Brauche einen Rat bei den Kosten einer Heizung.

Diskutiere Brauche einen Rat bei den Kosten einer Heizung. im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Wir möchten eine Stadtvilla bauen. Gebaut soll laut BT-Baubeschreibung mit 17,5 Kalksandstein und WDVS 14cm, Walmdach mit 22grad Neigung....

  1. KayEcb

    KayEcb

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Cottbus
    Hallo,
    Wir möchten eine Stadtvilla bauen. Gebaut soll laut BT-Baubeschreibung mit 17,5 Kalksandstein und WDVS 14cm, Walmdach mit 22grad Neigung.
    Raumhöhe soll bei 138m2 Wohnfläche 2,5m sein.

    Als Heizung soll laut Baubeschreibung eine Vaillant AuroCompact mit Schichtladespeicher (150l), Fußbodenheizung auf beiden Etagen mit Einzelraumregelung und 2 Solarmodule (je 2,51m2) verbaut werden.

    Jetzt haben wir gefragt was für ein Mehrpreis auf uns zu kommen würde, wenn wir ein KfW70 Haus haben möchten.

    Folgendes Angebot wurde uns gemacht.

    Dämmung von 14 auf 16cm erhöhen, Heizung Luft/Luft (Hersteller erstmal noch unbekannt) und Fenster auf 3-Fach Verglasung (bisher Veka mit 2-Fach mit Ug 1,0) soll 12.500€ kosten. Ist das gerechtfertigt? Ich finde das ein bisschen argh hoch, wenn man dabei berücksichtigt, das die Erschließungskosten für Gas da schon gegengerechnet worden sind.

    Leider kenne ich keine Heizlast.

    Gruß
    Kay
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vermutlich meinst Du eine Luft/Wasser-Wärmepumpe, oder?

    Um den Aufpreis zu überprüfen müsste man jetzt jede Position detailliert rechnen. Über den dicken Daumen gepeilt wären 12T€ sehr wohl möglich und auch plausibel.
     
  3. KayEcb

    KayEcb

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Cottbus
    Ja genau, Luft/Wasser
     
  4. KayEcb

    KayEcb

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Cottbus
    Hat keiner mehr eine Meinung zu den Preisen?
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Doch:
    Wenn hier keine anderen Antworten kommen, dann hat keiner Lust zu antworten, weil die dort stehende Antwort richtig ist. Wäre eine andere Antwort möglich, käme sie. Außerdem: nicht drängeln - wer drängelt stellt sich hinten an.

    Ich habe aber noch ne Lösung: Lass prüfen, was passiert, wenn du die Gastherme lässt und die Hütte mittels Dämmung rundrum, Einzelnachweis der Wärmebrücken, detailierter Berechnung der Fenster und ein Solarpanel mehr auf kfw70 trimmst.
    Weiterer Vorschlag: Solarthermie bei der Luftpumpenlösung weglassen. Braucht man wie einen Kropf.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie soll man seriös beurteilen ob die 12T€ passen? Ich hatte doch geschrieben, dass man dazu jede Position durchrechnen müsste. Welche Fenster, welcher Aufpreis, Mehrpreis WDVS, Kosten LWP, Abzug bisher eingerechnete Heizung usw. usw. usw. DIe 12T€ sind zumindest mal plausibel, es könnte auch teurer sein, günstiger wohl kaum, wenn dann nur unwesentlich. Viel mehr sagt mir meine Glaskugel nicht.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da das Angebot ungefragt von Gas/Solar auf LWP/Solar umschwenkt, ist das ein Zeichen dafür, daß die KfW70 nicht durch wirklich gute Dämmung erreicht werden, sondern durch die Rechentricks, welche die Beheizung mit Strom erlaubt.
    Folge: Wenn Du Pech hast, ergibt das keine geringeren Heizkosten (evtl. sogar höhere).
    Und dafür solcher Aufwand? Ich könnte mich beherrschen...

    Tipp:
    Entweder die Standard-Gaslösung nehmen (evtl. FBH gegen moderaten Aufpreis auf niedrigen Vorlauf optimiert).
    Oder echtes KfW70 (also dann mit wirklich hervorragender Dämmung).
    WP mit Solar ist jedenfalls grober Unfug.

    Im Übrigen:
    Wenn es ein BT ist (also ihm derzeit das Grundstück gehört), dann baut ihr nicht, laßt auch nicht bauen, sondern kauft ein dann fertiges Haus (samt Grund).
    Das ist rechtlich wie praktisch ein himmelweiter Unterschied!
     
  8. KayEcb

    KayEcb

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Cottbus
    Ok, danke für die Infos
     
  9. KyleFL

    KyleFL

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Ort:
    Flieden
    Rechnen lassen, was nur die bessere Dämmung und die besseren Fenster an Aufpreis kosten. FBH unbedingt auf 35/28 auslegen lassen.
    Gas und Solar nicht ändern (KFW70 wird dadurch evtl. nicht erreicht, aber die Heizkosten dürften für euch den Mehrinvest wieder reinholen)


    Cu KyleFL
     
  10. #10 Achim Kaiser, 03.12.2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    6
    In diesem Leben oder im nächsten ?

    Und was machste wenn die Berechnung dann sagt : 34/30 kommt raus ?
    Nen neuen Vertrag schreiben ??

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö, ein neues Haus bauen. ;)
     
  12. #12 sindbad68, 04.12.2013
    sindbad68

    sindbad68

    Dabei seit:
    11.09.2012
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Ebersbach / Fils
    Hi, schwer zu sagen, da muss ich meinen Vorrednern recht geben. Allerdings kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass hier ein KFW70 wahrscheinlich durch die Wärmepumpe schön gerechnet wird. Ich selber habe ein KFW 70 mit 3fach Verglasung, Luft/Wasser - Wärmepumpe und Solarthermie, und würde das so nicht mehr kaufen wollen. Die WP rennt hier an ihrem Limit. Wenn unbedingt WP dann würde ich diese nur in Verbindung mit zentraler Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und die Wärmepumpe ohne Solarthermie nehmen. Wenn es beim KFW 70 ohne Lüftungsanlage bleiben soll, würde ich Dir persönlich zur Gasbrennwerttherme oder einer Pelletheizung mit Solarthermie raten. Lass die WP und die Fussbodenheizung auf jeden Fall gut planen, sonst wirst Du nicht glücklich damit werden.

    Viele Grüße

    Sindbad
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie kann man heute ernsthaft vorhaben, ein neues EFH ohne KWL zu bauen...?
    Aber KfW70 (mit wieviel Tricks auch immer hingebogen), das muß sein. :mauer
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber klar, gibt doch Förderung. :D
     
  15. vOlli

    vOlli

    Dabei seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Leider schauen wir als Bauherren da tatsächlich drauf.....

    Denn wir wissen nicht, was wir tun.

    Wir denken auch, dass Kfw70 / 55 / 40 alle Richtlinien enthält, die die Handwerker automatisch umsetzen, wenn wir Ihnen die Zahlen unserer energetischen Bauwunder vorlegen.

    Pustekuchen. Die machens wie immer.

    Es gibt aber auch Bauherren, die tasten sich vor dem Bauen an die Thematik ran und haben Erfolg bei der Umsetzung!
     
  16. #16 Pepe1984, 10.12.2013
    Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    ganz einfach, indem man sich nicht von diesem marketing-bla einlullen lässt und sich mal Anlagen anschaut, die länger in Betrieb sind, was Filter und Wartung kosten... dann überlegt man sich das mindestens 2x...

    wenn man dann bspw Lehmputz an den Wänden hat, der Feuchtigkeit wieder aufnimmt und auch abgibt, dann bekommt man auch so ohne diese Anlagen auf ein angenehmes Raumklima ohne Schimmel.
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau: Luftwechsel durch atmende Lehmwände!

    Was sachlich zwar Unfug ist, aber wenn man sich eben von dem Marketing-Bla der Lehmputzvertreiber einlullen läßt...
     
  18. #18 Pepe1984, 10.12.2013
    Pepe1984

    Pepe1984 Gast

    wenn man vor 4 Jahren in eine Fertighausaustellung gegangen ist, wurde die Lüftungsanlage als absolute nonplus-ultra angeboten. geht man heute hin und befragt die Hersteller zu dem Thema und weist sie auf die Aussagen von vor paar Jahren hin heißt es: "naja, ne, doch nicht so des gelbe vom ei. Wartungskosten höher, weniger Ersparnis"


    davon mal abgesehen: also ich mach gerne mal das Fenster auf...
     
