Dacheindeckung Tonziegel oder Tegalit von Braas???

Diskutiere Dacheindeckung Tonziegel oder Tegalit von Braas??? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben laut Vertrag Tondachsteine glasiert oder edelengobiert. Unser Problem: Dachneigung 22° und 25°. Nun lässt sich kaum ein Stein...

  1. rennie

    rennie Gast

    Hallo,

    wir haben laut Vertrag Tondachsteine glasiert oder edelengobiert. Unser Problem: Dachneigung 22° und 25°. Nun lässt sich kaum ein Stein finden, der farblich dunkelgrau ist und zu dieser Dachneigung passt. Jetzt sind wir auf den Tegalit von Braas gestossen, welcher uns von seinen Eigenschaften und auch von der Form gefällt.

    1. Regeldachneigung 25° - kann ich den auch für meine 22° verwenden?
    2. Wäre es dumm, auf den Tondachziegel zu verzichten? Der Tegalit von Braas ist ja ein Botondachstein, welcher aber eine Oberflächenveredelung hat. Somit ist er seidenmatt, glatt und soll sich auch sehr gut reinigen.

    Danke für Eure Antworten

    Rene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 23. März 2004
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    daneben gibt es

    Moin,
    noch z. B. den Creaton Domino, der eine sehr ähnliche Form hat, aber ein Ziegel ist.

    Auch andere Hersteller (war es Erlus) bieten vergleichbare Ziegel an.

    bei der Regeldachneigung eine sehr gute Unterdeckbahn verwenden und gut ist.

    Grüße
    stefan ibold
     
  4. rennie

    rennie Gast

    Hallo,

    den Braas kann ich mir abschminken, dafür bräuchte ich ein wasserführendes Unterdach. Beim Creaton ist die Stückzahl pro qm zu hoch. Das kostet dann wohl Aufpreis. Das ist ätzend.

    Gruß
    Rene
     
  5. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    kann so nicht stimmen

    bei 25° Regeldachneigung reicht bis 19° nach den ZVDH-Richtlinien als Maximalmaßnahme eine verschweißte/ verklebte Unterdeckung (z.B. abgeklebte DHF-Platten).
    Erst wenn es unter 19°geht kommt auch die Forderung nach Unterdächern .
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dacheindeckung Tonziegel oder Tegalit von Braas???

Die Seite wird geladen...

Dacheindeckung Tonziegel oder Tegalit von Braas??? - Ähnliche Themen

  1. Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500

    Frage an alte Hasen: Braas 64, Baureihe 500 identisch mit Blefa BSK 64, Baureihe 500: Hallo Zusammen, die Fa. Blefa hatte vor, vielen, vielen Jahren mal Dachflächenfenster produziert. Den Fensterzweig von Blefa hat dann m. W. die...
  2. Dacheindeckung bei Regen - Problem?

    Dacheindeckung bei Regen - Problem?: Hallo, seit Mitte Januar wird unser Dach saniert. Bis jetzt hatten wir absolut Glück mit dem Wetter - quasi 0 Regen bzw. keine nennenswerte...
  3. Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben

    Dacheindeckung, unterschiedliche Pfannen/Farben: Hallo zusammen, Wir haben folgendes Problem: 2014 haben wir an unseren Altbau ein Treppenhaus angebaut. Dieses wurde vom Zimmerer...
  4. Röben TV9 36,5 cm Tonziegel mit Mineralwollefüllung

    Röben TV9 36,5 cm Tonziegel mit Mineralwollefüllung: Hallo liebe Community, Wir haben uns ein Angebot für ein Einfamilienhaus erstellen lassen. Beim Beratungs bzw. Verkaufsgespräch schlug die...
  5. Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung

    Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung: Hallo, ich möchte meinen 6-Eck-Gartenpavillion mit Bitumenschindeln neu eindecken. Seit 4 Jahren dient eine Bitumenbahn als Dach, sie ist also...