Dachstuhl heben

Diskutiere Dachstuhl heben im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, mein Name ist Josef, ich komme aus Niederbayern und hole mir schon eine Weile Tipps hier im Forum. Jetzt hab ich eine Frage zu...

  1. zijo

    zijo

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Schöllnach
    Hallo,

    mein Name ist Josef, ich komme aus Niederbayern und hole mir schon eine Weile Tipps hier im Forum.

    Jetzt hab ich eine Frage zu geplanten Renovierungsmassnahmen fürs nächste Jahr. Ich möchte in meinem Haus Bj. 75 Fenster und Haustür erneuern, Kellerdecke, Dachstuhl und Aussenwände isolieren.
    Der Dachboden ist ungenutzt, hat aber leider keinen Kniestock, d. h. die Fußpfetten liegen auf der Betondecke auf. Der Ausbau ist so nicht möglich.
    Bevor jetzt die Ausswände gedämmt und neu verputzt werden möchte ich den Dachstuhl um 90 - 120 cm heben.
    Hier bin ich mir nicht sicher... brauch ich da einen Plan und eine Genehmigung oder gehts auch ohne?

    Gruß
    Josef
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ist falsch!

    Es muß heißen:
    Mein Name ist Josef, ich komme aus Oberbayern und gebe schon eine Weile Tipps hier im Forum.
    :mega_lol:

    Im Ernst:
    Ja, klar brauchst Du! Und es ist noch längst nicht raus, ob dort sowas überhaupt genehmigungsfähig ist.
    Also erstmal ab zum versierten Architekten.
     
  4. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Vielleich reicht auch eine einfache Anfrage von privat beim Bauamt mit gemeinsamen Blick in den Bebauungsplan. Und dann Muss natürlich ein Planer ran.
     
  5. zijo

    zijo

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Schöllnach
    Danke für die Antworten.

    Es geht also nichts ohne Plan? Ich will ja nur den Dachstuhl um 3-4 Steinreihen heben :)

    Gruß
    Josef
     
  6. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    "nur"?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Naja, vorab zu fragen, ob dort sowas überhaupt genehmigungsfähig ist, geht auch ohne Plan!
    Für die Umsetzung ist er dann aber nötig.
     
  8. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Wie wird das überhaupt gemacht, den Dachstuhl anheben?

    Kommt da ein Autokran und hebt das komplette Dach hoch, bis der Kniestock gemauert wurde? Wird das Dach komplett ab- und dann wieder aufgebaut?

    Hab das schon öfter gehört, dass sowas gemacht wird, aber noch nie, wie das genau funktioniert.
     
  9. #8 HolzhausWolli, 12. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ich tippe mal Zug um Zug, also Sparren um Sparren wird einzeln auf die neue höhere Steinreihe gelegt, nachdem der Firstbalken auf Endhöhe gebracht wurde.
     
  10. #9 Holzingenieur, 12. November 2008
    Holzingenieur

    Holzingenieur

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrender Holzingenieur
    Ort:
    Diez
    Autokran ist vielleicht ein bisschen komliziert...

    wir haben das immer mit einem Haufen Winden (Zahnstangenwinden) und Maurerböcken gemacht.
    Dabei wird der Dachstuhl erst einmal möglichst genau geprüft, welche Konstruktion vorliegt, Verbindung zum Nachbarhaus, Stromleitungen, Schornsteine etc.
    Pfettendächer sind leichter zu heben als beispielsweise Sparrendächer.

    Danach den Dachstuhl vom Haus trennen, sofern eine Verbindung überhaupt besteht.
    Dann sollte man sich Gedanken machen, was mit auftretendem Wind und den Folgen geschehen soll.
    Und dann kann man das Dach eigentlich nach und nach hochheben.
    Dazu die Winden gleichmäßig an Schwellen, Mittelpfetten (mit Hilfsstütze) und evtl. Firstpfetten verteilen.
    Und eben langsam drehen.
    Immer wieder neu unterbauen!!!!
    Schwellen mit z.B. Steinen, MP mit Maurerböcken.
    Und die Aussteifungen nicht vergessen.
    SEHR WICHTIG!
    Sonst muss man vielleicht ganz schnell laufen... :yikes

    Grüße
     
  11. #10 HolzhausWolli, 12. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Ohjee :wow

    Klingt sehr kompliziert und auch nicht ansatzweise statisch rechnerich nachweisbar (Lasten), sondern eher nach " klappt schon". Irre mich aber gerne, wenn enstsprechende Erfahrung vorliegt.

    dann doch lieber das dach abdecken und einzeln, kontrolliert häppchenweise erhöhen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. zijo

    zijo

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Schöllnach
    Genauso wie vom Holzingenieur beschrieben ists geplant ;-) vorher nur noch Dachziegel runter. Ist sicher die einfachste und schnellste Methode. Statisch und rechnerisch muss da nichts nachgewiesen werden, hauptstache die Winden gehen nicht aus :-)
     
  14. #12 HolzhausWolli, 17. November 2008
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig

    Na dann viel Erfolg! :28:
     
Thema: Dachstuhl heben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachstuhl mit winden anheben

Die Seite wird geladen...

Dachstuhl heben - Ähnliche Themen

  1. Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien

    Dachstuhl günstig ausbauen für einen Laien: Hallo an alle Experten, ich hoffe ihr könnt mir ein Paar günstige Ratschläge geben. Ich habe eine schlüsselfertige Doppelhaushälfte gekauft und...
  2. Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?

    Stahlträger 2x HEB 140 nebeneinander belastbarer als 1x HEB 160 ?: Hallo zusammen, ich habe folgende Situation: Ich habe eine Rückwand/Außenwand von meinem Haus bestehend aus 30 cm Bims. Baujahr des Gebäudes...
  3. Auswahl HEA/HEB Träger nach Tabelle OK?

    Auswahl HEA/HEB Träger nach Tabelle OK?: Hallo Ihr Bauexperten, ich habe mich zwar eben erst angemeldet, lese aber schon lange mit da ich 2015 mit meinem Neubau angefangen habe. Jetzt...
  4. EG-Terrasenaustritt Hebe-Schiebe-Element

    EG-Terrasenaustritt Hebe-Schiebe-Element: Hallo zusammen, beim Neubauvorhaben haben wir ein Hebe-Schiebe-Element ohne Fensterbankaustritt/Riffelblech. Wie stellt man bzw. würdet ihr den...
  5. Feuchtigkeit im Dachstuhl - Isolierung an der Oberseite (Mineralwolle) vereist

    Feuchtigkeit im Dachstuhl - Isolierung an der Oberseite (Mineralwolle) vereist: Mein Heizungsbauer hat leider übersehen bzw. war zu faul die Entlüftungsleitungen vom Abwasser über Dach anzuschließen. Daher die Rohre standen...