Dachfenster/Renovierungsfenster-Herstellerempfehlung?

Diskutiere Dachfenster/Renovierungsfenster-Herstellerempfehlung? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir sind eine Hausgemeinschaft von 8 Parteien, wohnen in einem vor 18 Jahren gebauten Haus. In der obersten Etage sind nun die Dachfenster...

  1. #1 Manegger, 6. Juli 2010
    Manegger

    Manegger

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADM
    Ort:
    Schaumburg
    Hallo,
    wir sind eine Hausgemeinschaft von 8 Parteien, wohnen in einem vor 18 Jahren gebauten Haus. In der obersten Etage sind nun die Dachfenster renovierungsbedürftig. Im letzten Winter war es so kalt, dass die Wohnungen bei maximaler Heizung nur auf höchsten 18 Grad geheizt werden konnten. Natürlich ist die Dämmung im Dachgeschoss extrem schlecht, aber dieses Thema ist vielleicht ein anderes Mal dran.

    Eingebaut sind Roto Fenster 320 C 7/14 A 788. Unsere Hausverwaltung hat einen Gutachter beauftragt, ob die vorhandene Fenster mit neuen Dichtungen versehen können oder ob sie ausgetauscht werden müssten. Gutachten sagt: Austauschen, da einzelne Dichtung nicht mehr erhältlich sind und das Problem auch auf die Verschlüße an sich, welche in absehbarer Zeit getauscht werden müssten, aus zu weiten ist.

    Ein Dachdecker bietet uns nun Roto 845 K MR für 957,- ohne Einbau und Mwst an. Für die 6 Parteien, die die Fenster mitbezahlen müssen natürlich viiiiiiel zu teuer. So schaute man sich um und schlug vor, Veluxfenster zu nehmen, die seien nämlich im INternet für 400,- zu haben und gleiches Modell von Roto bereits ab 680,- Euro Brutto.

    Problem: Passt Velux überhaupt hinein? Hat Velux Massanfertigung? Im Internet hab ich nix gefunden.
    Wie soll man jemanden finden, der die Fenster im Internet kauft und uns nur noch den Ein- und Ausbau zusätzlich berechnet?

    Habt Ihr ne Idee, wie wir am schlauesten vorgehen können? Unsere Hausverwaltung ist da nämlich ziemlich träge. Es handelt sich im übrigen um insgesamt 12 Fenster.

    Gruß
    Manegger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auf so ein Vorgehen würde ich an Eurer Stelle keinesfalls einlassen!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 6. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Durch einen Austausch von Dichtungen oder auch der gesamten Dachflächenfenster ist das nicht zu lösen.

    Der Preis erklärt sich aus der Tatsache, dass das Roto-Fenster eine Maßanfertigung ist
    http://www.roto-bauelemente.de/uploads/media/Roto_AO_10_Renovierung_2009RZ_01.pdf

    Ob eine Maßanfertigung nötig ist oder ob ein Standard-Fenster möglich wäre, kann hier nicht geklärt werden!.

    Aber egal, ob es 400, 600 oder 1000 € zzgl. Einbau je Fenster sind - es ist rausgeworfenes Geld - zumindest für das anstehende Problem.
    Zumal die wahrscheinlich viel schlimmere Luftundichtigkeit im Anschlußbereich Fenster - Innenverkleidung (Dampfsperre - so vorhanden) nicht beseitigt würde.
    Sollte diese Ausführung heute luftdicht sein, wird sie es nach dem Austausch der Fenster wohl nicht mehr sein, weil die luftdichte Anbindung ohne Ausbau der Leibungsverkleidung fast unmöglich ist.
    Die Leibungsverkleidung ist aber meist nicht zur Wiederverwendung auszubauen - weitere Kosten.

    Einzig sinnvolle Maßnahme wäre eine komplette Sanierung der Dachkonstruktion!!
     
  5. #4 Manegger, 7. Juli 2010
    Manegger

    Manegger

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADM
    Ort:
    Schaumburg
    Ist schon klar, aber Sanierungen und auch diese Renovierungen sind nur einstimmig durch zu führen. Wir als Eigentümer der betroffenen Wohnung haben alleine keine Chance :bef1021:

    Die Fenster sind für das Angebot vermessen worden: 695x1395mm

    Diesen Teil verstehe ich nicht. Davon hab ich doch gar nichts geschrieben. Die Fenster haben folgende Schäden:
    • Wasser zwischen den Scheiben,
      knochenharte Dichtungen, Wasserläufe an den Holzrahmen, defekte Verschlüsse

    Das denke ich auch, aber ist, wie oben schon beschrieben, nicht durchsetzbar. :mauer
    Es wird definitiv erstmal eine Fenstererneuerung geben. :irre
     
  6. #5 Gast943916, 8. Juli 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    selbst wenn er sie im I Net kauf, wird er sie nicht zum gleichen Preis weitergeben (das wurde hier schon sehr oft diskutiert), die richtige Vorgehensweise wurde ja von RD beschrieben, aber wenn nur die Fenster getauscht werden sollen, ohne große Reparaturen an der Innenverkleidung, würde ich beim bisherigen Hersteller bleiben.
    Lasst euch doch 2-3 Komplettangebote machen und vergleicht dann....

    Gipser
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Ralf Dühlmeyer, 8. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sicher? Schon mal nen Anwalt gefragt?
    Ggf haftet die Gemeinschaft nämlich, wenn die Sanierung nicht den gewünschten Erfolg bringt, für die Schäden, die den betroffenen Eigentümern entstehen. Z.B. Mietminderung.
    Das kann teurer sein als eine Sanierung, muss der WEG aber klar gemacht werden - so es so wäre.


    Macht nix. Ich weiss aber, dass das ein Teil der Gesamtthematik >Wechsel der DFF< ist.

    Nochmal - das alleine reicht nicht, um die im Eingangspost beschriebenen Probleme zu verursachen.

    Lasst Euch mal anwaltlich beraten.
     
  9. #7 Manegger, 8. Juli 2010
    Manegger

    Manegger

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ADM
    Ort:
    Schaumburg
    @RD
    anwaltlich beraten lassen? Hmh... mal sehen, keine so schlechte Idee.

    Neuigeiten...:
    Bis heute haben nun drei unterschiedliche Menschen die Fenster begutachtet:
    1. Sachverständiger, unabhängig: "... Fenster gibts nicht mehr... wahrscheinlich Dichtungen auch nicht... möglicherweise die Griffe auch nicht oder bald nicht mehr... empfehle neue Fenster ein zu bauen"
    2. Dachdeckermeister, der auch ein Angebot erstellen soll: Ja, alles klar.. Gutachten ist richtig, Fenster müssen rein: Will die Fenster (Roto 845 K MR zum o.g. Preis) "aufstecken, Rahmen bleibt bestehen, FEnsterflächse wird kleiner, saubere Sache.
    3. Ein zur Beratung hinzugezogener Dachdeckermeister gegen Beratungshonorar: Dichtungen sind in allen Fenstern weitestgehend in Ordnung, nur wenige müssen getauscht werden, sind auch zu haben. Bei Besichtigung der Fenster räumt er mit missvertändlichen Tatsachen auf, z.B. dass die Dichtungen innen am Fenster undicht seien, weil sie vom Glas abstehen. Stimmt nämlich nicht, da sie so stehen müssen, damit Schwitzwasser vom Fenster ort ablaufen kann. Griffe sind nicht defekt, müssen nur justiert werden, genauso wie die Fenstereinhängung und die Abdeckungen draussen. Lose, verknickte Dichtungen, die die anderen beiden nicht sahen, macht er in wenigen Handgriffen wieder gängig. Schlägt vor, eine Wartung aller Fenster durch zu führen. Sollte das ERgebnis danach noch immer nicht zufriedenstellend sein, könne noch immer gewechselt werden. Von einem aufstecken der FEnster in die vorhandenen Rahmen hält er nichts und sagt uns, dass dies auch nicht üblich sei, weder bei Roto noch bei Velux.Die alten Fenster müssten schon mit Rahmen heraus... Dachpfannen entfernt werden... Von soetwas hatte der Dachdeckermeister z.B überhaupt nichts gesagt, im Gegenteil, es sei aus seiner 'Sicht nicht notwendig.

    Was nun?
    Manegger
     
Thema: Dachfenster/Renovierungsfenster-Herstellerempfehlung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. velux Fenster maßanfertigung

Die Seite wird geladen...

Dachfenster/Renovierungsfenster-Herstellerempfehlung? - Ähnliche Themen

  1. Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen

    Dachfenster - Feuchtigkeit Fensterrahmen: Hallo zusammen, wir haben bei unserem Bad-Dachfenster von VELUX das Problem, dass sich im Fensterrahmen Feuchtigkeit bildet, die dann teilweise...
  2. Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?

    Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr Gebaut und folgendes Problem mit unseren Dachfenstern: Wir haben überall eine 3-Fach Verglasung außer an...
  3. Mehrkosten für Dachfenster

    Mehrkosten für Dachfenster: Hallo zusammen, es gibt mal wieder ein bisschen Ärger mit unserem GÜ. Kurz und knapp: EFH Neubau, ursprünglich ohne Dachfenster geplant und...
  4. Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?

    Dachfenster: Rolladen und Hitzeschutz in Kombination?: Hallo! Wir planen gerade ein breites (140cm) Dachfensterband aus drei Elementen (z.B: 98/140/98)) für ein Wohnzimmer. Rollläden sind als...
  5. Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach

    Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach: Hallo, habe ein GPU 0060 SK 08 Austauschfenster einbauen lassen. Nun stellt sich die Frage des fachgerechten Einbaus der Dampfsperre und der...