Dachbodentreppe mit hartschaum dämmen?

Diskutiere Dachbodentreppe mit hartschaum dämmen? im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo Ich möchte unsere Dachbodentreppe/klappe Dämmen. Ich habe hier noch 2 XPS hartschaumplatten mit gewaffelter Oberfläche. Die würde perfekt...

  1. #1 Hansisolo, 26.01.2020
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Selbstständig
    Hallo
    Ich möchte unsere Dachbodentreppe/klappe Dämmen.
    Ich habe hier noch 2 XPS hartschaumplatten mit gewaffelter Oberfläche. Die würde perfekt passen.
    Die hätte ich jetzt drauf geklebt.
    Die kann man für so etwas verwenden oder?
     
  2. #2 Lexmaul, 26.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Klar, aber denk auch dran, dass die Luke luftdicht sein sollte, wenn ihr eine Dampfbremse unter der Kehlbalkenlage habt. Dann kannst das Ding gleich austauschen.

    Zumal Du in den Randbereichen nun geringere Temperaturen und dann wahrscheinlich Kondenswasser bekommst.
     
    Manufact gefällt das.
  3. #3 Hansisolo, 26.01.2020
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Selbstständig
    Eine dampfbremse besteht bei uns nicht.
    Soweit ich weiß wurde das Dach einschliesslich dachboden nachträglich von außen gedämmt mit einer atmungsaktiven unterspannbahn* oder wie die heißen.
    Zwischen Obergeschoss und Dachboden wurden die decke mit Zellulose via einblasdämmung gefüllt.
    Ich würde mal behaupten das haus ist weit weg von luftdich, leider.

    Ich versuche einfach nur etwas Energie einzusparen.
    Naja bei dem Quadratmeter.

    Aber einfach aufkleben reicht oder? Die sind auch für so etwas zugelassen oder? Weil die ja glaube ich eine schlechte bradschutzklasse haben. Oder ist das genau so schnell entflammbar als wenn ich Gegenstände auf dem Dachboden stehen habe?
     
  4. Knebel

    Knebel

    Dabei seit:
    10.01.2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Weinfranken
    Puh..wann wurde das gemacht ? und von wem ?
    Eine Dampfbremse/Sperre muss/sollte innen an der warmen Seite sein...und zwar Luftdicht überall angeschlossen
     
  5. #5 Andreas Teich, 27.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Dachgeschoßdämmung
    Bei diffusionsoffenen, kapillaren Dämmstoffen wie zellulose, Holzfaser etc muß keine Dampfbremse verwendet werden,
    Luftdichtigkeit sollte gegeben sein- dazu genügt aber i.d.R.schon der Deckenputz oder Verkleidung mit Gipsplatten.

    Die Aufdachdämmung macht nur Sinn, wenn der Dachraum luftdicht abgeschlossen ist-
    bei Konvektion kann die Wärme komplett verloren gehen und erwärmt nur die Umgebung.

    Aufdachdämmung mit atmungsaktiver (= diffusionsoffener) Unterspannbahn ist nur
    bei diffusionsoffenene Dämmstoffen wie zB Holzfaser-Unterdachplatten möglich.
    PUR-/PIR-Dämmplatten benötigen unterseitig eine Dampfsperre und sind schon aus dem Grund nachteilig.

    Unverkleidete XPS-Platten erfüllen keine Brandschutzanforderungen.

    Die Dachbodenklappe sollte rundum mit Dichtungsgummis abgedichtet werden,
    da bei Undichtigkeiten an solchen Stellen schnell Kondensat und in der Folge Schimmel entsteht.

    Andreas Teich
     
  6. #6 Lexmaul, 27.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Interessant, jetzt sind Gipskartonplatten schon eine luftdichte Konstruktion...
     
  7. #7 Hansisolo, 27.01.2020
    Hansisolo

    Hansisolo

    Dabei seit:
    11.09.2011
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Selbstständig
    Hallo
    Ich hab die Platten jetzt drauf gemacht. Ich werde mal schauen wie ich das luftdichter bekomme.

    Noch mal zum Verständnis... eine dampfbremse/Sperre ist doch die innen verlegt wird und vom Material sich anfühlt wie eine Plastiktüte.

    Unser Dach wurde von außen gemacht.
    Auf der isover Seite wird da diese Weiße Folie benutzt. Bzw. Die habe ich bei uns gesehen. Die fühlt sich aber eher an wie Stoff. Ist das eine Dampfsperre? Die sind glaube diffusionsoffen

    Wie auf dem Bild
    Dachsanierung mit diffusionsoffener Folie | Geneigtes Dach | Dachgeschossausbau | Baunetz_Wissen
     
  8. #8 Andreas Teich, 27.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Ja stimmt-
    zur Luftdichtigkeit genügen Gips(faser)platten bei den von mir genannten Konstruktionen.
    Fugen zu Wänden und Durchdringungen, Installationsöffnungen etc müssen dabei natürlich abgeklebt werden.

    Es geht darum, Konvektion zu verhindern und das wird auch mit üblichen Putzen und Platten erreicht.

    Diffusionsfähigkeit, SD-Werte etc sind wieder ganz andere Kriterien

    Andreas Teich
     
  9. #9 Lexmaul, 28.01.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.372
    Zustimmungen:
    1.555
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wie klebt man die Fugen zu den Wänden ab? Wie klebst Du Spots ab?

    Wenn GKP luftdicht wären, würde es kaum so viele Schäden in der Kehlbalkenlage geben...

    Also klar, der GK ist an sich luftdicht, aber unmöglich, es fachgerecht und dauerhaft im Verbund so hinzubekommen.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Dachbodentreppe mit hartschaum dämmen?

Die Seite wird geladen...

Dachbodentreppe mit hartschaum dämmen? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodentreppe Isotec - Problem Taupunkt?

    Dachbodentreppe Isotec - Problem Taupunkt?: Bei meiner Isotec Dachbodentreppe wird an 2 Stellen gedämmt: 1. Offenbar ist der untere Deckel mit Dämmwolle gefüllt. [ATTACH] 2. Der obere...
  2. Dachbodentreppe kaufberatung

    Dachbodentreppe kaufberatung: hallo liebe community, ich würde gern bei uns eine dachbodentreppe einbauen doch die eine seite vom deckendurchbruch ist direkt an der wand....
  3. Feuchtigkeit Nässe an Dachbodentreppe

    Feuchtigkeit Nässe an Dachbodentreppe: Guten Abend, mir ist aufgefallen das an unserer Dachbodentreppe, an einer Seite Feuchtigkeit/ Nässe/ kleine Stellen von Schimmel aufgetreten...
  4. Feste Holz-Dachbodentreppe dämmen?

    Feste Holz-Dachbodentreppe dämmen?: Bei einer Tante wurde eine Wohnung saniert - wobei das Sanieren sich wohl nur auf die Rechnungsstellung des Handwerwerkers bezieht ... Frage...
  5. Dachbodentreppe: Höhe des Kastens

    Dachbodentreppe: Höhe des Kastens: Hallo, ich bin neu hier und besitze wenig Erfahrung. Ich möchte meinen Dachboden dämmen und die Dachseiten abdichten. Da über dem jetzigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden