Dachdecker möchte keine Dampfbremse

Diskutiere Dachdecker möchte keine Dampfbremse im Dach Forum im Bereich Neubau; Ich hoffe noch ein letztes mal guten Rat zu bekommen Ich habe für mein Dach einen Dachdecker zur Besichtigung und Erstellung eines Angebotes...

  1. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    Ich hoffe noch ein letztes mal guten Rat zu bekommen
    Ich habe für mein Dach einen Dachdecker zur Besichtigung und Erstellung eines Angebotes geholt.
    Auch mit offenen Karten gespielt was mein finazieller Spielraum ist.
    Er schlägt nun folgende Lösung vor
    Zwischen den Sparren ca 12 cm mit Holzflex oder Steinwolle dämmen
    und auf das Dach 6 cm Steico Holzfaserdämmung.
    Auf das Dach Meyer Holsen Vario.
    Auf eine Dampfbremse möchte er aber verzichten !
    Der Grund Das Dachgeschoss sei ausgebaut und die eingebauten Fermacell, Rigps oder Heraklitt- Platten würden als Dampfbremse fungieren.
    Wenn trotzdem etwas Wasser in der Dämmung kondensieren würde könnte dies schnell wieder austrocknen
    Kann ich mein OK dazu geben?
    Der Rest hörte sich wirklich gut an
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Reitmeier, 6. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja

    wenn der rechnerische nachweis den wünschen des deckers entspricht, warum nicht?
     
  4. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    müsste klappen...

    wichtig ist die Dampfdiffusionswiderstandszahl der Platte die auf deine Sparren kommt. Die von "Steico" ist anscheinend ganz gut.

    wichtig ist aber auch die Luftdichtheit des Daches.
    "Blower Door" würde ich dir empfehlen.

    Die Entscheidung trifft, als Fachmann, dein Dachdecker. Er haftet auch dafür.

    Merke: Es gibt nicht nur eine Wahrheit....:winken
     
  5. #4 Reitmeier, 6. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja, auf dem sparren sieht´s ganz gut aus, aber...(oder habn`s den glaser jetzt abgeschafft?)
     
  6. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    @reitmeier
    kannst Du Dein naja erläutern??
    Es soll das Hauptdach gemacht werden
    (Ich wollte erst nur eine Dachseite)
    aber ein weiteres Dach was an dem Hauptdach einmündet wird aus Kostengründen noch bleiben.
    Ich vermute mal das er deshalb eine Dampfbremse nicht 100 pro Dicht bekommen würde
    aber Vermutungen von mir
    In 2 Räumen habe ich eine Dampfbremse
    Schlafzimmer,Bad
    Die Kinderzimmer haben keine Dampfbremse, da der Rigips bzw heraklitt schon älter sind und es damals so was vermutlich noch gar nicht gab, bzw keine Dämmung drin verbaut ist
     
  7. #6 Reitmeier, 6. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja

    @jakari
    wenn ich die 4108 zu grunde lege und ein berechnungsprogramm verwende das auf dieser din basiert, sagt mir dieses, das der u wert mit ca. 0,242 gerade so die aktuelle enev hürde schafft. bei dem tauwasserausfall in der basiskonstruktion (gefach) sagt es mir, dass da 752,64 g/m2 Tauwasser anfallen können, wobei nur 500 g/m2 zulässig wären.
    naja, vielleicht hat dein dachdecker ja auch ein anderes programm oder dem
    regelwerk entsprechend andere möglichkeiten den nachweis zu erbringen.
     
  8. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    Habe auch mal nach Berechnungsprogrammen im Internet geforscht.
    Bei dem Tauwasseranfall der möglich wäre komme ich in etwa zu dem Ergebniss von
    "Reitmeier"
    Beim U-Wert komme ich auf 0,21
    Die oberste Geschossdecke möchte ich selbst dämmen
    Da kann ich leicht aufdoppeln und eine Dampfbremse verlegen
    Das wären 30% der Fläche
    teilweise ist in den Schrägen eine Dampfbremse eingearbeitet.
    Würde es ausreichen an den Schrägen die noch keine Dampfbremse aufweisen eine 2. Rigipsplatte vorzusetzen mit einer Dampfbremse dazwischen.
    Das wären weitere 45% Der Fläche
    Da blieben nur noch die Drempel die massiv gemauert sind und keine Dampfbremse hätten
    Kann ich das so machen oder muss unbedingt eine Dampfbremse im hoch-tief Verfahren eingebaut werden .
    den die Schrägen sind sehr leicht so zu verstärken
     
  9. #8 Reitmeier, 7. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    naja, @jakari, bei den 0,21 hast du warscheinlich den sparrenanteil vergessen in die berechnung mit einzubeziehen. die idee mit der 2. Gipsplatte ist machbar und auch in anderer hinsicht von vorteil.
    .......................
    Zu der Dampfsperre:
    bei der berechnung wird davon ausgegangen, dass eine 100%-ige raumseitig luftdichte
    schicht angeordnet ist. leckagen in dieser schicht führen unweigerlich zu einem unkontrollierten tauwasserausfall in der konstruktion (gefach) der so nicht zu berechnen ist. die dampfsperre kann, muss aber nicht, die funktion der luchtdichten schicht übernehmen. die luftdichte schicht ist nicht "nur" ein zusätzlicher faktor, sondern die wesentliche voraussetzung eines funktionierenden schichtenaufbaus.
    ....................
    eine andere variante, vorausgesetzt die luftdichte schicht funktioniert d a u e r h a f t:
    Gipsplatte, Zwischensparrendämmung 12cm, Flächige Schicht aus xxx Bahn mit Sd 0,2,
    6 cm Aufsparrendämmung 040, UDB-A und weiterer regelgerechter aufbau.
    das ganze natürlich nachrechnen lassen.

    MfG
     
  10. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    @reitmeier
    Danke!!!:winken
    Ich denke mal das der Dachdecker von der Dampfbremse abgerückt ist, da er eine
    absolute Luftdichtheit nicht garantieren kann , weil ein angeschlossener Dachteil nicht saniert wird (aus Kostengründen geht das einfach nicht anders)

    Ich kann aber gut mir eine Variable Dampfbremse besorgen und an den Enden mit passenden Kleber an der Wand fixieren.(von innnen )
    Ich könnte auch Gigips mit aufgebrachten Styropor nehmen +Dampfbremse wenn das besser ist?
    Balken habe ich nicht berechnet.
    Ich wollte ursprünglich die delta max Comfort , davon hat mir der Dachdecker und das Expertenforum abgeraten .
    Kein Tauwasserproblem hätte ich laut der Berechnung wenn ich Steico Aufdachdämmung nehme und pavatex flex Holzfaserdämmung nehme .
    Bei beiden wird der Diffusionswiederstand mit 5 angegeben.
    Ich denke aber das der Angegebene Wert bei Pavatex ein Druckfehler ist?
    kenne den Wert sonst nur 1/2
     
  11. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    wertungsfreie äusserung:

    annähernd alle holzfaserdämmhersteller bieten momentan systeme zur sanierung an welche ohne dampfbremse innen oder in sub-top auskommen. dämmung dann aber nur mit holzfaser und dann muss eine luftsperre auf dem sparren angeordnet werden. dicke der äusseren platte dann nach tabelle oder berechnung.
    einfach mal bei gutex.de pder bei pavatex.de nachschauen.
     
  12. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
  13. #12 Gast360547, 8. März 2010
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    unglaublich/unmöglich

    Moin,

    ob das wirklich so klappt, wie es dort dargestellt ist?? Puren macht es ähnlich. Allerdings bin ich mir überhaupt nicht sicher, dass die Luftdichtschicht oberhalb der Sparren nicht trotzdem dann zu Problemen führt, wenn die Platten zwischen den Sparren nicht absolut eng anliegen. Ich fürchte hier Konvektionsprobleme, bei denen sich Tauwasser an der Unterseite der Luftdichtschicht niederschlagen kann und zwar unabhängig von deren ds-Wert.

