Dachziegel Befestigung

Diskutiere Dachziegel Befestigung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe 2014/15 ein Haus gebaut (Satteldach, 48° Neigung, große Braas Ziegel Rubin 9V Pfanne). Laut Karte im Windgebiet 1, aber die Lage...

  1. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Hallo,
    ich habe 2014/15 ein Haus gebaut (Satteldach, 48° Neigung, große Braas Ziegel Rubin 9V Pfanne).
    Laut Karte im Windgebiet 1, aber die Lage ist sehr exponiert und dort weht es durchaus stärker.
    Bei jedem Sturm verschiebt es Dachziegel. Einer hatte sich sogar gelöst und die Dachrinne beschädigt. Das war aber noch vor der Abnahme.
    Nun ist das Haus abgenommen und der letzte Sturm hat auch schon wieder Ziegel verschoben.
    Müssen die Ziegel nicht nach der DIN-Norm 1055-4 verankert werden seit 2011?
    Entsprechend: http://www.renovieren.de/ratgeber-dach/verschaerfte-vorschriften-fuer-dachziegel

    Vielen Dank für Hinweise
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  4. #3 Bamboocha, 21.02.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Verklammerung der Ziegel ist mittlerweile ein absolutes muss...Wenn der Dachdecker nicht verklammert hat, ist das ein Mangel. Du als Bauherr kannst nicht zwingend wissen das dies Pflicht ist.
    Dachdecker, bzw. Bauträger muss da nachbessern...
     
  5. #4 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
  6. #5 Andi1888, 21.02.2017
    Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27.01.2017
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Gibt es dafür eine Richtlinie o.ä., die besagt das geklammert werden muss?
     
  7. #6 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Windsogsicherung wird immer bedeutender, da die Intensität und Dauer der Stürme immer mehr zugenommen hat. Die Regelwerksvorgaben des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks zur Windsogsicherung von Dachdeckungen mit Dachsteinen und Dachziegeln wurden aktualisiert und an die erhöhten Anforderung der DIN EN 1991-1-4 „Einwirkungen auf Tragwerke - Teil 1-4: Allgemeine Einwirkungen - Windlasten“ angepasst.

    so ein Auszug aus dem link bei mir.
     
  8. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Vielen Dank allen für die schnellen und kompetenten Antworten !
     
  9. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Nur überschlagsweise: Was würde ein nachträgliches Verklammern bei einem "normalen" Satteldach mit kleinem Giebel kosten?
     
  10. #9 Andybaut, 21.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    da muss ich passen.
     
  11. #10 Bamboocha, 21.02.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Naja, Gerüst muss hin...Das wird das teuerste sein. Ansonsten ist das nachträglich eine sch...arbeit. Kommt auf die Dachgröße an und wie Steil, etc...Und bei 48° ist das ein riesen sch...Da wird sich der Dachdecker nicht grad bedanken...
     
  12. #11 Lordzcyber, 21.02.2017
    Lordzcyber

    Lordzcyber

    Dabei seit:
    30.11.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl. Ing.(BA) Prozessinformatik
    Ort:
    Borna
    Wenn du nicht gerade an der Küste wohnst, musst du ja bestimmt nicht das ganze Dach klammern? Sicherlich nur 1,5 m bis 2m an den Ortgängen. Dann muss bestimmt auch nicht jeder Dachziegel geklammert werden? Örtgänge abschrauben, Dachziegel in dem Bereich alle abdecken und das Spiel noch mal von vorne.Es dauert durch das Klammern schon länger, Sollte bei einem normal großen Dach mit genug Helfern, aber an 1 Tag locker zu schaffen sein.
    Braas klammern habe ich vor 2 Jahren bei ebay für 80Euro pro Karton bekommen (250). Das Braas programm rechnet dir ja aus, wieviele du brauchst.
     
  13. #12 Bamboocha, 21.02.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Klar, geklammert werden muss mit Sicherheit nicht das komplette Dach, aber auf jeden Fall die Dachränder (Ortgänge) Traufe und eventuell der Firstbereich...Gerüst ist dennoch zwingend erforderlich...Oder mit einer Hubarbeitsbühne. Bei 150m2 Dachfläche und moderater Dachneigung sollte das mit 2-3 Mann an einem Tag durch sein.

    Bei 48° rechne mal lieber mit 2-2,5 Tagen. Auf jeden Fall ein Verklammerungsplan aushändigen lassen mit der Bestätigung das nach diesem gearbeitet wurde. Ansonsten kann die Versicherung bei einem Sturmschaden die Zahlung verweigern.
     
  14. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Ziegel.jpg
     
  15. #14 Bamboocha, 21.02.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Genau sowas...Und einen kurzen Zweizeiler das auch nach diesem Plan verklammert wurde.
     
  16. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Antwort der Baufirma zu meiner Nachfrage:

    " ..............
    Denke dass überhaupt diese Forderungen nach Verklammerungen nur aus der „Versicherungsecke“ stammen um hier bei den tatsächlich immer mehr werdenden Starkwindereignissen und den damit verbundenen eindeutigen Leistungspflichten Schadensbegrenzung durch Zahlungsverweigerung zu betreiben.

    Ich kenne keinen einzigen Fall der letzten 22 Jahre !!!! in denen noch keine Verklammerungen Thema waren wo es auch nur ein einziges Dach wegen fehlender Verklammerung abgedeckte hätte !!! Wenn es überhaupt mal einen Dachstein oder Ziegel bei Häusern abgedeckt hat (nicht bei von uns gebauten Häusern!!!) dann ware da sicher irgendwelche Vorschädigungen (abgebrochene Aufhängungen, beschädigte Stellen durch Dachbegehung bei Solaranlagenmontage) die Ursache, aber sicher keine fehlenden Klammern durch die die Dachsteine eher noch unsauber aufliegen und noch windanfälliger liegen !!! Bei – durch was auch immer gebrochenen Dachsteinen – hilft auch keine Verklammerung !!!

    Das haben seit dem das Thema ist unabhängig voneinander so ziemlich alle Materiallieferanten bestätigt (Braas, Creaton usw….)

    Aber wie so oft mittlerweile: So manche Theorie ist in der Praxis absoluter Schwachsinn (z.B. Thema Grundleitungen unter Bodenplatte )



    Mit freundlichen Grüßen

    .....
    "


    und:

    "
    ...
    anbei die Rückmeldung zu Ihrer Nachfrage bezüglich der Dacheindeckung.

    Nach tel. Rücksprache mit Herrn XXX [Dachdecker] sieht die Berechnung von etwaigen zusätzlichen Verklammerungen diese im Amberger Bereich nicht vor, auch handelt es sich bei der Lage Ihres Hauses – gemäß den Vorgaben – nicht um eine exponierte Lage.

    und der Dachdecker dazu;

    Hallo XXX,

    Alle Ortgangziegel Zwerchgiebel und Haupthaus sind Korrosion-Geschütz Befestigt.
    Alle Firstziegel sind geklammert und geschraubt.

    "


    Ich habe schon darauf hingewiesen, dass die DIN sicherlich auch in Amberg gelten müsste.
    Weil es ja angeblich in Amberg nicht vorgesehen wäre.
    Und dass Braas die Verklammerungen auf der Homepage ja auch empfiehlt.
    Das alles schon vor diesen Email-Antworten.
    Und dass es schon Fälle von verschobenen Dachziegeln gab, bei mir nämlich schon dreimal. Einmal wurde die Regenrinne dadurch sogar zerlegt. War aber noch vor der Abnahme.

    Wie geht man hier nun weiter vor?
    Nachbesserung verlangen?
    Dabei entsteht eventuell mehr Schaden durch die Dachdecker als Gutes.

    Versicherung äußert sich bisher auf meine Nachfrage gar nicht, klar, die prüfen erst im Schadensfall.

    Vielen Dank für weitere Tipps.
     
  17. #16 Bamboocha, 22.03.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg
    Verklammerung ist Pfilcht, Punkt...Der Dachdecker hat absichtlich keine Klammern gesetzt, da er sich sagt die Versicherungen wollen ja eh nur nicht zahlen. So hat er meiner Meinung nach vorsätzlich gehandelt. Ich würde eine Nachverklammerung verlangen. Das wäre für mich persönlich auch ein Grund einen Anwalt aufzusuchen wenn der Dachdecker diese ausschlagen würde...
     
  18. #17 Andybaut, 22.03.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.023
    Zustimmungen:
    264
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da bin ich bei Bamboocha.
    Ob der Dachdecker nun seit 22 Jahren keinen Schaden hatte ist gelinde gesagt so wurscht wie der Sack Reis in China.
     
  19. #18 Gast34826, 22.03.2017
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    Das ist doch ganz einfach.

    1. Der Handwerker schuldet ein Gewerk nach den a.R.d.T.
    2. Diese Regeln sind z.B. erstellt in den Fachregeln Dachdecker.
    3. Im Falle Ihr Objekt in der "gefährdete" Region liegt, ist die Verklammerung ZWINGEND
    4. Eine "Empfehlung" der Fa. BRAAS ist unverbindlich.
    5. Es ist gleichgültig, ob in den letzten 22 Jahren ein Ziegel verrutschte oder ob in China ein Sach Reis umfällt.
    6. Es ist NICHT Sache der Versicherung, die Erforderlichkeit zu bestimmen.

    Sollte Ihr Dachdecker oder AN keinen Nachweis der Sach beibringen, müssen Sie einen SV (Dachdeckergewerk) mit der Begutachtung beauftragen.
    Dieser wird die Notwendigkeit feststellen oder verneinen.

    Soweit klar?
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bamboocha, 22.03.2017
    Bamboocha

    Bamboocha

    Dabei seit:
    19.07.2016
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Philippsburg

    Punkt 3 gilt generell...Nicht nur für gefährdete Regionen. Die Windzone bestimmt nur das Verklammerungsbild und die daraus resultierende Menge an Klammern.
     
  22. Amberg

    Amberg

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Amberg
    Vielen Dank für die wie immer hilfreichen Tipps.
    Die "Fachregeln" finde ich leider nirgends online free.
    Nur die DIN.

    MfG
     
Thema: Dachziegel Befestigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachsteine befestigen

    ,
  2. windlastzonen ziegel befestigung

    ,
  3. dachziegel verschoben

    ,
  4. befestigung dachziegel,
  5. dachziegel abschrauben,
  6. haus Dachziegel verschoben,
  7. warum werden Dachpfannen nicht befestigt?,
  8. ziegel werden immer wieder verschoben
Die Seite wird geladen...

Dachziegel Befestigung - Ähnliche Themen

  1. Befestigung Noppenbahn bei Dämmung

    Befestigung Noppenbahn bei Dämmung: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage bezüglich der Befestigung einer Noppenbahn (delta-drain) bei durchgehender Dämmung. Bei mir ist es so,...
  2. 2 Dachziegel am First verschoben

    2 Dachziegel am First verschoben: Hallo, ich bin neu hier und habe dieses Forum bei meiner Google Suche entdeckt. Ich bin seit 1 Monat Hausbesitzer. Als der Kamin vom...
  3. Wann wurde die Deckbreite des Dachziegels E32 von 20,2 cm auf 19,5 cm schmäler?

    Wann wurde die Deckbreite des Dachziegels E32 von 20,2 cm auf 19,5 cm schmäler?: Hallo Zusammen, ich habe lange überlegt, in welchem Forum meine Frage am besten passen würde. Daher, falls diese hier verkehrt sein sollte, danke...
  4. Wedi-construct platte befestigen

    Wedi-construct platte befestigen: hallo, ich habe mir neulich wedi construct gekauft um eine ovale badewanne zu verkleiden. aber mit was befestige ich die flexible platte an der wanne?
  5. Dachrinne an Putzwand befestigen

    Dachrinne an Putzwand befestigen: Hallo zusammen, wir haben ein verputztes Haus (36,5cm Ytong) mit 45° Grad Dachneigung ohne Dachüberstand und mit einem außenwandbündigen mittigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden