Dach undicht nach Montage einer Photovoltaikanlage

Diskutiere Dach undicht nach Montage einer Photovoltaikanlage im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag, auf unserem Dach wurde am 29.01.2024 eine PV- Anlage beidseitig (Ost-West) montiert. Einige Tage später wurden nach einer längeren...

  1. #1 Pepe Piepenbring, 16.04.2024
    Pepe Piepenbring

    Pepe Piepenbring

    Dabei seit:
    16.04.2024
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,

    auf unserem Dach wurde am 29.01.2024 eine PV- Anlage beidseitig (Ost-West) montiert. Einige Tage später wurden nach einer längeren Regenphase Wasserflecken an der inneren oberen und seitlichen Türleibung der Eingangstür sichtbar.
    Dieses haben wir sofort dem General- Auftragnehmer mitgeteilt um eine Lösung zu finden.
    Kurz darauf überprüfte der Dachdeckermeister eines Subbetriebes des Auftragnehmers den Schaden und beurteilt diesen mit dem Ergebnis, dass die Dachdämmung gegen die Unterspannplane (Diffusionsplane) liegen würde und das Dach dadurch nicht richtig luftzirkulierend trocknen könne und sich die Feuchtigkeit durch die Wasserflecken bemerkbar macht.
    Unsere Einwände, warum es genau nach der Plattenmontage passiert ist begründete er damit, dass nun die Dachziegel mehr Schatten bekommen und das Dach nicht mehr richtig trocknen würde.
    Unser Haus ist 25 Jahre alt und niemals hatten wir mit solchen Feuchtigkeitsproblemen zu tun. Da diese Einschätzung vom Dachdecker von uns nicht akzeptiert wurde, haben wir uns unabhängigen Rat von anderen Dachdeckermeistern eingeholt und keiner konnte diesen "Unfug" bestätigen.
    Da die Wasserflecken immer größer werden, erwägen wir nun einen Rechtsstreit mit dem Generalunternehmer und haben ihn ein weiters Mal höflich und schriftlich per Einschreiben gebeten diesen Baumangel zu beseitigen. Die Antwort steht aus, möchten aber gerne in Erfahrung bringen, welche Schritte uns zur Verfügung stehen???

    Keiner hat Lust auf Gutachten, Gegengutachten und danach ein richterlich beauftragtes unabhängiges Gutachten. Diese Spiel zieht sich wahrscheinlich über mehrere Jahre und der Schaden wird irreparabel und der Rechtsstreit unbezahlbar.


    Beste Grüße- Pepe
     
  2. #2 Ab in die Ruine, 17.04.2024
    Ab in die Ruine

    Ab in die Ruine

    Dabei seit:
    30.03.2022
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    130
    Hat denn der DAchdeckermeister Montagefehler feststellen können. Es kann sich ja nur um die Durchführung der Dachhaken und der Kabel handeln.
    Die Unterspannbahn hat übrigens genau die Aufgabe, Wasser dass unter die Pfannen gerät in die Regenrinne oder darunter abzuleiten. Wenn jetzt
    soviel Wasser eindringt, dass Wasserflecken entstehen, stimmt da irgendwas so gar nicht.
     
  3. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    4.181
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Vermutlich Unsinn! In der Regel werden Unterspannbahnen gar nicht mehr unterlüftet sondern liegen als sog. "Unterdeckbahn" vollflächig auf der Zwischensparrendämmung auf.

    Die Ursache für die Tauwasserbildung zwischen Unterdeckbahn und Dämmung sehe ich eher in einer unzureichenden Luftdichtheitsebene - also große Löcher in der Unterspannbahn - vielleicht dort wo die PV-Kabel durch das Dach bis nach innen geführt wurden?

    Grundsätzlich mal einige Fragen:
    1.) Euer Haus wurde vor 25 Jahren gebaut? Was wollt ihr da noch von dem damaligen Generalunternehmer? Gewährleistung dürfte da lange futsch sein.
    2.) Was wurde denn 2023/2024 noch gemacht außer PV auf das Steildach montiert?
    3.) Wie viele Verschiedene Firmen waren denn mit der PV-Anlage beschäftigt?
    4.) Gab es da eine Hauptfirma (PV) und einen Subunternehmer Dachdecker?

    5.) Wie genau sah der Dachaufbau vor Montage der PV aus? Und wie danach? Mach doch mal Fotos.
     
  4. #4 Pepe Piepenbring, 17.04.2024
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2024
    Pepe Piepenbring

    Pepe Piepenbring

    Dabei seit:
    16.04.2024
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für deine Hinweise.

    zu 1. gemeint war der Generalunternehmer "Solar" aus 2024
    zu 2. nichts weiter, außer Speicher im HWR aufgestellt und inbetriebgenommen
    zu 3. zwei, Solaranbieter und Dachdeckerbetrieb
    zu 4. ja
    zu 5. siehe Fotos
    WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.55_144dbc5a.jpg WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.57_99f98924.jpg WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.57_997158ae.jpg WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.58_04c0b19b.jpg WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.58_161751e1.jpg WhatsApp Bild 2024-02-27 um 21.05.58_7dcbef4f.jpg Wasserschaden2.jpg
     
  5. #5 Pepe Piepenbring, 17.04.2024
    Pepe Piepenbring

    Pepe Piepenbring

    Dabei seit:
    16.04.2024
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
     
  6. #6 Pepe Piepenbring, 17.04.2024
    Pepe Piepenbring

    Pepe Piepenbring

    Dabei seit:
    16.04.2024
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Nein, zunächst kann keiner erkennen, wo ein Montagefehler vorliegt. Man müsste die Platten komplett runternehmen und dann auf die Pfannen schauen.
    Das die Unterspannbahn diese Aufgabe hat weiß ich, jedoch hat diese nach 25 Jahren auch einige Schwachstellen, aber ..., grundsätzlich sollte ein Dach nach der Montage dicht sein und nicht gleich beim nächsten Regen Wasserschäden sichtbar werden
    Es wird auf einen kräftigen Rechtsstreit hinauslaufen, ich habe keine andere Wahl. Das Dach muss wieder dicht werden oder es bilden sich Feuchtigkeitsschäden.
     
    SIL gefällt das.
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    3.379
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Die sind jetzt schon da , ausgebautes DG ? du hast verklinkert und Dachkasten zusätzlich, dein Dachfenster liegt ziemlich genau über der HT ...
    Die werden nicht durchgeführt du hast Lattung und Konter.
    @Pepe Piepenbring in dieser Konstellation wird dir hier keiner helfen können, die Ursachen können derart vielschichtig sein....das einzige was tatsächlich kurzfristig in Augenschein genommen werden könnte sund die Durchführungen, ansonsten die Aussage vom DD ist unsinnig wie auch BauT treffend bemerkte.
     
  8. #8 Ab in die Ruine, 18.04.2024
    Ab in die Ruine

    Ab in die Ruine

    Dabei seit:
    30.03.2022
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    130
    Mich deucht ihr habt mich missverstanden.
    Die Haken werden durch die Pfannen geführt. Dazu Bedarf es einer Anpassung der Eindeckung.
    Solarpfanne, Blechpfanne, Ausklinkung etc. Eventuell lag ein Dachhaken auf der Pfanne und ist
    beim Belegen gebrochen. Vielleicht haben sie auch vergessen bei einer Trittöffnung wieder die Pfanne
    runterzuziehen.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 Hercule, 18.04.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.379
    Zustimmungen:
    788
    Bei Warmdächern ohne Hinterlüftung und mit innenliegender Klimamembran hätte der Dachdecker nicht ganz unrecht.
    Diese Konstruktionen sollten nicht beschattet werden weil durch Wärme die geringe Kondensatbildung vom Winter nach innen wegtrocknen soll.
    Bei einem Dach mit Dachziegel hat man aber eine Hinterlüftung zwischen Dämmung und Ziegel und die Dämmung ist durch eine diffussionsoffene Unterspannbahn geschützt.
    Theoretisch, praktisch würde ich erst einen Sachverständigen auf dein Dach schauen lassen.
     
  10. #10 Hercule, 18.04.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.379
    Zustimmungen:
    788
    Rechtsstreit kann Jahre dauern, ich denke du solltest erst das Dach dicht machen :)
     
  11. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    4.181
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Da läuft also Wasser unter die Dachziegel und auch durch die Unterdeckbahn hindurch und gelangt auf diesem Wege dann auf bzw. in die tragende Wand wo es dann am Türsturz zu den Wasserschäden führt?

    Da wirst du nicht drum rum kommen einen ö.b.u.v. HWK-Sachverständigen für Dachdeckerarbeiten zu beauftragen zusammen mit einem Dachdeckermeister das Dach unten im Traufbereich zu öffnen (insbesondere in einer Breite von mind. 3m über der Haustür und von dort den Wasserweg nach oben zu verfolgen. Der Sachverständige soll dabei alle Mängel und Schäden dokumentieren, die zu dem Wasserschaden geführt haben. Sollte er systematische Mängel beim Einbau der PV-Anlage als Ursache der Waserschäden feststellen, so möge er dann eine Aussage darüber treffen ob beide Dachflächen davon betroffen sind und einschätzen wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass beide Dachflächen absaufen.
    Sofern er eine altersbedingt marode Unterdeckbahn feststellt, so möge er einschätzen ob dieser Zustand dem PVer hätte auffallen müssen und er die Anbringung der PV-Anlage über einer solchen schadhaften Unterdeckbahn hätte verweigern müssen.

    Vielleicht kann der HWK-Sachverständige das ja als Schiedsgutachten machen, wenn sich der PVer darauf einlässt. Dann würdest du zu diesem Ortstermin natürlich auch den PVer einladen.

    Wenn es kein Schiedsgutachten wird, dann brauchst du den PVer auch nicht einladen. Das Gutachten ist dann eine super Basis für ein selbständiges Beweisverfahren nach §485 ZPO was dein Anwalt dann auf Basis der Stellungnahme deines Sachverständigen sofort beantragen sollte.
     
    simon84, Piofan und SIL gefällt das.
  12. #12 Pepe Piepenbring, 18.04.2024
    Pepe Piepenbring

    Pepe Piepenbring

    Dabei seit:
    16.04.2024
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Deine Hinweise sind einleuchtend und ich werde diesen Weg gehen müssen. Zunächst möchte ich aber die schriftliche Antwort der PV- Firma abwarten, vielleicht lenkt er ein und versucht den Schaden selbst zu finden um ihn dann zu beheben? Man soll ja nicht immer gleich zu aggressiv dem Handwerker gegenübertreten und ihm eine Chance lassen. Wenn nicht, kann ich nur über den Gerichtsweg gehen. Sicherheitshalber habe ich schon nächste Woche einen Temin bei einem Bau- Fachanwalt. Dieser wird dann einen Gutachter beauftragen und alles in die Wege leiten.
    Auf alle Fälle danke ich dir für dein Zutun.
     
  13. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    389
    Beruf:
    Dachdecker
    Als aller erstes würde ich mal die Seitlichen Abläufe vom Dachfenster kontrollieren lassen, oder von innen mal selber links und rechts unter die anliegenden Dachziegel schauen, gerne setzt sich da mal Dreck fest und oder die Blechecken von vorne zur Seite Übergang sind nicht korrekt umgelegt. Es kann durch die arbeiten sich was verschoben haben oder Dreck vom Dach gelöst und festgesetzt haben.
     
    simon84 und SIL gefällt das.
  14. #14 Hercule, 18.04.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.379
    Zustimmungen:
    788
    Je länger du wartest desto höher sind die Schäden.
    BAUT hat völlig Recht.
    Außerdem: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das eine PV Firma qualifizierte Dachdeckerarbeiten anbietet ?
    Denn hier wirst du wohl alles abdecken und auch die Unterspannbahn reparieren oder bei dem Alter eher erneuern müssen.
     
Thema:

Dach undicht nach Montage einer Photovoltaikanlage

Die Seite wird geladen...

Dach undicht nach Montage einer Photovoltaikanlage - Ähnliche Themen

  1. Dach wird nach der Zwischensparrendämmung undicht - woran erkennen?

    Dach wird nach der Zwischensparrendämmung undicht - woran erkennen?: Hallo, ich habe eine grundsätzliche Frage: Wenn ich eine Bestandsimmobilie habe, deren Dach auch schon gute 40 Jahre auf dem Buckel hat und diese...
  2. Immer wieder undichtes Dach

    Immer wieder undichtes Dach: Hallo Zusammen, ich habe hier schon viel gelesen und den ein oder anderen Tipp umgesetzt nun habe ich aber ein Problem bei dem ich mal...
  3. Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht

    Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht: Liebe Bauexperten, Seit einigen Jahren tropft jedes Jahr bei der Schneeschmelze Wasser durch unser Dach (15° Dachneigung, Pultdach, gute 20 Jahre...
  4. Dach undicht, ist das schon Schimmel, Übergrangsrettung?

    Dach undicht, ist das schon Schimmel, Übergrangsrettung?: Hallo, wir sind neu hier und sanieren gerade für unsere Familie inklusive pflegebedürftiger Oma einen 70er Jahre Bungalow (mit 2° Pultdach). Wir...
  5. Dach Anbau undicht

    Dach Anbau undicht: Guten Tag, Wir haben einen Anbau, der an an das Haupthaus angeschlossen ist. Beide Dächer wurden 2019 erneuert. Wenn es so wie am Wochenende...