    Grüße

    stefan ibold
     
  14. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    gem. Computerprogramm mit handelsüblichen Dampfbremsen käme es dort zu Tauwasseranfall.
    Da müsste die Folie schon eine besondere sein?
     
  15. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    9. März 2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
    link ansehen, lesen und verstehen. es wird eine luftdichtungsbahn mit sd kleiner 0,1 gefordert. es geht hier augenscheinlich um die vermeidung von konvektion.

    @ stefan: deshalb habe ich ja meinen ersten thread auch mit "wertungsfreie äusserung" überschrieben.
    wobei ich jetzt gutex aufbau und puren nicht wirklich miteinander vergleichen würde.
     
  16. #15 Reitmeier, 9. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Morgen, augenreib und sorry!!

    gugg(l)st du bei pava..xxx unter zubehör, LDB 0,02 und nicht 0,2. Am besten die wörter muss markern und nochmal lesen.

    Grüße
     
  17. Dach

    Dach

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister Bauleiter
    Ort:
    Hamburg
    Wertende Äusserung

    Sorry, wir müssen alle sicher hart für unsere Kohle arbeiten, aber wenn als Prämisse von Anfang an NUR "Kosten Kosten Kosten" steht, dann muß der Kollege in den Grenzbereich des gerade noch erlaubten gehen. Wenns dann nicht klappt, hat ER das Problem, DU aber den Ärger.

    Auf die Dampfbremse zu verzichten aber Meyer Holsen Ziegel einzudecken passt m.E. nicht.
     
  18. #17 Reitmeier, 9. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    mal anders betrachtet.

    würde jeder kollege unabhängig welches system bevorzugt wird, die herstellerangaben, die einschlägigen fachregeln und sonstige gesetzliche bestimmungen als grundlage seiner kalkulation heranziehen, wären die meist eklatanten preisunterschiede nicht gegeben und der schrei nach den kosten, kosten, kosten eher nebensache, oder?

    Grüße
     
  19. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Recht hast Du

    aber AR, leider macht des nicht jeder.
    Solange mir heute noch Architekten/Bauleiter/Kunden sagen: "Das wurde doch noch nie gebraucht", muss man viel Überzeugungsarbeit leisten um den Auftrag zu bekommen.
    Bsp.: Garageneinheit (36Stk.) zur Sanierung!
    Mein Angebot: Abriss-Voranstrich- 2lagen PYE-PV- Randprofil
    "Kollege": Blasen abstemmen- Voranstrich- 1lage PYE-PV

    Für die , die es nicht wissen, "Sein" Aufbau ist nicht zugelassen, wurde aber beauftragt:mad:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jakari

    Jakari

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Detmold
    Nach Kosten für eine Dampfbremse habe ich nicht gefragt!
    Der Dachdecker meinte nur die brauchen wir nicht.
    ich möchte nur wissen ob ok oder nicht.
    Natürlich möchte ich auch nicht zuviel bezahlen.
     
  22. #20 Reitmeier, 9. März 2010
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    vorschlag

    @jakari, dein dachdecker soll sich doch mal genau so wie du mit der materie auseinander setzen und dir den rechnerischen nachweis seiner planung unterbreiten. wenn du dann seine daten hast, kannst du die hier zur diskusion stellen. einverstanden?

    MfG
     
Thema: Dachdecker möchte keine Dampfbremse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre verzichten

    ,
  2. dampfsperre oder dampfbremse bei holzfaserdämmung

    ,
  3. holzfaser dämmung ohne dampfbremse

Die Seite wird geladen...

Dachdecker möchte keine Dampfbremse - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...