Brennwert ? Speichergröße ? Schichtenspeicher ?

Diskutiere Brennwert ? Speichergröße ? Schichtenspeicher ? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; :confused: :confused: :confused: :confused: Hallo Forum, bei unserm EFH-Neubau steht gerade die Entscheidung für die Heizung heran....

  1. HU100

    HU100

    Dabei seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Führungsassistent
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Derderallesgenauwissenwill
    :confused: :confused: :confused: :confused:
    Hallo Forum,
    bei unserm EFH-Neubau steht gerade die Entscheidung für die Heizung heran.
    Zunächst hatte der GU eine Gasheizung Viessmann, Vitogas 100 mit einem 160 l - Kessel angeboten. Wir hatten, weil uns Freunde erzählt haben, dass sei zu wenig, auf einen 200 l - Kessel bestanden.

    Jetzt haben wir uns überzeugen lassen, dass eine Brennwertheizung der neueste Stand der Technik ist. Man bietet uns nun ein Modell Brötje, 2N.20 mit Nennwärmebelastungsbereich 4,5 bis 20 kW und einem Speicherinhalt von 135 l an. Außerdem sollen wir nun einen Schichtenspeicher nehmen, der besser sei.

    Jetzt weiß ich auch nicht mehr.......

    Ist der Speicherinhalt mit 135 l nicht zu klein ?
    Brennwert oder normale Gasheizung ?
    Viessmann oder Brötje oder was anderes ?
    Welche kW-Leistung brauche ich denn ?
    Schichten- oder Rohrwendelspeicher ?

    Ein paar Eckdaten zum Haus:
    Wohnfläche 172 qm, Ziegel, HLZ 14

    aus der Wärmebedarfsberechnung:
    Norm-Transimmissionswärmebedarf: 11469 W
    Norm-Lüftungswärmebedarf: 5589 W
    Norm-Wärmebedarf: 14264 W
    Gesamtfläche: 223.01 qm
    Spezifische Wärmeleistung: 63.96 W/qm
    Gesamtvolumen: 641.33 m³
    Spezifische Wärmeleistung: 22.24 W/m³

    Für hilfreiche Informationen wäre ich sehr dankbar.

    Hu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vancouverona, 5. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2005
    Vancouverona

    Vancouverona

    Dabei seit:
    15. August 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DV-Organisator
    Ort:
    Düsseldorf
    Wie wäre es mit Buderus?

    'n Abend allerseits.

    Brennwert ist seit den 90ern Stand der Technik im Gasheizungsbereich. Athmosphärenbrenner gehören der vergangenheit an.

    Euer Norm-Wärmebedarf sagt, daß ihr mit einem Gerat der 15kW-Klasse hinkommt. Diese Leistung wird nur an wirklich kalten Tagen abgefordert, an 90% aller Tage wird weniger Leistung zum Warmhalten der "Bude" benötigt. Damit solltest Du über einen gut modulierende Brenner nachdenken, der im Notfall die Leistung bringt, die maximal notwendig ist. Ein Beispiel wäre der Buderus Logamax GB142-15, der im Heizbetrieb zwichen 18 und 100 % der Maxmialleistung moduliert. D.h. der produziert nicht nur "volle Pulle" möglichst viel Wärme und schaltet dann ab, sondern genau so viel Wärme, wie benötigt. Hierdurch erzielt er lange Brennlaufzeiten, was für die Effizienz der Verbrennung sehr gut ist.

    Zum Logamax gibt es passend einen 160l WW-Tank, der unter dem Brenner aufgestellt werden kann, so daß beide Geräte eine Einheit bilden. Sieht gut aus und funktioniert auch gut.

    Dein Problem ist nur: Gibt es einen Heizungsbauer in Deiner Nähe, der Buderus-Geräte verbaut?
    Ansonsten hat Junkers noch "hübsche" Brennwertgeräte, oder Brötje, oder Wolf, oder Klöckner ElcoTEc, oder ...

    Ich habe einen Buderus GB142 und bin sehr zufrieden mit dem Gerät (weniger mit dem HB, aber das ist ein anderes Thema).

    Gruß,
    Jörg

    P.S. Stelle Deine Fragen doch auch noch bei www.haustechnikdialog.de/forum.asp
     
  4. HU100

    HU100

    Dabei seit:
    4. Mai 2004
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Führungsassistent
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Derderallesgenauwissenwill
    Danke erst mal....

    .....das hilft mir ja schon mal weiter.

    nachdem ist die vorgehene brötje mit 4,5-20 kw wohl überdimensioniert ?

    und der Wasserspeicher unterdimensioniert ?

    und: ist Schichtenspeicher tatsächlich besser ?
     
Thema:

Brennwert ? Speichergröße ? Schichtenspeicher ?

Die Seite wird geladen...

Brennwert ? Speichergröße ? Schichtenspeicher ? - Ähnliche Themen

  1. Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?

    Pelletheizung- Brennwert ja oder nein?: Hallo, Da wir im neuen Haus nur die Wahl zwischen Öl und Pellets haben, würden wir Pelletsheizung bevorzugen. Ich habe bisher 2 Angebote...
  2. Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!

    Großer Wärmetauscher für Wasserspeicher?!: Hallo. Die große Renovierung meines Hauses steht an. Eine neue Heizung kommt auch hinein. Es wird wohl doch eine Gasbrennwertheizung. Ich...
  3. Gas-Brennwert Abgasführung durch Kunststoffschacht

    Gas-Brennwert Abgasführung durch Kunststoffschacht: Hallo, gibt es mittlerweile ein System, das eine Zulassung hat zur Führung der Gas-Brennwert-Abgase durch einen Kunststoffschacht? Der...
  4. Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus

    Auslegung Fußbodenheizung mit Gas-Brennwert-Kessel für KfW55-Haus: Hallo, gibt es eigentlich einen "Stand der Technik", wie üblicherweise Heizungssysteme für Brennwertkessel in Niedrigenergiehäusern ausgelegt...
  5. Verständnisfrage Pufferspeicher bei Gas-Brennwert und Solarthermie

    Verständnisfrage Pufferspeicher bei Gas-Brennwert und Solarthermie: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zum Konzept der Pufferspeicher bei Gas-Brennwerttherme mit Warmwasser-Solar. Ich hatte darüber...