Dachdämmung

Diskutiere Dachdämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wie würdet Ihr den "fraglichen Bereich" unter dem Gesichtspunkt Schallschutz behandeln ? Einfach mit Dämmung "vollstopfen" ? Unter...

  1. #1 christian67, 29. Dezember 2006
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,

    wie würdet Ihr den "fraglichen Bereich" unter dem Gesichtspunkt Schallschutz behandeln ? Einfach mit Dämmung "vollstopfen" ?

    Unter die Dampfbremse kommt noch 5cm Untersparrendämmung, dann Gipskarton .

    chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 29. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ist denn..

    schon gemauert?

    Bis unter die Unterspannbahn sollte mit Mauerwerk nicht gemauert werden, als Mauerkronenabdeckung z.B. 8 cm Perimeterdämmung aufkleben. Dies ist eine gute Kombination zwischen Schallschutz und Dämmung. Die restlichen Bereiche dann mit Steinwolle ausfüllen.

    Gruß aus Hannover
     
  4. #3 christian67, 1. Januar 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,

    es ist schon gemauert.... . Das Dach ist übrigens voll verschalt.
    Die Wand ist aus Hochlochziegel 17.5cm. Muss eigentlich die Mauerkrone abgedichtet werden ? (z.B. mit Dampfsperre)
    Wie sieht eigentlich eine echte Profilösung dieses Details unter den Aspekten Wärme- und Schallschutz aus ?

    Chris
     
  5. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Aus welchem Grund wurde die Wand bis in die Dämmebene gemauert?
    Wer es gescheit haben will der lässt nur bis unter die Sparren mauern und zieht die Unterspannbahn über das Mauerwerk der Zwischenwände.

    Wenn das Mauerwerk nun doch ,aus welchem Grund auch immer, in die Dämmebene reinragt und es sich um Hochlochziegel handelt muss die Röhrenstuktur der Hochlochziegel oben mit Mörtel verschlossen werden.
    Ansonsten zieht die Raumluft evtl. bei jedem Bohrloch bis nach oben in die Dämmung.


    Gruß Rene'
     
  6. #5 gunther1948, 2. Januar 2007
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    kannst die dampfsperre aber immer noch über die wand führen. ausreichend breiten striefen über die wand dämmung drüber und seitlich. horizontale dampfsperre mit dem streifen verkleben.

    gruss aus de pfalz g.bl
     
  7. #6 christian67, 4. Januar 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Rene,
    es wurde aus Schallschutzgründen in die Dämmebene reingemauert.
     
  8. #7 christian67, 17. März 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Ist zwar schon etwas her...

    Ist zwar schon etwas her...

    Wir haben an den Stellen über der Mauerkrone, die nur 2cm Abstand zur Dachverschalung hatten, eine teure Variante gewählt: Vakuumisolationspanele. War nichtmal sooo teuer, aber die 11.5er Hochloch leiten die Wärme/Kälte von oben nach unten ja ganz hervorragend und bevor an den Stellen der Wasserdampf auskondensiert, haben wir halt zum den VIP gegriffen. Über die Mauerkrone wurde noch ne Dampfsperre gezogen und rechts und links an der Innenmauer luftdicht angeschlossen.

    Grüße
    christian
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Hoshy

    Hoshy

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Königswinter
    Die traglattung im fraglichen bereich sollte auch getrennt werden:think
    mfg hoshy
     
  11. matzi

    matzi

    Dabei seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister / Hochbautechniker
    Ort:
    bei Rendsburg im schönsten Bundesland.
Thema:

Dachdämmung

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  2. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  3. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...
  4. Dachdämmung Siedlungshaus aus 57

    Dachdämmung Siedlungshaus aus 57: Guten Abend zusammen, wir das sind meine Frau, die beiden Kinder und ich, Stephan, haben uns ein Siedlungshaus von 1957 mit Anbau von 2000...
  5. Dachdämmung - schwere Entscheidung

    Dachdämmung - schwere Entscheidung: Hallo! Wir bauen gerade eine Doppelhaushälfte mit einem Sichtdachstuhl. Die Wahl unserer Aufdachdämmung fiel zuerst auf eine Pavatex...