Dachboden Dämmem - wie mit Gaube umgehen

Diskutiere Dachboden Dämmem - wie mit Gaube umgehen im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Wir dämmen aktuell unseren Dachboden vom Altbau. Es ist ein klassisches Satteldach. Im ersten OG ist eine Gaube gezogen, die natürlich auch auf...

  1. #1 baldRockstar, 7. April 2015
    baldRockstar

    baldRockstar Gast

    Wir dämmen aktuell unseren Dachboden vom Altbau. Es ist ein klassisches Satteldach. Im ersten OG ist eine Gaube gezogen, die natürlich auch auf dem Dach erkennbar ist, da sich das Dach natürlich in einem anderen Winkel herauszieht.

    Nun stellt sich uns die Frage, wie wir hier die Dampfbremse einfach und fachgerecht anbringen können. Dei Gaubenseiten sind bereits von Außen mit einer Dampfbremse versehen (Dachdecker). Innen die Dampfbremse vollständig in den Raum der Gaube zu legen scheint nicht sinvoll zu sein. Dies Luftdicht zu verkleben, geschweige denn die Folie korrekt anzubringen ist mehr als schwierig.

    Meine Idee: Die Gaube vollständig mit den Dämmstoffresten füllen. Mit den Dämplatten dann im gleichen Winkel wie das Dach selbst zwischen den Sparren herunter gehen. Dann die Gaube konform dem weiteren Dachverlauf mit Dampfbremse verschließen.

    Nun meine Frage, ob dies sinnvoll ist? Oder ob ich einen Gedankenfehler habe...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baldRockstar, 7. April 2015
    baldRockstar

    baldRockstar Gast

    Kurz noch zur Erläuterung: Die Gaube selbst (Gaubenfront, Gaubenwangen) wurden vom Dachdecker mit einer Dampfbremse versehen. Das Gaubenschleppdach jedoch nicht. Ein Anschluss der vom Dachdecker verlegten Dampfbremse ist fast unmöglich. Daher der Gedanke die Gaube auf dem Dachboden "zu füllen" und wie das normale Dach zu mit der Dampfbremse versehen.
     
  4. #3 Inkognito, 7. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Der Denkfehler ist, dass Sie glauben hoch schadensträchtige Details eines sowieso schon relativ komplizierten Gewerks selbst ausführen zu können.
    Ansonsten hapert es bereits an den Begriffen, ich hoffe einfach mal, dass der Dachdecker eine Unterspannbahn und keine Dampfbremse verbaut hat und aus dem, was Sie geschrieben haben wird keiner schlau.

    Edit: Sub-Top Verlegung? Dann kann es doch eine Dampfbremse sein - macht aber den Rest keinesfalls besser. Und nur so nebenbei, haben Sie sich mal Gedanken zum Thema Gewährleistung gemacht?
     
  5. #4 baldRockstar, 7. April 2015
    baldRockstar

    baldRockstar Gast

    Bedenkenträger-Beiträge helfen leider nicht weiter. Leider liest man davon viel zu viel und zerstören damit den eigentlichen Sinn des Forums.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Mehrheit der Benutzer dieses Forums hier Heimwerker sind. Ich unterstelle jetzt auch mal, dass die meisten aus Geldgründen einiges selbst machen "müssen". Also sehe ich hier das Forum als Hilfe und Unterstützung bei Ihren Herausforderung.

    Weiterhin finde ich es auch eine schräge Unterstellung, anhand der verwendeten Fachbegriffe aufs handwerkliche Geschick zu schließen.

    Zu guterletzt, hat ihr Beitrag kein Mehrwert geleistet und ist daher schlicht nichtig. Sie scheinen ja das "Fachwissen" zu haben. Zumindest so viel, dass sie sich sicher sind, dass mein Ansatz nicht gut ist.

    BTW, der Dachdecker hat sogar noch Ziegel, Unterspannbahnen, Dämmaterial, Dampfbremse und vieles mehr verlegt. Dazu verwendete er unter anderem Nägel! Aber all das ist irrelevant, da ich mich gerade nur für die Verlegung Dampbremse auf dem Dachboden interessiere.

    Daher würde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir genau sagen könnten, warum mein Ansatz falsch ist. Und - soweit Sie gewillt sind - mir auch einen besseren Ansatz zu geben. Vorausgesetzt dieser heißt nicht wieder ab zum Fachmann.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde es wohl Bauheimwerkerforum heißen und nicht Bauexpertenforum.

    Jetzt erwartest Du, dass jemand hier seine Glaskugel poliert und auf gut Glück irgendwelche Ratschläge gibt, wohlwissend, dass so eine Aktion mit einem erheblichen Risiko behaftet ist, und die Sache problemlos in die Hose gehen kann.

    Die luftdichte Ebene zu planen ist normalerweise kein Hexenwerk wenn man die Verhältnisse vor Ort kennt. Aus Deiner obigen Beschreibung kann man das aber nicht einmal erahnen. Wenn schon ein DD involviert war, dann könntest Du ja den einmal fragen. Der müsste den Aufbau und die verbauten Materialien kennen, immerhin hat er ja mitgewirkt. Für ihn dürfte es deutlich einfacher sein die Situation zu beurteilen. Was man sagen kann, innen dichter als außen. Im Zweifelsfall den Aufbau durchrechnen und schauen ob dieser kritisch wird.

    Normalerweise findet sich immer ein Weg, der muss aber nicht zwangsläufig einfach sein. Gerade bei der luftdichten Ebene werden die meisten Fehler gemacht, und Schäden sind dann vorprogrammiert.
     
  7. #6 saarplaner, 7. April 2015
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Mensch Ralf, der TE hat doch geschrieben:

    @TE: Sei lieber froh, dass sich hier "Bedenkenträger" melden, bevor dein Ansinnen mit Vollgas den Bach runter geht.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ralf Wortmann, 7. April 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    @baldRockstar:

    deine Annahme, dass es sich hier um ein Heimwerkerforum handelt, ist unzutreffend. Vielmehr ist deine Anfrage ein Verstoß gegen Ziff. 7a der Nutzungsbedingungen des Forums:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------
    7a. Do It Yourself Anfragen

    Das Bauexpertenforum kann Baulaien Hilfestellung in schwierigen Bausituationen geben und ihnen Wissen vermitteln, um Probleme zu vermeiden.

    NICHT Sinn des Forums sind kostenlose Planungsleistungen und Projekt- oder Bastelanleitungen für Do It Yourself-Heimwerker.

    (…)

    Bei Nichtbeachtung dieser Regeln wird die Forenleitung konsequent Beiträge löschen und Themen schließen.
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich bitte um Verständnis, baldRockstar. Das Bauexpertenforum ist daher für deine Anfrage nicht die richtige Plattform.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Er hat sich doch schon verabschiedet. Also wünschen wir ihm viel Erfolg. :winken
     
Thema:

Dachboden Dämmem - wie mit Gaube umgehen

Die Seite wird geladen...

Dachboden Dämmem - wie mit Gaube umgehen - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...
  5. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...