Dämm-/Randstreifen - Abstand/Dehnungsfuge Wand Bodenbelag

Diskutiere Dämm-/Randstreifen - Abstand/Dehnungsfuge Wand Bodenbelag im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen zusammen, ich habe mehrere Fragen rund um das Thema Dämmstreifen Estrich, Sockelleisten, PE-Folie und Trittschalldämmung. 1. Dient...

  1. #1 Stadtvilla152, 09.11.2020
    Stadtvilla152

    Stadtvilla152

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mehrere Fragen rund um das Thema Dämmstreifen Estrich, Sockelleisten, PE-Folie und Trittschalldämmung.

    1. Dient bzw. kann der Randstreifen als 1cm Dehnungsfuge genutzt werden? Der Randstreifen ist 1cm "breit" und kann leicht eingedrückt werden.

    2. Kürze ich den Randstreifen auf Höhe des verlegten Fußbodens oder auf Höhe des Rohfußboden bzw. bündig mit der Estrichhöhe und verlege den Fußboden darauf?

    3. Dementsprechend kann die Sockelleiste ohne Probleme an die Wand gesetzt werden, wenn der Randstreifen gekürzt wurde?

    4. Wie hoch muss die PE-Folie gelegt werden? Bündig mit Fußboden oder muss ich diese Folie so hoch stehen lassen, dass die Sockelleiste komplett "hinterfüttert" wird? Sieht natürlich die ersten Jahre nicht so schön aus, da ich die Sockelleisten erst nach einem Jahr anbringen möchte. Zweck Sicherheit Restfeuchte.

    5. Trittschalldämmung > gleiche Frage zu Punkt 4.

    Der Hintergrund ist, dass ich im Neubau komplett den Fußboden (Nadura Boden) verlegen möchte und eure Unterstützung benötige, da ich Elektroniker, aber kein erfahrener Fußbodenleger bzw Anfänger bin.

    Bitte um Unterstützung. Ich bedanke mich für eure Zeit!

    Beste Grüße
    Jan Lubic
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 09.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    1-3 Ja

    4 Die Folie klebt ja schon am Randdämmstreifen dran, meistens halbe Estrichöhe

    5 Die Trittschalldämmung ist allgemein unter dem Estrich, wenn Du so eine dünne Dämmfolie unter Deinem Belag meinst, dann wird diese nicht mit hochgezogenen an den Wänden, also Sockelleiste direkt auf die Wand.
     
    SvenvH und Stadtvilla152 gefällt das.
  3. #3 Stadtvilla152, 09.11.2020
    Stadtvilla152

    Stadtvilla152

    Dabei seit:
    13.05.2019
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Zu 2. Also kürzen bündig mit verlegten Fußboden? Dann kürze ich besser den Streifen schon auf 1cm bevor der Maler zwecks Tapezieren anfängt? Hintergrund sind Malerarbeiten vor Fußbodenverlegung.

    Zu 4. Ich meinte damit die PE-Folie, welche ich auf den Estrich legen wollte um aufsteigende Feuchtigkeit fern zu halten bzw zur Wand zu führen. Muss die höher als der Fußboden herausstehen oder ebenfalls bündig Fußboden? Wenn höher, wie viel ca? Die Sockelleisten werden ca 5cm hoch und 2cm breit/tief sein.

    Ich meine eine dünne Dämmfolie zur zusätzlichen Trittschalldämmung. Also ebenfalls bündig bis Dämmstreifen?

    Vielen Dank schon mal für deine schnelle Antwort!
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    816
    Je nachdem welcher Bodenbelag verlegt wird, sollte der Randstreifen sowieso etwas stehen bleiben, für den Fall dass nivelliert werden muss. Was z.B. bei geklebtem Vinyl oder Parkett der Fall wäre.
     
  5. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    1.321
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    den Bildern nach, muss der Estrich gespachtelt werden, vor der Verlegung des Belages,
    spachteln und dann wird der Randstreifen abgeschnitten nicht vorher
     
  6. #6 Fred Astair, 09.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.021
    Zustimmungen:
    3.172
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Bei harten Belägen wird der Randdämmstreifen erst oberhalb der Nutzschicht abgeschnitten.
    Was ist denn "Nadura-Boden"? Sächsischer Naturbelag?
     
    Fabian Weber gefällt das.
  7. #7 Fabian Weber, 09.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    Das ist eigentlich sowas wie Laminat, die Folie muss nicht an der Wand hochgezogen werden.

    Wenn Du den Aufwand nicht scheust, dann schneid den Randdämmstreifen ca. 2cm über dem Estrich ab, dann kannst Du den gleich als Anschlag für den Sachsenboden nehmen.
     
  8. #8 Fred Astair, 09.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.021
    Zustimmungen:
    3.172
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warum denn nicht erst nach dem Laminat mit dem Cuttermesser beschneiden? Dann ist man ganz sicher, dass keine Feststoffe in den Spalt gefallen sein können und hat ein Lineal fürs Schneiden.
     
  9. #9 Fabian Weber, 09.11.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.454
    Zustimmungen:
    3.540
    Weil er vorher malern möchte.
     
  10. #10 chillig80, 09.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    609
    Nimm irgendwas mit ungefähr 2cm "Dicke", ein kleines Stückchen Brett oder so und dann nimm das und ein Cuttermesser und schneide einmal aussen herum auf die 2cm ab. Das langt dann für den Boden und für den Maler, kannst es dann später ja nochmal weiter kürzen wenn der Boden drin ist.
     
Thema:

Dämm-/Randstreifen - Abstand/Dehnungsfuge Wand Bodenbelag

Die Seite wird geladen...

Dämm-/Randstreifen - Abstand/Dehnungsfuge Wand Bodenbelag - Ähnliche Themen

  1. OSB Flachdach dämmen in Garage

    OSB Flachdach dämmen in Garage: Hallo zusammen, ich benötige mal Rat. Ich habe eine Garage, die einen Nebenraum als Werkstatt besitzt. Das Dach ist mit OSB Platten und...
  2. Spalt zwischen zwei Häusern dämmen

    Spalt zwischen zwei Häusern dämmen: Moin. Es ist ein sehr breiter Spalt, um tausende von € zu versenken für zB Silikatleichtschaum-Granulat, aber zu schmal, um einen Mann...
  3. Fensterstege dämmen

    Fensterstege dämmen: Moin, Wir haben ein altes Haus gekauft und sanieren jetzt Stück für Stück. Nachdem ich in einem Raum die Trockenbauwand (nicht entkoppelt, nur...
  4. Alte Schlitze für Heizungsrohre dämmen

    Alte Schlitze für Heizungsrohre dämmen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen, und schon einmal herzlichen Dank für Eure Hilfe. Ich renoviere ein Haus von 1935...
  5. Haus mit 4 Balkonen - Dämmen?

    Haus mit 4 Balkonen - Dämmen?: Hallo, überlegen gerade, ein Haus mit den folgenden Eckdaten zu kaufen: DHH BJ 1973 150qm + 70qm Keller, wenig renoviert/saniert, bis auf eines...