Dachpappe entfernen oder nicht?

Diskutiere Dachpappe entfernen oder nicht? im Dach Forum im Bereich Neubau; Wir eine Zwischensparrendämmung für unser Dach (OKAL Haus aus den 70er Jahren). Es handelt sich um eine Kaltdachkonstruktion. Unter den Ziegeln...

  1. #1 johnny2011, 30. Juni 2011
    johnny2011

    johnny2011

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Engelskirchen
    Wir eine Zwischensparrendämmung für unser Dach (OKAL Haus aus den 70er Jahren). Es handelt sich um eine Kaltdachkonstruktion. Unter den Ziegeln befinden sich natürlich die Dachlatten und darunter eine Lage alter Dachpappe (nicht diffusionsoffen).
    Nach meinem Laien-Wissen muss ich ja nun eine Lufschicht von ca. 2 cm zwischen Dachpappe und Dämmwolle lassen um die Lüftung zu gewährleisten.
    Da aber die alte Dachpappe nicht diffusionsoffen ist, müsste ich diese doch eher komplett (von innen) entfernen, oder?

    Wenn ich das tue, würde das also bedeuten, dass hinter der Dämmung nur noch die Dachlatten und die Ziegel kommen. Oder ist es sinnvoller die Dachpappe zu entfernen und von innen zunächst diffusionsoffene Dachfolie zu befestigen?

    Ich habe mal ein Bild angefügt, welches die Dachpappe von innen darstellt:
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    folie nachträglich von innen :irre.. zeig mit mal das trauf detail
     
  4. #3 Halbwissender, 1. Juli 2011
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Und die kontrollierte Luftschicht, dauerhaft und sichergestellt bei dem Durchhang der dann da ist :respekt
     
  5. #4 johnny2011, 2. Juli 2011
    johnny2011

    johnny2011

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Engelskirchen
    Ok, habe mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich kenne leider nicht die richtigen Fachausdrücke, da ich auf dem Gebiet Laie bin.

    Ich habe mal als Anhang eine Grafik erstellt, welche das Problem hoffentlich besser erklärt.

    Aktuell befindet sich direkt unter der Dachlattung eine Art dünne Spanplatte (hängt leicht durch, auf dem Foto zu sehen). Die kann man leicht mit der Hand herausbrechen. Ansonsten ist keinerlei Feutigkeitsschutz unter den Ziegelen. Genau um diese Platten geht es mir. Wenn ich diese entferne habe ich keinerlei Feutigkeitschutz mehr von aussen. Ist das ein Problem für die Dämmung? Dies währe Variante 1 auf der Zeichnung.

    Bei der zweiten Variante entferne ich auch diese Platten, aber bringe einen nach außen diffusionsoffenen Klimamebran (richtiger Fachausdruck?) von innen an, welcher die feuchte Luft nach aussen abführt. Von innen kommt natürlich noch eine Dampfsperre dran. Dann müsste ich eigentlich ja die gesamte Sparrentiefe dämmen können. Keine Luftschicht mehr notwendig. Stimmt das so?
     
  6. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Schauen Sie mal

    In der "Suche" nach "Folie von Innen zwischen den Sparren".
    Da wurde schon einiges zu geschrieben. Es ist mehr als schwierig eine funktionierende UDB von Innen anzubringen. Eher "nicht möglich".
     
  7. #6 Halbwissender, 3. Juli 2011
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Nee leider auch falsch, da gehört eine Unterspannbahn oder Unterdeckbahn hin, keine Klimamembran, das gibt so nix...
     
  8. DerPiti

    DerPiti

    Dabei seit:
    13. September 2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Mülheim / Ruhr
    die idee von innen eine neue Unterspannbahn einzubringen ist gut, nur leider nicht möglich...wo soll das wasser hin, falls welches eindringt??? In die Mauer???
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Da unten kommt dann in jedes Gefach ein Schild: "Wasser bitte hier entlang" ...

    Haben wir hier schon öfters diskutiert, bisher waren alle Dachdecker der Meinung das es einfach nicht hinzubekommen ist...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 johnny2011, 3. Juli 2011
    johnny2011

    johnny2011

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW-Entwickler
    Ort:
    Engelskirchen
    Das Thema scheint ja doch wesentlich komplexer zu sein als ich dachte. Auf die Idee mit der nachträglichen Unterspannbahn bin ich auch nur gekommen, weil ich diese in einer Heimwerkerzeitschrift vorgestellt wurde.

    Abgesehen davon wird auch in einigen Büchern zu dem Thema angeleitet, die Dämmung, auch ohne Unterspannbahn zu montieren...

    Ich werde mir dazu als nächstes mal Rat von einem Energieberater einholen. Ich hoffe eine Lösung zu finden, ohne das Dach neu eindecken zu lassen. Denn das Dach ist ansonsten noch in einem sehr guten Zustand.
     
  12. #10 gunther1948, 4. Juli 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    von heimwerkern für heimwerker.:respekt
    lass dir mal von dem energieberater die funktion der verschiedenen schichten erklären (so ers kann ) und dann melde dich mal wieder.
    suchfunktion hier im forum hilft garantiert auch weiter.
    dein vorgesehener aufbau egal wie ist eine ganz feuchte kiste.
    pass auf wo deine hinterlüftete aussenwand dann hin entlüftet wenn du an dem okal-prachtstück rumdockterst.
    denk mal drüber nach warum okal im dachraum rundum einen ca. 50 cm breiten deckenstreifen ohne abdeckung belässt.
    das mit den 2cm abstand gabs noch nie sondern immer nur 4 cm. die 2 cm waren der zuluft-querschnitt an der traufe.
    enev- mindestwerte beachten und da reicht der sparrenquerschnitt in keinem fall ergo muss eine andere lösung her.
    dachgeschoss soll wohl ausgebaut werden dann schau mal in die okal-statik wegen den verkehrslasten im dachraum. ( weiss aber nicht mehr 100%ig ob das okal war wo die dachräume mit 100 kp/m² gerechnet waren.)

    gruss aus de pfalz
     
Thema: Dachpappe entfernen oder nicht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pape unter dachziegel

    ,
  2. unter Dachziegel Dachpappe

    ,
  3. dachpappe unter dachziegel

Die Seite wird geladen...

Dachpappe entfernen oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Tragende Wand entfernen

    Tragende Wand entfernen: Hallo Die Überschrift liest sich wahrscheinlich spektakulärer als es ist. Ich möchte in meiner Garage die Rückwand entfernen um den dahinter...
  2. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  3. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  4. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße
  5. Verputzen nach entfernen der Fliesen

    Verputzen nach entfernen der Fliesen: Hallo, erstmal möchte ich mich kurz Vorstellen. Ich heiße Matthias, bin 27 Jahre alt und stolzer Besitzer eines Hauses. Momentan sind wir am...