Dachstuhl Holz imprägniert?

Diskutiere Dachstuhl Holz imprägniert? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe hier vor kurzem einen Beitrag gelesen bezüglich Behandlung von Holz beim Dachstuhl. Bei uns sagte mir der Zimmermann, das das...

  1. ladylover

    ladylover

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    D
    Hallo,
    ich habe hier vor kurzem einen Beitrag gelesen bezüglich Behandlung
    von Holz beim Dachstuhl.
    Bei uns sagte mir der Zimmermann, das das Holz imprägniert ist.
    Die Teile die Wind und Wetter ausgesetzt sind bräuchten wir nicht zu
    lackieren. Wir haben es trotzdem gemacht (vor allem wegen der Farbe)

    Wie sieht es aber mit dem Holz innen aus?Da haben wir nichts
    gemacht. Dach ist noch Rohbau. Wir wollten demnächst dämmen.

    Gruß

    H.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Es hätte euch ein Imprägniernachweis ausgehändigt werden müssen, daraus ist ersichtlich, womit in welchem Verfahren behandelt wurde.

    Dieser Nachweis ist eigentlich ein fester Bestandteil jeder Holzschutzmittelanwendung, viele Ausführende wissen es nicht oder ignorieren es.

    Wenn ihr also für behandeltes Holz bezahlt habt, steht euch der Zettel zu.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 15. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Den meisten Holzschutzmitteln werden Pigmente zugesetzt (rot oder grün), um imprägniertes von unbehandeltem Holz unterscheiden zu können.
    Wenn Eure Hölzer natur sind, kann es nur ein farbloses Mittel gewesen sein.

    Lasst Euch das Mittel nennen und prüft, ob es wirklich farblos ist.
     
  5. ladylover

    ladylover

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bank
    Ort:
    D
    Das Dachstuhlholz ist naturfarben. Ist das dann überhaupt
    möglich das das Holz imprägniert ist?
    Achso nochwas dazu: Das Holz wurde an einem Tag von
    einem Werk geliefert bei dem der Zimmerer bestellt hatte.
    Ich weiss nicht ob das eine Rolle spielt.
    Die Kehlbalken sind etwas rötlich.
     
  6. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Wenn der Zimmerer das Holz mit Holzschutz im Werk bestellt hat, schuldet das Werk ihm den Imprägniernachweis.

    Ihr solltet diesen simplen Zettel anfordern.

    Eine chemische Analyse von Holzproben auf Art und Einbringmenge des Holzschutzmittels ist natürlich auch möglich, aber wenn man nicht wenigstens die Produktgruppe vorgeben kann wird das recht teuer.

    Der, der chemisch behandelt, egal ob grosses Abbundwerk oder Einmannbetrieb mit Pinsel, hat diesen Zettel als untrennbaren Bestandteil der Leistung mit zu erbringen. Wenn er das nicht tut (spätestens auf Nachfrage), sollte man sich als Kunde fragen, warum...


    Wie Ralf bereits schrieb: Es gibt auch farblose Holzschutzmittel.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Es gibt für Sichtdachstühle farblose Holzschutzmittel.

    Aber wie Anfauglir schon sagt: Nachweis her.
     
  8. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Haben Sie eine Zwischensparrendämmung oder eine Aufdach/Aufsparrendämmung vor?
     
  9. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Welchen Sinn macht es, im Zusammenhang mit „Sicht“-Dachstühlen, also bei Aufdach/Aufsparrendämmungen, einen chemischen Holzschutz gegen Insekten und Pilze zu erwähnen? Sichtdachstühle gestattet im besonderen Maße eine visuelle Kontrolle (DIN 68800 - 3, Absatz 2.2.1.2b) und damit einen Holzschutz ohne Holzschutzmittel. Ebenso muss der Pilzschutz durch bauliche Maßnahmen sichergestellt sein, also der Schutz vor Tauwasser z.B. bei Durchdringungen (DIN 68800-2, Abschn. 8.3). Ein Holzschutz ist damit entbehrlich.

    Andere User werden in diesem Zusammenhang nur unnötig in Panik versetzt.
     
  10. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ich will mal bisschen krümelkacken:

    Das stimmt nur eingeschränkt, in den Beuth-Kommentaren sind die Kriterien der Kontrollierbarkeit aufgeführt, die sind nicht bei jeder sichtbaren Holzkonstruktion erfüllt.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 17. Oktober 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ausserdem, Meister "Bauschaden", gibt es Kontruktionen, bei denen Teilbereiche der Dachkonstruktion nicht sichtbar sind - und somit nicht kontrollierbar.

    Aber Sie sind wahrscheinlich klüger als wir alle z´amme.
     
  12. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Herr Dühlmeyer, weshalb werden Sie so persönlich? Es geht doch auch sachlich. Das hilft dem Bauherrn ladylover mehr.

    Zeigen Sie doch mal auf, an welchen Teilbereichen nach Ihrer Meinung Dachkonstruktionen eines Sichtdachstuhls nicht sichtbar sind, damit ladylover überprüfen kann, ob derartige Bereiche in seinem Haus auch vorhanden sind und die dann mit dem von Ihnen zitierten farblosen Holzschutz behandelt werden sollten.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich seh in der ausgangsfrage keinen hinweis, dass das verbaute holz
    "imprägniert" sein müsste .. also, erstmal klären ;)
     
  14. nexibaby

    nexibaby

    Dabei seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Junior Verkäufer
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    ich krame den Thread hervor - aus eigenem aktuellen Anlass.

    Bei mir in der Bau- und Leistungsbeschreibung steht Holzschutz nach der genanten DIN. Der Dachdecker meint, dies schließe auch getrocknetes Holz mit ein. Ich verstehe darunter aber eine Behandlung des Holzes.

    Wie kann ich mich hier durchsetzen? Welche Mittel zur Behandlung des Holzes gegen Feuchtigkeit und Schädlingsbefall sind denn zu empfehlen?

    Danke euch.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum willst´n giftl´n?

    da, wo man wirklich wirkungsvolle präparate bräuchte, gibt´s nix
    mehr - da, wo man leicht wirkungsvollen konstruktiven holzschutz
    "einbauen" könnte, wird illegal rumgegiftelt .. toll!
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    nexibaby

    Handelt es sich hier um einen Sichtdachstuhl?
     
  18. bauschaden

    bauschaden

    Dabei seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hannover
    Hierzu empfehle ich auch den Beitrag von Herrn Dühlmeyer:

    Die Mär vom KVH, jaja.

    http://www.bauexpertenforum.de/showpost.php?p=515683&postcount=4

    Im Ergebnis ersetzt trockenes Holz nicht einen geforderten Holzschutz.

    Versuchen Sie doch mal beim DD, ob er Ihnen seine Aussage schriftlich bestätigt.
     
Thema: Dachstuhl Holz imprägniert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauholz imprägnieren

    ,
  2. holzschutz dachstuhl holz

    ,
  3. dachstuhl komplett imprägnieren

    ,
  4. imprägnierung dachholz rot,
  5. impregnierung dachstuhl,
  6. holz rot imprägniert.,
  7. Imprägnierung Dachstuhl,
  8. dachstuhl imprägniert
Die Seite wird geladen...

Dachstuhl Holz imprägniert? - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Holz mit Aluminium Sandwichplatten

    Holz mit Aluminium Sandwichplatten: Hallo an die Experten Mein Anliegen Möchte ein sichtbares Dach aus Brettschichtholz und es direkt mit Aluminium Sandwichplatten Dämmen auf diese...
  3. Hausbau Dachstuhl offen bei Regen

    Hausbau Dachstuhl offen bei Regen: Hallo zusammen wir sind gerade am Bauen und unser Dachstuhl liegt schon seit einer Woche offen und es dauert auch noch ein paar Tage bis die Folie...
  4. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  5. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...