Dachausbau: Unterspannbahn?

Diskutiere Dachausbau: Unterspannbahn? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, habe ein paar Fragen bzgl. Dachausbau: Das Dach (30 Jahre) hat aktuell folgenden Aufbau: - Beton-Ziegel - Lattung - Sparren...

  1. linf

    linf

    Dabei seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    PB
    Hallo,

    habe ein paar Fragen bzgl. Dachausbau:
    Das Dach (30 Jahre) hat aktuell folgenden Aufbau:
    - Beton-Ziegel
    - Lattung
    - Sparren

    Ziegel sind noch gut - daher möchte ich eigentlich aufs Neudecken verzichten.
    Daher meine Frage benötige ich eine diffusionsoffene Unterspannbahn?
    Wenn ja kann ich die von innen, zwischen den Sparren einbauen?
    Wie ist das mit der Hinterlüftung? (Zwischen Ziegel und USB und/oder USB und Dämmung (Rockwool ?)

    Danke!
    Linf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R u d i

    R u d i

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    chemiearbeiter
    Ort:
    Worms
    Hallo Linf,
    hatte mich auch mit diesem Thema an das Forum gewannt, aber leider nichts brauchbares erfahren.
    Es scheint mir, als würde man sich hier lieber zurückhalten wenn es um haikle Themen geht als weiterzuhelfen.

    Ich hatte zum gleichen Problem bei einem sehr bekannten Isolierhersteller nachgefragt. Dessen Kundendienst meinte, die fehlende USB wäre nicht schlimm, man sollte jedoch eine Konterlattung von min. 2 cm anbringen, damit das Isoliermaterial nicht mit der Dacheindeckung in Verbindung kommt. Wie ich hier im Forum bereits gelesen habe , raten einige sogar zu 4 cm.
    Also unter die vorhandene Lattung einfach nochmals 2 Latten hochzus anbringen ( ich habe bei mir vorsichtshalber 3 Latten eingesetzt) und danach das Isomaterial zwischen den Sparren auf diese Lattung setzen(stopfen).

    Ich bin selbst kein Fachmann , kann Dir hier nur sagen was ich von einer Fachfirma geraten bekommen habe.
    Gruß Rudi
     
  4. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Nein, das ist als mindesten mass zu sehen.
    Ohne USB ist nicht schlimm. Wird nur ärgerlich wenn mal ein Stein kaputt geht. dann Wasser direkt in der Dämmung. USB von unten geht nicht. Wie dick die Dämmung sein muss, weiss ich nicht genau. Das müsste man rechnen. Würde aber die größtmögliche Dicke nehmen. Zur Not die Sparren wie von erwähnt von unten mit entsprechenden Latten/Rahmen aufdoppeln und zzgl. eine Untersparren-Dämmung, in die Querlattung einbringen (dicke abhängig von der Sparrendämmung/ca.20%). Dampfbremse akribisch genau verarbeiten. hier schleichen sich meist die Fehler ein!
    Sparrenbreite zzgl. 1cm. und dann bündig einbringen. Nicht stopfen (weniger ist manchmal mehr).
    Es steht alles im Forum drin. Man muss halt selbst mal suchen! Es strengt an, immer dasselbe zu schreiben. Ich bin noch rel. neu und "schreibe"....noch:D /hoffentlich nix falsches)
     
  5. R u d i

    R u d i

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    chemiearbeiter
    Ort:
    Worms
    Ja es ist bereits sehr viel geschrieben, wie in vielen anderen verschiedenen Foren auch schon. Wäre super wenn es eine entsprechende Suchmöglichkeit nach Schlagwörter geben würde.

    Aber dass ist doch auch der Sinn eines Forums, dass man nach einem Problem fragen kann und auch noch Antworten bekommt, und wenn ich nichts mehr dazu schreiben möchte gebe ich evtl. einen Tip wo der entsprechende Text zu finden ist.

    Habe mich jetzt durch einige Beiträge durchgelesen, kann nur sagen Hut ab, Ihr habt hier schon sehr viel Gutes geleistet. Bin sehr froh auf dieses Forum gestoßen zu sein.
    Gruß Rudi
     
  6. #5 Bunkerspirit, 11. Januar 2009
    Bunkerspirit

    Bunkerspirit

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kurzschlußmechaniker
    Ort:
    Süddeutschland
    Ich klinke mich hier einfach mal mit ein. Habe genau das selbe Problem. Dichtes Dach. Ziegel von 1964 aber keine USB.
    Wenn man jetzt einen Streifen USB nehmen würde, sagen wir mal Sparrenfeldbreite plus 20cm zugabe und dann rechts und links an die Sparren diese USB mit einer Dachlatte befestigen würde, wäre das OK?
    Sparrendicke sind halt nur 12cm und davon noch 4cm Luft lassen, dann ist die Dämmung aber recht dünn. Aufdoppeln zur Not ja, aber das Haus ist doch eh schon so klein.
     
  7. R u d i

    R u d i

    Dabei seit:
    2. Januar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    chemiearbeiter
    Ort:
    Worms
    Leider nicht das Ideale! Da unter umstände Dir die Feuchtigkeit an der USB seitlich zum Sparren laufen könnte, und Du somit das Wasser direkt ins Holz laufen läßt.
    Ist zwar nicht beabsichtigt, aber Wasser nimmt sich immer seinen Weg. Und am unteren Ende müßte sicher sein, dass die USB auch nicht auf dem Mauerwerk endet , was ich denke von Innen schwirig sein würde.
    Rudi
     
  8. #7 Bunkerspirit, 12. Januar 2009
    Bunkerspirit

    Bunkerspirit

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kurzschlußmechaniker
    Ort:
    Süddeutschland
    OK, habe verstanden, wo das Problem ist. Mauerwerk sehe ich jetzt keine Probleme da ich ja die OSB bis über die Sichtschalung (nennt man das so, zwischen den Sparren vom Garten aus zu sehen?) laufen lassen könnte, allerdings ohne Entwässerung in die Dachrinne. Entweder nasse Dämmung oder nasse Sparren. Wie undicht ist so ein Dach überhaupt?Naja Dach neu decken ist aber definitiv noch nicht drin, aber so in etwa 5 Jahre wollen wir das schon gern machen lassen. Gibts wegen der Feutigkeit ohne OSB vielleicht ne Alternative zur Mineralwolle, z.B. Steinwolle oder Styrop.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Dachi, 12. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2009
    Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Nö, jedenfalls nicht das ich wüsste (aber weiss ich alles?)

    Muss man abwägen:
    -Muss der Boden jetzt ausgebaut werden?
    -Dach evt. erst (in ein paar Jahren) erneuern und Sparren von aussen aufdoppeln und dann Ausbauen
    -Ausbau mit Hinterlüftung machen und irgendwann bei der Dachsanierung dann aufdoppeln und Dämmung ergänzen.

    EDIT: Bei 12er Sparren mal auf die Statik achten (Sparrenlange von Auflagepunkt zu auflagepunkt?).
     
  11. #9 Bunkerspirit, 18. Januar 2009
    Bunkerspirit

    Bunkerspirit

    Dabei seit:
    4. Februar 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kurzschlußmechaniker
    Ort:
    Süddeutschland
    Da bin ich wieder :-)

    Desto mehr ich mich durch diverse Foren durchlese, desto weniger Durchblick habe ich. 5 Leute 7 Meinungen. :mega_lol:

    Bei mir siehts grad so aus. Haus BJ 64, Kinderzimmer (oder Arbeitszimmer je nach Nutzung) unterm Dach. Kein Drempel, da Außenwand ca. 50cm vom Boden und dann erst das Dach anfängt.

    Dachaufbau Ziegel, Viel Luft, ca. 40mm Glaswolle, Heraklit und Putz. Da wir ein neues Dachfenster wollen, wollten wir gleich eine Großbaustelle draus machen. Also nix mit später mal, jetzt oder nie. :D

    Werde mich wohl für die Variante 4cm Luft, Aufdoppeln (bin mir bei den 12er Sparren gar nicht 100%ig Sicher, können auch 14er sein) Mineralwolle 035er WLG 120mm, Dampfbremse, Lattung mit Untersparrenklemmfilz (mal schauen welche Stärken es gibt) und dann Gipsfaserplatten (vielleicht auch noch OSB Platten natürlich vor den Gipsfaserplatten)

    Aber ich habe ja noch etwas Zeit zum Planen.
     
Thema: Dachausbau: Unterspannbahn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachausbau unterspannbahn

Die Seite wird geladen...

Dachausbau: Unterspannbahn? - Ähnliche Themen

  1. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  2. Dachausbau mit alukaschierter Dämmung

    Dachausbau mit alukaschierter Dämmung: Hallo Zusammen, ich plane den Ausbau meines Daches (Haus von 1983 / Wohnraum: Küche und Wohnzimmer). Zuerst zum aktuellen IST-Zustand (von außen...
  3. Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau)

    Aufbau des Fussbodens über Garage (Dachausbau): Hallo liebe Fachmänner, ich bin leider keiner, ;-) drücke ich aber trotzdem nicht vor einem kleinen Ausbau-Vorhaben. :-) Auf meiner 2012...
  4. Dachausbau Trockenbauwand befestigen

    Dachausbau Trockenbauwand befestigen: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zur Befestigung meiner Trockenbauwände. Ich baue derzeit meinen Dachboden aus und bin jetzt...
  5. Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben

    Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben: Guten Morgen an die Fachleute, nachdem mein Dach (vieleicht kann sich der eine oder andere an mich erinnern) immer noch nicht auf der Reihe...