dachwohnung undicht! an alle fachmänner!

Diskutiere dachwohnung undicht! an alle fachmänner! im Dach Forum im Bereich Neubau; hallo! in unserer dachbodenwohnung (2002 von "profis" gemacht)zieht es an allen ecken und enden eiskalt herein. der baumeister war, wie...

  1. #1 eddierodriguez, 23. Dezember 2005
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    hallo!

    in unserer dachbodenwohnung (2002 von "profis" gemacht)zieht es an allen ecken und enden eiskalt herein.

    der baumeister war, wie schon letztes jahr, vor 2 monaten hier und meinte, dass der luftzug normal sei.

    dass es aber mit außentemperatur (~1 grad differenz) reinzieht, ist ihm auch egal gewesen. er meinte, man könne innen alles professionell (haha) zukleben und abdichten.

    noch bevor er diesen mist gemacht hat (ich hätte mich wegen schimmelgefahr sowieso dagegen gewehrt), ist er nun in konkurs gegangen.

    die hausherrin (schwiegermutter ;-) stellt sich jetzt quer und stützt sich auf die aussagen des baumeisters. sie will es einfach nicht wahrhaben... ich beschwöre einen streit herauf, wenn ich nun selbstständig einen fachmann herhole. es muss alles nach ihren wünschen verlaufen. nun gut, bis dann ein von ihr ausgesuchter fachmann herbeischwirrt, möchte ich die groben mängel von fachkundigen leuten im forum bestätigt bekommen. damit ich dann locker sagen kann, wo es überall hapert.

    in meiner verzweiflung habe ich mal ein kleines einsichtsloch in die gerade rigipswand vor der dachschräge gemacht. ich fand 2 lagen dämmwolle, aber keine dampfbremse oder ähnliches. dahinter ist eine ziegelwand, nicht verputzt. in dieser ziegelwand sind natürlich ein paar löcher und da zieht es ungebremst an der dämmwolle vorbei. trotz styropor-fassade außen. und das bestimmt rund um die ganze wohnung. das kann doch nur pfusch sein, oder?!

    an den schrägen ist zwar eine dampfbremse bzw. ein plastik, aber das ist an jeder öffnung (stromleitungen, sonstige kabel) aufgerissen. ob nun die schrägdämmung auch schlecht ist, kann man jetzt nicht genau herausfinden, da der luftzug durch diese löcher auch von der ziegelwand sein kann.

    außerdem ist rund um die normalen gauben-fenster und speziell darunter keine dämmung, sondern nur 1 rigipsplatte auf der mauer (bestimmt auch nicht verputzt und mit löchern) montiert bzw. punktuell verklebt (weiß ich noch nicht genau). wenn man normale rigipsplatten verwendet, muss man hier bei uns lt. gesetz 2 platten verwenden. an den schrägen sind nämlich 2. zumindest an einer probenstelle...

    was bringt eine dampfbremse an der schräge, wenn sie nicht die gesamte gebäudehülle dicht abschließt?!

    ich hab mal eine kleine zeichnung angefertigt. entschuldigt bitte die ausführung :lock

    für hilfreiche kommentare wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    So leid es mir tut - was soll man hilfreich raten?

    Offensichtlich ist hier eben mal so ausgebaut worden, ohne jeden Sachverstand. Wie meinst Du, könnte dies geheilt werden, ohne das Deine (Miet-?)wohnung zur Großbaustelle wird? Wenn, dann muß doch erheblich viel runter und neu gemacht werden.

    Was erhoffst Du durch die Fachmannfeststellung: alles Mist? Eine drastische Mietminderung?

    Raten kann ich eigentlich nur: ausziehen. Denn wenn hier tatsächlich etwas gemacht werden sollte (vermieterseits) mußt Du das wahrscheinlich so oder so.
     
  4. #3 eddierodriguez, 24. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    ja, um genau diese feststellung ging es mir ja.

    die hausherrin meint: "ja klar, ich hab nur die standard-variante genommen und nicht die luxus"

    aber wenn das die standard-variante sein soll...

    gehe ich davon aus, dass das KEINE variante ist?

    gehe ich davon aus, dass das nur pfusch ist und sonst nichts?

    es muss ihr mal klar gemacht werden, dass ihr dach dadurch erheblichen schaden nehmen kann. wenn dann ein von ihr engagierter fachmann herkommt, kann ich mit ihm klar reden. nicht das der mit "ausbesserungen" kohle machen will, weil er ahnt, dass komplett umbauen nicht im budget sein wird. (obwohls daran von ihrer seite aus nicht unbedingt scheitern würde) sie ist einfach nur felsenfest überzeugt, dass alles in ordnung gemacht wurde.

    ich brauche keinen rat, sondern nur die bestätigung, dass ich mit meiner einschätzung richtig liege. kenn mich zwar aus, bin aber kein experte.

    eine ersatzwohnung gäbe es für die umbauzeit.

    danke!
     
  5. K.P.S.

    K.P.S. Gast

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit liegst Du mit Deinen Vermutungen richtig.

    MfG
    KPS

    P.S.: Obwohl Du keinen Rat willst ... Ersatzwohnung (!) ... nicht nur für die Umbauzeit ...
     
  6. #5 eddierodriguez, 29. Dezember 2005
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    ratschläge nehme ich natürlich gerne entgegen! aber so eine, optisch, schöne wohnung gibt es leider nicht oft.

    wenns nicht in der familie in spé wäre, wäre es auch etwas anderes.

    danke für die vermutungs-bestätigung!

    je mehr leute meinen es "könnte" wirklich schlimm sein, desto eher wird etwas passieren.
     
  7. #6 eddierodriguez, 3. Januar 2006
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    hello!

    wir sind nun einen schritt weiter.

    der kniestock ist ohne unterspannbahn und dampfbremse gemacht. nur 2 x dämmwolle.

    2 baumeister waren schon da und meinten, dass da natürlich etwas gemacht werden muss. allerdings können sie jetzt ohne sichtlöcher keine angaben zur dachschräge machen.

    es wurde vorgeschlagen, den kniestock mit zellulose-flocken aufzufüllen. die dämmwolle soll aber lt. hausherrin drinnen bleiben.

    hat jemand erfahrung bzw. fachkenntnis über zellulose-dämmstoff? kann bei vorhandener dämmwolle überhaupt sinnvoll geflockt werden?

    eventuell würde auch die gesamte dachkonstruktion geflockt werden, sofern die dämmwolle drinnen bleiben würde. ist es technisch möglich eine 100% luftdichte zellulose-schicht um die dämmwolle zu machen?

    der "versuch" kostet allerdings ca. 1500,- und eine komplette flockung ohne dämmwolle ca. 2100,-.

    also ist nicht viel um... aber ich bin nicht der hausherr.
     
  8. Herbert

    Herbert

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prüfer der Gebäudeluftdichtheit
    Ort:
    Sehnde bei Hannover
    Ich empfehle

    eine Blower-Door-Messung mit Thermografie. Bei Unterdruck im Haus kann man im Winter die Luftleckagen sehr schön sichtbar machen.

    Beispiel: http://www.luftdicht.de/fotowettbewerb-ergebnis/17-gross.jpg

    Die Fotos könnten sogar einen Vermieter überzeugen.
     
  9. Gast_Max

    Gast_Max Gast

    Auf Pfusch folgt noch mehr Pfusch
    ... und das für teures Geld
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 4. Januar 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Au weia...

    Die Dampfsperre und die Winddichtung sparn mer uns, dafür pfusch mer noch a bissle Einblasdämmung rein und verdienen auch noch dran.
    :mauer :mauer :boxing
    Wie dreist sind die eigentlich??
    MfG
     
  11. #10 eddierodriguez, 4. Januar 2006
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    ich bin eh schon am verzweifeln.

    entweder, man macht die vorhandene konstruktion in gleicher "art" aber in professioneller ausführung plus unterspannbahn und dampfbremse, oder man nimmt das vorhandene dämmmaterial komplett raus und flockt komplett mit zellulose sofern dafür keine komplette dampfsperre notwendig ist. denn dann ist sichergestellt, dass die dämmung luftdicht und diffusionsoffen ist.

    lt. zellulose-herstellern sollte nämlich eine dampfbremse vorhanden sein und dämmaterial soll nicht drinnen sein.

    am freitag kommt ein flocker und den werd ich mal diesbezüglich ausquetschen.

    gibt es noch eine andere professionelle variante?

    danke!
     
  12. khs-hh

    khs-hh Gast

    warum ist denn flocken jetzt Dein Favorit?

    Es fehlt eine Dampfsperre. Ohne die ist alles Mist
     
  13. #12 eddierodriguez, 4. Januar 2006
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    mein favorit ist es nicht.

    die hausherrin will aber nicht alles rausreißen. an die dämmwolle kommt man mit kleinen bis mittleren öffnungen gut ran und könnte sie entfernen. daher wäre die zellulose eine möglichkeit einer kompletten dämm-renovierung zu der sie zustimmen "könnte".

    ohne dampfbremse wird das natürlich auch nicht perfekt, aber es wäre komplett gefüllt und wir hätten keinen luftzug mehr. denn der luftzug ist unser hauptproblem.

    ich nehme aber an, dass die zellulose ohne dampfbremse an allen ecken, enden und öffnungen in den innenraum kommt.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. khs-hh

    khs-hh Gast

    ohne Dampfsperre wird das nichts. Definitiv nicht!
     
  16. #14 eddierodriguez, 4. Januar 2006
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    wir hatten 2 baumeister bei uns, für die die fehlende dampfsperre kein problem war...

    ich kenne als einziger in diesem haus die funktion der dampfbremse und die physik der luftfeuchtigkeit.

    ich weiß genau, dass eine dampfsperre ein muss ist. und das nicht erst seit 3 jahren.

    aber wie soll man das jemandem begreiflich machen, der sagt "auf der rechnung hab ichs stehen, also kann ich davon ausgehen, dass es passt."

    die dampfsperre ist an einigen stellen auch durchlöchert, soweit ich das ohne große gucklöcher sehen kann. wer weiß was in der dachschräge wirklich drin ist...

    sämtliche warnungen von mir wurden und werden nicht ernst genommen. es wird schon alles passen.

    ps: du meinst doch bestimmt dampf"bremse" und nicht dampf"sperre"
     
Thema:

dachwohnung undicht! an alle fachmänner!

Die Seite wird geladen...

dachwohnung undicht! an alle fachmänner! - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  3. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  4. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...
  5. undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke

    undichte Anschlüsse Anputzleisten und Fensterbänke: Guten Tag zusammen, ich erzähle einfach mal unsere bisherige Geschichte und hoffe, nicht zu weit auszuholen: Wir (und unser Nachbar) haben leider...