Dachstuhl zu früh geliefert -> Steht jetzt im überschwemmten Bereich!

Diskutiere Dachstuhl zu früh geliefert -> Steht jetzt im überschwemmten Bereich! im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, als ich heute auf die Baustelle gefahren bin, gab es leider eine negative Überraschung. Der Rohbau sollte eigentlich letzte Woche...

  1. #1 Mullibert, 26. Mai 2013
    Mullibert

    Mullibert

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wolfsburg
    Guten Abend,

    als ich heute auf die Baustelle gefahren bin, gab es leider eine negative Überraschung. Der Rohbau sollte eigentlich letzte Woche fertiggestellt werden. Aufgrund der schlechten Wettervorhersage konnte nicht gearbeitet werden. Anscheinend stufte der Bauträger das Wetter aber gut genug ein, um den Dachstuhl zu liefern. Es regnet nun seit 1,5 Tagen ununterbrochen. Das Holz steht nun am Mauerwerk angelegt im Regen. Durch das viele Wasser hat sich mittlerweile eine Pfütze gebildet, in der zumindest ein Teil der Balken liegt. Das kann doch so nicht gut sein?

    Ich habe schon gelesen, dass das Holz nur ab einem bestimmten Trocknungsgrad verbaut werden darf. Der dürfte nun dadurch doch locker überschritten sein!

    Was denkt ihr???

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    Früher wurde Bauholz-Schnittholz auf Wasserstraßen transportiert (geflößt). Die daraus erstellten Fachwerkbauten sind zum Teil 1000 Jahre alt geworden.

    Grüße
     
  4. #3 Alfons Fischer, 26. Mai 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich seh's jetzt auch etwas gelassener.

    Aber einen Punkt würde ich dennoch abprüfen: und zwar ist es ja so, dass die Tragfähigkeit von Holz und vor allem von Holzverbindungen abhängig ist von der Holzfeuchte. Hier ist das Holz ja noch nicht unter Last, hat also durchaus noch Gelegenheit, auszutrocknen.

    Grundsätzlich sind Vollholzquerschnitte relativ unempfindlich für Auffeuchtugen, sofern diese nicht zu langfristig sind und wieder austrocknen.
    Vor Aufbringen der (Bemessungs-) Last sollten die Holzfeuchte aber wieder auf das in der Zulassung genannte Maß der Holzfeuchte abgetrocknet sein.
     
  5. #4 alex2008, 26. Mai 2013
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ich hab noch keinen Zimmerer gesehen der das Holz für nen Dachstuhl einfach mal so aufn Dreck stellt. Die wird eben mit Kantholz etc unterlegt
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenn es das wird, was die Lattenbinder erwarten lassen, wird auch kein selbstständier Zimmermann, der vernünftige Handwerksarbeit leisten muss um Konkurrenzfähig zu sein, diesen Dachstuhl jemals gesehen haben. Die kommen nur mal kurz zum aufsetzen vorbei.
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Natürlich ist das Holz gegen Nässe zu schützen, normalerweise jedenfalls. Holz darf bis zu einer Feuchte von 20% verbaut werden und etwas darüber, wenn ein Zeitnahes trocknen gewährleistet ist.
    So wie bei Ihnen wird Holz jedenfalls nicht gelagert, Binder auch nicht.
    Es fehlen nich die U-Schale und Gerüst, zumindest Giebelseitig.
    @Wieland: Das Holz wurde zumindest in Süddeutschland geflößt, aber nicht sofort verbaut. Beim Flößen waschen sich noch eineige Nährstoffe aus, danach wird das Holz aber dennoch eine Weile langsam getrocknet und dann erst verbaut.

    @TE: da es sicherlich noch mindestens eine Woche dauern wird bis das Dach gerichtet wird(eigentlich eher länger), sollten Sie den AN auffordern das Holz fachgerecht zu lagern und ein Meßprotokoll über die derzeitige Holzfeuchte beizulegen
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieland, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal an Dieter Nuhr denken!
    Die Hölzer damals wurden geflösst, geschnitten und dann ein paar Jahre gelagert. Ausserdem kannte man das luftdichte Bauen nicht! Ganz im Gegenteil!

    @ TE
    Noch muss Ihr BU Ihnen nachweisen, dass seine Leistung mängelfrei ist. Das kann er in Sachen Holzfeuchte sicher nicht mehr.
    Ausserdem sind die Dinger ungesichert. Wenn da Kinder blödeln, kann es lebensgefährlich werden.

    Also den BU umgehend zur Sicherung auffordern!
     
  9. #8 diezpeter, 27. Mai 2013
    diezpeter

    diezpeter

    Dabei seit:
    21. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Berlin
    Ich bin ja auch von den Socken, wie das schöne Material so in dem Dreck steht. Kanthölzer unterlegen und eine Plane wird es doch auf dem Bau auch geben, oder?
     
  10. #9 Mullibert, 27. Mai 2013
    Mullibert

    Mullibert

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für eure Antworten.

    Haben heute mit dem Bauleiter gesprochen. Nach seiner Aussage ist das Holz farblos imprägniert und Trocknet nach dem Aufbau aus, wir sollen uns da keine Sorgen machen.

    Kann man dem trauen, oder ist die farblose Imprägnierung nur ein "Trick" um Kunden zu beruhigen?

    Irgendwie trauen wir dem ganzen nicht und überlegen noch einen 2. Sachverständigen einzuschalten.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sicher trocknet der nach dem Aufbau aus, gar kein Thema! Ober dieser Ober*piiiiieeeeep* hat Euch nicht gesagt, was das bedeutet!
    Der Krams trocknet in Eure Dämmwolle hinein aus! Schimmel ole!

    Holz mit einer Holzfeuchte von über 20 % darf nicht verbaut werden. Punktausendebasta!
    Das der Dachstuhl das einhält, muss Euch Euer BU beweisen!

    Farblos imprägniert gegen was? Gegen Feuchte? :mega_lol:
    Gegen Holzschädlinge? Dann muss ein Siegel drauf sein!
     
  12. #11 Mullibert, 27. Mai 2013
    Mullibert

    Mullibert

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wolfsburg
    da ich ihn expliziet nach feuchte Schäden gefragt habe, wird es wohl als Impränierung gegen Feuchte gemeint sein.

    Wie sähe so ein Siegel aus, falls es da wäre?

    Ich nehme an, dass das Aufstellen des Dachstuhls schon einem verbauen entspricht und auch nur bei unter 20% Restfeuchte geschehen darf?

    (kann man die Restfeuchte eigentlich auch selber messen, mit den günstigen Messgeräten, oder sind diese beliebig ungenau und nicht zu empfehlen?)
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mal so nebenbei gefragt, so viele Ausreden kann man sich doch gar nicht selbst ausdenken, das lernt man doch garantiert schon auf der Berufsschule.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    ymmd :mega_lol: :mega_lol:

    Ich will das Produkt wissen. SOFORT! Subito! Damit wären alle Probleme sämtlicher Zimmerer in Sachen Witterung gelöst. Nie wieder Moderfäule. :respekt

    Damit kann er reich werden.Herr Gates würde wie ein Bettler neben ihm wirken.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ne - das ist Teil der betrieblichen Ausbildung. Das kann der Lehrling unmittelbar nachdem er einen Besen richtig anwenden kann, noch vor der Werkzeugkunde.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aha....also noch vor "das machen wir immer so" oder "das muss so sein". Vermutlich auch noch vor "das steht so in der Norm".
     
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Imprägnierung ist im Regelfall gegen Pilz und Schädlingsbefall. Allerdings benötigtdie Imprägnierung noch eine ganze Weile bis sie fixiert ist, solange darf das Holz auch nicht Nass werden( Die Imprägnierung wäscht dann aus)
    Eine farblose imprägnierung mit Zulassung ist mir zumindest nicht bekannt und bei trockenen Hölzern auch nicht zwingend notwendig. Wie gesagt: Bei trockenen Hölzern......
    Wird Holz über 20Feuchte verbaut, so kann es recht schnell zu Schimmelbildung kommen. Da reichen bereits wenige feuchte und warme Tage und der Dachraum bekommt eine recht spannende Farbe..,...
     
  18. #17 ars vivendi, 27. Mai 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Eine farblose Imprägnierung mit Zulassung gibt s nicht weil Imprägnierung immer eine Kontrollfarbe aufweisen muß. Die Fixierung dauert je nach Produkt (wenn es denn imprägniert wäre) ca 4 Wochen.
     
  19. #18 Mullibert, 27. Mai 2013
    Mullibert

    Mullibert

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wolfsburg
    hier nochmal ein Bild von heute.

    Kann diese "Verformung" aufgrund der Feuchte und Lagerung auch zu Problemen führen? (verspannungen, oder sonstiges im eingebautem Zustand)

    P1080702.jpg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Man kann es gerne wiederholen. So werden Binder nicht gelagert. Jeder Tag mehr mit Nässe und Spannung am Holz fördert das verziehen und die weitere Feuchtigkeitsaufnahme. Der Hinweis mit der Haftung war auch schon da. Wenn die BG auf Ihren Touren so etwas sieht, kann es schnell mal sein das die Baustelle erstmal eine Zwangspause bekommt.
     
  22. #20 Mullibert, 27. Mai 2013
    Mullibert

    Mullibert

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wolfsburg
    Ok seh ich ein.

    Wie geht man bei sowas vor? Für unseren zugewiesen Bauleiter scheint ja alles i.O. zu sein.
    Bauträger und im Zweifel noch 2. Fachmeinung?
     
Thema:

Dachstuhl zu früh geliefert -> Steht jetzt im überschwemmten Bereich!

Die Seite wird geladen...

Dachstuhl zu früh geliefert -> Steht jetzt im überschwemmten Bereich! - Ähnliche Themen

  1. Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht

    Heizkörper wird warm auch wenn der Thermostatkopf auf 0 steht: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe über einen Händler einen neuen Heizkörper erhalten. Jetzt...
  2. Nachbargrundstück überschwemmt, Kanalarbeiten unmöglich

    Nachbargrundstück überschwemmt, Kanalarbeiten unmöglich: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH in einem Neubaugebiet und wollten in der letzten Woche unsere Regen- und Schmutzwasserkanäle...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. wenig Dämmung in einem Bereich

    wenig Dämmung in einem Bereich: Hallo, habe das Problem dass der KÜK (Kabelüberführungskasten) ca. 35x25x13 (HxBxT) ist und an die Fassade muss. Im Keller haben wir 16cm XPS wenn...