Carport Dachbau, brauche Tipps

Diskutiere Carport Dachbau, brauche Tipps im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich werde mein Carport nun selbst bauen, wird auch schiefgehn, meine 15qm Gartenhütte steht auch noch :respekt Hab schon alles fertig...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karsten379

    Karsten379

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Haschendorf
    Hallo,

    ich werde mein Carport nun selbst bauen, wird auch schiefgehn, meine 15qm Gartenhütte steht auch noch :respekt

    Hab schon alles fertig geplant, hab nur ein Problem beim Dach. Mir wurden im Baumarkt Hohlkammerplatten empfohlen, diese sind aus Acryl, damit sehr luchtdurchlässig und wie ich finde sehr schön, soweit passte alles. Mir wurde auch ein Flyer mitgegeben, aus dem geht nun aber leider hervor dass das Dach ein Mindestgefälle von 12,5cm/Meter haben muss, was bei einem Carport ja eigentlich garnicht geht (6 meter lang..)

    Ich vermute ganz stark dieses Mindestgefälle wird vorgegeben wegen den Verbindungsschienen die zwischen die Platten kommen, diese haben ja sicher eine Höhe von 2mm, sind zwar aussen schräg aber mir ist klar dass das Wasser daran stehn bleibt wenns Gefälle nicht groß genug ist. Daher kann man meiner Meinung nach diese Platten nur längs zum Carport montieren, was auch blöd ist da ich mit Querlatten arbeiten wollte....

    So, dazu nun einige Fragen:

    1.)Wenn die Querlatten richtig schön dick sind (dachte an 60mm*180mm), ist es dann möglich darauf eine relativ dünne längslattung aufzubringen, auf die ich dann meine Schiene schraube? Ich meine damit eine lattung die nur so einen cm dick ist und quasi nur zur Verschraubung dient, halten müsste das ganze ja eigentlich schon wenn die Querlatten das Gewicht tragen?

    2.) Auch in Bezug auf Frage eins, kann man diese Verbindungsschienen auch einfach längs auf eine Querlattung schrauben (so das quasi zwischen den latten die verbindungsschiene "in der Luft hängt" un nur von der querlattung gehalten wird)? Glaub ich kenn die Antwort :bounce:

    3.) Diese Acrylkammern gibt es auch zum ineinanderstecken, somit hätte ich keine Verbindungsschiene die das Wasser stoppt, kennt die jemand? Is mein momentaner Favorit, allerdings habe ich Panik vor der Plattenausdehnung..

    4.) Sonst vielleicht eine Lösung bzw. ein anderes Material das zu empfeheln wäre?

    Danke euch jetzt schon für Eure Bemühungen.

    Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Biber53

    Biber53

    Dabei seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker- u. Klempnermeister
    Ort:
    Albstadt
    Carport

    hallo Karsten,

    das ist ein vorgezogener Aprilscherz, oder?
    Du kaufst wirklich zuerst Bedachungsmaterial und erst dann kümmerst Du Dich um die Modalitäten der Eindeckung.

    Was in aller Welt hat Dich geritten Acryl-Hohlkammerplatten für einen Carport vorzusehen?
    Die würde ich nicht mal an einem Vordach verarbeiten.

    Hagel und Dehnung bekommst Du dauerhaft nicht in den Griff. Wenn Du Querstöße hast, mit Z-Profilen dann läuft hier Wasser auch quer.
    Alle Leisten und Schienen müssen dichten.

    Wenn Dir der Baumarkt für Deine Platten keine Zubehörleisten und Systembefestigungen verkaufen kann, dann gib die Platten schnell zurück.

    mfg
     
  4. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Ist es denn in Haschendorf zulässig, ohne Statik einen carport in die Landschaft zu setzen?

    Es gibt Gegenden in D, da spricht sogar der vorbeugende Brandschutz ein Wörtchen mit (und nicht ohne Grund).

    Nur ein Hinweis
    svjm
     
  5. #4 Karsten379, 1. März 2012
    Karsten379

    Karsten379

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Haschendorf
    Hallo,

    natürlich habe ich noch nichts gekauft, wie gesagt wurden mir diese im Baumarkt als Eindeckung empfohlen. Bevor ich etwas kaufe/baue informiere ich mich noch 3 mal mehr als nötig, so fährt man immer auf der sicheren Seite.

    Natürlich werde ich das Carport auch so bauen dass es keinerlei Statikprobleme geben wird. Bieten beispielsweise Hersteller ihre Carports mit 12*12 an nehme ich auch 12*12, usw. Genehmigt ist der Bau natürlich auch schon.

    Ok, wenn diese Hohlkammerplatten wirklich absolut ungeeignet sind, was nehme ich dann am besten? Genau sowas frage ich eben ungern im Baumarkt, die verkaufen einem nämlich eben nicht das gescheiteste sondern entweder dass teuerste oder dass wovon sie am meisten lagernd haben :frust

    Grüße
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry...

    Deine Baugenehmigung gilt nur wenn eine Statik vorhanden ist...

    Und da wird dann so was geklärt....

    Selber planen ist wohl nicht so gut dabei...
     
  7. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Außerdem werden Carports so billig verkauft, dass man in der Regel bei der Kombination Holz und Eindeckung selber kaufen und verarbeiten weit aus teurer kommt als beim Fertigangebot !
     
  8. #7 Karsten379, 1. März 2012
    Karsten379

    Karsten379

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Haschendorf

    Gartenhütte (im Herbst selbst gebaut) günstigstes Angebot 2000, komplett selbst gebaut, 1400, un hatte noch Verschnitt un n Haufen Schrauben übrig.

    Carport, günstigsten Angebot 4000 :irre, bin beim grob überschlagen auf max 2500 gekommen, werden aber eher 2000 werden...

    is n ammenmärchen das die Anbieter dir das fertig geplante, oft ausgestellte un passend geschnittene produkt billiger verkaufen als ein stück Holz..
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja was jetzt, hast Du die Kosten für die Statik schon? Hast DU überhaupt schon eine Statik?

    Gruß
    Ralf
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Karsten379, 2. März 2012
    Karsten379

    Karsten379

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lagerarbeiter
    Ort:
    Haschendorf

    Sorry, ich möchte wirklich nicht unfreundlich sein/wirken, aber so wirklich geholfen wird einem hier nicht wirklich oder?

    Ich wollte einfach wissen ob Hohlkammerplatten als Dacheindeckung sinnvoll sind, oder haben um Alternativen gebeten. Ausser einem "Hohlkammerplatten taugen überhaupt nix" kam garnix :o

    Aber zur Beruhigung hole ich eben etwas weiter aus, damit das Thema Statik ein Ende findet:

    Mit "Hab schon alles fertig geplant" aus dem ersten Post meinte ich folgendes:

    Ich habe die Statik mit Hilfe eines Programms selbst berechnet, diese Ergebnisse an einen befreundeten Architekten geschickt der mir dann nochmals bestätigte dass ich mit diesen Dimensionen nichts befürchten müsse, bis 125kg Schneelast!

    Die Angaben waren:

    Doppelcarport, 6m lang, 5,5m breit.

    Stützen: Anzahl 8, Größe 12*12cm

    Längsbalken: Anzahl 2, Länge 6m, 12cm breit, 24cm hoch

    Querbalken: Anzahl 10, Abstand 55,5cm, dicke 10cm, höhe 20cm

    Holz C30


    Diese Angaben waren selbstverständlich immer über den Mindestvorgaben des Berechnungsprogramms, ausserdem habe ich diese Angaben dann nochmals mit Größenangaben von Carportherstellern abgeglichen, auch da war das Resultat dass dieses Carport extrem robust gebaut wird und nicht zusammenstürzen wird. Sicher wird jetzt hie auch keiner behaupten wollen/können die Größen sind zu gering...oder? :bierchen:

    Soll jeder der Panik hat oder zuviel Geld seinen Lohn nem Statiker oder nem Carporthersteller nachwerfen, is mir wurscht, ich mache das nicht, ich erkundige mich sorgfältig, sichere mich ab, baue das Teil allein auf, spare mir 2000 Euro und freue mich die nächsten 30 jahre über mein von mir geplantes und aufgebautes Carport. jeder der das noch kritisiert muss ich einfach vorwerfen dass er selbst zu solch eigenständigem handeln nicht befähigt ist und aus Neid herumbrüllt. Sorry.

    So, ich hoffe ich habe nun ausführlichst meinen Standpunkt erklärt und hoffe dass mir jetzt ein paar hilfsbereite Leute ein paar Tipps geben können aus welchem Material ich das Dach bauen soll, das ist nämlich wie erwähnt das letzte was noch geklärt gehört, un da höre ich nicht wirklich auf Baumarktmitarbeiter aus oben besagtem Grund.

    Grüße :winken

    Karsten
     
  12. #10 Ralf Dühlmeyer, 2. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Solche abenteuerlichen Basteleien werden hier in keiner Weise unterstützt, denn es wird nicht nur das eigene Leben, sondern auch das anderer Menschen auf Spiel gesetzt.

    Daher wird dieser Strang schlicht geschlossen. Wiedereinstellungen des Themas werden ein gleiches Schicksal erleiden.

    :closed:
     
Thema:

Carport Dachbau, brauche Tipps

Die Seite wird geladen...

Carport Dachbau, brauche Tipps - Ähnliche Themen

  1. Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal

    Brauch-Warmwasser nur ein Rinsal: Werte Bauexperten, das Brauchwasser wird bei uns in einem REFLEX Speicher-Wassererwärmer, Type VF 300-2S, (Inhalt 295 l) erwärmt.Nebenbei, die...
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  4. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  5. Carport

    Carport: Hallo, Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Mein Anliegen. Wir haben ein Carport, bei dem 3 Wände mit Holz verkleidet sind. Der Boden...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.