Dachbodendämmelemente

Diskutiere Dachbodendämmelemente im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, hab ein FH Haus mit Satteldach und Kniestock. Die Zangendecke zum Spitzboden hin hat 260mm und ist mit Dämmwolle Paketen gedämmt....

  1. TDI nie

    TDI nie

    Dabei seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    METALLER
    Ort:
    AUSTRIA
    Hallo Leute, hab ein FH Haus mit Satteldach und Kniestock.
    Die Zangendecke zum Spitzboden hin hat 260mm und ist mit Dämmwolle Paketen gedämmt.
    Nach oben im Spitzboden ist nur ein Rost aus Brettern als Boden, also ist die Dämmwolle eigentlich belüftet.
    Was wohl auch so sein soll, denn zur Raumseite ist es mit der Dampfsperre Luftdicht und nach außen sollte es doch so diffusionsoffen wie möglich werden.
    Nun möchte ich noch diese Dachbodendämmelemente aus Styropor und einer begehbaren Platte erlegen in der Stärke 120mm.
    Kann ich da Probleme bekommen wenn ich diese über die vorhandene Dämmung lege und an den Rändern ausschäume (zur Fixierung)? Ich meine dann wird das ganze doch undurchdringlich für Feuchtigkeit die von innen kommt.

    Ihr seht also, beim Thema dämmen fehlt mir (noch) Detailwissen.:mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Kommt auf die Dampfbremse (eine -sperre wird's vermutlich nicht sein) an und darauf, wie der Spitzboden belüftet ist, bzw. falls keine Dauerbelüftung, welche Unterspannbahn noch darüber ist.

    EPS ("Styropor") ist nicht so dampfdicht wie man meint.

    Gruß

    Thomas
     
  4. TDI nie

    TDI nie

    Dabei seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    METALLER
    Ort:
    AUSTRIA
    Hmm, Dampfsperre wirds glaub ich wohl sein, denn das war eine relativ dicke PE Foilie. :confused:

    Die Unterspannbahn ist perforiert, aber trotzdem wasserdicht (zumindest kurzzeitig wie ich am kurzen Regen während der Montage gesehen hab.) Und oben am Gibel fehlt eine Reihe Bretter, also sieht man die oberste Reihe Dachziegel von innen. Dort ist innen nur ein Rechtwinkliges Kunststoffgitter drüber. Ich denke schon das der Spitzboden gut belüftet ist.

    Soll ich einfach noch eine Schicht Dämmwolle ausrollen? Die wäre aber dann nicht betretbar. Die fertigen Elemente schon.:confused:
     
  5. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Unter den geschilderten Umständen (dicke PE Folie, vermutlich also sd >= 100 m, diffusionsoffene Unterspannbahn) sehe ich kein Problem mit Styropor oder Styrodur.

    Gruß

    Thomas
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachbodendämmelemente