Bügelform bei Kragplatte

Diskutiere Bügelform bei Kragplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo. Da bei einem eben geführten Gespräch bzgl der Bewehrung meiner eben im Werden befindlichen Erdgeschoßdecke von einigen Kollegen Zweifel...

  1. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Hallo.

    Da bei einem eben geführten Gespräch bzgl der Bewehrung meiner eben im Werden befindlichen Erdgeschoßdecke von einigen Kollegen Zweifel an der Form der Bügel für die Bewehrung angemeldet wurden wollte ich hier bei euch mal nachfragen.

    In der Datei im Anhang seht ihr die Form der Bügel wie sie mir vom Baumeister vorgeschrieben wurde.
    Der Auskragende Teil ist mit der Nummer "1" gekennzeichnet.

    Bedenken wurden vor allem an dem Knick in der Mitte der Bügel angemeldet.

    Mag ja sein das hier die Meinungen von Maschinenbauern und Leuten vom Bau auseinandergehen, aber im Moment kann ich noch was ändern falls Handlungsbedarf besteht.


    Interessant wäre ob ihr in ähnlichen Fällen auch so bewehrt!

    Zusätzliche Info:
    Die 3 Träger ("2") werden zusätzlich mit je einem 16er Eisen unten bewehrt.
    Der Einzelne Träger des ausgewechselten Teiles erhält 2x16er oben und 2x16er unten.
    Die beiden Träger des ausgewechselten Teiles erhalten insgesamt 3x16er unten und 3x16er oben.

    Bei Interesse kann ich auch gerne den gesamten Bewehrungsplan per E-mail zusenden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Mir stellt sich nun die Frage ob das Eisen des Bügels nicht auf der Oberseite der Platte weitergehen müßte.

    Dort müßte doch eigentlich eine Zugbeanspruchung der Decke auftreten!?!
     
  4. morten25

    morten25

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statik
    Ort:
    Meckenbeuren
    wo ist die kragplatte? wo liegt der bügel? die form kann u.u. schon passen.

    ist es überhaupt eine kragplatte, oder eine dreiseitig gelagerte platte (wegen der vielen eisen unten im bügel)?
     
  5. dietrich

    dietrich Gast

    NaJa,
    Irrrrrgendwie ist das wohl „Verkehrte Welt“ und es fehlt der S..-Luftharken?
    Aber bei mir ist das Sinnlos ohne Statikeraussagen und mehr Infos.
     
  6. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    @morten:
    Also mein Baumeister hat es als Kragplatte beschrieben.

    Als Beilage hab ich den Verlegeplan jetzt auch nocheinmal in färbiger Version online gestellt.
    (Die Skizze der Bügel ist jedoch nur im Anhang des ersten Posts zu finden.)

    Nun mehr zur Lage der Bügel:
    Die Bügel ragen mit dem nach unten gebogenen Teil von Feld "1" über die Träger "2" und dann entlang der Negativplatten bis zu den Trägern "4"

    Innerhalb der Bügel werden dann die im ersten Anhang eingezeichneten Eisen (10mal 10er unten und 10mal 10er oben) in Richtung des ausgewechselten Teiles gelegt.

    Die Frage ob dreiseitig gelagert versteh ich nicht.
    Der "auskragende" Teil hat ja lediglich an 2 Seiten Kontakt mit der restlichen Decke.

    Der in diesem Anhang gelb hinterlegte Teil bleibt offen. (Stiegenaufgang)
     
  7. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Hallo,

    also die Darstellung ist etwas schwierig zu verstehen. Es verwirrt, daß die "Bügel" gedreht gezeichnet sind.

    Mir gefällt nicht, daß alle "Bügel" an der gleichen Stelle nach oben gebogen sind.
    Da sollte es doch, je nach Belastung, einen Bereich geben an dem die Bügel aufgebogen werden. Warum werden nicht einzelne Bügel am Anfang, die dazwischenliegenden am Ende dieses Bereiches aufgebogen???

    Dieser Bereich ergibt sich aus dem Momenten bzw. Querkraftverlauf. Aber den kennen wir doch nicht. Der TWP sollte hier der richtige Ansprechpartner sein.

    Gruß

    pauline
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das wird eine ziegeleinhängdecke - o.ä.?
    ist nur anhand der zulassung, systemstatik, "konstr." grundbewehrung etc. zu klären.
    ohne dies scheints "merkwürdig".
     
  9. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Habe nun auch die Info von meinem Statiker bekommen.

    Lt seiner Aussage müssen wir die Bügel wieder geradebiegen.:frust
    (bzw werd ich diese Aufgabe wohl meinem Baumeister erledigen lassen.) :D

    Wie angenommen tritt die Zugspannung in diesem Bereich in der oberen Schicht der Decke auf.
    Daher wird das Eisen auch in dieser benötigt.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    "geradebiegen" .. süss :biggthumpup:
    /* ironie off
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Noch nix von Brennern gehört Markus? :D
     
  13. morten25

    morten25

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Statik
    Ort:
    Meckenbeuren
    hää? hat der TWP keine eisenliste mit den biegeformen erstellt? oder hat der baumeister einfach bestellt was ihm passte?

    komische vorgangsweise
     
Thema:

Bügelform bei Kragplatte

Die Seite wird geladen...

Bügelform bei Kragplatte - Ähnliche Themen

  1. Balkon Kragplatte abschneiden Statikproblem?

    Balkon Kragplatte abschneiden Statikproblem?: Hallo, bin neu hier, hoffentlich ist die Rubrik richtig. Es geht um einen Bakon mit betonierter Bodenplatte (vor Ort gegossen, an de Unterseite...
  2. Erker Kragplatte gegen Bodenfrost schützen?!

    Erker Kragplatte gegen Bodenfrost schützen?!: Hallo liebe Community, Muss eine Erker-Kragplatte, die etwa 60cm über den Keller übersteht zur Terrassenseite auf etwa 4m Breite, mit...
  3. Nachträgliche Wärmedämmung Kragplatte/Balkon...Kältebrücken

    Nachträgliche Wärmedämmung Kragplatte/Balkon...Kältebrücken: Hallo in die Runde. Ich plane eine energetische Sanierungsmaßnahme an einem 70er Jahre Bau. Dieser hat wie damals üblich eine einbindende...
  4. Kragplatte für HRB Garage

    Kragplatte für HRB Garage: Wir planen den Bau einer Garage von ca. 9m x 6m an der Grundstücksgrenze. Wegen eines Bodenaustauschs und um am Ende ein gerades Grundstück zu...
  5. Kragplatte: Technischer Begriff und Belastbarkeit.

    Kragplatte: Technischer Begriff und Belastbarkeit.: wir haben bei unserer Baufirma eine Kragplatte auf einen bestehenden Keller beauftragt, Kragplatte, weil die Platte an einer Seite über eine...