Dachdämmung und Nutzung des Dachgeschoss

Diskutiere Dachdämmung und Nutzung des Dachgeschoss im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, Wir überlegen eine DHH von einem Bauträger zu kaufen. Das Haus hat ein Mansardendach sodass das Dachgeschoss mit genutzt werden...

  1. #1 ExHallenser, 20.01.2020
    ExHallenser

    ExHallenser

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Wir überlegen eine DHH von einem Bauträger zu kaufen. Das Haus hat ein Mansardendach sodass das Dachgeschoss mit genutzt werden soll. Jetzt stellen wir uns folgende Frage: Wie kann man abschätzen, ob es im Sommer dort oben heiß wird?

    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Hitze unterm Dach im Sommer bedingt durch (gemäß Wichtigkeit)
    1. Schlechte Isolation des Daches, welches sich aufheizt und die Wärme nach innen durch lässt
    2. Wärmeeintrag durch Fenster
    3. Offenen Türen/Fenster etc. in einem der unteren Stockwerke

    Die Punkte 2+3 kann man relativ einfach adressieren (Außenrollos und Türe/Fenster zu), sind meines Verständnis nach aber die kleineren Hebel.

    Für den 1. Punkt habe ich leider wenig Informationen gefunden. Gibt’s da eine Daumenregel um das abschätzen zu können oder vielleicht ein umfangreicheres mathematisches Modell? Wie kann ich mich dieser Problemstellung nähern?

    Unsere DHH hätte Ausrichtung nach Süden und die Dachdämmung soll nach KfW-Effizienzhaus 100 erfolgen.

    Danke!
    ExHallenser
     
  2. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    256
    Beruf:
    Bauingenieur
    Punkt 1 ist oft falsch. Ein Dachgeschoss mit 10 cm Zwischensparrendämmung heizt sich genauso schnell auf wie ein Dachgeschoss mit 20 cm Zwischensparrendämmung, weil die Masse beider Dächer fast gleich ist deshalb beide Konstruktionen nach wenigen Stunden komplett aufgewärmt sind.

    Das Märchen vom heißen Dachgeschoss:
    begründet sich meist in Baufehlern insbesondere beim nachträglichen Dachgeschossausbau wenn die alte Dacheindeckung belassen wurde.

    Problem:
    Die meist dunklen Ziegel der südlichen und westlichen Dachflächen heizen sich im Sonnenlicht schön auf. Sie geben ihre Hitze nach innen per Wärmestrahlung an die Unterdeckbahn und die Wärmedämmung ab und wenn diese Flächen nicht ordentlich belüftet werden sind sie nach kurzer Zeit genauso heiß wie die Dachziegel.

    Lösung:
    Durch Einbau ausreichend hoher Konterlattung und Einbau einer Trauf- und Firstlütung gewährleisten Sie eine permanente Unterlüftung der Ziegel und damit im Sommer einen Abtransport anfallender Hitze und im Winter einen Abtransport anfallenden Tauwassers.

    Vorteil eines Dachgeschosses:
    Wenn sich ein Dachgeschoss doch mal tagsüber aufgeheizt hat und 30°C herrschen, dann kann man es in den Abend- und Nachtstunden schnell wieder kalt lüften. Bei Massivgeschosen ist das nicht so einfach denn dort haben die schweren Bauteile viel wärme gespeichert, die sie dann nachts an die Raumluft abstrahlen. Eine Abkühlung durch nächtliches Lüten dauert dort viel länger.
     
    11ant gefällt das.
  3. #3 ExHallenser, 21.01.2020
    ExHallenser

    ExHallenser

    Dabei seit:
    20.01.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo BaUT,

    vielen Dank für die Ausführungen. Ich würde mich gerne etwas mehr mit dem Thema beschäftigen. Gibt es online gutes Material hierzu? (Ich habe leider noch keines gefunden)

    Fragen wären z.B.
    1. Wie sieht eine gute Trauf- und Firstlüftung aus? Wie sieht eine sehr gute Trauf- und Firstlüftung aus? Was sind die Kennzahlen auf die ich achten muss?
    2. Was ist eine ausreichend hohe Konterlattung? Was ist optimal?
    3. Welchen Einfluss hat das Dachmaterial? Ziegel ggf. Metall (z.B. von Prefa)

    LG
    ExHallenser
     
  4. #4 Andreas Teich, 22.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Hitzeschutz unter dem Dach
    Die Konterlattenhöhe ergibt sich aus der Dachneigung und der Sparrenlänge:
    Je steiler und kürzer die Sparren umso niedriger können die Konterlatten sein, da die Thermik für Auftrieb und Feuchteabfuhr sorgt.
    40-60 mm Konterlattenhöhe sind im Allgemeinen ausreichend.
    Unten Belüftung durch möglichst offenes Insektengittergewebe abdecken, am First zB durch entsprechende Lüfterziegel.

    Für den Hitzeschutz sind innenseitig relativ schwere Materialien vorteilhaft, zB Lehmbauplatten, schwere Holzfaserplatten etc
    ebenfalls Materialien mit hoher Wärmekapazität (C-Wert)
    Ampltitudendämpfung und Phasenverschiebung beeinflussen den Hitzeschutz und ergeben sich aus der Qualität der Dämmung.

    Es sollte mind. ca 10 h dauern, bis die höchsten Temperaturen unter der Dachdeckung
    -ca gegen 15 Uhr bis an die inneren Wandoberflächen durchgedrungen sind,
    da nachts Raumkühlung durch Öffnen der Fenster möglich ist.

    Nähere Infos und Berechnung im UBAKUS-Rechner
    Die größte Hitzeeinwirkung findet über Fenster statt- Außenverschattung vorsehen

    Andreas Teich
     
  5. #5 simon84, 22.01.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.356
    Zustimmungen:
    1.834
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es wird oben heiß. Das kann ich dir ohne weitere Angaben garantieren
     
Thema:

Dachdämmung und Nutzung des Dachgeschoss

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung und Nutzung des Dachgeschoss - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung Erneuerung ohne Unterspannbahn

    Dachdämmung Erneuerung ohne Unterspannbahn: Hallo, ich bin dabei mein DG zu sanieren. Da die alte Mineralwolle im Dach zum Teil zerfällt/rausfällt will ich die komplett ersetzten. Die...
  2. Dachdämmung/Asbest?

    Dachdämmung/Asbest?: Hallo, ich bin in einem Haus aus den 50iger Jahren im OG an den Wänden mit Dachschräge auf etwas gestoßen, wo ich nicht weiß was es ist, siehe...
  3. Dachdämmung, Dampfsperre fehlt ...

    Dachdämmung, Dampfsperre fehlt ...: Hallo Zusammen, ich möchte gerne ein Haus BJ 1960 kaufen. War heute mit einem Sachverständigen drin das Haus scheint insgesamt recht gut in Schuss...
  4. Dachdämmung Gästebad

    Dachdämmung Gästebad: Hallo, Ich möchte das Gästebad im Anbau oben dämmen lassen. Es liegt direkt unter dem Dach. Der alte Aufbau: -Zinkblech -Dachfolie -Fichtenbretter...
  5. Dachdämmung Altbau von Innen oder außen auflatten/doppeln?

    Dachdämmung Altbau von Innen oder außen auflatten/doppeln?: Im Altbau befindet sich unter den Dachpfannen (Rheinländer) normale Dachpappe und die Sparren sind 12 cm! Jetzt stellt sich die Frage der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden