Dachdämmung & U-Wert

Diskutiere Dachdämmung & U-Wert im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo, ich hab ein kleines erstes Problem. KfW-Förderung für Dach nach Einschaltung eines (günstigen) Energieberaters genehmigt. Phase der...

  1. #1 raimundus, 15. April 2014
    raimundus

    raimundus

    Dabei seit:
    19. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pressefuzzi
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    ich hab ein kleines erstes Problem.

    KfW-Förderung für Dach nach Einschaltung eines (günstigen) Energieberaters genehmigt. Phase der Angebotseinholung für Dach. Um sicher zu gehen, frage ich den Energieberater, was der Dachdecker bei Angebotsstellung zu beachten hat, damit es KfW-konform wird.
    Antwort:
    ____________
    wenn Sie sich Sicherheit verschaffen wollen, dann bitten Sie Ihren Dachdecker Ihnen zu bestätgen, dass er die KFW Anforderungen erfüllt.

    U-Wert Dach < 0,14 W/m²K

    Am besten, Sie übermitteln ihm vorab eine Kopie des Antrages (KfW) und lassen sich den Erhalt kurz bestätigen.
    ____________

    Weitergeleitet an den Dachdecker, seine Antwort:
    Dann müsse der Energieberater das Dach vermaßen und ein Verabeitungskonzept erstellen, das dann sicherstellt, dass dieser U-Wert erreicht wird.

    Nun die Frage: Der Energieberater war wirklich recht günstig, so dass ich kaum glaube, dass der dies tun wird. Was ist zu tun? Anderen Dachdecker, der sich damit auskennt nehmen oder anderen/zusätzlichen Energieberater nehmen, der teurer ist, aber das Konzept erstellen kann/wird?

    Besten Dank Raimundus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo raimundus,

    dein Energieberater muß doch eine U-Wert Berechnung passend auf deinen neuen Dachaufbau gemacht haben, um zu wissen, wie er auf U<= 0,14 W/(m²*K) kommt und das die neue Konstruktion Tauwasserfrei etc. ist??? Diese Berechnung gehört zu deinen Unterlagen dazu. Je nach Programm der KfW muß er doch eh bei Antragsstellung mit den Kosten/Angeboten des ausführenden Dachdeckers den Zuschuß oder Darlehen unterschreiben, d.h. er bestätigt, dass die geplante Ausführung den Vorgaben der KfW entspricht, bzw. nach der Sanierung, dass alles auch so ausgeführt wurde.
     
  4. #3 raimundus, 15. April 2014
    raimundus

    raimundus

    Dabei seit:
    19. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pressefuzzi
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Elophant,

    besten Dank für Deine Rückmeldung. Ähnliches schreibt mir auch mein Dachdecker:
    __________
    dein energieberater muss eine berechnung für das gesamte bauteil dach erstellen. Anhand dessen wird er dann sowohl die dicke als auch die WLG der dämmung festlegen. Die einhaltung bestätige ich natürlich.
    Wenn er das mit der berechnung nicht kann oder will, brauche ich den von euch geplanten späteren dachaufbau. Das würde ich dann vom dämmstofflieferanten rechnen lassen.

    Der u-wert wird halt für das gesamte bauteil dach berechnet (inkl. Dachfenster, rigips usw.) Das macht der energieberater. Zumindest in der vergangenheit war das bei meinen projekten so. Anschließend müssen die ausführenden Fachunternehmen bescheinigen, dass sie die vorgaben der wärmeschutzberechnung einhalten bzw eingehalten haben.
    ______________________________________________

    Raimundus
     
  5. #4 Gurkensalat, 15. April 2014
    Gurkensalat

    Gurkensalat

    Dabei seit:
    4. Januar 2012
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sprachwissenschaftler
    Ort:
    Metropolregion Nürnberg
    So läuft es auch bei uns.
     
  6. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo raimundus,

    die ausführenden Firmen bestätigen in der Fachunternehmererklärung, dass sie sich an die Vorgaben der EnEv 2009/2014 gehalten haben, bzw. welchen U-Wert sie mit welcher Dämmung und Stärke erreicht haben. Der Energieberater muß dies zusätzlich bestätigen ( Papier ist geduldig !! ) und zwar einmal bei Antragsstellung und einmal nach der Ausführung. Ich würde mir die Berechnung von demjenigen machen lassen, der das Dach auch gesehen hat, mit allen Anschlußdetails usw. Woher soll der Dämmstofflieferant wissen, was für Materialien ( raumseitig Gipskarton oder Holzdecke oder Putz oder,oder,oder) bei dir verbaut sind, wie es mit der Dampfbremse, Winddichtigkeit, Anschlußmöglichkeiten, Gauben, Balkenstärke, Balkenabstand, Dachfenster usw. aussieht.
    Bei der KfW steht im Kleingedruckten, dass sie evtl. Berechnungsunterlagen nachfordern können ( bspw. wie der Energieberater, der den Antrag mit unterschrieben hat, auf den U-Wert kommt ), von daher müsste dieser eigentlich vorliegen oder vorhanden sein.
    Eigentlich erfolgt die Antragsstellung erst nachdem man die Angebote vorliegen hat ( Höhe des Darlehens/Zuschusses ). Ich denke dein Energieberater macht es sich zu einfach mit der Planung, nur einen U-Wert vorgeben und seh mal zu, wie ihr da hin kommt, reicht nicht. Der Schichtenaufbau muß geplant und gerechnet werden, es soll ja auch nachher funtionieren ( sd-Wert Dampfbremse, Dämmstoffstärke und WLG, bezogen auf dein Objekt )
     
  7. #6 Achim Kaiser, 15. April 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Bingo ! Monsieur le enegieberatör zeichnet verantwortlich für den Aufbau.

    Folglich ist die erste Frage : Haftpflichtversicherungsbetrag bezahlt ?
    Die Verantwortung und die Haftung des Planers ist nicht ganz unerheblich ....

    Interessant wirds dann, wenns nicht funktioniert (und das interessiert die KFW allerhöchstens nur am Rande) wegen fehlender oder falscher Vorgaben .... in den Fällen ergeben sich dann auch für den Dämmungsaufstockungsempfehler interessante Haftungsfragen.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. Elopant

    Elopant Gast

    @Achim Kaiser: Daran erkennt man die guten von den besseren: Huch
    Dort steht dann auch im Kleingedruckten: Die Haftung meiner Leistung beschränkt sich auf die Höhe des gezahlten Honorares : Mauer: Bounce:
     
  9. #8 Achim Kaiser, 15. April 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube die Klausel hält einer Inhaltskontrolle nicht wirklich stand ....
    Davon träumen viele ...
    Ich würde auch gerne in meine Angebote schreiben : Meine Haftung beschränkt sich auf max. den erteilten Auftragswert.

    Solche Floskeln sind Anwalt´s Liebling.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 15. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie wäre es, ihn mit einem höheren Honorar zu zwingen, dies zu machen? :D
     
  12. #10 gunther1948, 15. April 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so ist das halt mit den honoraren die der grüne umweltminister mal rausposaunt hat kannste halt keine vernüftige baubegleitung und schon gar keine ausschreibung machen.

    gruss aus de pfalz
     
Thema:

Dachdämmung & U-Wert

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung & U-Wert - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  2. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  3. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  4. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  5. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...