Carportdach - Dachpappe oder EPDM Folie

Diskutiere Carportdach - Dachpappe oder EPDM Folie im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bräuchte mal einen fachkundigen Rat bzgl. der Eindeckung unseres Carportdachs. Unser Carport haben wir bisher komplett in Eigenregie...

  1. #1 Konstantin, 08.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    ich bräuchte mal einen fachkundigen Rat bzgl. der Eindeckung unseres Carportdachs.

    Unser Carport haben wir bisher komplett in Eigenregie gebaut. Es wurde stramm an die Hauswand gesetzt und hat die Maße 9,00m x 6,50m wo bei es sich um die Hausecke zieht, so dass vor unserer HWR Tür noch eine Überdachung mit etwa 1,50m x 4,00m ist. Insgesamt sind es also etwa 65qm Fläche. Das gesamte Dach hat 2% Gefälle vom Haus weg.

    Auf den Sparren möchte ich jetzt erstmal Rauspund (24mm stark) verlegen. Sollte ich da über nun eher EPDM Folie oder Dachpappe machen?

    Im erstem Moment könnte man das Gefühl haben, dass die Dachpappe günstiger ist. Mit mehreren Schichten ist der Endpreis aber nachher relativ ähnlich. Meine Vermutung ist, dass die EPDM Folie länger hält, aber die Dachpappe einfacher und flexibler in der Anbringung ist. Ich könnte dann erstmal nur so viel Rauspund verlegen, bis eine Bahn Pappe drüber passt - dann ist das Holz schon mal vorm Regen geschützt. Die Folie müsste ja als ganzes drauf so wie ich das verstanden haben.

    Gruß
    Konstantin
     
  2. baobab

    baobab

    Dabei seit:
    20.05.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osthessen
    EPDM hält wesentlich länger und ist am Stück erhältlich und kann mit etwas Geschick selbst verlegt werden.
    Für mich drei Vorteile.

    Habe auf einer Garage ebenfalls EPDM selbst verlegt zu 1/3 vom Preis was ein Dachdecker für Pappe haben wollte.
     
  3. #3 Konstantin, 15.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich bin nicht wirklich sicher, ob EPDM Folie besser ist. Halten tut sie, wie ich gelesen hab, auch nicht länger, wenn man 3 Schichten Pappe nimmt. Bei meiner Ecke würd ich einen Schnitt machen müssen - das wird sonst denke ich echt schwer eine 10x10 Folie da in einem Stück zu verlegen. Und ich danke fast das größte Problem ist das Wetter. Bei der Pappe könnte ich erstmal Rauspund 1m breit legen und direkt Pappe aufbringen. Bei der Folie müsste ich den gesamten Rauspund + Folie schaffen bevor der Regen kommt. Ist der Rauspund erstmal nass, wird das ja nix mehr. Und ich finde auch kaum vernünftige Folie unter 12€/qm.
     
  4. #4 1958kos, 15.07.2019
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Verzinktes Stehfalzdach hält ewig.
     
  5. #5 Konstantin, 17.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Aha, gut zu wissen.

    Also ich hab mich jetzt zu epdm eingelesen und werde die Firestone RubberCover bestellen.

    Werde das mit 3 Bahnen machen. 1x 4,50m, 1x3,00m und nochmal 3,0mm auf dem kleinen Stück. Würde sicher auch alles in einem Stück gehen, aber dann muss ich 150kg aufs Dach heben und das da auszuziehen dürfte auch sportlich werden.

    Leider hab ich relativ große Löcher (bis zu 5cm Durchmesser) im Rauspund. Ich denke nicht, dass ich alle durchs auf Länge sägen wegbekomm. Habt ihr einen Tipp, was ich mit denen machen kann? Einfach offen lassen und dann Folie drauf erscheint mir nicht richtig. Vielleicht von unten einmal abkleben und dann son Holzspachtel rein?
     
  6. #6 Lexmaul, 17.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.341
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wo ist das Problem mit den 150 kg?

    Haben wir zu viert gemacht (9x7m) und das ging problemlos (und ja, war schwer).

    Dafür ein Stück und keine Flickerei.
     
  7. #7 Konstantin, 17.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mind. an der Stelle wo das um die Ecke geht, muss eine Naht hin. Sonst wird das super frickelig. Finde ich jetzt aber nicht so problematisch. Ich habe auch nicht vor den gesamten Rauspund auf einmal zu verlegen. Leider regnet es in den nächsten Tagen immer mal wieder, da mach ich lieber Stück für Stück und den das geschaffte erstmal mit Folie ab. Wenn der Rauspund erstmal nass geworden ist, kann ich ne Ewigkeit warten, bis der wieder trocken ist.
     
  8. #8 Lexmaul, 17.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.341
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was hast Du immer mit Deinem Regen? Es soll die nächsten Tage gar nicht regnen und die letzten hat es das auch nicht wirklich.

    Zumal man hier über ein paar Stunden spricht, wo das Dach dann dicht ist.

    Aber wenn Du das alles nicht problematisch findest, dann ist ja gut.

    5 cm große Löcher im Rauspund - was hast Du da für Reste gekauft?
     
  9. #9 wurmwichtel, 17.07.2019
    wurmwichtel

    wurmwichtel

    Dabei seit:
    31.01.2018
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    63
    Es gibt eine Art "Stopfen" zu kaufen, mit denen man Löcher in Holz schließen kann. Die haben definierte Durchmesser, allerdings weiß ich grad nicht wie die Dinger genau heißen.
    Wenn Du große Bohrer brauchst, hilft Dir das Schlagwort "Forstnerbohrer" weiter.

    Übrigens sieht EPDM als sichtbarer Dachbelag nicht wirklich toll aus. Unser Nachbar hat sich das auf den Carport seines Holzhauses gelegt und sich kurz danach entschieden eine Attika drumherum zu bauen.
     
  10. #10 Lexmaul, 17.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.341
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was sieht an EPDM nicht gut aus? Was an Dachpappe besser?

    Was man natürlich sieht: Die einzelnen Planken zeichnen sich ab, faltenfrei ist es nicht ganz easy zu verlegen - und es bleibt halt nicht tiefschwarz wie zu Anfang!
     
  11. #11 Konstantin, 23.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    So, Löcher sind alle dicht, danke für den Hinweis.

    Die Folie von Firestone ist nun angekommen. Mit der Breite 7,50m und Länge 9,50m ist die echt ganz schön schwer, aber wir haben nun einen Gabelstapler, um sie aufs Dach zu kriegen.

    Leider fehlt mir noch der passende Kleber. Die, die auf der Firestone Seite (Kleber und Reiniger - Firestone RubberCover EPDM) empfohlen werden, finde ich nirgends zum kaufen. Antworten tun die mir da leider auch nicht.

    Hat da jemand einen Tipp oder kann ich einen anderen Kleber nehmen? Hab noch den hier auf ebay gefunden, ist auch für Kautschuk: TK4413 EPDM Dach-Flächenkleber Kautschuk Kleber Dachfolie Wasserbasis Dach Folie | eBay

    Da bin ich nun aber mal wieder etwas ratlos und nun haben wir gerade die schöne Woche ;-)
     
  12. #12 Lexmaul, 23.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.341
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
  13. #13 Konstantin, 23.07.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :shades

    Komisch, warum hab ich das Zeug nicht gefunden. Aber danke, das wär ja genau das richtige.
    Bin nur unsicher wie ich den Verbrauch da rechne: "Der Verbrauch ist 5 à 6 m² pro US Gallone (± 3,8 l)"
    5 was? Aber ich vermute für 66qm wird das so gerade eben reichen.
     
  14. #14 Lexmaul, 24.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.819
    Zustimmungen:
    1.341
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wir hatten 1,5 Eimer für 50-55 qm2.
     
  15. #15 andrey86, 15.09.2019
    andrey86

    andrey86

    Dabei seit:
    12.03.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Konstantin,
    kannst du mir sagen wo du die RubberCover EPDM Folie bestellt hast? Ich bin momentan auf der Suche nach einer EPDM Folie für mein Carport Dach - es gibt da unzählige Hersteller, Firestone soll da ziemlich gut sein
     
  16. #16 Konstantin, 15.09.2019
    Konstantin

    Konstantin

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi,
    ich hab die EPDM Folie hier gekauft: teichfolie-onlineshop.de
    Und ja, ich war auch sehr skeptisch, weil es ein Teichshop ist. Aber mir wurde versichert, dass es die Dachfolie von Firestone ist und so war es dann auch.

    Haben wir auch bereits verlegt. War nicht leicht und ein paar Falten sind drin, aber scheint sehr strapazierfähig zu sein. Klebe gabs bei dem Shop übrigens nicht. Habe die original Klebe von Firestone bei Otte Kunststofftechnik GmbH gekauft (netmeile.de). Homepage scheint aktuell nicht erreichbar zu sein.
     
  17. #17 andrey86, 15.09.2019
    andrey86

    andrey86

    Dabei seit:
    12.03.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    auf der Seite habe ich auch schon geschaut - wie du etwas skeptisch. Was stand denn auf deiner Dachfolie genau drauf? Danke dir
     
  18. #18 andrey86, 28.09.2019
    andrey86

    andrey86

    Dabei seit:
    12.03.2018
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Warnung an alle:

    Der Shop verkauft Dachfolie von Firestone - tatsächlich ist es aber eine Teichfolie. Also Konstantin du hast dann auf dem Dach eine Teichfolie verklebt - genauer gesagt Firestone Pondgard
     
Thema: Carportdach - Dachpappe oder EPDM Folie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachpappe oder folie

    ,
  2. filie odrr dachpappe

    ,
  3. epdm auf dachpappe

    ,
  4. dachpappe vs folie,
  5. carport dach dachpappe oder folie
Die Seite wird geladen...

Carportdach - Dachpappe oder EPDM Folie - Ähnliche Themen

  1. Carportdach an Hausfassade abdichten

    Carportdach an Hausfassade abdichten: Hallo, ich habe ein Carport mit Spitzdach auf dem Dachziegel verlegt sind. Dieser Carport grenzt an meiner Hauswand. Diese Hauswand ist bei Regen...
  2. Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?

    Carportdach über gemauertem unbeheizten Schuppen dämmen und Gestaltung Außenfassade?: Hallo, nach den ersten anderthalb Jahren im Eigenheim sind wir das Projekt Carport und Abstellmöglichkeiten angegangen. Gebaut haben wir ein...
  3. Schimmel am Carportdach

    Schimmel am Carportdach: Guten Tag, ich habe dieses Jahr ein Carport mit Flachdach gebaut. Auf die Sparren kam quer Rauhspund als komplette Fläche. Hierauf Dachpappe...
  4. Bedachung für Carport

    Bedachung für Carport: Hallo zusammen, ich möchte für meine Gartenutensilien eine Überdachung erstellen und denke dabei an einen preiswerten Carport, den ich...
  5. Carportdach

    Carportdach: Hallo Forum, ich plane gerade ein Carport was ich selber bauen möchte. Bin mir aber noch nicht im klaren was ich als Bedachung nehme. Als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden