Dachboden lüften/erwärmen

Diskutiere Dachboden lüften/erwärmen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Mensch Fred, halt dich doch einfach zurück. Merke: du bist nicht wichtig. Mag sein, dass du die ganz große Nummer bist hier im Forum oder bei...

  1. Kasi

    Kasi

    Dabei seit:
    08.09.2017
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Bauing.
    Lieber TE, ich wollte gerade etwas Hilfe beisteuern, aber mit sowas ist für mich der Punkt erreicht, bei dem es keine Hilfe mehr gibt.
    Deine "Sachthemen" interessieren hier mMn nicht mehr - nicht bei dem Benehmen: als Nobody im Forum aufzuschlagen und diktatorisch festzulegen wer sich "in deinem Thread" beteiligen darf und wer nicht und nebenbei mal schön zu beleidigen...hallo??.....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dachboden lüften/erwärmen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 meaning, 31.12.2017
    meaning

    meaning

    Dabei seit:
    30.12.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kasi,

    deine Meinung überrascht mich, und ich finde sie schade. Wenn du den Thread von vorne liest, musst du doch merken, dass ich mich außerordentlich höflich verhalten habe. Es gibt nichts, was zu bemängeln wäre. Wenn Fred mit Wörtern wie "Oberstübchen" kommt, dass ich "mal meine Oma" fragen solle, etc., zeugt eben genau das von der Unhöflichkeit, die du offenbar bei mir bemängelst. Ist das der Ton, der DIR gefallen würde??
    Ich bin weit (!) davon entfernt, irgendjemandem vorzuschreiben, ob er sich beteiligen darf oder nicht - zumal, wie du richtig geschrieben hast, ich hier der Neuling bin. Aber gewisse Gepflogenheiten sollten doch eingehalten werden, oder nicht?
     
  4. #23 Fred Astair, 31.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    516
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Wenn Du weit davon entfernt bist, warum tust Du es dann trotzdem? D.h. Du versuchst es nur, denn bestimmen kannst Du hier gar nichts.
    Du kannst hier höflich Fragen stellen und Dich glücklich schätzen, wenn jemand seine Zeit opfert und Dir antwortet.
    Da Du aber hierbei schon eine Diskrepanz zwischen Deinen benutzten Worten und Deinem Verständnis des Sinns des Geschriebenen offenbarst, wundert es mich nicht mehr, dass Du meine Worte nicht oder völlig falsch interpretierst. Manch einer hat halt einen bescheidenen Wortschatz.
    Als ich das Wort "Oberstübchen" einfließen ließ, verwendete ich dies im reinen Wortsinn und nicht im übertragenen Sinne. Vielleicht hast Du bemerkt (aber eher wohl nicht), dass ich versuche, die Lesbarkeit zu erhöhen, indem ich nicht fünfundzwanzig mal Dachboden schreibe, sondern dafür auch allgemeingebräuchliche Synonyme benutze.
    Wie ich Dich mit Deiner Oma beleidigen konnte, ist mir völlig schleierhaft. Nun kenne ich Deine Oma nicht, musste aber bei der Textpassage an meine Oma denken, deren Lebenserfahrung, Wortwitz und Weisheit mir vieles mit auf den Weg gegeben hat.
     
    Andreas Gr gefällt das.
  5. #24 meaning, 01.01.2018
    meaning

    meaning

    Dabei seit:
    30.12.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ein paar Worte von dir: Ich soll meine Oma fragen, die weiß das sicher, wurde ja seit Jahrhunderten so gemacht. Ich solle mich zudem ins Wattebällchenweitwurfforum begeben und nicht jammern, denn hier sind wir auf dem Bau, und da wird Tacheles geredet. Spätestens da merke ich, ob es meinem Oberstübchen hilft. Und so weiter und so fort.

    Nun gut, dann habe ich dich komplett falsch verstanden, habe deine Ironie missinterpretiert. Du warst also nicht oberlehrerhaft, hast alles richtig gemacht.

    Nun, wer nicht merkt, dass er mit seiner "Weisheit" andere nervt, kann ergo auch nicht erkennen, dass er etwas falsch macht. Im Grunde tust du mir leid. Es ist aber auch schon zuviel vom eigentlichen Thema abgewichen worden, mir ist meine Zeit zu Schade, um noch weiter auf dich einzugehen.
     
  6. #25 Leser112, 02.01.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Feuchtwarme Luft aus Wohnräumen in den kalten Dachboden zu entlüften, ist ja auch Baumurks.
     
Thema: Dachboden lüften/erwärmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. best cameras

    ,
  2. Dachboden richtig lüften

Die Seite wird geladen...

Dachboden lüften/erwärmen - Ähnliche Themen

  1. Zwischendecke 1 OG - Dachboden dämmen

    Zwischendecke 1 OG - Dachboden dämmen: Hallo, unser komplettes Dach unseres Altbaus wurde von außen 2007 komplett gedämmt, also auch oben der Dachboden. Die Zwischendecke zwischen 1 OG...
  2. Dachboden dämmen

    Dachboden dämmen: Hallo, ich habe schon viel gelesen aber nicht das richtige für mich gefunden. Ich möchte den derzeit nicht gedämmten spitzboden ausbauen. derzeit...
  3. Welche Heizart (Fernwärme vs. Luft-Wärmepumpe)

    Welche Heizart (Fernwärme vs. Luft-Wärmepumpe): Liebes Forum, bei uns steht demnächst die Entscheidung an welche Heizart wir möchten. Aktuell bauen wir eine Doppelhaushälfte mit Fußbodenheizung...
  4. Dachboden/Kaltdach/Boden verlegen

    Dachboden/Kaltdach/Boden verlegen: Hallo, Wir haben einen Neubau mit Kaltdach. Die Obergeschossdecke ist gedämmt. Aufbau von unten nach oben: Rigips, Lattung, Dampfbremse,...
  5. Alten Dachboden samt Drempel dämmen. Vorhandene Unterspannbahn? Drempel?

    Alten Dachboden samt Drempel dämmen. Vorhandene Unterspannbahn? Drempel?: Servus, ich mach mal ein Neues Thema auf dafür da es doch mehrere Fragen sind. Ich habe ein Haus Bj.1949 gekauft und bin hier gerade am...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden