Dachstuhl dämmen

Diskutiere Dachstuhl dämmen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Moin Moin Habe mich schon ein paar stunden durchs forum gelesen, doch finde leider nicht die richtigen antworten. Es geht um die isolierung...

  1. DerMarcel

    DerMarcel

    Dabei seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baumaschinenführer
    Ort:
    Krempel
    Moin Moin

    Habe mich schon ein paar stunden durchs forum gelesen, doch finde leider nicht die richtigen antworten.
    Es geht um die isolierung unseres Dachstuhls,
    Wir möchten ihn als standart lagerraum nutzen.
    Der zimmerman der die dachaussenhaut neu decken soll meinte ich solle einfach glaswolle dann folie dann latten+glaswolle und Gipskarton draufmachen und alles ist gut.

    Unser haus ist von ca. 1960 wohnraum alles ebenerdig
    11,5cm verblendung
    6-7 cm Luftschicht (ohne isolierung)
    11,5cm kalksandstein innen

    Zwischendecke mit 200er glaswolle gedämmt

    Dachstuhl von innen nach aussen:

    10cm sparren
    nut+federbretter
    Schweissbahn(dachpappe)
    Lattung
    Faserzementplatten (Eternit)

    Das Dach wird diese Jahr neu gedeckt (Eternit und Lattung runter, Styropor Lattung und Blech in Pfannenoptik neu rauf)

    Reicht es nun wenn ich von innen 100er zwischensparren dämmung ->Dampfsperre ordentlich verklebt-> Lattung+glaswolle->und dann rigips nehme
    Oder sind Probleme vorprogrammiert. Muss vielleicht der aufbau anders sein?!


    Mfg Marcel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 11. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    glaub ich nicht.
    da musste halt noch ein paar stunden dranhängen.
    deine gedämmte zwischendecke und die zusätzlich gedämmte dachfläche kann dir kopfschmerzen bereiten.
    alle aufbauten sind irgendwie nicht konsequent durchdacht.
    aber das willste ja nicht hören, wenn ich dir empfehle dir einen planer ins boot zu holen.

    gruss aus de pfalz
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Man gut, dass der Quatsch mal nicht von einem Dachdecker kommt. Du solltest dich evtl. Fragen ob dein Zimmermann, in Sachen Bedachung, die richtige Wahl darstellt.
     
  5. DerMarcel

    DerMarcel

    Dabei seit:
    11. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baumaschinenführer
    Ort:
    Krempel
    Hi
    Die Firma ist Dachdecker und Zimmerei.
    Was ist den eine alternative?! Ne Begründung das es quatsch ist fände ich gut.

    @gunther
    Ich kann nur das wiedergeben was mir gesagt wurde und muss bis jetzt darauf vertrauen, aber nach deinem post werde ich dann wohl noch weitere meinungen einholen müssen.

    Mfg
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Styropor ist super in Sachen Schall, darauf dann noch leichtes Blech - damit man garantiert niemals bei Regen schlafen gehen wird. Selbst wenn es eine "Kompromisslösung" wäre, wäre das kein Kompromiss in meinen Augen. Angeblich sollen ja auch die "Thermodächer" diff. offen sein. Ich frag mich, in wie weit der Styropor denn diff. offen ist? Und wo wäre hier die "Luftschicht" die diese abführen könnte, ohne das sie am Ende an der Unterkante des Blechdaches diffundiert?

    Ich rate zu einem Architekten, oder Planer der sich mit Dachsanierung auskennt. Handwerker verkaufen meißt das, was von Außendienstlern so toll umworben wird. Selten wird das auch mal hinterfragt, die Marketingsprüche ziehen halt.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du solltest nicht nur weitere Meinungen einholen sondern Geld in die Hand geben und einen verbindlichen PLANUNGSauftrag an einen Planer geben.

    kostet Geld, spart die aber Baumängel... Das ist die saubere Lösung, im Endeffekt auch meistens die günstigere...
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn du wüsstest, was ich in den letzten 4 monaten an mängeln
    beschlechtachten durfte - und wer die verbockt hat ..
    ok, kein planer ist auch keine lösung, aber .. ohne sich einzulesen,
    um die grössten deppen aussortieren zu können, wird das ein
    heisser stunt.
     
  9. #8 gunther1948, 11. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ob das jetzt die gewinnbrigende kombination ist, ist fraglich.

    gruss aus de pfalz
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    das ist eine super Kombination, ich arbeite öfters für so eine Firma. Sehr gute Kombi...
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ist die Firma dann auch in beide Handwerksrollen eingetragen? Ich hab auch schon einige "Firmen" erlebt die so firmiert haben, obwohl es rechtlich dazu keine Grundlage gibt.

    Alternativen machen erst Sinn, wenn man weiß was du willst. Das eruiert für gewöhnlich ein Planer. Der kann auch die "Möglichkeiten" im Anschlussfall eruieren. Man könnte dir hier sicherlich einige System vorschlagen, die müssen aber nicht zwangsläufig zu deinem Haus passen.
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Es reicht mit einem Gewerk eingetragen zu sein. Dann kann an die Ausübungsberechtigung erlangen.
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Bist du dir da sicher Holger? Dachdecker ist eine Branchenspezifische Betitelung, die nicht ohne entsprechenden Meistertitel geführt werden darf. Wenn ich mich nicht ganz irre. Dachdeckerei nach HWO ist dann wieder was anderes.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ja, bin ich mir.
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Hmmm... seltsame Regelung...
     
  16. #15 gunther1948, 12. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    haste falsch verstanden.
    ich meinte um die bauphysikalischen probleme die dermarcel hat zu lösen.
    wobei mir die umgedrehte kombi zimmerei und dachdecker lieber ist.

    gruss aus de pfalz
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @ Kalle: Es ist bei einigen Gewerken üblich. Ich darf ohne weitere Anmeldung als Zimmereibetrieb auch Dachdeckerarbeiten durchführen. Gut, mit kleinen Einschränkungen. Als eingetragener Dachdeckerbetrieb dürfen in kleinem Rahmen auch Zimmererarbeiten durchgeführt werden( Richten eines Satteldaches).Das alles darf allerdings 30 des Umsatzes nicht überschreiten. Meine Betriebshaftpflicht deckt auch Dachdeckerarbeiten mit ab, ich muß halt jedes Jahr angeben in welchem Umfang diese ausgeführt wurden.
    Dem TE kann ich auch nur zu einer unabhängigen Beratung raten. Es ist tatsächlich so, das viele Betriebe einbauen was ihnen der Außendienstler schmackhaft macht. Die wenigsten hinterfragen das System oder sehen nach der Zulassung. Eine einfache Herstellerfreigabe ist hier nichts Wert und im Haftungsfall fliegen schnell alle beteiligten auf die Schnauze....
     
  19. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    @ Flocke: Mir ging es nicht darum das Zimmermänner in der Lage sind Dachdeckerarbeiten in Teilen zu übernehmen. Mir ging es eher darum, dass hier die Grenzen für den Laien zu sehr verschwimmen. Klar gibt es da draußen genug fähige Handwerker. Die Regelungen von dem, was HPF ansprach sind aber mal wieder (bewusst?) schwammig gehalten.

    Zimmerei- und Dachdeckerei sugeriert halt, dass allumfassendes Wissen in beiden Berufen vorhanden ist. Meiner Ansicht nach ist dies aber nicht. Es kann vorhanden sein, wenn der Inhaber entsprechend engagiert ist, oder entsprechende Mitarbeiter hat. Ich habe ja selber 7 Jahre in so einem Betrieb gearbeitet, bei uns waren aber durchgehend immer beide Meistertitel inne und wenn ich mich nicht ganz irre auch entsprechend eingetragen.

    Es mag durchaus seine Vorteile haben, dass die Berufe vom Tätigkeitsbild geöffnet werden. Gerade im Sinne von Ansprechpartnern. Dennoch bleibe ich bei meiner Auffassung, dass dies nicht unbedingt für den Endkunden das Beste seien kann und sich hier "blind" drauf verlassen werden kann.
     
Thema:

Dachstuhl dämmen

Die Seite wird geladen...

Dachstuhl dämmen - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...