (z.B. Haftvermittler, der in den Unterputz einzieht) könnte sich prinzipiell eine Sperrschicht ausbilden, wie es z.B. für Kapillarleitung von Gipsputz auf Ziegel nachgewiesen ist (beim Abbinden wachsen Gipskristalle in den Ziegel). Anruf beim Hersteller: Das sei zwar prinzipiell möglich, aber er glaube nicht daran - allerdings habe er das auch noch nicht überprüft und will bei der nächsten Meßreihe zur my-Wert-Bestimmung das Überprüfen.
     
Thema:

Brandschutz bei WDVS

Die Seite wird geladen...

Brandschutz bei WDVS - Ähnliche Themen

  1. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  2. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  3. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  4. WDVS nur komplett kaufen ?

    WDVS nur komplett kaufen ?: Hi Folks, nachdem die Innebarbeiten angefangen haben und nächste Woche zuende sind ist die Fassade an der Reihe. Entschieden hatte ich mich...
  5. Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus

    Neue WDVS Vorschriften Einfamilienhaus: Hallo, seid 2016 gelten ja neue Vorschriften bezgl. Brandriegel im sockelberreich usw. Ich finde aber nirgendswo Informationen ob alle diese...