Dachvorsprünge streichen

Diskutiere Dachvorsprünge streichen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bin neu hier im Forum und aktuell auf der Suche nach einer Info zwecks Dachvorsprüngen streichen, aber leider nicht fündig...

  1. mueffel

    mueffel

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker und Betriebswirt
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    bin neu hier im Forum und aktuell auf der Suche nach einer Info zwecks Dachvorsprüngen streichen, aber leider nicht fündig geworden.

    Vielleicht kann mir jemand helfen ...
    Und zwar will ich unsere Dachvorsprünge streichen (50cm) - Haus ist 8,5*11m bei 40 Grad Dachneigung.

    Ohne Werbung für eine Firma zu machen hab ich mich für folgende Kombination entschieden:
    Erster Anstrich (einmalig) = Remmers Aidol 2040 (Grund/Bläuesperre)
    Zweiter Anstrich (einmalig) = Remmers Aidol 3440 (Isoliergrund)
    Dritter Anstrich (ein- oder zweimalig) = Remmers Aidol 3600 (Deckfarbe)

    Denkt Ihr das passt so ?

    Und wieviel brauch ich davon (Liter) ? Ich hab kein Plan, ich will nacher nicht nen Lager haben, aber auch net zu wenig, dass ich nochmals zum Laden rennen muss mittendrin.

    Über Erfahrungen zu den Mengen wäre ich dankbar.

    Viele Grüße
    Jochen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Zur Menge: ich kaufe bei so was auf Kommission und gebe das was übrig ist einfach wieder zurück...
     
  4. #3 Hundertwasser, 3. Oktober 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Der Verbrauch wird in den technischen Merkblättern des Herstellers angegeben. Einfachmal auf deren HP nachsehen. Oder im Laden fragen.
     
  5. mueffel

    mueffel

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker und Betriebswirt
    Ort:
    BW
    Danke schon mal für den Hinweis.

    Die Herstellerangabe hab ich.
    Aber kann ich einfach die 50cm Dachvorsprung * Hauslänge *2 rechnen + die beiden Giebelseiten über das dreieck berechnen = die zu streichenden qm.
    Oder muss ich in der Praxis sonst noch was beachten ?
     
  6. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Der Laie wird ggf. mehr Farbe benötigen, als der Profi!

    Den Tipp mit Kauf auf Kommission finde ich sehr hilfreich !!
     
  7. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Wir haben es auch PixDaumen mit den Herstellerangaben und den Überständen berechnet. Vom Aidol Isogrund braucht man etwas mehr, weil der erste Anstrich saugt (2 Anstriche nötig). Den 2040 braucht man lt. Auskunft von Aidol nicht, haben wir uns gespaart. Isogrund haben wir fast komplett verbraucht, vom Lack haben wir noch fast 40% über. Beide Sachen in 10l-Kanistern gekauft. Haben auch 50cm Überstände (10x9m Haus).
     
  8. mueffel

    mueffel

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker und Betriebswirt
    Ort:
    BW
    ey suba... danke für die Rückmeldung. Habt Ihr den Lack einmal oder auch zweimal gestrichen ? oder nur den isogrund zweimal ?
     
  9. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Beides 2x. Isogrund auf jeden Fall, Lack auch 2x, weil noch soviel über war.
     
  10. k32top

    k32top

    Dabei seit:
    5. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vetriebsassi
    Ort:
    Neuffen
    Heisst aber, es hätte von der Deckung her auch 1 mal streichen ausgereicht ?
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. mueffel

    mueffel

    Dabei seit:
    2. Oktober 2011
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker und Betriebswirt
    Ort:
    BW
    @Bulla2000 ... Danke nochmals für die Infos ...

    Ich denke ich geh dann mal mit folgender Konstellation ins Rennen.

    5L - Remmers Aidol 2040 (Grund/Bläuesperre)
    5L - Zweiter Anstrich (einmalig) = Remmers Aidol 3440 (Isoliergrund)
    10L - Dritter Anstrich (ein- oder zweimalig) = Remmers Aidol 3600 (Deckfarbe)

    Grüße
    Jochen
     
  13. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Von der Deckung hätte 1x Lack definitiv ausgereicht.
    Ich würde mir lieber von dem Isogrund 10l bestellen. Erster Anstrich auf Holz saugt ordentlich. Beim lack braucht man (als 3. Anstrich) eh recht wenig.
     
Thema:

Dachvorsprünge streichen

Die Seite wird geladen...

Dachvorsprünge streichen - Ähnliche Themen

  1. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...
  2. Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung

    Betonboden streichen - Wohnraum mit teils Fussbodenheizung: Hallo, ich würde gerne als Übergangslösung meinen Betonboden streichen. Teils neuer Estrich, teils alter Beton, teils Ausgleichsmasse. In...
  3. Gipsputz Q2 direkt streichen?

    Gipsputz Q2 direkt streichen?: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus habe ich eine Frage. Laut Bau- und Leistungsbeschreibung erhalten alle gemauerten Wände einen...
  4. Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?

    Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?: Hallo zusammen, wie habt ihr das gehandhabt? Habt ihr den Technikraum vor dem Einbau der ganzen Technik und Estrich gestrichen oder erst...
  5. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...