Dachlatten Trocknungsschwund S10 S13 CE trocken

Diskutiere Dachlatten Trocknungsschwund S10 S13 CE trocken im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag Forumssgemeinschaft, Der Sachverständige, der unser Dach begutachtet hat, behauptet dass es völlig normal sei, dass die Latten...

  1. #1 Saniergenervter, 08.12.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Guten Tag Forumssgemeinschaft,

    Der Sachverständige, der unser Dach begutachtet hat, behauptet dass es völlig normal sei, dass die Latten untermassig sind. Wenn diese mit 20% Restfeuchte eingebaut werden trocken diese noch nach und schwinden. Um diesen Schwund zu berechnen müßte ich wissen, was die Dachlatten, in etwa, jetzt für eine Restfeuchte haben. Die Latten wurden im Herbst 2016 eingebaut. Könnt Ihr mir, aus Eurer Erfahrung, etwas dazu sagen.

    Vielen Dank und Gruß
    Saniergenervter Helmut
     

    Anhänge:

  2. #2 simon84, 08.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    1.753
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was hast du da jetzt ? 4,5 cm statt 4,8 ? Wo ist das Problem bzw. was resultiert daraus, hast du Probleme mit den Latten ?

    Holzfeuchte kann man recht gut ermitteln (Messgerät), Schwund von 20% auf 12% sollte eigentlich zu den 4,8 zu 4,5 passen.

    Nach 2 Jahren sind die trocken, da schwindet dann nix mehr grossartig.
     
  3. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Dachlatten werden 31/52 eingeschnitten um trocken noch die geforderten 30/50 zu haben. Nach 3 Jahren haben die Latten je nach Jahreszeit zwischen 8 und 15 Prozent.
     
    Saniergenervter und simon84 gefällt das.
  4. #4 simon84, 08.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    1.753
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das waren sicher keine 31-52 wie sie neu waren
     
    Saniergenervter gefällt das.
  5. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    88
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Genau. Darauf will der TE wohl hinaus.
     
    Saniergenervter und simon84 gefällt das.
  6. #6 Saniergenervter, 08.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Hallo,
    schonmal vielen Dank.

    Ich wollte mich eigentlich kurz fassen, hätte aber vielleicht doch etwas ausschweifender erklären sollen.

    Aus meinem anderen, momentan laufenden, Thread kopiert.

    Der (gerichtliche) Sachverständige hat festgestellt, das die Dämmung und Dampfbremsfolie bei unserer Dachsanierung 2016 (sub/top Variante ohne Anpressleisten) äußerst mangelhaft eingebracht wurde (Wurde im Forum schon besprochen). Es sind aber noch viele Mängel mehr z.b Latten zugegebener Weise keine CE, Latten entsprechen nicht S10, Nägel zu kurz, Unterspannbahn hat Löcher, nicht am Rand befestigt...Bei der mündlichen Besprechung des Gutachtens hat der Sachverständige diese Mängel "gesund geschrieben". Bei der Begutachtung war es kalt, der Gutachter hat gefroren und hat gar nicht alles angeschaut. Man will uns jetzt dazu nötigen die Sanierung von Dämmung und Dampfbremsfolie von innen zu tätigen um das Gerüst zu sparen.Die "äußeren" Mängel würden bleiben.
    Ich muss jetzt die äußeren Mängel extra nachweisen.

    Gruß
    Helmut
     
  7. #7 simon84, 08.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    1.753
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Weise den Gutachter auf die Mängel hin und er soll dazu Stellung beziehen
     
  8. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    328
    Beruf:
    Gast
    täuscht das, oder sind die imprägniert?
     
  9. #9 Saniergenervter, 08.12.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Alles nicht so einfach, bei der mündlichen (vier Stunden) Anhörung durfte ich kein Wort sagen.
    Der Sachverständige ist Zimmermeister, 69 Jahre alt, sehr gebildet. Hat, laut eigener Aussage, seine Erfahrung aus dem Kauf von mindesten 100 "billigen" Häusern, in Freiburg, der Sanierung der Häuser, und bei allen Ausbau des Dachgeschosses, und anschliesend Weiterverkauf.
    Es konnten alle (selbst die Gegenseite) nur den Kopf schütteln.
    z.B. die Hälfte der Dachziegel braucht man nicht einlagern, die deponieren wir auf dem Gerüst, und die Dachkähner noch obendrauf.

