Brötje BLW 7 Luftwärmepumpe - Hydraulischer Anschluß

Diskutiere Brötje BLW 7 Luftwärmepumpe - Hydraulischer Anschluß im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum Gemeinde, ich habe folgendes Problem : LWP läuft das erste mal an …… läuft ca. 5 min und bricht ab und geht in "...

  1. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    Hallo Forum Gemeinde,

    ich habe folgendes Problem :

    LWP läuft das erste mal an …… läuft ca. 5 min und bricht ab und geht in " Begrenzungszeit aktiv " trotz das die eingestellte Temperatur ( WW ) nicht erreicht wurde .

    Nach 20min ruhe Zeit läuft sie wieder an für ca. 30sec. - 1min und geht wieder in " Begrenzungszeit aktiv "

    Danach noch einmal das gleiche Spiel und nach dem dritten Ladevorgang schaltet die Steuerung auf Zusatzheizstab um und die Wärmepumpe versucht es erst gar nicht. ( Passt da 3 Ladeversuche eingestellt wurden )

    Dieses Problem hatte ich Brötje per Mail geschildert und bekam folgende Antwort:

    Wenn die Wärmepumpe nach so kurzer Zeit in "Begrenzungszeit aktiv" geht ist
    vermutlich mit der Wärmeabnahme auf der Kondensatorseite etwas nicht in
    Ordnung.
    Die Anlagenhydraulik und die Auslegung sollten durch einen Heizungsbauer
    geprüft werden.

    Für weitere Planungsfragen wenden sie sich bitte an einen Technischen
    Dienst unserer Vertriebshäuser der GC-Gruppe über einen Heizungsbauer.

    Sollte unser Werkservice vor Ort erwünscht sein, können sie diesen
    ebenfalls über einen Heizungsbauer anfordern.


    Nun meine Frage die sich mit Brötje auskennen:

    Wie würdet ihr den Hydraulischen Anschluss vornehmen bezüglich Querschnitt ( Zoll ) nach der Wärmepumpe?

    Ich vermute das die Wärmepumpe die Wärme ( WW ) nicht "weg" bekommt und deshalb sich abschaltet. Die Pumpe hierfür funktioniert und ist auf Stufe III gestellt und denke nicht das diese unter dimensioniert ist.

    Das Problem taucht nur bei WW auf nicht beim Heizkreis FBH.

    Ich habe dieses Problem seit Anfang an ( ca. 1,5 Jahre ) mein Heizungsbauer gibt es leider nicht mehr.

    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar, bevor ich einen Heizungsbauer mir bestelle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 24. September 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Bild von der Verrohrung und eingebaute Anschlußdimension ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. KyleFL

    KyleFL

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Ort:
    Flieden
    Die WP bekommt die Wärme bei der WW-Erzeugung nicht weg. Vermutlich ist die Tauscherfläche im WW-Speicher zu klein (was ist denn da verbaut?).
    Evtl könnte es helfen, wenn du die Pumpe für den WW-Kreislauf niedriger stellst. Dann hat der WT im WW-Speicher mehr Zeit, die Wärme abzugeben.

    Cu KyleFL
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hydraulikplan mit allen verbauten Komponenten. Sonst wird das ein munteres Ratespiel.

    Wieso wartet man 1,5 Jahre mit so einem Problem?
     
  6. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    Foto10.JPG

    Hoffe es hat funktioniert bezüglich Bild...... werde gleich noch ein Hochladen von der Anlage selbst

    @R.B. hört sich vielleicht etwas komisch an aber ich hatte wirklich keine Zeit hierfür ........ aber jetzt

    Info: Anlage ist auch nur ca.1,5 Jahre alt, wir sind 05/2012 in unseren Neubau eingezogen
     
  7. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    Foto 11.JPG Foto 12.JPG Foto 13.JPG Foto 14.JPG Foto 15.JPG

    Dieses Rohr wurde für die ganze Installation verwendet, hat ca. 12mm Durchmesser ( Außenmaß )

    Wenn noch Infos benötigt werden einfach fragen.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wärmetauscherfläche des WW-Speichers ist mit 3,3m2 sicherlich ausreichend bemessen.

    Leitungslänge, Querschnitte, und das Umschaltventil könnten bei einer 3m Pumpe aber für zu viel Druckverlust sorgen. Empfohlen wird ein Nennvolumenstrom von fast 600l/h, dabei produziert bereits der interne WT einen Druckverlust > 30mbar. Dazu dann das Ventil und die Leitungen. Die Pumpe schafft auf Stufe 3 bei 600l/h noch etwa 200-250mbar. Könnte passen....muss aber nicht.

    Schon mal die Temperaturen VL und RL bei WW Betrieb kontrolliert?

    Eigenartig, dass es im Heizungsbetrieb funktioniert und nur bei WW sofort auf Störung geht.

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 Achim Kaiser, 25. September 2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der WW-Speicher mit 18er Rohr angeschlossen ist wundert mich nichts ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    @ R.B. beim ersten Anlauf funktioniert es ca. 5 min bis " Begrenzungszeit Aktiv " kommt und beim 2ten 3ten Anlauf läuft die BWL nicht länger als 1 min wenn überhaupt. VL der Wärmepumpe liegt ca. bei 52 und RL ca. 47 und bei diesen Werten schaltet diese das erste mal ab.

    Bei Heizungsbetrieb läuft die Wärmepumpe auf jedenfalls bedeutend länger ....... fällt mir gerade ein ..... läuft solange bis die Temperatur vom Puffer erreicht ist welche in der Regelung eingegeben wurde und geht nicht in Begrenzungszeit aktiv

    Zitat:Stufe 3 bei 600l/h noch etwa 200-250mbar. Könnte passen....muss aber nicht

    Bedeutet das, dass eventuell auch die Pumpe zu klein dimensioniert sein könnte

    @Achim welches Rohr sollte eigentlich verbaut sein?

    Das Rohr war von Anfang an meine Vermutung.
     
  11. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    2,60m von der KSP bis zum DWV und von dort bis zum Eingang WW 1,20m also Rohrlänge Gesamt von KSP bis WW Eingang 3,80m

    nur als Info
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich schließe mich dem gerne an, auch ohne dass es Infos zu den Längen gibt. Trotzdem wundert mich, dass die Kiste so schnell auf Störung geht. Oben steht was von 30 Sekunden bis 1 Minute.

    Nehme ich den interen WT mit 30mbar, das Ventil mit einem kvs von um die 4, also noch einmal 20mbar, Kleinkram mit noch einmal 20mbar, da müsste dann trotz kleiner Pumpe und entsprechender Rohrlängen noch so viel Wasser bewegt werden, dass die Kiste nicht innerhalb von Sekunden auf Störung geht. Die braucht nur 600 Liter Nennvolumenstrom, Mindestvolumenstrom müsste ich jetzt suchen, wird aber sehr wahrscheinlich deutlich unter 500 Litern/h liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nimm mal die WW Temperatur deutlich runter, und beobachte dann. Die 5K Differenz deuten darauf hin, dass ausreichend Wasser bewegt wird.

    Hast Du mal die Leistungszahl beobachten können? Mir geht gerade so ein Gedanke durch den Kopf. Wenn Kältemittel fehlt und sie ihre Solltemp. nicht schnell genug erreicht, vielleicht merkt das der Regler und schaltet ab. Dann aktiviert er den Heizstab.

    Die Kiste läuft mit R407C, da sollte auch mehr als 52°C VL drin sein, aber wer weiß....

    Gruß
    Ralf
     
  14. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    In der Doku steht was von 700 paar verquarkte bei 8 k Spreizung ... das ist bei nem 18er C-Stahlrohrchen schon über 1 m Fließgeschwindigkeit ... bei 22er immer noch 0,71 m/s und bei 28er 0,41 m/s ....

    Die Fehlermeldung mit ner Beschreibung dazu fand ich auf die schnelle keine.
    Allerdings sind die Solarspeicher mit 2 WT meistens nicht unbedingt ein Ausbund an wp-freundlicher Tauscherfläche.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    hmmm...hast Recht. Auf der Webseite des Herstellers steht in der Übersicht 568Liter/h bei 3,1kPa und in der Doku 709Liter/h bei 6,5 kPa. Ist zwar nicht kriegsentscheidend, aber ein Unterschied. Strömungsgeschwindigkeit ist hoch, aber Druckverlust sollte passen damit das Ding zumindest nicht auf Störung geht. Von den dünnen Röhrchen halte ich auch nichts, aber ich habe so meine Zweifel, ob die paar Meter wirklich für den gezeigten Fehler verantwortlich sein können.

    Die Fehlermeldung habe ich auch nicht gefunden. Zum WT des Speichers habe ich nur die Info mit den 3,3m2, was für die kleine WP ausreichen sollte.

    Gruß
    Ralf
     
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nur mal ne Verständnisfrage als interessierter Laie:

    Sind die Wärmepumpe und Solar so wie auf dem Bild angeschlossen?
    Müsste Solar nicht oben - höhere Temperatur
    und die Wärmepumpe unten, wegen der geringeren VL?
    Wenn die Wärmepumpe oben im warmen Bereich lädt, ist dann zu schnell die Speichertemperatur auf Höhe VL und die Wärmepumpe bekommt die Wärme nicht mehr weg?
     
  17. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    Hatte eben Glück das es an der Zeit war das WW zu heizen, folgende Beobachtung :

    In der Steuerung ist eingestellt: WW Nennwert:50.0 und reduzierter wert 46.0

    WW hatte 45 Grad bei Start der Wärmepumpe. um 10:27

    Start 10:27 : Wärmepumpe Sollwert bei Start zeigte mir die Steuerung VL 46 Grad RL 46 Grad
    10:30 : Sollwert Wärmepumpe ging hoch auf VL 57 Grad RL 57 momentaner IST Wert um 10:30 VL 57.0 RL 47.0
    10:31 : Temperatur konnte 1min gehalten werden bei VL 57 Grad und RL 47 Grad und um 10:31 wieder " Begrenzungszeit aktiv
    10:33: Wärmepumpe Begrenzungszeit aktiv VL 50.4 RL 48.9
    10:34: Wärmepumpe Begrenzungszeit aktiv VL 50.9 RL 46.9

    WW in diesen 7 Minuten von 45.0 Grad auf 46.1

    In der Programmierung ist eingestellt nach 20 min der 2te Ladeversuch

    Hilft euch das?
     
  18. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    @ PeMu wenn die Solar das WW erzeugt registriert dies die Wärmepumpe und bleibt aus.
     
  19. Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    ... und mit 57°C ist Ende Gelände bei der Vorlauftemperatur erreicht .... und mehr Wasser bringst nicht durch.

    Bevor da der Werks-KD antrabt und ne steife Rechnung kommt für *Schulterzuck* ... liegt am Durchsatz .... bzw. Solar-WT (was ist das für ein Speicher und wie groß ist der Tauscher an dem die WP angeschlossen wurde ?) ... würde ich mir eher Überlegen die 18 er Leitung rauszuschmeissen und min. gegen ne 22er oder besser ne 28er Leitung zu ersetzen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. KyleFL

    KyleFL

    Dabei seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zersp.-Fr.-Drehtechnik
    Ort:
    Flieden

    Handbuch konsultieren:
    In der Steuerung ist eingestellt: WW Nennwert:50.0 und reduzierter wert 46.0
    Start 10:27 : Wärmepumpe Sollwert bei Start zeigte mir die Steuerung VL 46 Grad RL 46 Grad (Sollwert oder Istwert? - Könnte evtl der Soll-Startwert zum Einschalten sein)
    0:30 : Sollwert Wärmepumpe ging hoch auf VL 57 Grad RL 57 momentaner IST Wert um 10:30 VL 57.0 RL 47.0 (??? Sollwert 57Grad? Woher? Eingestellt sind 50Grad, oder?)
    10:31 : Temperatur konnte 1min gehalten werden bei VL 57 Grad und RL 47 Grad und um 10:31 wieder " Begrenzungszeit aktiv (10Grad Spreizung könnte für die WP zuviel sein. Vermutlich gibt es dann eine Sicherheitsabschaltung der WP wegen zu hoher Spreizung. Hier muss der Volumenstrom (stärkere Pumpe oder größere Zuleitung) erhöht werden)!


    Cu KyleFL
     
  22. FaceOff33

    FaceOff33

    Dabei seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ba-Wü
    @ Kyle Brötje

    EASW360S ist der Solar-Trinkwasser
    Brötje PSW 300 ist der Pufferspeicher
    KSP ist von Grundfos UPS15-50
     
Thema: Brötje BLW 7 Luftwärmepumpe - Hydraulischer Anschluß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brötje blw begrenzungszeit

Die Seite wird geladen...

Brötje BLW 7 Luftwärmepumpe - Hydraulischer Anschluß - Ähnliche Themen

  1. Putzriss Anschluss Garage / Hauswand

    Putzriss Anschluss Garage / Hauswand: Hallo zusammen, vor relativ genau einem Jahr sind wir in unser neues Haus eingezogen. Es handelt sich hierbei um ein freistehendes EFH ohne...
  2. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...
  3. Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach

    Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach: Hallo, im Zuge der Planung des Dachausbaus plagt mich folgende Frage. Der Spitzboden soll gedämmt werden, das darunterliegenden Geschoß...
  4. Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung

    Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung: Hallo zusammen, ich habe heute meinen Entwässerungsplan von der Stadt bekommen auf der Position und Tiefe der Anschlüsse am Grundstück...
  5. Anschlüsse für Doppelwaschtisch zu weit auseinander?

    Anschlüsse für Doppelwaschtisch zu weit auseinander?: Hallo, wir sind schon etwas am Verzweifeln und ich hoffe, ihr könnt helfen. Wir haben ein Haus im Rohbau gekauft, bei dem Zimmereinteilung...