  19. #19 Kater432, 10.12.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wir wollten auch immer ein schönes KFW70 Haus, weil wir dachten, wo wenig Verbrauch. Aber beim einstudieren wie dieser KFW70 Wert erreicht wird, war mir klar, das ist kein Punkt mehr der auf meiner Liste stehen muss.

    Wenn keine anderen Werte festgestellt werden und die meisten Firmen durch eine schön angepriesene Luft-Wärmepumpe diesen und tolle 3fach Verglassung diesen Wert durch Aufpreis erreichen, aber kein Wort über die U-Werte von Boden/Wände/Dach sagen, kann das alles eine Mogelpackung sein.

    Beispiel:
    Haus = x Euro. Dort kalkuliert die Firma mit 16cm Dämmung Wand, Boden 12cm, Dach 24cm um die Enev mit dem Rest der Bauteile (Gas/Solar und 2fach Verglasung) einzuhalten. Jetzt wünscht Herr Y aber bessere Fenster und KFW70. Es wird neu gerechnet und mit den Fenster und Luft-Wärmepumpe kommt man unter die KFW70 notwendigen Werte. Herr Y hat ja dafür eine Summe bezahlt. Die Firma schaut nach wo sie evtl. noch einsparen kann und nimmt dann nur noch 14cm Wanddämmung und 20cm Dachdämmung. Es wird immer noch der KFW70 erreicht.

    Fazit. Herr Y hat nochmals Geld reingesteckt um KFW 70 zu erreichen, hat aber im Grund genommen in der Dämmung ein schlechteres Haus erhalten. KFW70 wird aber durch die Luft-Wärmepumpe und die besseren Fenster wieder erreicht.

    Wir haben damals auf den KFW70 im Vertrag keinen Wert mehr gelegt, aber alle Details zu den Bauteilen festlegen lassen. Wir haben somit knapp die KFW70 verfehlt, allerdings auch nur knapp, ich glaube Primärenergie nur 25% drunter anstelle KFW70 eigentlich 30%, Dafür ist Ht weit drunter mit 0,25. Hätten wir noch eine Wärmepumpe genommen hätten wir den KFW70 locker geschafft.
     
  20. #20 Kater432, 10.12.2013
    Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Wir möchten die KWL nach knapp 4 Monaten nicht mehr hergeben. Uns war ebenso klar, das dies niemals eine Ersparnis an Heizkosten sein wird. Wir haben es immer als Komfortgewinn angesehen. Es ist angenehm morgen nicht mehr gezwungen zu sein, quer zu lüften. Ebenso keine verbrauchte Luft im Schlafzimmer. Kein bibbern beim lüften usw.
     
Thema:

Brauche einen Rat bei den Kosten einer Heizung.

Die Seite wird geladen...

Brauche einen Rat bei den Kosten einer Heizung. - Ähnliche Themen

  1. Brauche ich am Balkon eine Regenrinne wenn ich Schenkelfliesen verwende?

    Brauche ich am Balkon eine Regenrinne wenn ich Schenkelfliesen verwende?: Brauche ich an meinem 24 m. langen Balkon eine Regenrinne wenn ich Schenkelfliesen am Rand verwende?
  2. Wir brauchen Eure Hilfe! Architekten Rechnung

    Wir brauchen Eure Hilfe! Architekten Rechnung: Hallo liebe Community, wir haben Kontakt mit einem Architekten gehabt mit dem wir uns leider nicht einigen konnten. Der Sachverhalt: - im...
  3. Welches Thermostat brauche ich?

    Welches Thermostat brauche ich?: Heute wollte ich nach neuen Thermostaten schauen. Nach meinem Verständnis gibt es da unterschiedliche Anschlüsse, oder? Falls ja, kann man auf...
  4. Kosten für Haus abschätzen - brauche mal ein paar Zahlen

    Kosten für Haus abschätzen - brauche mal ein paar Zahlen: Hallo zusammen, seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit und bin froh, Euch gefunden zu haben. Nachdem ich die letzten Wochen mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden