Dachdecker meint Dachgeschossdecke(Beton) zu Dämmen bringt kaum etwas. Ist das so?

Diskutiere Dachdecker meint Dachgeschossdecke(Beton) zu Dämmen bringt kaum etwas. Ist das so? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte bei meinem Haus von 1970 gerne das Dach dämmen. Es handelt sich um ein belüftetes Kaltdach auf dem momentan 2cm...

  1. Syswar

    Syswar

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Pfinztal
    Hallo,

    ich möchte bei meinem Haus von 1970 gerne das Dach dämmen. Es handelt sich um ein belüftetes Kaltdach auf dem momentan 2cm Styropor(Geschoßdecke) als Dämmung verlegt ist.

    Darum bin ich auf die Idee mit der Geschossdecke dämmen bekommen.
    Jetzt war ein Dachdecker wegen einem Angebot da und meinte bei meiner Decke (ca 25cm dicke Betondecke) lohnt sich das Dämmen nicht so sehr.
    Er empfiehlt Zwischensparrendämmung, dann kann ich irgendwann das Dachgeschoss ausbauen und ich kann die Dämmung behalten. Wenn ich den Boden dämmen würde und irgendwann ausbauen möchte würde die Geschossdämmung entsorgt werden.

    Es ist nicht so, dass ich unbedingt Geld ausgeben möchte, darum die Frage, ist es wirklich so, dass bei einer so dicken Decke Dämmung nicht so viel bringt?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    Oli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.179
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Sorry für die Kollegen hier, aber ist der Dachdecker in solchen Fragen der richtige Ansprechpartner? Ich glaube die meisten verfügen nicht einmal über genügend Bauphysikalische Kenntnisse. Egal wie sie dämmen, es gibt viele Punkte die beachtet werden müssen und bei nichtbeachtung zu Bauschäden führen. Eine Betondecke muß auch an den Kopfenden überdämmt werden, so dies noch nicht der Fall ist.
    Suchen Sie sich einen vernünftigen Planer als Ansprechpartner
     
  4. Syswar

    Syswar

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Pfinztal
    Hallo,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Momentan liegt wie gesagt 2cm Styropor als Dämmung, diese ist auch an den Kopfenden überdämmt.

    Wer wäre denn ein vernünftiger Ansprechpartner? Architekt? Bauingenieur? Energieberater?

    Vielen Dank
     
  5. #4 StefanMeier, 18. August 2014
    StefanMeier

    StefanMeier

    Dabei seit:
    8. März 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Paketdienstfahrer
    Ort:
    NRW
    der dachdecker muss die zwischensparrendämmung dann einbringen und kann sie dir mit materialzuschlag verkaufen.

    Frage: Warum sagt der Dachdecker oberste Geeschossdecke dämmen bringt nichts?
     
  6. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin syswar

    du solltes natürlich jetzt schon wissen was du irgendwann mal mit dem dachboden machen willst ,bleibt er bis in alle ewigkeit nur dachboden, dann reicht die geschoßdecke
     
  7. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Ähm, wenn doch angeblich die Betondecke alleine schon genug dämmt, wofür will er dann noch das Dach dämen? :e_smiley_brille02: Er hat schon recht damit dass eine Dämmung der Decke nicht sinnvoll ist wenn ein Ausbau des Daches geplant ist. Oder du den Dachboden als (hochwertigeren) Lagerraum möchtest. Wenn das nicht zutrifft will er dir einfach nur die in der Regel billigere und einfachere Variante ausreden. Eine Zwischensparrendämmung bei einem alten Kaltdach ist auch nicht mal eben so gemacht.

    Gerade eine Dämmung würde ich unabhängig planen lassen. Dabei ist vieles zu beachten, und das ist auch ganz individuell abzustimmen wie genau und womit man dämmt.
     
  8. Syswar

    Syswar

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Pfinztal
    @StefanMeier Ich vermute er meint dass durch die Dicke Betondecke kaum Wärme verloren geht. Der Dachdecker hätte auch die Geschossdeckendämmung liefern und einbringen können (Es ware eine Besichtigung um ein Angebot abgeben zu könnnen).

    @sniper Es ist natürlich schwer zu sagen, was bis in alle Ewigkeit passiert :-). Ich vermute so in 10 Jahren muss das Dach eh erneuert werden (Ziegeln, ...) Momentan reicht uns die Wohnfläche, ohne das Dach. Wenn nicht Zwillige oder Drillinge kommen sollte in den nächsten Jahren kein Bedarf nach Ausbau bestehen.

    Auf dem Boden des Daches liegen eh noch die Kanthölzer die den Dachstuhl bilden. Diese sind 10cm hoch. Wenn ich jetzt zb die Geschossdecke dämmen lassen mit 10cm Styrodur Platten, dann wäre der Boden erstmal auf gleicher Höhe auf dem gesamten Dachboden.

    Wenn die Zwischensparren gedämmt werden, müsste dieser Bodenausgleich eh auch noch stattfinden.
     
  9. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wenn er das meint, hat Flocke Recht und Dein Dachdecker keine Ahnung von Wärmeleitfähigkeit.

    Als allererstes musst Du Dir über die künftige Nutzung klarwerden. Dämmst Du jetzt das Dach, hast Du immer noch die erheblichen Wärmeverluste durch die Betondecke gegen den unbeheizten Dachraum.


    Gesendet von meinem GT-P5110 mit Tapatalk
     
  10. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Ich vermute, dass durch die Betondecke unmengen an Wärme verloren geht. Ich vermute, dein Dachdecker hat keine Ahnung oder will an Dir verdienen. Ich vermute, beide Vermutungen werden richtig sein.

    Gut. Also in absehbarer Zeit besteht kein Bedarf an einem Dachausbau. Also Decke dämmen. Das kann, wenn die Dacheindeckung in etwa 10a gemacht wird, nochmals auf den Prüfstand.

    Keine Polysturolplatten. Mineralwolle oder Schüttdämmung (Zellulosefasern, Ploystyrolkügelchen o.ä.). Die vorhandenen Balken ausdämmen, 100er oder 120er Querhölzer drauf, ebenfalls ausdämmen und darauf einen Rauhspund. Vorher mal kurz einen "vernünftigen Ansprechparten" (hast Sie ja schon richtig erkannt) über die Anschlussdetails schauen lassen, die Dachluke muss noch gedämmt und luftdicht sein und Du wirst den Aufwand binnen weniger Jahre an Heizkostenersparnis wieder eingefahren haben. Den Styroporkram, der jetzt liegt, kann wahlweise liegenbleiben oder entsorgt werden.
     
  11. Syswar

    Syswar

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Pfinztal
    @Taipan Ich dachte an Styrodurplatten, damit ich den Dachboden als Abstellfläche nutzen kann. Was spricht gegen so eine Dämmung? Begehbare Alternativen?

    Ist ein Energieberater passender Ansprechpartner für die Planung? Was für Qualifikationen soll der haben?
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Die Styroporplatten haben aber den Nachteil, dass diese Steif sind. Dauerhaft begehbar ist bei der Sorte nur die Version extrasteif. Deswegen auch der von mir benannte Rauhspund in den Bereichen oben drauf, die begangen oder belagert werden sollen. KEINE SPANPLATTEN ODER OSB !!! Zumindest nicht ohne Tauwassersimulation.

    Ein Energieberater mit ein weinig bauphysikalischen Kenntnissen ist schon mal eine gute Adresse. Es sollte aber nicht der Klempner oder der Schorni mit dem Energieberaterschein sein. Such dir bspw. einen aus der DENA-Liste raus.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Selbstsicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit.

    @ TS: Ich würde Taipans Ratschlag berücksichtigen.
     
  15. Syswar

    Syswar

    Dabei seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Pfinztal
    Vielen Dank für eure Hinweise und Anmerkungen.
    Ich habe Kontakt zu einem Bauingenieur/Energieberater(Dena Liste) hergestellt und werde mein Vorhaben mit dem Absprechen.
     
Thema:

Dachdecker meint Dachgeschossdecke(Beton) zu Dämmen bringt kaum etwas. Ist das so?

Die Seite wird geladen...

Dachdecker meint Dachgeschossdecke(Beton) zu Dämmen bringt kaum etwas. Ist das so? - Ähnliche Themen

  1. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  2. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  3. Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?

    Fensterisolierfolie, bringt sie den Einspareffekt wirklich ?: Moin, bringt es was an die Fenster irgendwelche Folien oder zusätzliche Plexiglasplatten zu kleben als Isolierung ? Meine Fenster haben eine...
  4. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...
  5. Alte Schwedenscheune dämmen

    Alte Schwedenscheune dämmen: Moin, ich habe mich in diesen Forum jetzt ein wenig durchgearbeitet aber leider noch keine 100%ig passende Antwort zu meinem Thema erhalten....