Dachausbau der Garage - Zwischendecke dämmen?

Diskutiere Dachausbau der Garage - Zwischendecke dämmen? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich baue gerade ein neues Nebengebäude. Das Erdgeschoss dient als Doppelgarage mit zwei weiteren Räumen als Werkstatt-/Hobbyraum...

  1. piffel

    piffel

    Dabei seit:
    20.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich baue gerade ein neues Nebengebäude. Das Erdgeschoss dient als Doppelgarage mit zwei weiteren Räumen als Werkstatt-/Hobbyraum sowie Technik- und Abstellraum. Das Erdgeschoss wird nur für kurzzeitigen Aufenthalt im Werkstattraum beheizt (Bollerofen). Ansonsten bleibt das EG kalt.

    Das Nebengebäude ist mit 30er Porenbeton ummauert und verfügt über eine Holzbalkendecke (240er Leimbinder). Der Dachboden ist mit 25er OSB abgenagelt.

    Das Dachgeschoss unter dem Satteldach soll perspektivisch als Wohnraum ausgebaut werden.

    Die Zwischendecke möchte ich nun entsprechend vorbereiten.

    Geplant ist folgender Aufbau von unten:

    2x mit Gipskarton beplankt,
    Lattung als Unterkonstruktion,
    diffusionsoffene Dampfbremse,
    den Zwischenraum mit 200er oder 240er Klemmfilz ausgedämmt,
    da drüber liegen dann die og OSB-Platten.

    Der Klemmfilz soll perspektivisch als "Fußbodendämmung" für die darüber liegende Wohnung dienen. Außerdem erhoffe ich mir, dass die Wärme des Bollerofens nicht zu schnell nach oben flöten geht, solange das Dachgeschoss nocht nicht ausgebaut ist.

    Meine Frage ist, ob der Deckenaufbau bautechnisch so iO ist!?

    Ich nehme jeden Vorschlag dankend entgegen.

    Chris
     
  2. #2 chillig80, 20.07.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Die Dampfbremse ist an der falschen Stelle, die ist so auf der kalten Seite und da gehört die nicht hin, die lässt besser weg. Die OSB oben ist schon eine Dampfbremse, da müssten dann aber noch alle Schlitze/Fugen (incl. Anschlüsse) winddicht zugeklebt werden (was man möglichst tut so lange man noch rankommt).

    Sonst i.O., ich empfhle den Heimwerkern aber lieber doppelt mit geringerer Dämmstärke zu dämmen, die 240er schneidet sich einfach nicht gut ohne profimäßiges Schneidgestell.

    Die Temperatur über dem „Bollerofen“ solltest dann auch noch im Auge behalten, Du wärst nicht der Erst der es da fertig bekommt in einen gefährlichen Bereich zu kommen.
     
  3. piffel

    piffel

    Dabei seit:
    20.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deinen Beitrag.

    Ok, das leuchtet ein. Aber steigt warme Luft inkl. der in ihr gebundenen Feuchtigkeit nicht immer nach oben?

    Soll ich die Holzbalkendecke voll ausdämmen? Also die Dämmung in Balkenstärke wählen, sodass das Klemmfilz an die OSB-Platte anliegt oder zw. beidem ein bisschen Luft lassen?
     
  4. #4 chillig80, 21.07.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Wo warme Luft hinsteigtboder nicht ist egal, die Liftfeuchte verteilt sich im ganzen Raum und die kondensiert dirnim Winter aus wenn sie in die MiWo reinkommt.

    Ich würde es voll ausdämmen, da irgendwelche Luftschichten einzubauen bringt wenig nis garnichts. Damit eine Luftschicht als Hinterlüftung wirkt muss sie sich permanent bewegen, das bekommst da nicht hin, willst wohl auch nicht.
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.275
    Zustimmungen:
    1.400
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Oje - es handelt sich um eine Zwischendecke.... mit Doppelgarage und wenn auch nur zeitweilig beheizt... und Technikraum ( was bedeutet dies Heizung KWL....?) etc ich gehe eher von gerade in der Übergangszeit und Winter doch regelmäßiger Heizung aus hmmmm gerade dann würde ja der 'Ausfall' in der MiWo geschehen... wo nicht einsehbar, gerade bei OSB plus späteren Ausbau.... @FabianWeber du bist doch raumklimatisch begabt....
     
  6. piffel

    piffel

    Dabei seit:
    20.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Beteiligung!

    Die Werkstatt wird in den kalten Monaten durchaus ab und zu mal beheizt. Je nachdem, wie ich Lust habe (hobbymäßig, KEIN Gewerbe), dort was zu machen.

    In den sog. Technikraum kommt einmal die Inneneinheit der Heizungsanlage (Luft-Wasser-Wärmepumpe), die das Hauptgebäude sowie das dann ausgebaute Dachgeschoss mitheizen soll.

    Alle Räume sind durch offene Türspalte innen begehbar.

    Vllt. helfen Euch die Angaben weiter.
     
  7. #7 Fabian Weber, 21.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    1.381
    Gar nicht so einfach.

    So lange oben nicht ausgebaut ist und unten die z.T. beheizte Garage, dann muss die Dampfbremse nach unten.

    Wird es aber später ausgebaut und oben beheizt und die Garage bleibt kalt kehrt sich die Diffusionsrichtung ja um.

    Ich würde es so machen, wie @chillig80 schreibt und wenn man das Dach später ausbaut, dann muss man die Garage halt etwas mitheizen, dass kein Kondensat anfällt.

    Am besten aber man dämmt das gesamte Nebengebäude, dann sind diese Überlegungen obsolet.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.275
    Zustimmungen:
    1.400
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Sowas habe ich vermutet- wenn aus der Technik die Verrohrung KW/WW VL/RL ggf noch Waschbecken im Hobbyraum etc eventuell führen später noch SW Leitungen aus Sanitär ins UG, dort würde ich eine Klimamembran einbauen, also klassisch vom Leimholz /Membran/Lattung 2x GK ( auch die erste GK Lage werden die Stösse verspachtelt)
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.275
    Zustimmungen:
    1.400
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Es scheiden sich die Geister nun ja :lock:winken
    Er möchte ja oben ausbauen.....und Membran würde ich nehmen...
     
  10. #10 Fabian Weber, 21.07.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    1.381
    Du beplankst Decken doppelt? Mein lieber Schwan:)
     
  11. #11 SIL, 21.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.275
    Zustimmungen:
    1.400
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Na klar - Du sparst immer an der verkehrten Ecke zumal dort auch wenn blabla privat Garage gegen Wohnraum ist.....da schließt man auch seitlich ordentlich an....man könnte auch mit AQUA panell arbeiten oder etwas in der Art, dann einlagig logo

    Edit:
    Alle Räume sind durch offene Türspalte innen begehbar.... ähm das die Garage mit FH Türen versehen werden muss ist bekannt?......
     
  12. #12 chillig80, 21.07.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    249
    Wo kommt da das Diffusionsdruckgefälle her? In der Garage passiert durch gelegentliches Heizen ziemlich sicher nichts (Rücktrocknung). Im Technikeaum fehlt mir der permanente Wassereintrag. Ich seh das Problem nicht, ausser ich rechne mit normierten Bedingungen für Wohnräume, was sie halt nicht sind...
     
  13. piffel

    piffel

    Dabei seit:
    20.07.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nabend Männer!

    So, ich habe mich jetzt für die Maximallösung entschieden (120er Klemmfilz doppelt im Versatz gelegt u in jedem Raum Dampfbremse drunter). Das Bild zeigt den Stand jetzt. Morgen wird die UK für die Deckenverkleidung fertig.

    Ein Fragezeichen steht noch bei der Plattenwahl. Meine Tendenz geht zu imprägniertem GK, doppelt beplankt...

    Was meinst Ihr?

    P.S. die PKW stehen i. d. R. das ganze Jahr über unter'm Doppelcarport. Im Winter steht mein Boot auf dem Trailer drin, ansonsten halt Fahrräder, Rasenmäher etc.
     

    Anhänge:

Thema:

Dachausbau der Garage - Zwischendecke dämmen?

Die Seite wird geladen...

Dachausbau der Garage - Zwischendecke dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Suche alternative Lösung für Dachausbau

    Suche alternative Lösung für Dachausbau: Hallo zusammen, Ich wollte ursprünglich unser Dachboden (Kinderzimmer) renovieren und die Nut und feder Wände durch Rigipsplatten ersetzen. Ich...
  2. Dachausbau Klimamembran Aschluss

    Dachausbau Klimamembran Aschluss: Ich bin gerade dabei den den Ausbau unseres Dachbodens zu planen. Dachboden ist unbeheitzt und wird verwendet als Begehbarer Kleiderschrank +...
  3. Dachausbau Bayern - Abweichung Baugenehmigung

    Dachausbau Bayern - Abweichung Baugenehmigung: Hallo zusammen, ich starte demnächst mit einem Dachausbau bei dem auch der Spitzboden ausgebaut wird. Aufgrund der zu geringen Deckenhöhe für die...
  4. Dachausbau - Kehlbalkendach 1971 mit vorhandener Zwischensparrendämmung

    Dachausbau - Kehlbalkendach 1971 mit vorhandener Zwischensparrendämmung: Guten Abend liebe Bauexperten, das DG wurde nachträglich durch die vorherigen Eigentümer ausgebaut. Allerdings ist der Schnitt der vorhandenen...
  5. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden