Dach für Wintergarten

Diskutiere Dach für Wintergarten im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wer kann mir sagen was für ein Dach ich auf meinen Wintergarten (Ostlage, Fußbodenheizung, 3x9m) setzen soll. Mein Problem ist...

  1. papa99

    papa99

    Dabei seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wer kann mir sagen was für ein Dach ich auf meinen Wintergarten (Ostlage, Fußbodenheizung, 3x9m) setzen soll. Mein Problem ist folgendes: Ich bekomme im Wohnzimmer nur Licht über zwei Doppeltüren in Richtung Wintergarten. Der wird immerhin drei Meter breit. Wenn ich ein normales Dach mit drei großen Dachfenstern ausetze habe ich Angst, daß es im Wohnzimmer zu dunkel wird. Ein Plexiglasdach (oder Makrolon) bringt es selbst mit drei Luftkammern nur auf einen u-Wert von 1,7. Und ein Isolierglasdach ist völlig unerschwinglich.

    Hat vielleicht jemand einen Tip für mich?

    Gruß papa99
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Isolierglas

    Ich bin der Meinung, daß Isolierglas eine der preiswertesten Alternativen ist.

    Wärmeschutzverbundsicherheitsglas (U-Wert 1,1 - VSG-Scheibe innen) kostet ca. 55 €/m² zzgl. MwSt. zusätzlich benötigen Sie Kleinmaterial wie Glashalter, Halteleiste, Gummiprofile.

    Eine normale Bedachung mit Betondachsteinen und der erfoderlichen Innenverkleidung ist um einiges teurer.

    Lediglich Plexiglas-Doppelstegplatten sind geringfügig preiswerter.

    http://www.staba-wuppermann.de
     
  4. MB

    MB Gast

    Namen vergessen

    Auf der Messe Dach + Wand in Hamburg wurden so eine Art Plexiglasplatten mit hohem Wärmeschutz, oder besser Hitzeschutz vorgestellt. Macht auch Sinn. Namen muß ich noch mal nachfragen.
     
  5. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    bei diesen Plexiglas-, Doppelsteg- oder xyKunststoffdachplatten habe ich persönlich gewisse Bedenken bezüglich Witterungsbeständigkeit/Poröswerden/tlw. Verlust der Lichtdurchlässigkeit (immer auf Jahrzehnte betrachtet), Hagelfestigkeit, Vermoosung, Begehbarkeit u.ä.

    Umgekehrt ist bei einer WG-Bedachung mit VB-Isolierglas der Glasanteil eher der geringere Posten: ein ordentliches, die hohen Anforderungen an Dichtigkeit und Kondenswasserableitung erfüllendes Beschlag-System (z.B. "Bug") bestehend aus Unterprofil, Oberprofil und ev. noch Deckprofil (in wählbarer RAL-Farbe) ist nicht gerade billig.
    Die Bastler-Lösung mit Glaselementen und Kleinmaterial würde ich hier nicht riskieren, das wäre doch am falschen Platz gespart.

    Zudem sind bei Systemen wie dem beschriebenen die Sparren auf ihrer vollen Breite überdeckt und damit vor schädl. UV-Einfluss geschützt.
     
  6. papa99

    papa99

    Dabei seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    berndk

    Wo kann man Informationen zu dem beschriebenen System "Bug" einholen?

    Bei Isolierglas stellt sich auch noch die Frage der Beschattung. Ist diese bei Ostlage überhaupt zwingend notwendig? Reicht eine Innenbeschattung oder ist doch eine wesentlich teurere Außenbeschattung sinnvoll? Kann man eine Beschattung auch "nachrüsten"?
     
  7. berndk

    berndk

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musikpädagoge
    Ort:
    Linz, ö
    Benutzertitelzusatz:
    Bungalowbewohner
    Ich persönlich würde
    1. einen WG nur an S oder W-Lage einplanen
    2. das Dach NICHT verglasen, eben damit er auch im Sommer benutzbar bleibt

    nach bug würde ich einmal googeln oder einen Glaser, der auch WG macht, fragen.
     
  8. asdfgh

    asdfgh Gast

    Otto Wolff Kunststoffvertrieb GmbH

    ... hatte die auf der Dach und Wand vorgestellt
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    prinzipiell egal ...

    .. ob die profile von bug, staba, raico, gutmann (?), schüco oder wem auch immer kommen, solange die konstruktion insgesamt passt.
    e. fähiger wiga-bauer sollte das hinbekommen - u. auch über verschattungselemente beraten. frohes schwitzen :D
     
  11. #9 C.. Schwarze, 21. Juni 2003
    C.. Schwarze

    C.. Schwarze Gast

    Als Dach/Fenstergestaltungselement gibt es auch verschiedene Transparente Solarzellen. Mal googlen oder www.sunways.de die Power Cell oder andere wie Schott Solar anschauen.
     
Thema:

Dach für Wintergarten

Die Seite wird geladen...

Dach für Wintergarten - Ähnliche Themen

  1. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....