Dachdämmung Altbau 1954

Diskutiere Dachdämmung Altbau 1954 im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Liebe Bauexperten, nach dem ich das letzte Projekt dank eurer Hilfe erfolgreich beenden konnte, benötige ich jetzt eure Einschätzung Empfehlung....

  1. #1 Apollo1511, 10.02.2019
    Apollo1511

    Apollo1511

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Kassel
    Liebe Bauexperten,

    nach dem ich das letzte Projekt dank eurer Hilfe erfolgreich beenden konnte, benötige ich jetzt eure Einschätzung Empfehlung.

    Mein Dachboden (BJ54) soll eine Dämmung der Dachschrägen erhalten, damit dieser zukünftig als Wohnraum oder als Fitnessraum genutzt werden kann. Der Zustand des Dachboden ist durchaus in Ordnung, die Balken sind noch Top, außerdem dringt auch keine Feuchtigkeit ein. Es ist alles furz trocken! Mein Ziel ist es, die beste Wärmedämmung zu erhalten und so wenig wie möglich Platz aufzugeben. Die Balken sind 11,5 cm, wie würdet ihr vorgehen wenn das euer Vorhaben wäre, welchen Aufbau würdet ihr bevorzugen inkl. Materialien / Hersteller (Budget egal), wenn Ihr die gleichen Ziele hättet (Aufsparrdämmung ausgeschlossen).
     

    Anhänge:

  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Gast
    Unter der Voraussetzung, daß zwischen Dachziegel und UDB auch eine Hinterlüftungsebene liegt, baurechtliche Fragen geklärt sind:

    Wenn Du dämmst, dann nach ENEV. ENEV sagt U-Wert 0,24. Bei einer schlanken Konstruktion erreicht man das eigentlich nur mit MiWo 0,32. Dicke, mal den U-Wert-Rechner anwerfen, u-wert.net , Holzanteil nicht vergessen. Alternativ 120 Vollsparrendämmung plus 40 mm Untersparrendämmung, sollte reichen.
     
  3. #3 Apollo1511, 10.02.2019
    Apollo1511

    Apollo1511

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Kassel
    Ok erstmal danke!

    Welche Zwischensparrendämmung würden Sie nehmen:

    Integra Zwischensparren Sanierungsfilz ZSF-032 ISOVER Stärke 120mm

    oder

    Klemmfilz ISOVER Ultimate 035 Stärke 120mm

    Als Untersparren Dämmung würde ich noch:

    Untersparren Klemmfilz ISOVER Ultimate 035 Twin Stärke 60mm

    drauf packen.

    Die ENEV sollte man damit erfüllen, wäre es aber auch im Winter warm und im Sommer einiger Maßen kühl? sprich keine Saunalandschaft? Oder wäre es besser nur die Zwischensparen zu dämmen und ggf. ein Dämmstoff wie XPS zu nehmen?
     
  4. Apollo1511

    Apollo1511

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Kassel
    Ich muss nochmal nachfragen, ist ohne eine Aufsparrendämmung überhaupt möglich eine gute Dämmung zu erhalten? Sprich keine Saunalandschaft?
     
  5. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Na sicher. Dann liegt die Dämmung eben nochmal darunter, statt über den Sparren.
     
  6. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Gast
    ... und wünschte sich ein großes Dachflächenfenster auf der Süd-West-Seite :respekt

    Also, es macht schon einen Unterschied, welche Dämmstoffe ich benutze. Das alles wird aber durch erwähnte Fenster zunichte gemacht, wenn nicht weitere Maßnahmen erfolgen. Man muß ein Gesamtkonzept erstellen. Nur mal eben dämmen und man meint, damit ist alles getan, ist nicht. Und man darf auch nicht erwarten im DG im Hochsommer einen kühlen Raum vorzufinden. Da muß man halt über technische Möglichkeiten nachdenken...
     
  7. Aljana

    Aljana

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ist das Dach selbst denn auch von 1954?
     
  8. Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Die theoretisch beste Wärmedämmung ist kein Äquivalent für tatsächliche Wirtschaftlichkeit.;)
     
  9. Apollo1511

    Apollo1511

    Dabei seit:
    17.02.2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Kassel
    Guten Morgen, vielen Dank schon mal für die Antworten.

    Das Dach ist auch von 1954, aber soweit noch gut im Schuss, das würde ich ungern auch noch mitmachen wollen - das würde dann den Budget rahmen sprengen.

    Die Südwestseite ist Fensterfrei, auch die Nordostseite sollen aber zwei große Fenster eingebaut werden.

    Welchen Aufbau ink. Material (Hersteller, Bezeichnung) würden ihr wählen, wenn ihn nur die Unterrsparren und Zwischensparen dämmen würdet? Welcher Hersteller hat für mein Vorhaben den "Ferrari" unter den Polos :-)
     
Thema:

Dachdämmung Altbau 1954

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung Altbau 1954 - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung von 1996 ohne Dampfsperre, verdeckter Mangel?

    Dachdämmung von 1996 ohne Dampfsperre, verdeckter Mangel?: Hallo, bekannte von uns haben sich vor ca 3 Jahren ein Haus gekauft welches 1996 eine Dachsanierung erfuhr. Also neue Ziegel und Rinnen inkl....
  2. Welchen Estrich im Altbau, muss sehr dünn sein

    Welchen Estrich im Altbau, muss sehr dünn sein: Hallo zusammen, wir haben ein ca. 50 Jahre altes Häuschen gekauft und würden jetzt gerne in einigen Räumen (ca. 35qm) den Estrich ersetzen. Den...
  3. Flacheisen unter nichttragender Trennwand im Altbau

    Flacheisen unter nichttragender Trennwand im Altbau: Hallo, in unserem Haus (Bj. 1930) wollen wir im OG zwei Räume zusammenlegen (ehemalige Küche + seitliche Abstellkammer+ ehemaliges WC). Die...
  4. Altbau - muffeliger Geruch von Strohdämmung?

    Altbau - muffeliger Geruch von Strohdämmung?: Guten Abend, vor ca. 6 Jahren habe ich ein sanierungsbedürftiges Haus gekauft. Die Renovierung schreitet nur langsam voran. Von Anfang an war ein...
  5. Komplettsanierung Altbau

    Komplettsanierung Altbau: Hallo ihr lieben, ich brauche einmal einen guten Rat. Ausgangslage: Haus vermutlich aus den 20ern oder noch älter, Anbau 1984. Der Alte Teil...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden