Dachbau/Flachdach

Diskutiere Dachbau/Flachdach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich benötige Eure hilfe. Ich bau gerade eine kleine Einliegerwohnung an und komme Bald ans thema Dach. Erichtet wird ein...

  1. #1 Steffen1305, 17.11.2019
    Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, ich benötige Eure hilfe.
    Ich bau gerade eine kleine Einliegerwohnung an und komme Bald ans thema Dach. Erichtet wird ein Flachdach mit 5°neigung. Aus den Angaben vom Architekt/Statiker wird man nicht schlau selbst mein Dachdecker versteht es nicht.
    Daher meine frage bzw. Meine idee.
    Es werden alle 65cm 8x20cm Dachsparren eingezogen. Meine idee mit bekannten Vorgaben. Raunseitig begonnen eine Dampfbremsfolie sd>100m, 20cm Zwischensparrendämmung, Unterspannbahn sd-wert 0,04m, 4cm Dachlatte um eine belüftungsschicht zu schaffen, 22mm OSB 3 Platten als Dachschallung, Je Sparrenbreite ein Dachflächenlüfter im Traufenbereich und am anderen ende und als dacheindeckung drei Schichtaufbau Schweißbahn eindeckung. Wer hat Tipps ideen oder ansprechpartner sagt mir eure meinung dazu. Um es zu verbildlichen habe ich ihnen mal ein Bild meiner idee angefügt.
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    1.397
    Ich würde da gar nichts belüften und innen eine richtige Dampfsperre mit hohem SD-Wert einbauen.

    Innen würde ich mir aber noch eine Untersparrendämmung realisieren, die Dir auch gleich die entsprechende Installationsebene für z.B. Kabel bringt.
     
  3. #3 Tarunio, 17.11.2019
    Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    01.06.2012
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
  4. #4 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    1.397
    Hallo Taurino,

    vielen Dank für den Bericht. Sieht natürlich schlimm aus.

    Darum hatte ich aber auch geschrieben, dass der SD-Wert sehr hoch sein muss, also keine variable Dampfbremse.

    Der hinterlüftete Aufbau ist sicher sehr gut.

    Nur frag ich mich, wozu da die Unterspannbahn gut sein soll...
     
  5. #5 Steffen1305, 17.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2019
    Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die idee mit der Unterspannbahn kam von meinem Dachdecker aufgrund der Jahreszeit. Er sagt wenn wir diese drauf haben ist es schonmal alles etwas trockner.
     
  6. #6 simon84, 17.11.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.419
    Zustimmungen:
    1.614
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Schon lustig, bei Steildach sogar mit Flachdachziegeln ist je nach Nutzung usw. laut ZVDH ab spätestens 10 (RDN 22 -12) Grad ein wasserdichtes Unterdach vorgeschrieben und das hat es in sich. Und bei Flachdächern die eh eher anfällig sind soll das nicht so sein ? Die Unterspannbahn ist wohl sowieso noch untertrieben .... Muss es denn wirklich ein Flachdach sein?
     
  7. #7 Fabian Weber, 17.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    1.397
    Und wo soll die Unterspannbahn dann hinleiten? An der Attika ist doch eh Schluss.
     
  8. #8 Steffen1305, 18.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2019
    Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Okay eventuell zu besseren Aufklärung es wird ein leicht geniegtes Dach da aber nur 5° zählt es noch zum Flachdach. Mehr Neigung bekomme ich aufgrund Bebauungsplan der Stadt leider nicht hin. Im anhang habe ich einmal Bilder 1x wie es im Seitenprofil aussieht und 1x alle infos von meinem Architekten/Statiker.
     

    Anhänge:

  9. #9 Fabian Weber, 18.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    1.397
    Ok, das ist der Schichtaufbau für die U-Wert Berechnung, da ist die Dachhaut nie dabei.

    Aber auch Dein Architekt hat eine Untersparrendämmung geplant, 1 Dachteil 3cm und 1 Dachteil 4cm.

    Soll er mal den gesamten Aufbau schicken.
     
  10. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    77
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Links sind die Schichtstärken, rechts die Lambda-Werte. Das ist nur der Gefachbereich. Die Tabellenüberschrift ist irritierend.
    Mineralwolle WLG 030 ist meines Wissens nach nicht für diesen Zweck erhältlich. Bei 032 hörts auf.

    Wenn es irgendwie geht, überrede den Architekten, die Dämmung auf der Tragkonstruktion auszuführen.
    Dann kannst du dir die Belüftung sparen und deine Sparren werden 100% nicht verfaulen.
     
    Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  11. #11 Steffen1305, 18.11.2019
    Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hätte denn einer von euch eine idee für den Richtigen Aufbau für Zwischensparrendämmung und den richtigen traufanschluss. Ich habe mittlerweile mit mehreren Dipl. Ing kontakt aufgenommen aber den Eindruck das diese sehr Hersteller gebunden Arbeiten. Bauder, Braas etc..
    Im großen und ganzen suche ich die perfekte Lösung welche auch kleinere baufehler oder tropfen bildung zulässt und wieder abtrocknet
     
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Bauingenieur
    4 cm Belüftungsebene reicht sicher nicht!
    Zuluft sollte nicht nur gefachweise über FD-Lüfter erfolgen sondern eigentlich mit Lüftungsgitter.

    Bei deiner Skizze musst du blaue Pfeile aufstellen, damit die Luft weiß wo sie rein soll und wo sie raus soll, denn allein durch Thermik wird bei 5° Dachneigung wohl nix angetrieben.

    Mein Vorschlag:
    Mach eine reine Aufsparrendämmung oder eine rechnerisch simulierte tauwasserfreie Kombi aus Zwischensparrendämmung+Aufsparrendämmung.
    Alles andere wird nur ein "selbstkompostierendes Flachdach"
    - oder haste nicht genug Raumhöhe um die Konstruktion mal eben 10-20 cm abzusenken?
     
  13. #13 Fabian Weber, 18.11.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.402
    Zustimmungen:
    1.397
    Dämmung obendrauf zaubert Dir auch einen schönen Sichtdachstuhl, den Du nicht mehr verkleiden musst und so immer sicher bist ob da was fault.
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 Steffen1305, 18.11.2019
    Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Höhen sind leider fest geschrieben. Da es zum teil eine Nutzungsänderung beinhaltet. Die idee mit dem Lüftungsgitter hatte ich bereits auch schon traufseitig ein luftungsgitter anzubringen.
     
  15. #15 BaUT, 18.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2019
    BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Bauingenieur
    Also ist innen sowieso nur die Mindesthöhe für lichte Höhe vorhanden und außen First und Traufe als max zulässige Höhe vorgegeben?

    Also die Probleme sind schon seit 10 Jahren bekannt
    flach-geneigte-dacher-der-stand-der-dinge-quadriga

    Lies mal dort rein. Man braucht schon ordentliche Lüftungsquerschnitte damit es halbwegs funktioniert.
     
    simon84 gefällt das.
  16. Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, hier ist die vorgeschlagene Lösung von meinem Statiker/Architekten.
     

    Anhänge:

  17. powercruiser

    powercruiser

    Dabei seit:
    09.11.2011
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Bayern
    Sieht nicht schlecht aus. Ich würde aber aus Prinzip oben eine rauhe Schalung statt einer OSB Platte aufbringen. OSB Platten können nicht viel Feuchtigkeit ab, falls doch mal was anfällt fault die recht schnell raus.
    Trennlage nicht vergessen. Schweißbahnen dürfen auf Holz nicht direkt aufgeflammt werden.
     
  18. Steffen1305

    Steffen1305

    Dabei seit:
    17.11.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey, war auch mein Eindruck das es nach einem anständigen Plan klang. Schweißbahnen sind nach Dachdecker 1x1 vorgegeben. Selbstklebende Trennlage welche zusätzlich genagelt wird, dann PYE PV 200 talkumiert und als Abschluss PYE PV 200 beschiefert.
     
Thema:

Dachbau/Flachdach

Die Seite wird geladen...

Dachbau/Flachdach - Ähnliche Themen

  1. Prozess Dachbau bis zum Angebot

    Prozess Dachbau bis zum Angebot: Hallo zusammen, Wie lange dauert ungefähr der Prozess vom ersten Interesse am Dach bis zum Abschluss des Angebots mit dem Dachdecker? Liebe...
  2. Dachbau - Kosten - Anträge - Zu beachten etc ????

    Dachbau - Kosten - Anträge - Zu beachten etc ????: Einen schönen guten Morgen zusammen Da mein Anliegen in mehere Bereiche paßt, habe ich ihn jetzt mal hier nieder geschrieben und hoffe das ist ok...
  3. Fragen zum Dachbau

    Fragen zum Dachbau: Liebe Bauexperten :) Ich bin Studentin an der International School of Management in Frankfurt am Main...
  4. Carport Dachbau, brauche Tipps

    Carport Dachbau, brauche Tipps: Hallo, ich werde mein Carport nun selbst bauen, wird auch schiefgehn, meine 15qm Gartenhütte steht auch noch :respekt Hab schon alles fertig...
  5. Staatliche Mittel bei neuem Dachbau ?

    Staatliche Mittel bei neuem Dachbau ?: Hallo habe folgende frage. Wir bauen uns in der nächsten Zeit ein neues Dach und würden gerne wissen ob dies von Staat gefördert wird. MFG M....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden