Dachboden zugig - Dämmen, dicht machen?

Diskutiere Dachboden zugig - Dämmen, dicht machen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein erster Post, aber ich habe versucht, mich schon einzulesen....gerade über das Thema Dachdämmung. Eigentlich wollte ich unser...

  1. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Hallo,

    mein erster Post, aber ich habe versucht, mich schon einzulesen....gerade über das Thema Dachdämmung.

    Eigentlich wollte ich unser Dach dämmen. Nicht, um es bewohnbar zu machen, sondern einfach, um es angenehmer zu gestalten, wenn es im Winter mal arg kalt ist und man doch mal nach oben muss.

    Über DG ist alles gedämmt, inkl. Bodenauszugstreppe.

    Was mich stört, sind aber nicht nur unbedingt die Temperaturen, sondern dass es zieht wie hechtsuppe, wenn es mal etwas windiger ist. Wir liegen direkt am Feld, sind also auch nicht wirklich windgeschützt.

    Kann man hier was machen? ist dämmen eine Alternative - wir haben an den Gegenüberliegenden Seiten jeweils 1 fenster, die könnte natürlich gekippt bleiben, damit Luft reinkommt und sich kein Schwitzwasser bildet.

    Danke für Eure Antworten für einen absoluten laien....

    Grüße
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    MfG
    KPS
     
  4. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Das kommt m.E. davon wenn der Wind durch die Ziegel weht. Unter den Ziegeln ist eine schwarze Folie, die aber in der Mitte überlappt und da zieht dann der Wind durch (wenn es entsprechend start weht).
     
  5. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Jemand eine Idee, ob und wie man diese Stellen verschließen kann/darf/soll?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Hersteller der Folien bieten üblicherweise auch entsprechende Klebebänder an. Ich wäre für verkleben damit die Unterspannbahn winddicht wird. Nachträglich von innen ist das aber kaum sinnvoll auszuführen.

    Damit ist das "Problem" aber noch nicht gelöst.

    Zwischensparrendämmung und dann raumseitig die luftdichte Ebene erstellen. Das wäre ein Ansatz den man einmal im Detail durchplanen könnte. Das sollte jemand vor Ort anschauen der Ahnung von der Sache hat, und dann so Dinge wie Anschlußdetails festlegt.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Danke. Aber wird genau davon nicht immer abgeraten? Der Raum wird nicht beheizt, die Dämmung ist - inkl. Bodenauszugstreppe - in der Decke DG. Sonst wird immer davon abgeraten, weil es zu Schwitzwasser und somit zu Schimmel kommen könnte.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst einmal stellt sich die Frage was Du erreichen möchtest. Winddicht oder "luftdicht"?

    Schimmel entsteht im DG nur wenn dort Feuchtigkeit eingetragen wird. Ich hatte ja nicht umsonst geschrieben, dass sich das jemand anschauen muss der Ahnung von der Sache hat.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Winddicht würde mir ja schon reichen. ursprünglich wollte ich ja eigentlich dämmen, damit im Sommer nicht diese xtreme Hitze im achstuhl herrscht und ich mir im Winter nichts abfriere. Das wollte ich aber eigentlich dann selber machen...
     
  10. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Wo zieht es denn nun wirklich: Nur im unbeheizten Spitzboden, oder auch in den darunter liegenden beheizten Wohräumen?
     
  11. Eric72

    Eric72

    Dabei seit:
    22. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leiter buchhaltung
    Ort:
    Erkelenz
    Nur im Spitzboden! Wenn ich den "Schlitz" (also da, wo die Folie überlappt) einfach zukleben kann (womit??), wäre mir ja schon geholfen. Würde zwar nicht wärmer werden, dafür aber windstill...:-)
     
  12. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Dann den"Schlitz" mit (einseitig klebendem) Klebeband und mit möglichst hohem Anpressdruck überdecken. Lass Dich im Baumarkt beraten, welches Klebeband für Deine Unterdeckbahn (?) geeignet ist.

    Anschließend immer 'mal kontrollieren, ob Kondenswasser ausfällt.
    Wenn ja, über die Fenster querlüften.

    KPS
     
  13. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    BAUMARKT??? *grusel*

    So was kauft man im Fachhandel... Hat jeder Dachdeckerladen, gibts von 10 - 50 Euro die 25m-Rolle...
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Da haben wir es mal wieder.

    Zuerst Luftdichtigkeit herstellen,
    dann Feuchtigkeit feststellen,
    dann Querlüftung anstellen.

    Was soll der ganze Unfug? lasst es doch auf dem Dachboden ziehen, was es ziehen will. Dann bleibt die Hütte wenigstens trocken.
     
  16. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    kps.ef
     
Thema:

Dachboden zugig - Dämmen, dicht machen?

Die Seite wird geladen...

Dachboden zugig - Dämmen, dicht machen? - Ähnliche Themen

  1. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten

    Holzflachdach über den Winter provisorisch dichten: Hallo, ich habe eine Garage mit Flachdach Holz, 2% Gefälle...ca 70 qm. Dort soll eigentlich Epdm drauf...leider spielt das Wetter nicht ganz mit...
  4. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  5. Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden

    Fußbodenaufbau kehlbalken/dachboden: Wir wohnen jetzt seit einem Jahr in unserem Neubau mit Satteldach, sichtdachstuhl und aufsparrendämmung. Wir möchten jetzt den vorhandnen...