Dachgaube richtig dämmen...

Diskutiere Dachgaube richtig dämmen... im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde, wir lassen gerade unser Dach ausbauen und folgerichtig muss das auch richtig gedämmt werden. Der Energieberater hat folgende...

  1. DeDe

    DeDe

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde, wir lassen gerade unser Dach ausbauen und folgerichtig muss das auch richtig gedämmt werden. Der Energieberater hat folgende Dämmung empfohlen:
    - Aufsparrendämmung 120mm in WLG 032 (Miwo AP SupraPlus)
    - Zwischensparrendämmung 120mm WLG 032 (ZKF-032)
    - Dampfbremse (Vario)
    - Untersparrendämmung 30mm WLG 032 (Metac UF 032)

    Im wesentlichen geht es mir um den Aussenabschluss nach der Dämmung an den Gaubenwänden. Hier wollen wir wie folg aufbauen:
    Aussen nach innen
    - Fermacell Powerpanel HD
    - Unterdeckbahn
    - Aufsparrendämmung 120mm in WLG 032 (Miwo AP SupraPlus)
    - Zwischensparrendämmung 120mm WLG 032 (ZKF-032)
    - Dampfbremse (Vario)
    - Untersparrendämmung 30mm WLG 032 (Metac UF 032)
    - OSB Platten 22mm
    - Gipskartonplatten 12,5mm

    Wollte mal wissen ob wir auf dem richtigen Weg sind.

    Gruß
    Dieter
     
  2. #2 opferdernatur, 23.01.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Siegburg
    Bisschen viel Dämmung, findest du nicht? Warum noch die Untersparrendämmung? Das istvdoch wieder ein Arbeitsschritt mehr.
     
  3. #3 Jo Bauherr, 23.01.2020
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Zum "richtigen Weg":
    Solche Voodoo/VARIO-Dampfbremse funktioniert leider in der Wirklichkeit nur, wenn im Sommer merklich mehr Feuchtigkeit aus der Dämmung ausdampft als wie im Winter eingebracht wurde - ein wenig vereinfacht erklärt sozusagen... (Die Sachversicherer der Hersteller haben das Thema schon erkannt. Die Normung ist nur noch nicht ganz soweit ...)

    Also: "Vario" kann im Einzelfall unter schwarzen Ziegel-/Bitumendächern (ohne Plattenbelag/Gründach etc.) in schöner Süd- bzw. Süd-West-Ausrichtung +ohne merkliche Verschattung durch Bäume o.ä. funktionieren.

    Konkret hier:
    Die OSB-Platten können bei entsprechender Ausführung die Dampfbremsebene darstellen.

    Vorschlag: OSB als Dampfbremse innen an die Tragkonstruktion, dann innen davon die UK mit GK-Beplankung als Installationsebene - konstruktiv kann man diese natürlich mit Dämmwolle ausfachen, als Hohlraumdämpfung, besseres Feeling, ...


    .
     
  4. DeDe

    DeDe

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo opferdernatur,
    Danke für Deine Antwort.
    naja, da wir gerne die Kfw-Zschüsse mitnehmen, müssen wir halt die Vorgaben erfüllen und daher ergeben sich eben die Dämmdicken!
     
  5. DeDe

    DeDe

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jo Bauherr,
    Dankr für Deine Antwort.

    Hast du weitere Informationen die Deine Aussage belegen, z.B. Berichte, Bauuntersuchungen etc. Deine Aussage hat natürlich eine enorme Auswirkung an unserem Bauvorhaben und daher wäre ich Dir Dankbar wenn du mir hier mit weiteren Infos helfen könntest.
     
  6. #6 opferdernatur, 24.01.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Siegburg
    Dann erhöhe doch einfach die Aufsparrendämmung und führe sie als Holzfaser aus...Enev erfüllt man schon mit 180er MiWo.
     
    simon84 gefällt das.
  7. #7 simon84, 25.01.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.317
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    KfW nicht EnEV
    Da wird mehr gefordert
     
  8. #8 opferdernatur, 26.01.2020
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Siegburg
    Wieviel denn?
     
  9. #9 simon84, 26.01.2020
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.317
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    0,14 statt 0,24

    kann schon sein dass du die 24 cm brauchst müsste man im u wert Rechner durchrechnen
     
Thema:

Dachgaube richtig dämmen...

Die Seite wird geladen...

Dachgaube richtig dämmen... - Ähnliche Themen

  1. Dachgaube und Dachausbau richtig ausgeführt?

    Dachgaube und Dachausbau richtig ausgeführt?: Hallo Zusammen, erst einmal einen rießen Respekt für diese Forum, ist echt ne tolle Sache das hier sovielen geholften wird. Ich bin in der...
  2. Dachgaube richtiger Aufbau?

    Dachgaube richtiger Aufbau?: Hallozusammen, nach Neuaufbau eines kompletten Dachstuhls (Mansardendach mit 70°) auf einem Altbau mit drei Gauben hatten wir in der kalten...
  3. Dachgaube richtig dämmen

    Dachgaube richtig dämmen: Hallo Leute, ich bin gerade dabei den "Dachboden" als Wohnraumauszubauen. Dazu haben wir eine Dachgaube einbauen lassen, die ich jetzt dämmen...
  4. Dachgaube so richtig?

    Dachgaube so richtig?: Hallo, und nochmal eine Frage Richtung Dach. bzw. Dachgaube. Wir bekommen ja eine neue Dachdeckung mit 140er Zwischensparrendämmung und 100er...
  5. Dachgaube richtig dämmen

    Dachgaube richtig dämmen: Hallo, ich habe auf meinem Haus eine Dachgaube die nach dem Ausbau als Bad genutzt werden soll. Das Dach wurde mit 12cm Aufsparrendämmung neu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden