Dämmpflicht

Diskutiere Dämmpflicht im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; HAllo zusammen, kann mir einer von Euch sagen ob eine Dämmpflicht der Aussenwände per ENEV für Altbauten besteht?? Ich finde leider nirgends...

  1. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    HAllo zusammen,

    kann mir einer von Euch sagen ob eine Dämmpflicht der Aussenwände per ENEV für Altbauten besteht??

    Ich finde leider nirgends eine konkrete Antwort.

    Dankeschön
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Wenn du an den Wänden etwas machst ausser Streichen, also neu verputzen oder so, dann müssen die Wände gedämmt werden.

    Bestand muß nicht gedämmt werden, bringt aber oft ein wesendlich besseres Wohnklima...
     
  4. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    HAllo Danke,

    naja es kommen neue Fenster rein, aber die müssen rein, denn die alten sind 40 Jahre alt und bei denen regnet es zum teil rein ...

    ausserdem scheue ich die horrenden Kosten und diese unendlich dicken Dämmlatten aussen dran ...
     
  5. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    und da zieht es bestimmt durch, d.h. eine "vollautomatische" Wohnraumbelüftung. Wenn neue Fenster eingebaut werden und die Wände (außen) nicht gedämmt sind bzw. werden, könnte es zu Schimmelbildung an den dann kältesten Stellen (Wandecken) kommen, wenn ihr dann genauso oft lüftet wie zuvor.

    Dämmpflicht vlt. bald
     
  6. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    Hallo Dirk,

    meinst du wenn ich weniger Lüfte oder zu viel Lüfte, weniger oder???

    Ja das ist die Krux aber momentan sind wir bei Sanierungskosten von ca. 70.000 eur und ich kann mir auch kein Geld aus den Rippen schneiden ...
    wir haben ca. 150 Aussenwandqm, in welcher Preisspanne liegt man beim Dämmen???
     
  7. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Auf welcher Rechtsgrundlage wird diese Aussage gestützt?
     
  8. Marin

    Marin

    Dabei seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kenner
    Ort:
    Attendorn
    Also...das würd mich jetzt auch mal interessieren ....:wow
     
  9. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    HAllo
    Ihr zwei, ist es denn anders? Ihr könnt mich gerne aufklären ;-) ...
     
  10. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Nach der EnEV 2009 §9 Abs.3 sind erst bei einer Veränderung der Außenbauteile von mehr als 10% ein Vollwärmeschutz gefordert. Tja und das auch nur dann, wenn der Jahres - Primärenergiebedarf des Referenzgebäudes nach § 3 Absatz 1 und den Höchstwert des spezifischen, auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogenen Transmissionswärmeverlusts nach Anlage 1 Tabelle 2 um mehr als 40% überschritten wird.
     
  11. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Hi zum rechtlichen kann ich nicht viel sagen bzw müsste auch erst Lesen....zur Fassadendämmung und zum Preis kann ich Dir nur sagen, es kommt auf das Haus an. Sprich Bauform sowie Alter und Art der Verwendeten Steine.

    Hast Du schon mir der Sanierung begonnen? Falls nein solltest Du dir ein Konzept erstellen lassen von einem KFW/BAFA zertifiziertem Berater...eine Liste derer bekommst Du auf der Seite der KFW...

    Noch ein Preis zum Ende hin...ich habe Angebote für 12 cm WLG032 WDVS für rund 260QM mit allem welche bei rund 35000 Euro liegen, natürlich mit Verputz und Anlegen.
     
  12. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    Hm ok, also nicht zwingend, generell würde ich es schon gerne machen aber man muss es auch bezahlen können ....
     
  13. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    Hallo Manno79

    nein die Fenster werden erst bestellt, habe schon einen BaiIng der nach kfw zugelassen ist da gehabt, der sagt sagt Neue Fenster ok, die Fassade muss eben baldmöglichst nachgeschoben werden ...

    Was haltet Ihr von Resol-Hartschaum? so wie ich das nachlese genügt da eine Dicke von 8 cm ...

    Aber 35.000 eur ist ja wahn sinn !!!

    mit arbeiten Hin oder her ... Wenn ich im Internet die Kosten nur für weber.therm RS 022 plus ultra 80mm
    3,36qm/Pak, Resol-Hartschaum WLG022 nachschaue komme ich auf max. 2500 eur, was ist dann so teuer???
    Danke
     
  14. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    salopp:
    Wenn zu wenig gelüftet wird, steigt die Luftfeuchtigkeit (Pflanzen, Aquarien, Kochen, Atmen, ...) und die Luftqualität sinkt.

    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ich musste bei den alten Fenstern nicht wirklich lüften - haben die selbst gemacht.

    Uns wurde vor dem Wechsel der Fenster und der Haustür empfohlen, eine KWL (kontrollierte Wohnraumlüftung) einbauen zu lassen. Kostet je nach Modell und Ausführung (Feuchterückgewinnung, Defroster-Heizung,...) zwischen 5-15k€.
     
  15. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    hm da kann ich ja gleich ne aussedämmunf dranmachen???
    Wir wohnen noch nicht im Haus, wir sanieren erst, das Lüften sind wir aus unserer Neubauwohnung schon gewohnt ...
     
  16. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @Struppi ....schick mir doch bitte als erstes mal ne PN wo Du 150 QM WLG022 für 2000 euro inkl Mwst bekommst....nur mal rein interesse halber...

    Bei dem Angebote ist die Arbeitszeit bzw sind die Lohnkosten das teuerste ausserdem ist wirklich alles dabei, vom reinigen der Fassada über das ausbessern, Fensterbänke, Fallrohre verlegen usw....es kommt nicht immer nur auf den Billigsten drauf an...Qualitiv muss es passen, gerade bei der Fassade.....

    KWL vermisse ich bei mir im Altbau ein wenig, hätte ich einbauen sollen... jetzt isses zu spät.

    Welche Dicke benötigt wird sagt der KFW Mensch...ich habe auch gerechnet und mich dafür entschieden die Fassade über KFW zu machen, brauche zwar mehr Dämmung, die mehr kostet aber der günstigere Zins macht das wieder wett...und am Ende ist noch eine größere Ersparnis bei den Energiekosten drinne...Fenster habe ich leider verpeilt über KFW zu machen :-(

    Eigentlich sollte der KFW Mensch ein gutes Paket schnüren können....ist alles viiiel rechnerei, die sich am Ende aber lohnen kann...
     
  17. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
  18. feelfree

    feelfree Gast

    Du übersiehst, dass das der Preis pro qm und nicht der Preis pro Pack ist...
     
  19. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    stimmt naja dann sinds eben ca 4000 für den Dämmstoff, wo bleibt der rest vom geld???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ktown

    ktown

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Kaiserslautern
    Also ich komme auf 4700.-EUR brutto. dann brauchste noch kleber bzw. Befestigungsmittel. Also ich denke es würde roundabout ca. 6000 bis 6500.- EUR inkl. Montage kosten.
    Ohne dabei eine Bewertung des Materials einfliesen zu lassen.
     
  22. struppi

    struppi

    Dabei seit:
    18. Juli 2011
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinischer Dokumentar
    Ort:
    Wolfratshausen
    hast recht, die Märchensteuer ...
    Hm das gienge ja eigentlich .... muss ich doch mal drüber nachdenken ob ich nicht ne niere verkaufe für die Dämmung ...


    warum war das Angebot von Manno79 35000 eur dann so teuer???
     
Thema:

Dämmpflicht

Die Seite wird geladen...

Dämmpflicht - Ähnliche Themen

  1. EnEV: oberste Geschoßdecke ½ ausgebaut. Rest: Dämmpflicht?

    EnEV: oberste Geschoßdecke ½ ausgebaut. Rest: Dämmpflicht?: Hallo Zusammen, ich habe eine Verständnis-Frage zum EnEV (§10) bzgl. der Dämmpflicht der obersten Geschoßdecke. Hintergrund: Selbstgenutztes...
  2. Dämmpflicht n. EnEv2009 bei Dachsanierung

    Dämmpflicht n. EnEv2009 bei Dachsanierung: Liebe Forumsteilnehmer, wir haben eine Frage zur EnEv-Dämmpflicht bei Instandsetzungsarbeiten im Bestand: - Dach (über Rohdachboden) eines...