    Zurück zu den Dachlatten. Ich gestehe, ich wollte Eure Erfahrung ausnutzen, um nicht auf das Dach zu müssen. Habe es aber jetzt doch getan. Die Latten haben auf der breiten Seite gemessen 14% Restfeuchte. Nicht auf der Stirnfläche und mit einem Baumarktgerät.

    Klugscheißmodus an, aus dem Fachbuch:

    Das Schwindmassfaktor (Dicke/Breite) bei Fichte/Tanne /Lärche ist 0,25.
    Lattenbreite 50mm bei 20% Feuchte ursprünglich.
    Holzfeuchte 14%
    Differenz der Holzfeuchten :20% -14% = 6%
    Änderung der Abmessung in Prozent 6% x 0,25 =1,5%

    1,5% von ursprünglich 50 mm =0,75 mm.
    So jetzt noch den Dipflischissmodus einschalten.
    Die Traglatte sollte, momentan, 49,25 mm Breite haben.
    Die Maßtoleranz liegt bei +2mm / -1mm.
    1mm Maßtoleranz abgezogen muß die Traglatte, momentan, 48,25mm messen.

    Ich hoffe ich habe die Sache so richtig verstanden?

    Gruß und Danke
    Helmut
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 simon84, 08.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    1.753
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Jup eine 51er Latte wird nie auf 45 schrumpfen
     
  11. #11 Saniergenervter, 08.12.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Nein, die Dachlatten sind sicher nicht imprägniert. Wir hatten aber imprägniertes Holz in der Ausschreibung und im Bauvertrag. Natürlich hat der Zimmerer kein imprägniertes Holz eingebaut. Er wusste aber sicher nicht, dass man eigentlich nicht mehr imprägniertes Holz einbaut. Und wenn er es, ohne mich zu informieren und Bedenkenanmeldung, eingebaut hätte, wäre es auch ein Mangel gewesen. So ist es ein (vom Gutachter auch gesund geschriebener) Mangel, da im Bauvertrag und nicht ausgeführt.


    Für die Profis: Übrigens ist auf dem Bild eine 8 x 180er??? Dachbauschraube in einer 40/60er ??? Konterlatte und zwischen den sichtbaren Ästen und der Schraube läuft auch noch ein durchgängiger Querast.

    Gruß
    Helmut
     
Thema:

Dachlatten Trocknungsschwund S10 S13 CE trocken

Die Seite wird geladen...

Dachlatten Trocknungsschwund S10 S13 CE trocken - Ähnliche Themen

  1. Dachlatten Dachunterkonstruktion (Rastergitter)

    Dachlatten Dachunterkonstruktion (Rastergitter): Guten Tag zusammen, ich bin derzeit dabei mein Satteldach "Auszubauen". Ich habe bereits das Dach gedämmt und die Folie angebracht und sauber...
  2. Dach hängt durch Dachlatten verstärken oder durch Stahlrohre ersetzen???

    Dach hängt durch Dachlatten verstärken oder durch Stahlrohre ersetzen???: Hallo wie auf dem angehängten Bild zu erkennen hängt bei meinem Wochenendhaus aufgrund von fehlender Unterstützung eine Seite vom Dach . Nun...
  3. Dachlattung feucht (Biberschwanz)

    Dachlattung feucht (Biberschwanz): Hallo, unser älteres Haus hat ein ca. 30 Jahre alten Dachstuhl und Biberschwanz-Ziegeln drauf. Jetzt nach dem Winter haben wir ein paar Ziegeln...
  4. Neubau Folie unter Dachlattung

    Neubau Folie unter Dachlattung: Hallo liebes Forum, an unserem Neubau wurde die Dachlattung und darunter eine Folie verlegt (siehe Bild). Eine Dämmung und weiteres unter der...
  5. Dachlatten Kennzeichnung zwingend ? ( CE, rot,blau)

    Dachlatten Kennzeichnung zwingend ? ( CE, rot,blau): Guten Tag Forumsgemeinde, im Herbst 2016 wurde unser Dach saniert. Damals wurde mir hier im Forum schon weitergeholfen. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden